Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> KdU Düsseldorf

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.10.2011, 16:54   #1
scary->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2010
Beiträge: 6
scary
Standard KdU Düsseldorf

Hi,
hat jemand Erfahrung, wie es in Düsseldorf läuft? Meine Wohnung ist 70 qm groß und ich bewohne die alleine mit einem großen Hund. Im EG.
Meine Kaltmiete beträgt EUR 475 zzgl. EUR 105 Nebenkosten.

Wird man tatsächlich "gezwungen" umzuziehen? Oder besteht auch die Möglichkeit, wohnen zu bleiben und man bekommt halt nur die "ortsüblichen KdU" ? Und versucht den Rest aus der Regelleistung zu begleichen? Ich kann ausgesprochen spartanisch leben, wenn es sein muß.

Wohne in dem Haus mit zwei Jahren Unterbrechnung seit bereits 1988. Die große Wohnung in der ich jetzt wohne, habe ich seit 3 Jahren gemietet.
Ich bin 80 % schwerbehindert und psychisch und körperlich erkrankt und der Hund ist relativ groß. Es würde schon von daher schwierig werden, eine EG Wohnung zu finden, wo der Hund mit dürfte.
Wäre dankbar für Infos. Vielen Dank!
Scary und sein dicker Hund
scary ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 17:02   #2
hanni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: München
Beiträge: 1.348
hanni hanni hanni hanni hanni hanni hanni
Standard AW: KdU Düsseldorf

Zitat von scary Beitrag anzeigen
Hi,
hat jemand Erfahrung, wie es in Düsseldorf läuft? Meine Wohnung ist 70 qm groß und ich bewohne die alleine mit einem großen Hund. Im EG.
Meine Kaltmiete beträgt EUR 475 zzgl. EUR 105 Nebenkosten.

Wird man tatsächlich "gezwungen" umzuziehen? Oder besteht auch die Möglichkeit, wohnen zu bleiben und man bekommt halt nur die "ortsüblichen KdU" ? Und versucht den Rest aus der Regelleistung zu begleichen? Ich kann ausgesprochen spartanisch leben, wenn es sein muß.

Wohne in dem Haus mit zwei Jahren Unterbrechnung seit bereits 1988. Die große Wohnung in der ich jetzt wohne, habe ich seit 3 Jahren gemietet.
Ich bin 80 % schwerbehindert und psychisch und körperlich erkrankt und der Hund ist relativ groß. Es würde schon von daher schwierig werden, eine EG Wohnung zu finden, wo der Hund mit dürfte.
Wäre dankbar für Infos. Vielen Dank!
Scary und sein dicker Hund

Niemand zwingt dich, umzuziehen.
Es werden lediglich nach spätestens sechs Monaten nur die angemessenen Kosten der Unterkunft erstattet.

In Sonderfällen gibt es Ausnahmen, die werden von Kommune zu Kommune unterschiedlich gehandhabt.

Hier: http://www.harald-thome.de/media/fil...19.08.2009.pdf
hanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 17:44   #3
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: KdU Düsseldorf

Zitat:
Zitat von scary
Hi,
hat jemand Erfahrung, wie es in Düsseldorf läuft? Meine Wohnung ist 70 qm groß und ich bewohne die alleine mit einem großen Hund. Im EG.
Meine Kaltmiete beträgt EUR 475 zzgl. EUR 105 Nebenkosten.
-Das ist ohne Heizkosten ?

Wird man tatsächlich "gezwungen" umzuziehen?
-Man wird Dich zu einem Gespräch diesbezüglich einladen müssen
Oder besteht auch die Möglichkeit, wohnen zu bleiben und man bekommt halt nur die "ortsüblichen KdU" ?
-Da Du 80% schwerbehindert bist, hast Du Anspruch auf eine behindertengerechten Wohnung.Die ist wohl nicht so einfach zu finden zu den JC-Konditionen.
Die Düsseldorfer Richtlinien sind immens vom Umfang her. Dir steht ein ,wenn auch marginaler Wohnraumzuschlag zu.
Die Bruttokaltmiete liegt bei 9,30 Euro.Will heißen,ca 450 Euro Bruttokaltmiete sind angemessen.
Und versucht den Rest aus der Regelleistung zu begleichen? Ich kann ausgesprochen spartanisch leben, wenn es sein muß.

Wohne in dem Haus mit zwei Jahren Unterbrechnung seit bereits 1988. Die große Wohnung in der ich jetzt wohne, habe ich seit 3 Jahren gemietet.
Argumentiere damit. Über 20 Jahre gleicher Wohnsitz eröffnet Optionen.
Ich bin 80 % schwerbehindert und psychisch und körperlich erkrankt und der Hund ist relativ groß. Es würde schon von daher schwierig werden, eine EG Wohnung zu finden, wo der Hund mit dürfte.
Wäre dankbar für Infos. Vielen Dank!
Scary und sein dicker Hund
.......Lege eine schriftliche Dokumentation an über die Suche einer behindertengerechten Wohnung.Die kann Dir bei späteren Auseinandersetzungen sehr behilflich sein.
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2011, 23:41   #4
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: KdU Düsseldorf

Ein Hund ist leider kein BG-Mitglied

Zuerst ist hier Deine Behinderung von Bedeutung.

Wenn es hier eine zumutbare Wohnung gibt die billiger ist, könnte man auf ARGEs Kosten umziehen.
Die neue Bleibe müsste dann auch kautionsfrei sein. Darlehensaufnahme ist keine zulässige Pflicht die Du erfüllen müsstest.
Ein Wohnungswechsel dürfte auch etwas teurer werden. Eigenleistung? Freunde ausbeuten?

Kann es sein, dass in Deiner Kaltmiete bereits betriebskosten enthalten sind? Hier könnte der Vermieter die Kosten deutlich ausweisen. Evtl. bekommt dieser dann mehr von Dir. Das Mehr dürfte dann ARGE übernehmen.

WSenn SB ein wenig mitdenkt, wird der sich die Arbeit mit der Kostensenkungsaufforderung sparen.

Wäre es nicht schöner, wenn dieser SB seine Arbeitszeit, von uns alimentiert, zur Jobvermittlung nutzen würde?
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2011, 08:57   #5
Larina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.01.2009
Beiträge: 83
Larina
Standard AW: KdU Düsseldorf

Bei mir bestand in etwa das gleiche Problem.
Hast Du in Deinem Schwerbehindertenausweis ein Merkzeichen?
Bist Du in einer vernünftigen psychologischen Behandlung?

Mit Merkzeichen G oder *aG* oder einem aussagekräftigen Attest von einem Psychologen hättest Du gute Chancen Deine Wohnung behalten zu dürfen...schließlich ist Dein Hund u.a. wichtig für Deine Psyche *gg*
Wende Dich doch einmal in Düsseldorf an die ELO Initiative oder geh zum Mittwochsfrühstück...dort wird man Dir sicher helfen können :-)
Larina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 07:59   #6
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: KdU Düsseldorf

§ 55 SGB IX Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft

§ 55
Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft


(1) Als Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft werden die Leistungen erbracht, die den behinderten Menschen die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft ermöglichen oder sichern oder sie so weit wie möglich unabhängig von Pflege machen und nach den Kapiteln 4 bis 6 nicht erbracht werden.
(2) Leistungen nach Absatz 1 sind insbesondere
1. Versorgung mit anderen als den in § 31 genannten Hilfsmitteln oder den in § 33 genannten Hilfen,2. heilpädagogische Leistungen für Kinder, die noch nicht eingeschult sind,3. Hilfen zum Erwerb praktischer Kenntnisse und Fähigkeiten, die erforderlich und geeignet sind, behinderten Menschen die für sie erreichbare Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen,4. Hilfen zur Förderung der Verständigung mit der Umwelt,5.Hilfen bei der Beschaffung, dem Umbau, der Ausstattung und der Erhaltung einer Wohnung, die den besonderen Bedürfnissen der behinderten Menschen entspricht,6. Hilfen zu selbstbestimmtem Leben in betreuten Wohnmöglichkeiten,7. Hilfen zur Teilhabe am gemeinschaftlichen und kulturellen Leben.
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
düsseldorf

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
düsseldorf jane doe NRW 1 18.07.2008 10:59
S 29 AS 124/05 ER SG Düsseldorf Lusjena Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel 0 15.12.2005 09:27
S 29 AS 124/05 ER SG Düsseldorf vom 24.11.05 Lusjena ... Familie 0 15.12.2005 09:12
Az.: S 35 AS 343/05 ER SG Düsseldorf Lusjena ... Allgemeine Entscheidungen 0 07.12.2005 18:34
S 35 AS 323/05 ER SG Düsseldorf 21.10.05 Lusjena ... Allgemeine Entscheidungen 0 02.12.2005 15:02


Es ist jetzt 02:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland