Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Frage zur Wissensdatenbank AFA - KdU

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2005, 14:10   #1
Hans-Peter->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.10.2005
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 18
Hans-Peter
Standard Frage zur Wissensdatenbank AFA - KdU

Ich habe da was über die KDU gelesen.
Punkt4/Absatz 3
Die Kosten werden zunachst für die Dauer eines Jahres übernommen.
Punkt 7
Wirtschaftlichkeitsberechnung
Berechnung für 2 Jahre
doppelte Miete, Umzugskosten usw. sind zu berücksichtigen.

Das bedeutet also, für 1 Jahr muss zunächst die KDU voll übernommen werden. Danach ist zu prüfen, ob ein Umzug wirklich kostengünstiger ist.

Also müsste ich keine günstigere Wohnung nehmen, wenn ich nachweisen kann, das der Umzug teurer wird.
In meinem Fall, ca.800€ Miete, Kündigungsfrist 6 Monate. Angemessen
wären ca. 500€. Differenz dann ca. 300€ pro Monate. Hochgerechnet auf
2 Jahre wären 7.200€. Sollte ich jetzt eine günstigere Wohnung finden,
würden 6 x 800€ Miete für die alte Wohnung anfallen. 4800€.
Dazu kommen Umzugskosten, Maklergebühren, Kaution, Renovierung etc.
Der Betrag von 2400€ wird bei diesen Positionen sicherlich überschritten.
Da ist der Umzug nicht mehr wirtschaftlich.
Oder habe ich jetzt was falsch verstanden ????????????????
Hans-Peter ist offline  
Alt 25.10.2005, 15:08   #2
Janchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Das bedeutet also, für 1 Jahr muss zunächst die KDU voll übernommen werden. Danach ist zu prüfen, ob ein Umzug wirklich kostengünstiger ist.
Nein ... nur 6 Monate sind die Kosten zu übernehmen, in der ein Umzug zu erfolgen hat, wenn eine Unangemessenheit vorliegt und zum Umzug aufgefordert wurde. Der Prüfungsintervall legt sich die BA jährlich fest. Also kommt jedes Jahr eine Prüfung, ob die KdU Preise durch Umzug verringert werden kann / könnte.

Wenn das Amt dich aber auffordert - deine Wohnung zu verlassen (wegen KdU Höhe) dann gilt dies erst ab dem Tag, an dem du eine neue Wohnung vertraglich gebunden siehst. Allerdings gelten die Kündigungsfristen auch für die Ämter und sind einzuhalten.

:daumen:
 
Alt 25.10.2005, 15:54   #3
Hans-Peter->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.10.2005
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 18
Hans-Peter
Standard

Hatte ich auch immer so verstanden, aber was soll das denn in der
Wissensdaatenbank bedeuten ?

Punkt4/Absatz 3
Die Kosten werden zunachst für die Dauer eines Jahres übernommen.
Punkt 7
Wirtschaftlichkeitsberechnung
Berechnung für 2 Jahre
doppelte Miete, Umzugskosten usw. sind zu berücksichtigen.
Hans-Peter ist offline  

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland