Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Frau hat mich verlassen, was ist mit der Miete?

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2007, 21:27   #26
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Hallo Marco,

ich habe hier zwar nichts d'rüber gelesen, aber ich denke, ich frage lieber mal nach, weil's ja nicht unwichtig für die Wohnungsgröße ist:

Haben Du und Deine Frau gemeinsame Kind(er) oder hast Du Kinder aus einer früheren Beziehung? ... und nö, ich bin nicht indiskret.

Gruß, Arwen
Arwen ist offline  
Alt 15.03.2007, 21:32   #27
marlborohh
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von marlborohh
 
Registriert seit: 19.02.2007
Beiträge: 10
marlborohh
Standard

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Ich würde an Deiner Stelle nicht so schnell aufgeben, wenn es keine enstprechende Wohnung gibt, dann kannst Du auch nicht umziehen, Du musst es nur nachweisen
hallo arania,

sicher , du hast eigentlich recht, jedoch ist es nunmal so, das sie einen jetzt "aufm kiecker" haben. ständig die suche nach wohnungen, richtige führung der unterlagen, dann die diskussionen mit der arge....das ist doch auch eine erhebliche minderung der lebensqualität.

ich will ja auch selbst in eine kleinere wohnung, nur eben nicht in ein absolutes dreckloch im ghetto mit 25qm...

ich glaube es ist sinnvoller die energie in die suche einer schönen kleinen wohnung zu stecken und dabei "die finanziellen verluste" so gering wie möglich zu halten.
eine adäquate wohnung werden sie mir nie genehmigen, geschweigedenn damit verbundene kosten...
ich will hier keinen den mut nehmen, habe mich aber die letzten tage hier eingelesen und leider festgestellt das man kaum eine chance hat.

man kann gewisse dinge rauszögern aber nicht verhindern. kommt dann noch ne kleine willkür dazu (da wird dann mal ausversehen nich gezahlt) ziehen wir den kürzeren nicht die arge.

meine genossenschaft ist sehr gut und hilfreich. ich habe dort auch anteile. ich will diesen kontakt nicht versauen, indem ich in mietrückstand gerate.

ich glaube einfach es ist cleverer das heft selbst in hand zu nehmen und in die eigene interesse zeit und energie zu investieren..

monatelang streit, stress, diskussionen, verfahren und dann doch verlieren?

wenn einer eine bessere meinung und plausible einwände gegen meine einstellung hat würde ich die gern hören und mich überzeugen lassen.

in eigener sache:
ist ein bischen die einstellung: "dir hilft keiner, dann hilf dir selbst". mein leben hat sich die letzten 2 wochen komplett überschlagen: familie/frau, job/arbeit, geld, wohnen/leben, freunde...
das problem der wohnung ist nur eins von vielen und ich muss jetzt prioritäten setzen, meinen einsatz/meine zeit neu planen und gewichten. ich habe einfach keine energie gegen alles an zu kämpfen. schade leider, ist aber so..

dank euch.

gruß marco
marlborohh ist offline  
Alt 15.03.2007, 21:33   #28
marlborohh
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von marlborohh
 
Registriert seit: 19.02.2007
Beiträge: 10
marlborohh
Standard

Zitat von Arwen Beitrag anzeigen
Hallo Marco,

ich habe hier zwar nichts d'rüber gelesen, aber ich denke, ich frage lieber mal nach, weil's ja nicht unwichtig für die Wohnungsgröße ist:

Haben Du und Deine Frau gemeinsame Kind(er) oder hast Du Kinder aus einer früheren Beziehung? ... und nö, ich bin nicht indiskret.

Gruß, Arwen
kein problem....

wir lebten in einer eheähnlichen gemeinschaft 8 jahre: meine freundin mit ihrer tochter und ich.

gruß marco
marlborohh ist offline  
Alt 15.03.2007, 21:47   #29
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat:
meine freundin mit ihrer tochter
Es ging darum... wenn es auch DEINE Tochter gewesen wäre, hättest Du Umgangsrecht; dies evtl. auch mehr als alle 14 Tage am Wochenende, je nachdem, wie man sich geeinigt hätte. Und DANN hätte man Anspruch (der notfalls gerichtlich durchzusetzen wäre) auf MEHR WOHNRAUM... Es HÄTTE ja sein können...

Gruß von Arwen
Arwen ist offline  
Alt 15.03.2007, 21:49   #30
marlborohh
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von marlborohh
 
Registriert seit: 19.02.2007
Beiträge: 10
marlborohh
Standard

Zitat von Arwen Beitrag anzeigen
Es ging darum... wenn es auch DEINE Tochter gewesen wäre, hättest Du Umgangsrecht; dies evtl. auch mehr als alle 14 Tage am Wochenende, je nachdem, wie man sich geeinigt hätte. Und DANN hätte man Anspruch (der notfalls gerichtlich durchzusetzen wäre) auf MEHR WOHNRAUM... Es HÄTTE ja sein können...

Gruß von Arwen
ja, leider ist es nicht meine leibliche tochter (leider, auch nicht nur in diesem zusammenhang)

gruß marco
marlborohh ist offline  
Alt 16.03.2007, 01:12   #31
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von marlborohh Beitrag anzeigen
hallo arania,

sicher , du hast eigentlich recht, jedoch ist es nunmal so, das sie einen jetzt "aufm kiecker" haben. ständig die suche nach wohnungen, richtige führung der unterlagen, dann die diskussionen mit der arge....das ist doch auch eine erhebliche minderung der lebensqualität.

ich will ja auch selbst in eine kleinere wohnung, nur eben nicht in ein absolutes dreckloch im ghetto mit 25qm...

ich glaube es ist sinnvoller die energie in die suche einer schönen kleinen wohnung zu stecken und dabei "die finanziellen verluste" so gering wie möglich zu halten.
eine adäquate wohnung werden sie mir nie genehmigen, geschweigedenn damit verbundene kosten...
ich will hier keinen den mut nehmen, habe mich aber die letzten tage hier eingelesen und leider festgestellt das man kaum eine chance hat.

man kann gewisse dinge rauszögern aber nicht verhindern. kommt dann noch ne kleine willkür dazu (da wird dann mal ausversehen nich gezahlt) ziehen wir den kürzeren nicht die arge.

meine genossenschaft ist sehr gut und hilfreich. ich habe dort auch anteile. ich will diesen kontakt nicht versauen, indem ich in mietrückstand gerate.

ich glaube einfach es ist cleverer das heft selbst in hand zu nehmen und in die eigene interesse zeit und energie zu investieren..

monatelang streit, stress, diskussionen, verfahren und dann doch verlieren?

wenn einer eine bessere meinung und plausible einwände gegen meine einstellung hat würde ich die gern hören und mich überzeugen lassen.

in eigener sache:
ist ein bischen die einstellung: "dir hilft keiner, dann hilf dir selbst". mein leben hat sich die letzten 2 wochen komplett überschlagen: familie/frau, job/arbeit, geld, wohnen/leben, freunde...
das problem der wohnung ist nur eins von vielen und ich muss jetzt prioritäten setzen, meinen einsatz/meine zeit neu planen und gewichten. ich habe einfach keine energie gegen alles an zu kämpfen. schade leider, ist aber so..

dank euch.

gruß marco
Hallo, Marco!

Ich kann dich verstehen, aber ich versteh auch, daß zu viele den Kampf fürchten und deshalb immer wieder Menschen nicht das bekommen, was ihnen zusteht!

Würde sich die Mehrheit wehren, könnte man vieles nicht mit uns machen!
 
Alt 16.03.2007, 10:48   #32
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

Marco,

um überflüssigen (nicht mehr benötigten) Krams loszuwerden empfehle ich ein grosses weltweit tätiges Internetauktionshaus BEVOR Du irgendwas verbrennst (Vermögensumwandlung).

Erstens bist Du dann weniger "zugemüllt" und zweitens...

Nach meinen Erfahrungen geht nicht ALLES dort weg, aber VIELES (Auch Dinge von denen Du nicht einmal träumen würdest, dass es weg gehen würde - Erfahrungswert). Ist ein wenig aufwendig, also nicht zu viel auf einmal.

Für Tipps bitte pn.

Dopamin
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
frau, hat, mich, verlassen, miete

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
„Ich wundere mich über Frau Merkel“ Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 15.01.2008 17:03
Frau zieht aus wird die Miete weiter in voller Höhe gezahlt KnuffKnuff KDU - Miete / Untermiete 4 05.01.2008 09:15
Frage zur Miete in Berlin (Frau+3 Kinder) Crusher1983 KDU - Miete / Untermiete 4 20.09.2006 19:45
Erst Bedarfsg. jetzt Miete? Wie soll ich mich verhalten? Marlboroman ALG II 4 30.08.2006 17:27
Miete für eine schwangere Frau mit Partner KDU - Miete / Untermiete 1 30.06.2005 08:55


Es ist jetzt 02:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland