Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Kabel TV Gebühren, wer trägt diese?

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.11.2009, 20:48   #26
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Kabel TV Gebühren, wer trägt diese?

Jeder der selber mit dem Kabelanbieter einen Vertrag abschliesst, muss diese Kosten auch selber tragen. Ist doch gar nicht so schwer. Der Vermieter bietet dann nur die Rahmenbedingungen für die "Belieferung" von Kabelfernsehen an.
redfly ist offline  
Alt 14.11.2009, 00:29   #27
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kabel TV Gebühren, wer trägt diese?

Zitat von redfly Beitrag anzeigen
Die Gebühren für das Kabelfernsehen haben nichts mit der Grundmiete zu tun. Dadurch wird die Wohnung im Prinzip nicht teurer. Eine Mietobergrenze kann deswegen gar nicht überschritten werden. Betriebs- und Heizkosten, dazu gehören auch die Kabelgebühren, sind immer in voller Höhe zu übernehmen.
Viele Argen haben Grenzwerte für die Nettowarmmiete und nochmal für die Heizkosten. Aus NRW habe ich das sogar noch nicht anders gehört.
 
Alt 14.11.2009, 10:23   #28
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.548
hans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagiert
Standard AW: Kabel TV Gebühren, wer trägt diese?

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Viele Argen haben Grenzwerte für die Nettowarmmiete und nochmal für die Heizkosten. Aus NRW habe ich das sogar noch nicht anders gehört.
Die meisten Grenzwerte für Heizkosten sind dabei rechtswidrig.

Zitat:
BSG Urteil vom 2.7.2009, B 14 AS 36/08 R
Aus dem "Bundesweiten Heizspiegel", ..... (vgl http://www.heizspiegel.de; wegen dem Heizspiegel für vergangene Jahre vgl die Datenbank unter Deutscher Mieterbund e.V.: Home ), ergeben sich Vergleichswerte für öl-, erdgas- und fernwärmebeheizte Wohnungen gestaffelt nach der von der jeweiligen Heizungsanlage zu beheizenden Wohnfläche, ...... .Der Grenzwert, ..... , ist das Produkt aus dem Wert, der auf "extrem hohe" Heizkosten bezogen auf den jeweiligen Energieträger und die Größe der Wohnanlage hindeutet (rechte Spalte), und dem Wert, der sich für den Haushalt des Hilfebedürftigen als abstrakt angemessene Wohnfläche ..... ergibt.
Die "extrem hohen" Heizkosten betrugen für 2008, 14,60€ - 19,40€ je qm /Jahr. Die "Grenzwerte" der Argen dürften daher häufig zu niedrig sein.
hans wurst ist offline  
Alt 14.11.2009, 11:45   #29
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Kabel TV Gebühren, wer trägt diese?

Zitat von sasspo Beitrag anzeigen
Satellit ist nicht erlaubt, und DVB-T sind hier nur die Öffentlich Rechtlichen Programme empfangbar... das is nix für mich!
Nun, für das Recht auf Freiheit der Information reichen die öffentlich/rechtlichen Sender nach höchstrichterlicher Rechtsprechung völlig aus.

Ach ja: Was Kabelanbieter vor Ort verlangen, richtet sich danach:

1. wieviele Wohnungen betrifft der Vertrag;
2. wurde die Verkabelung vom Hausbesitzer gemacht, und der Kabelbetreiber muß bloß einspeisen,- oder wurde die Verkabelung im Haus vom Kabelbetreiber gemacht, und der berechnet nun die Miete für sein Kabel, und die Einspeisung;
3. regionale Besonderheiten, wie z.B. Konkurrenzsituation der Kabelbetreiber, oder auch, ob sonst der Hauseigentümer eine Gemeinschafts-Sat-Anlage hätte setzen lassen, etc.

In meiner alten Wohnung konnte, wer wollte, ans Kabel, - da zahlte das Jobcenter nichts.
In der neuen Wohnung hier ist der Kabelanschluß und seine Kosten Teil des Mietvertrags,- und das Jobcenter die Position in der Nebenkostenabrechnung dafür bezahlen.
Rounddancer ist offline  
Alt 14.11.2009, 12:05   #30
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Kabel TV Gebühren, wer trägt diese?

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
ausserdem gibt es über DVB-T auch die privaten Sender zu sehen
Liebe Arania,

DAS ist, wie Du bei http://www.ueberallfernsehen.de ersehen kannst, derzeit in vielen Regionen NICHT der Fall.
Die Privatsender (hier meist RTL und Sat1) sind derzeit nur in dichtbesiedelten Flachlandregionen im DVB-T, dort, wo viele Haushalte mit wenig Aufwand erreicht werden können, und es die Privatsender darum relativ wenig kostete
Andererseits sind die, die sich kein Kabel- oder Sat-Fernsehen leisten können, und auf DVB-T angewiesen sind, selten so kaufkräftig, daß sie für die Hersteller der in den Privatsendern beworbenen Produkte interessant sein könnten. Und die, die bewußt DVB-T statt Sat oder Kabel haben, gucken eh kaum Privatsender.

Ach ja: Es haben jetzt Tests begonnen, mittels modernerer Übertragungstechnik auch in den restlichen Gebieten, dort, wo es bisher nur die 12 Kanäle gibt, auch noch die Sendegruppen RTL und SAT1 empfangbar zu machen, samt deren Free-TV- und Bezahl-Kanälen.
Das wird nun z.B. hier in Stuttgart versucht. Doch um dieses erweiterte Senderangebot sehen zu können, muß man nicht nur schon bisher gut DVB-T empfangen können (und das ist hier Glücksache, da es nur einen Sender, keinerlei Füllsender gibt), sondern sich auch noch einen komplett neuen DVB-T-Dekoder leisten. Davon gibts bisher m.W. aber nur zwei Typen,- und sie sind teuer. Die bisherigen DVB-T-Decoder, egal, ob einzelnes Kistchen, oder im Fernseher eingebaut, können auch hier weiter nur die bisherigen max. zwölf Sender empfangen.

Und es ist nicht sicher, ob der Versuch nicht beendet wird, weil niemand die neuen Geräte kauft und nutzt.
Rounddancer ist offline  
Alt 14.11.2009, 13:56   #31
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Kabel TV Gebühren, wer trägt diese?

Nun gut, aber wie Du schon sagst, nach Rechtsprechung reichen die ÖR aus und die Privaten kann ich übers Internet auch sehen, jeder und ganz umsonst, über Zattoo
Arania ist offline  
Alt 14.11.2009, 18:30   #32
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kabel TV Gebühren, wer trägt diese?

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Nun gut, aber wie Du schon sagst, nach Rechtsprechung reichen die ÖR aus und die Privaten kann ich übers Internet auch sehen, jeder und ganz umsonst, über Zattoo
Funktioniert das bei euch noch? Ich kann den Zatto-Player gar nicht mehr nutzen und muss auf die Webseite mit extrem langen Senderwechselzeiten, Werbeeinblendungen und kleinem Bild zurückgreifen. Das möchte man keinem zumuten.

Satellitenempfang könnte auch mit einer kleinen Antenne im Fenster möglich sein, wenn der Vermieter Außenanlagen verbietet.
 
Alt 14.11.2009, 18:38   #33
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Kabel TV Gebühren, wer trägt diese?

Kann ich Dir nicht sagen, ich bin hier gut verkabelt und empfange das volle Programm, Zattoo geht glaube ich nur noch über den Webbrowser wegen der Werbung??

Satellit wäre mir noch lieber, aber da macht der Vermieter nicht mit

DVB-T ist bei uns zwar auch ganz gut zu bekommen, aber mir persönlich ist die Qualität nicht ausreichend und auch die Programmauswahl zu gering, da ich auch gerne ausländische Nachrichten-Sender schaue
Arania ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
gebühren, kabel, trägt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kabel Deutschland will Anschluss sperren andine Schulden 86 10.12.2008 16:47
Umzugskosten trägt Arge mit tunga KDU - Umzüge... 3 09.10.2008 11:16
Kabel TV Gebühren Killerkarpfen KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 8 20.01.2006 18:40
VIII ZR 253/04 Mieter müssen Kabel dulden Martin Behrsing ... Unterkunft 0 21.07.2005 09:05


Es ist jetzt 10:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland