Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Ich soll für meine Tochter Wohngeld beantragen

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.02.2010, 23:22   #26
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Ich soll für meine Tochter Wohngeld beantragen

Ich habe mal einen Thread von ela1953 rausgekramt, der für Dich u.U. interessant ist.

Es geht zwar um einen Azubi, aber auch hier einzig und allein um die Berechnung, wieviel Kindergeld an die kindergeldberechtigte Mutter übertragen werden kann (so der SG-Richter in dem Fall) - und deshalb müssen Einkommensnachweise des Kindes eingereicht werden.

*klick* http://www.elo-forum.org/bedarfs-hau...indergeld.html
__


biddy ist offline  
Alt 04.02.2010, 23:47   #27
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.175
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Ich soll für meine Tochter Wohngeld beantragen

Ludwigsburg hat mal jemandem geholfen, der dann eine saftige Nachzahlung bekam.
Es wurde u.a. noch folgende Sachen angegeben.

Alle Ausgaben für die Schule, jedes Heft, jeder Bleistift

Fahrten des Kindes zur Schule, zum Sport, in der Freizeit. Geschenke, wenn das Kind zum Geburtstag eingeladen ist. Ausflüge, Klassenfahrten Dann Kinobesuche, Freizeitpark. Das sind ja alles Sachen die ein ALGII Kind nicht machen kann.

Kleidung, da das Kind ja nicht mit dem geringen Satz abspeisbar ist

eigentlich alles, was nicht im Regelsatz enthalten ist Bei 289 Euro ist z.B. nur knapp 100 Euro für Ernährung. Damit kommt mein 22jähriger schon mal nicht hin.
Er darf ja mit seinem Geld auch im Imbiss kaufen. Wenn er eine Jeans braucht, dann kauft er sie. Und Fußballschuhe kosten nicht mehr 20 Euro sondern weit über 100

absetzbar ist auch Kieferorthopäde, Sportverein, Musikunterricht, Anschaffungen wie Fahrrad, Führerschein, Versicherungen,

ich hab Eigentum und bekam nur die Zinsen als Kaltmiete. Mein Sohn musste auch die Hälfte der Tilgung zahlen. Hab ich auch auf der Liste.

Der Richter des SG sagte mir auch, dass die Nebenkostennachzahlung den Bedarf meines Sohnes erhöht.
In dem Monat wäre es durchaus möglich, dass er dann noch was vom Jobcenter bekommt.

Der nicht im Regelsatz enthaltene Strom steht auch auf meiner Liste, seine Handykosten,

Es dauert auch nicht mehr lange, bis ich den ganzen Wust fertig habe und es endlich beim Gericht einreichen kann.
ela1953 ist offline  
Alt 08.02.2010, 22:20   #28
Annett->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 39
Annett
Standard AW: Ich soll für meine Tochter Wohngeld beantragen

Hallo Ela,
danke für die ausführliche Antwort.

Wie reichst du die zusätzlichen Kosten ein?
Zusammen mit einem Widerspruch oder monatlich.
Wir hatten letzte Woche 180 € für ein Bewerbungsoutfit ausgegeben? So etwas zählt dann sicher auch.
Fahrtkosten zur Schule, hier fährt ein Schulbus.
Dieser kostet nichts.
Würde denn dann zählen, dass ich mein Kind zur Schule fahre?
Irgendwelche Hobbys hat mein Kind nicht oder Kurse.
Dafür reicht das Geld ja nicht.
Werden denn alle Ausgaben gegen den Regelsatz aufgerechnet?
Was wäre jetzt mein nächster Schritt?
Viele Grüße Annett
Annett ist offline  
Alt 15.02.2010, 13:15   #29
Annett->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 39
Annett
Standard AW: Ich soll für meine Tochter Wohngeld beantragen

Zusätzlich ahbe ich heute erfahren, dass wir doch auf den Bewerbungskosten für einen Ausbildungsplatz sitzen bleiben.
Da meine Tochter durch das Wohngeld aus der BG fällt.
Der Eigenbetrieb übernimmt diese nicht mehr und von der Agentur gabs noch keine Zusage.
Wir sind aktuell aber emsig auf der suche nach einen Ausbildungsplatz und sind nicht in der Lage auf eine Zusage zu warten. Und somit muss ich aus dem bissel Verdienst udn ALG 2 auch noch diese Kosten tragen.
Bin gespannt, ob wir diese Kosten pauschal gegen den Einkommensüberhang rechnen können.
Tolle Sache.
Annett ist offline  
Alt 15.02.2010, 21:54   #30
Annett->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 39
Annett
Standard AW: Ich soll für meine Tochter Wohngeld beantragen

Wurde dieses Thema geschlossen?
Annett ist offline  
Alt 19.02.2010, 11:08   #31
DigiMom->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.07.2009
Beiträge: 7
DigiMom
Standard AW: Ich soll für meine Tochter Wohngeld beantragen

Darf ich mich dranhängen und fragen, wie das gehandhabt wird mit den Mehrbedarfen für Ernährung wenn Kinder Wohngeld statt Sozialgeld bekommen?
Und wie läuft das bei Nebenkostenabrechnungen? Wird dann nur noch für die Mutter übernommen?
Was ist wenn der Unterhalt (wie bei uns ständig) ausbleibt? (Unterhaltsvorschuß ist ausgeschöpft und fällt weg, bisher ist dann die Arge eingesprungen)
Was ist, wenn ein Kind mit Wohngeld um einiges weniger hat als mit Sozialgeld?
DigiMom ist offline  
Alt 19.02.2010, 17:11   #32
Annett->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 39
Annett
Standard AW: Ich soll für meine Tochter Wohngeld beantragen

Hallo Digi-Mom,
wie sich das mit dem Mehrbedarf hält, weiß ich leider nicht. Vielleicht kann er gegen den Einkommensüberhang gerechnet werden, mit einem formlosen Antrag.
Meine Tochter erhält auch das Wohngeld und seitdem wird nur noch die Hälfte der KdU gewährt.
Das wird sich mit den Nachzahlungen der Nebenkosten auch so verhalten. Wenn der Unterhalt ausbleibt, dürfte er nicht als Einkommen angerechnet werden.

Ich erhielt heute wieder ein Schreiben vom Amt mit dem ich so gar nichts anfangen kann.
Mitteilung zur Geltendmachung von Unterhaltszahlungen für mein Kind.
Darin steht sinngemäß, dass nach § 33 SGB!! alle Unterhaltsansprüche an die ARGE übergehen.
Was ist das denn nun wieder?
Meien Tochter ist seit Zahl. des Wohngeldes raus aus der BG und nur noch ich erhalte ALG2.
Wie können denn die Ansprüche einfach ohne meine Einwilligung an die Arge übergehen?

Viele Grüße Annett
Annett ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
beantragen, tochter, wohngeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich soll Wohngeld für die Kinder beantragen Rike ALG II 13 09.07.2009 03:45
Freundin soll Wohngeld beantragen. Wohngeldrechnerfrage. Kann mir das auch passieren? andine Allgemeine Fragen 1 03.05.2009 09:39
Alg 2-Zuschuss gestrichen ich soll wohngeld beantragen,.... tomtom ALG I 2 20.07.2008 13:13
Hilfe Dringend/ Meine Tochter soll in´s Obdachlosenheim chaoticum U 25 4 07.11.2007 01:03
Meine Tochter Sternglitzern U 25 13 15.11.2006 10:48


Es ist jetzt 19:22 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland