Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Arge verweigert Schwangeren im 8 Monat größere Wohnung

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  13
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.07.2011, 23:29   #1
scott
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 392
scott Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Arge verweigert Schwangeren im 8 Monat größere Wohnung

Hallo zusammen.

Ich möchte mich hier über die Stieftochter meines guten Freundes informieren,da er mich drum gebeten hat.

Kurz folgende Situation:

Die Stieftochter ist mit 22 Jahren von Zuhause raus. Grund:

Sie hat 2 mal die Lehre geschmissen,weil Partys wichtiger waren,nie im Haushalt geholfen,Schule war egal ,faul etc...Nach der ..gefühlten 20 Standpauke ist sie einfach abgehauen. Es stelle sich dann nachher raus, dass sie zu einem ,so denke ich, Streetworker ging. Er hat ihr dann eine Wohnung beim Amt besorgt und dafür gesorgt,dass sie Hartz4 bekommt. Dann mit 23 wurde sie Schwanger und endlich hat es klick gemacht. Sie möchte keine schlechte Mutter sein ,bemüht sich für eine Lehre,schreibt bewerbungen usw. Sie möchte nun also ihr Leben in den Griff kriegen. Nun ist sie im 8 Monat ,hat eine 1 Zimmer Wohnung. Sie möchte aber nun eine 2 Zimmer Wohnung haben, da ihr gesagt wurde,dass würde ihr zustehen. Sie hat sich also umgesehen, hat eine Wohnung gefunden, 2 Zimmer ,gleicher Mietpreis wie ihre jetzige. Die Kaution würde ihr Stiefvater zahlen bzw vorstrecken.

Sie ging nun zur Arge und hat eine Ablehnung bekommen wegen der Wohnung,da sie die ja jetzt noch nicht bräuchte und erst genommen werden könnte, wenn das Kind da wäre. Auf die Frage,wie sie das alles machen solle (Kind, Umzug usw) winkte die Mitarbeiterin der Arge ab. Sie schrieb dann einen Widerspruch ,da:

+ Die Wohnung genausoviel kostet,wie die jetzige,der Arge also keine zusatzkosten entstehen
+ Die Wohnung 3 Monate Mietfrei ist und genau diese 3 Monate für die Kündigungsfrist der alten Wohnung angepasst sind.

Dieser Widerspruch wurde auch abgelehnt. Nun gehen ihr die Ideen aus und ihr Streetworker meint, sie solle lieber direkt zum Teamleiter gehen und diese Sache vortragen.

Ich selber kenne mich mit Streetworker oder so gar nicht aus.

Meine Idee wäre auch: Ab zur Teamleitung oder aber ,so wie ich das ein paar mal schon gelesen habe: Einfach umziehen und den Mietvertrag einreichen. Aber wie sieht das aus,die Arge muss doch dann diesen Wisch ausfüllen,dass die Arge das bezahlt.

Oder übersehe ich hier was, dass die Arge doch im Recht ist, frei nach dem Motto, dass das Baby die erste Zeit im Schlafzimmer der Mutter bleiben kann?


Ich hoffe ihr könnt mir da einen Tip geben.

Gruß
scott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2011, 23:34   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Arge verweigert Schwangeren im 8 Monat größere Wohnung

Wenn sie den Umzug auf eigene Kosten macht einfach umziehen...
hat sie einen Beistand dabei gehabt als man ihr die Zustimmung verwehrt hat?

Wenn sie aber noch etwas braucht an Umzugskosten/Erstausstattung, sollte sie mit Beistand, der Protokoll schreibt, zum Teamleiter - und wenn da nichts bei raus kommt zum Sozialgericht.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2011, 23:42   #3
scott
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 392
scott Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arge verweigert Schwangeren im 8 Monat größere Wohnung

Umzug würde sie selber machen, mit hilfe vom Stiefvater und bekannten. Wagen usw haben sie alles.

Wie läuft das denn, wenn die neue Vermietergesellschaft diesen Wisch ausgefüllt haben will,dass die Arge die Kosten übernimmt? Das wird die Arge doch sicher nicht machen.

Ob ein Beistand dabei war,weiss ich nicht genau,jedenfalls hat sie die Ablehnung und widerspruchsablehnung schriftlich.
scott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2011, 23:46   #4
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Arge verweigert Schwangeren im 8 Monat größere Wohnung

Dann sollte sie damit zum Sozialgericht, eine Einstweilige Anordnung beantragen.

Es ist doch nicht umutbar, daß sie mit Neugeborenem umziehen muß...

Hab auch schon mehrfach gelesen, daß Frauen in dem Zustand einfach umgezogen sind und dann Kosten eingeklagt haben - wäre auch zu überlegen.

Da hier die Miethöhe gleich bleibt, kann eigentlich nicht viel passieren - die muß ja sowieso gezahlt werden.

Was die Kaution angeht - da sollte der, der sie bezahlt, sich eine Abtretungserklärung unterschreiben lassen, daß er das Geld vom Vermieter zurück bekommt, wenn sie da wieder auszieht.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2011, 23:46   #5
espps
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arge verweigert Schwangeren im 8 Monat größere Wohnung

Ich denke, Du solltest diesen thread lesen: http://www.elo-forum.org/25/66645-br...e-tochter.html


darin werden diese und zusätzliche Fragen beantwortet.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2011, 23:50   #6
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Arge verweigert Schwangeren im 8 Monat größere Wohnung

Zitat von espps Beitrag anzeigen
Ich denke, Du solltest diesen thread lesen: http://www.elo-forum.org/25/66645-br...e-tochter.html


darin werden diese und zusätzliche Fragen beantwortet.
Hab nochmal reingeschaut... welche Fragen diese Schwangere betreffend werden denn da beantwortet?

Ist doch ganz anders hier...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2011, 23:56   #7
scott
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 392
scott Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arge verweigert Schwangeren im 8 Monat größere Wohnung

Ja das stimmt allerdings, da sie zb alleine wohnt und zur Zeit keinen Job oder Lehre hat.

Eine Abtretungserklärung. Alles klar, wieder das wichtiges dazu gelernt. Jetzt muss ich nur noch warten, was das mit dem ausfüllen der Arge ergibt.
scott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2011, 00:01   #8
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Arge verweigert Schwangeren im 8 Monat größere Wohnung

Zitat:
Jetzt muss ich nur noch warten, was das mit dem ausfüllen der Arge ergibt.
Was meinst du?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2011, 00:03   #9
scott
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 392
scott Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arge verweigert Schwangeren im 8 Monat größere Wohnung

Naja, es gibt doch diesen Zettel, den sie ausfüllen lassen muss, dass die Arge die Miete übernimmt. Vermieterbescheinigung?
scott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2011, 00:09   #10
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Arge verweigert Schwangeren im 8 Monat größere Wohnung

Zitat von scott Beitrag anzeigen
Naja, es gibt doch diesen Zettel, den sie ausfüllen lassen muss, dass die Arge die Miete übernimmt. Vermieterbescheinigung?
Den wegen der Zustimmung?

Oder die Vermieterbescheinigung, die das JC für die Eintscheidung Zustimmung ja/nein braucht?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2011, 00:15   #11
scott
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 392
scott Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arge verweigert Schwangeren im 8 Monat größere Wohnung

Ja

Ich hab den Namen vergessen, gibts ja gar nicht. Sie hat vom neuen Vermieter eine bescheinigung bekommen, den die Arge ausfüllen soll, dass die Arge die Miete zahlt. Aber da muss ich nochmal nachfrage. Vielleicht bringe ich da was durcheinader.
scott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2011, 00:19   #12
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Arge verweigert Schwangeren im 8 Monat größere Wohnung

Zitat von scott Beitrag anzeigen
Ja

Ich hab den Namen vergessen, gibts ja gar nicht.

Och, hab ich manchmal auch


Sie hat vom neuen Vermieter eine bescheinigung bekommen, den die Arge ausfüllen soll, dass die Arge die Miete zahlt. Aber da muss ich nochmal nachfrage. Vielleicht bringe ich da was durcheinader.
Etwas, daß die ARGE direkt an den Vermieter zahlt? Ist eigentlich sinnlos, da z.B. bei einer Sanktion das JC dann doch nicht zahlt...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2011, 08:10   #13
kallewollschlaeger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.06.2011
Beiträge: 154
kallewollschlaeger kallewollschlaeger
Standard AW: Arge verweigert Schwangeren im 8 Monat größere Wohnung

Sicherlich war hier gemeint das der neue Vermieter von dem JC die Bestätigung möchte dass direkt an ihn gezahlt wird.

Der denkt wohl, dann ist seine regekmäßige Mieteinnahme gesichert. Wahrscheinlich traut er der dame nicht zu mit Gekd umgehen zu können.

Na ja, wenns schee macht.
Diesem Irrglauben unterliegen noch viele Vermieter!

Zurück zum Problem welches keines ist, so wie hier schon von einigen geschrieben wurde, dem Umzug steht nichts entgegen.

Überlege gerade was in dem Hirn eines solchen Sb vorgehen muss um diese Zustimmung zu verweigern.
Vielleicht nimmt er ja an dass das noch nicht geboren Kind nicht das Licht erblickt!? Somit also eine größere Wohnung nicht erforderlich wäre.

Es soll Ärzte geben die solchen Sb helfen.
kallewollschlaeger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2011, 09:06   #14
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Arge verweigert Schwangeren im 8 Monat größere Wohnung

EA und Klage.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2011, 09:59   #15
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.124
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Arge verweigert Schwangeren im 8 Monat größere Wohnung

aus den KdU-Richtlinien meiner Stadt

Zitat:
Zukünftiger Bedarf infolge einer bestehenden Schwangerschaft ist spätestens nach der 12. Schwangerschaftswoche zu berücksichtigen. Gleiches gilt für denFall der (konkret) zu erwartenden Rückkehr von Kindern aus Heimerziehung.
Es besteht ja nicht nur der Anspruch auf mehr Zimmer, sondern auch auf mehr Quadratmeter Fläche.
ela1953 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2011, 11:04   #16
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Arge verweigert Schwangeren im 8 Monat größere Wohnung

Wäre es nicht sinnvoll, den einen Monat
Zitat:
Nun ist sie im 8 Monat
noch mit dem Umzug warten? Organisatorisch mag es ja richtig sein, Vorbereitungen dafür zu treffen, aber ist in dem Stadium einer Schwangerschaft das Verletzungsrisiko nicht zu groß? Nicht, daß es wegen dem Umzugsstress, (bspw.), noch zu einer Fehlgeburt kommt.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2011, 11:24   #17
kallewollschlaeger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.06.2011
Beiträge: 154
kallewollschlaeger kallewollschlaeger
Standard AW: Arge verweigert Schwangeren im 8 Monat größere Wohnung

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
Wäre es nicht sinnvoll, den einen Monat noch mit dem Umzug warten? Organisatorisch mag es ja richtig sein, Vorbereitungen dafür zu treffen, aber ist in dem Stadium einer Schwangerschaft das Verletzungsrisiko nicht zu groß? Nicht, daß es wegen dem Umzugsstress, (bspw.), noch zu einer Fehlgeburt kommt.
Nein!

Aber sie sollte zusätzlich die Kosten der Helfer beantragen!
Wie du es schon richtig erkannt hast, ihr selbst ist dieser Umzug nicht mehr zuzumuten!
kallewollschlaeger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2011, 11:50   #18
scott
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 392
scott Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arge verweigert Schwangeren im 8 Monat größere Wohnung

Hallo zusammen.

Erstmal danke an euch allen für eure Tips und Anregungen. Nachher kommt mein guter Freund und ihr Stiefvater vorbei und dann werde ich nochmal mit ihm reden. Der neue "Vermieter" ist die Immeo. Dort bekommt sie die ersten 3 Monate kostenlos (ist so ein Angebot von denen). Die neue Wohnung ist viel günstiger für sie ,da sie im Erdgeschoss liegt (im moment wohnt sie in der 3 Etage) und eben komplett Renoviert und die gleiche Miethöhe wie die alte Wohnung. Ich werde aber gleich nachfragen,was das mit dem Wisch auf sich hat.

Meine Freundin und ich sind ja zum Glück nicht in so einer Situation ,aber ich bin echt sprachlos, wie manche SB´s selbst mit Schwangeren umspringen. Ich wäre einfach umgezogen und hätte den neuen Mietvertrag einfach eingereicht und drauf aufmerksam gemacht,dass ab dem .... die Miete aufs neue Mietkonto gehen.

Die Miete bei ihr zahlt die Arge auch direkt an die LEG. Bisher gabs da keine Probleme mit.
scott ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arge, größere, monat, schwangeren, verweigert, wohnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzug in größere Wohnung verweigert trotz Geburt eines Kindes--langer Kampf armeSocke KDU - Umzüge... 103 08.01.2011 16:32
größere Wohnung??? MamaSandra2004 ALG II 6 31.07.2009 13:57
Arge will Umzug in größere Wohnung nicht zahlen Werniman KDU - Umzüge... 2 30.04.2009 19:00
Arge übernimmt Wohnung doch nicht und Arcor verweigert Widerrufsrecht 1q1q1q U 25 20 01.10.2008 10:52
Schwanger= größere Wohnung? Inkognito_20 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 9 19.08.2008 12:04


Es ist jetzt 02:08 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland