Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Merkwürdigkeiten bei KdU in Nürnberg

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.07.2011, 07:55   #1
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.473
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Standard Merkwürdigkeiten bei KdU in Nürnberg

Anders als merkwürdig kann man es nun wirklich nicht bezeichnen. Mir liegen hier Leistungsberechnungsbögen des Nürnberger Sozial-/Grundsicherungsamts vor, in denen die KdU als zu hoch bezeichnet werden und entsprechend zu niedrige Leistungen für die Miete ausgewiesen sind. Dennoch überweist das SozA aber die volle KdU und das seit September 2010.

Noch merkwürdiger ist, dass es von Seiten des SozA zwar sogenannte Umzugstauglichkeitsuntersuchungen gab, es aber nie zu einer KdU- Senkungsaufforderung kam. Es liegen eindeutige Gutachten vor die schwerste Erkrankungen zeigen, die einen Umzug definitiv als nicht zumutbar erklären. Darunter Gutachten einer großen Klinik, Gutachten und Atteste von Fachärzten und ein Rentengutachten, das dieses auch belegt. Ebenfalls wurde belegt, dass es keine Chancen auf eine gesundheitliche Besserung gibt, weswegen auch statt befristeter Rente eine dauerhafte EM Rente gewährt wurde.

Ebenfalls merkwürdig ist, dass aber dennoch OHNE Aufforderung zur KdU Senkung es zu Versuchen kam ohne Vorwarnung die KdU Zahlungen zu reduzieren, was aber nach anwaltlichem Eingreifen jedes Mal wieder zurückgenommen wurde.

Auch merkwürdig ist, dass die zu hohen KdU Leistungen seit 2006 bereits bezahlt werden, seit 2007 vom SozA/Grundsicherungsamt. Der Gesundheitszustand ist heute schlechter als damals. Der GdB stieg in der Zeit von 30 auf über 50.

Merkwürdig ist, dass selbst ein Schlaganfall das Amt nicht von seinem Verhalten abbrachte. Wer ist Wochen nach einem Schlaganfall umzugstauglich? Wozu muß man also eine Umzugstauglichkeitsuntersuchung durchführen?

Kennt jemand ähnliche Seltsamkeiten?
Regelsatzkämpfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2011, 11:37   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Merkwürdigkeiten bei KdU in Nürnberg

Schubs...
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
merkwürdigkeiten, nürnberg

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Merkwürdigkeiten in Einladung Ein Hartzianer Allgemeine Fragen 3 14.07.2011 09:06
“Das Wunder von Nürnberg” bin jetzt auch da Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 03.04.2010 10:42
Nürnberg,NOA silver Ein Euro Job / Mini Job 21 26.12.2009 22:11
Merkwürdigkeiten bei Bewerbungen Debra Allgemeine Fragen 13 03.05.2007 10:44
Brief aus Nürnberg Catweazle AfA /Jobcenter / Optionskommunen 5 26.01.2007 14:30


Es ist jetzt 10:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland