Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Wohnung gefunden, Kaltmiete in Relation zur qm etwas teuer

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.07.2011, 23:27   #1
Anton79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.07.2008
Beiträge: 3
Anton79
Standard Wohnung gefunden, Kaltmiete in Relation zur qm etwas teuer

Hallo,

ich möchte mit meiner Freundin (Studentin) zusammenziehen.
(Hab gesagt auf Probe, aber da sie ja als Studentin nicht ALG2 beziehen kann, ist sie ja nicht mit mir eine Bedarfsgemeinschaft, oder?)

Nun sind für 2 Personen 55qm und 60qm erlaubt.
Für 55qm wären 511€ angemessen
Für 60qm wären 537€ angemessen

Die Wohnung die ich gefunden habe hat aber nur 52qm und kostet aber 520€
für 50qm wären 485€ angemessen also wenn ich das fortrechne dann wären wir bei etwa 500€ angemessene Miete für diese Wohnung, aber wir wären ja immernoch 17€ günstiger als eine angemessene 60qm Wohnung.

Was meint ihr? Erlaubt das Jobcenter ffm mir das Anmieten der Wohnung?
Muss ich selber bezahlen? Wenn ja, muss ich das extra beantragen?

Der Vermieter will so bald als möglich den Mietvertrag unterschreiben lassen und beim Jobcenter wollte man mir erst nach einem Antrag einen Termin geben lassen, also habe ich einen Brief geschrieben und die Mietbescheinigung/-Angebot angehängt und dazu noch nen Antrag auf den Termin. Was meint ihr wie lange das dauert?

Darf ich echt nicht unterschreiben bevor ich die Zusage bekomme? (Folgen?)

Danke für die Infos.
Anton79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2011, 23:39   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Wohnung gefunden, Kaltmiete in Relation zur qm etwas teuer

Ich würde persönlich mit Beistand hingehen und sofortigen Bescheid fordern, bei Ablehnung schritlich und begründet.
Nicht daß die sich zu viel Zeit lassen und die Wohnung dann weg ist...

bis zu den angemessenen Kosten für eine 60 qm Wohnung müßte genehmigt werden... auch wenn die Wohnung kleiner ist, das dürfte keine Rolle spielen.

Selbst aus dem Regelsatz zahlen würde ich nicht...

Zitat:
Darf ich echt nicht unterschreiben bevor ich die Zusage bekomme? (Folgen?)
Nein

Folge wäre, es würden keinerlei Kosten im Zusammenhang mit dem Umzug übernommen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2011, 08:48   #3
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.514
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Wohnung gefunden, Kaltmiete in Relation zur qm etwas teuer

Zitat von Anton79
Nun sind für 2 Personen 55qm und 60qm erlaubt.

Nach meinem Verständnis sind solche qm-Angaben als Spanne zu verstehen, hier also 55 bis 60 qm. Für die Prüfung der Angemessenheitsgrenze kommt dann mMn nur der höhere Wert in Betracht.

Für 55qm wären 511€ angemessen
Für 60qm wären 537€ angemessen
Gib doch mal bitte noch den vorgegebenen qm-Preis für Kaltmiete an. Auch die Vorgaben für NK und Heizung sind für eine abschließende Gesamtbetrachtung wichtig.

Die Umrechnung der vorgenannten Daten ergibt a' qm jedesmal ein anderes Ergebnis. Wie kommts? Ich vermute, dass es sich bei den Endwerten wohl eher jeweils um die Komplettmiete handelt.
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2011, 17:23   #4
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: Wohnung gefunden, Kaltmiete in Relation zur qm etwas teuer

Es irrt die ARGE
Bei Pärchen sind min. 60m² zuzubilligen
Die zul Nettokaltmiete ist nach der Produkttheorie zu berechnen.
Nimmt man eine kleinere Bleibe, dann darf die Miete pro m² höher ausfallen.
die Vorgaben für NK und Heizung sind unbeachtlich. Auch weil die tatsächlichen Kosten erst in ferner Zukunft bekannt werden.


Solange die Kosten der neuen Bleibe unter den Vorgaben der ARGE bleiben ist eine Untzerschrift vor der Beratung folgenlos für die Leistungsgewährung. Das glaubt SB aber erst wenn dies ihr ein Richter sagt
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
kaltmiete, relation, teuer, wohnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wohnung gefunden, jedoch 6 EUR zu teuer rAm8185 KDU - Miete / Untermiete 11 28.03.2010 13:15
Wohnung zu teuer? Leyla KDU - Miete / Untermiete 100 05.12.2008 12:43
Alte Wohnung zu klein, neue Wohnung Kaltmiete teurer, aber trotzdem günstiger Elachen KDU - Miete / Untermiete 11 31.08.2008 04:53
ALG 2 - Wohnung zu teuer... Tiramisu Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 6 22.02.2007 01:57
Wohnung zu teuer... Maxi2005 Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 14 26.07.2006 22:36


Es ist jetzt 18:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland