Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Warmwasseraufbereitung per Boiler - hier gibt es Beihilfen!

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2012, 10:54   #1
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.316
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Ausrufezeichen Warmwasseraufbereitung per Boiler - hier gibt es Beihilfen!

Hallo zusammen,

ich habe keine Frage, sondern - eine Antwort! Leider musste ich durch Zufall erfahren, dass es Beihilfen dafür gibt, wenn die Warmwasseraufbereitung per Strom und Boiler stattfindet. Weil ein Bekannter zufällig Kontakt zu einem Sozialpädagogen hat und ich diesem Bekannten von meiner hohen Stromnachzahlung erzählt habe.

Ich machte mir kaum Hoffnung, aber tatsächlich bekomme ich nun eine zwar minimale aber doch eine kleine Nachzahlung für diese Jahr!


Also einfach Antrag schreiben, Rechnung mit einlegen (Kopie) und dann los damit, persönlich einwerfen, das spart auch die Briefmarke


Hättet ihr das mit dem Strom gewusst?

Liebe Grüße, Dagegen72
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2012, 11:37   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Warmwasseraufbereitung per Boiler - hier gibt es Beihilfen!

Wenn WW mit Strom bereitet wird, muss das Jobcenter einen Teil bezahlen. Das steht sogar im Gesetz. Du musst nur nachweisen, dass Du das Wasser mit Strom erwärmst.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
beihilfen, boiler, warmwasseraufbereitung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gibt es hier eine Benachrichtigungsfunktion? Aber hallo Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 13 22.03.2017 12:46
Gibt es hier noch Arbeitslosenverbände Jenns Sachsen 9 01.04.2008 07:55
Boiler kaputt - gibt es eine Zuzahlung oder Kostenübernahme? hammerfall KDU - Miete / Untermiete 7 26.04.2007 11:48


Es ist jetzt 09:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland