KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.09.2012, 10:55   #1
Norbi2k->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.09.2009
Beiträge: 103
Norbi2k
Standard Heiz/nebenkostenabrechnung

Hallo miteinander,

ich brauche bitte eure Hilfe, da ich da nicht ganz durchblicke, und evtl in schwierigkeiten komme,obwohl ich davon nichts wusste, weil verschwiegen von meinem Mitbewohner ( WG )... :

ich habe ein Schreiben erhalten, indem hervorgeht, dass ich die Heiz/nebenkostenabrechnung vorlegen soll. Jetzt möchte ich gerne wissen, ob ich alles zurück erstatten muss, oder nur einen teil, oder vllt auch garnichts ? mal beide getrennt voneinander :

Heizkostenabrechnung:

- Die Heizkosten endabrechnung des Gaslieferanten belief sich auf 12 Monate. Der Zeitraum : August 2011 - August 2012. Die Endabrechnung erhielt mein Mitbewohner am 12.August 2012 und das Guthaben, dass wir erwirtschaftet hatten, erhielt er am 13.August. ( Ist auf sein Konto gegangen, weil Vertragspartner).

- Das Amt übernahm meinen Anteil im Zeitraum von August 2011 - März 2012.

- Von April 2012 - September 2012 war ich nicht im Bezug von Arbeitslosengeld, da ich einer Tätigkeit nachging.

- Das heist : Unser Guthaben von dem Gaslieferanten kam in einem Monat auf das Konto meines mitbewohnes, als ich nicht im Bezug von ALG II gewesen bin. Wiederrum aber hat das Amt meinen Anteil von August11-März12 übernommen. Ich habe von April12-August12 selber bezahlt.

Frage : Wie verhält sich das jetzt ? Muss ich dem Amt anteilig was zurückbezahlen für den Zeitraum, als sie es übernommen hatten? Oder gilt hier ebenso ein Zuflussprinzip ? Wenn ja, wäre ich dann richtig der annahme, dass ich dem Amt nichts zurück bezahlen muss, weil das Geld eben im August kam, ich dort aber ausserhalb des ALG II bezuges war ?


Nebenkostenabrechnung : (und jetzt wirds kunterbund, ich versuche es, so verständlich wie möglich zu erzählen ).

Dort verstand ich bis vor 10Minuten ebenso nicht so zwingend, was die damit meinen. Weil da lediglich "Nebenkostenabrechnung" steht, ohne zu sagen WELCHE abrechnung. Es ist so :

Müllabfuhr müssen wir Anteilig, 1x Jahr, im voraus bezahlen. Diese Rechnung hatte ich damals dem Amt vorgelegt. Das Geld bekam ich überwiesen vom Amt, alles gut, seitdem gabs ja auch keine Abrechnung mehr. Also : Wir müssen gewisse dinge immer an den Vermieter im Voraus bezahlen, fürs gesamte Jahr. Diese Rechnungen habe ich allesamt dem Amt damals vorgelegt. Alle wurden bearbeitet, und das komplette Geld wurde mir zurückerstattet.

Das einzigste, was jetzt noch sein kann/konnte, war das Wasser.
Wir haben im Juli 2011 die Wohnung bezogen. Seitdem bezahlen wir jeden Monat im voraus, zzgl der Kaltmiete, 40€/Monat an Wasser. Ich rief jetzt eben meinen Mitbewohner an, und fragte ihn, ob da was gekommen sei !?

Jetzt sagt der vogel doch glatt zu mir : Ohhh, ja, (schimpfwort), stimmt ja. Der Vermieter hat uns ne Rückzahlung gegeben für den Zeitraum August 2011 bis Februar 2012. Ich glaub 60 euro oder so, schau in meinen unterlagen nach...

So, das mache ich eben, und tatsache : Es gab eine Endabrechnung für den Zeitraum August 2011 - März 2012 und ein Guthaben von 51,50€. Rechnung der Wasserwerke beigefügt.
Aber mein schlauer mitbewohner hat sich nicht Quittieren lassen, WANN er das Geld erhalten hat. Er meint, 2-3Wochen Später...das ist ja aber für mich vielleicht relevant, kann aber NICHTS nachweisen.

A ) Ich wusste von dieser Endabrechnung nix !!
B ) Ich kann nicht belegen, WANN das Geld ausgehändigt worden ist. Der Vermieter ist augenscheinlich Persönlich vorbei gekommen um das Geld zu überbringen laut meinem Mitbewohner.

So, was ist hier bei dieser Sache nun Fakt !? das macht mich echt wütend gerade !! Erst hab ich nix von dem Geld, dann muss ich es evtl zurückerstatten UND ich habe es dem Amt "verschwiegen", wobei das garnicht so war/ist!

wäre nett, wenn ihr euch dazu bereit erklären würdet, mir beides zu erklären/sagen wie es ist. Vielen dank im voraus.
Norbi2k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2012, 15:19   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.525
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heiz/nebenkostenabrechnung

Hallo Norbi,

bei deinem Beitrag stellt sich erstmal folgende Frage:

War dein Mitbewohner auch im ALG II - Bezug und wann ist er ausgezogen?

Wer war der Hauptmieter der Wohnung?

Und nicht dein EX-Mitbewohner muß sich das quittieren lassen, daß das Guthaben ausgezahlt wurde, sondern der Vermieter, demzufolge muß es dazu einen Beleg
geben, bitte um eine Kopie!

Gruß
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2012, 16:22   #3
Norbi2k->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.09.2009
Beiträge: 103
Norbi2k
Standard AW: Heiz/nebenkostenabrechnung

Hallo Seepferdchen,

hiermit die Antworten :)

1. Mein Kollege war und ist nicht im ALG II Bezug.
2. Er ist nicht ausgezogen..weis nicht, wie du darauf kommst? :)
3. Hauptmieter ? Wir beide haben den Mietvertrag unterschrieben.
4. Mit dem Beleg hast du recht. Mein Mitbewohner ist mitlerweile auch da. Er sagt, er habe keine Quittung bekommen. Er hat ein Blatt Papier bekommen, wo die Anschrift der Wasserzähler/Zählerstand, Guthaben Betrag+Kopien der Wasserwerke erhalten. Und er hat das Unterschrieben und fertig. Er hat das Original bekommen + Unterschrieben. Es war also kein durchschlag, sondern 2 getrennte Papiere auf denen das gleiche draufstand.

Und dieses Blatt haben wir nun hier. So, nun hoffe ich, dass mir geholfen werden kann bzgl beider fragen ;)
Norbi2k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2012, 17:08   #4
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.525
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heiz/nebenkostenabrechnung

Zum Guthaben der Heizkosten das muß anteilig gerechnet werden, also Zeitraum von August 2011 - März 2012, danach hast du deine Kosten selber getragen.

Das Guthaben von 51,50€ bzw. die Nebenkosten wurden vom JC für den Zeitraum von August 2011 - März 2012 gezahlt und somit das Guthaben an das JC.

Weil wenn du eine Nachzahlung gehabt hättest müßte das JC diesen Betrag x übernehmen, weil du ja erst im April einen Job bekommen hast.

zu Punkt 2) dann lies mal deinen Beitrag. "Jetzt sagt der vogel doch glatt zu mir"

Da kommt einem schon dieser Gedanke.


__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 09:39   #5
Norbi2k->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.09.2009
Beiträge: 103
Norbi2k
Standard AW: Heiz/nebenkostenabrechnung

Hi,

ich habe den ganzen morgen hier etwas rumgestöbert.
Bin dabei auf Postings von dir gestoßen.
Da schreibst du :

"Guthaben, die im Leistungsbezug entstanden (angespart) sind und nach Beendigung des Leistungsbezuges vom Vermieter ausgezahlt werden, kann der (ehemalige) Leistungsberechtigte behalten."

http://www.elo-forum.org/kosten-unte...-guthaben.html

So, da schreibst du auf die Heizungskosten Guthaben frage, als Antwort : " Wann ist diese Zugeflossen, es gilt das Zuflussprinzip".

Wieso muss dann bei mir das anteilig gerechnet werden ?
Norbi2k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 10:34   #6
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.525
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heiz/nebenkostenabrechnung

Mit anteilig meinte ich in Hinblick auf deinem Mitbewohner, weil ein Teil an ihn geht,
hier habe ich den Satz nicht richtig geschrieben, Sorry!
(Guthaben geht doch bei euch demzufolge durch 2 )

Bei dem zweiten Punkt fehlt bei dir die Angabe wann erhalten, schon merkwürdig
von deinem Mitbewohner er erhält Geld und sagt es dir nicht?????

Darum mein zweiter Satz "als angenommen".

Du brauchst einen Nachweis wann der Betrag euch zugegangen ist, also noch im ALG II-
Bezug oder danach?


__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 10:47   #7
Norbi2k->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.09.2009
Beiträge: 103
Norbi2k
Standard AW: Heiz/nebenkostenabrechnung

Also heist das im Klartext :

Heizungskosten : Da das Guthaben im Monat August, als ich gearbeitet habe, geflossen ist, darf ich im vollen Umfang behalten, richtig ? weil ich hier nicht ALG II bezogen habe in diesem Monat ?

Wasser :

Datum, wann das Geld ausbezahlt worden ist, war im Monat, als ich ALG II bezogen hatte. Also muss 50% vom Guthaben, was gewesen ist, also knapp 25€ ( mein anteil ), zurück ans JC, richtig?
Norbi2k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 11:04   #8
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.525
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heiz/nebenkostenabrechnung

Zitat von Norbi2k Beitrag anzeigen
Also heist das im Klartext :

Heizungskosten : Da das Guthaben im Monat August, als ich gearbeitet habe, geflossen ist, darf ich im vollen Umfang behalten, richtig ? weil ich hier nicht ALG II bezogen habe in diesem Monat ?
Richtig!

Wasser :

Datum, wann das Geld ausbezahlt worden ist, war im Monat, als ich ALG II bezogen hatte. Also muss 50% vom Guthaben, was gewesen ist, also knapp 25€ ( mein anteil ), zurück ans JC, richtig?
Genau
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 12:04   #9
Norbi2k->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.09.2009
Beiträge: 103
Norbi2k
Standard AW: Heiz/nebenkostenabrechnung

perfecto :)

Vielen dank dir !
Norbi2k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 12:09   #10
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.525
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heiz/nebenkostenabrechnung

Bitte, auch wenn mit einigen Umwegen, weil ich mich umständlich ausgedrückt habe, Gruß
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 04:32   #11
con_er49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Heiz/nebenkostenabrechnung

Zitat:
@Norbi2k = Ich rief jetzt eben meinen Mitbewohner an, und fragte ihn, ob da was gekommen sei !?
Dazu fehlen mir die Worte !

Nun ist es nicht so das ich mich mit der Thematik nicht auskenne .

Wo um Telefoneinheiten gestritten wurde und das tägliche Heißwasserbad / Badewanne ( Durchlauferhitzer ) nicht berücksichtigt wurde .

Keinen Pfennig der Nachzahlung habe ich übernommen !

Liegt nun schon ganz viele Jahre zurück .

Heute zahle ich monatlich 3 € für Wasser ( tropfender Wasserhahn ) + 15,00 € jährlich an Abwassergebühren .
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
heiz or nebenkostenabrechnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heiz-und Nebenkostenabrechnung (Unwirtschaftlichkeit) Anonymous5 ALG II 29 30.06.2012 23:10
Heiz und Nebenkostenabrechnung lotto51 KDU - Miete / Untermiete 3 26.02.2011 15:03
Heiz-und Betriebskostenguthaben Dana84 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 19 15.12.2010 22:26
Heiz-und Nebenkostenabrechnung Krabbe01 KDU - Miete / Untermiete 8 03.08.2009 11:50


Es ist jetzt 10:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland