Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> frage zur kdu (mieterhöhung und senkung nk = gleichbleibende miete)

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.05.2011, 16:14   #1
ralfb
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.05.2011
Beiträge: 7
ralfb Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard frage zur kdu (mieterhöhung und senkung nk = gleichbleibende miete)

hallo folgender sachverhalt stellt sich bei mir ein:

ich wohne mit partnerin in einer wohnung in duisburg und zahle insgesamt 410 euro inklusive heizung.
die miete setzt sich aus folgenden posten zusammen:
240 euro kaltmiete + 100 euro nebenkosten + 70 euro heizung

durch aufwendige modernisierungsarbeiten im haus (wärmedämmung,etc.) soll sich die kaltmiete auf 290 euro erhöhen,im gegenzug aber die nebenkosten um diesen betrag sinken also setzt sich das dann so zusammen: 290 euro kaltmiete + 50 euro nebenkosten +70 euro heizung.

nun meine frage laut arge richtlinien in duisburg ist die zulässige kaltmiete nur knapp über 250 euro zu übernehmen,würde es dann bedeuten das wir die differenz zu den 290 selber zahlen müssten obwohl sich die gesamtmiete insgesamt nicht erhöht?
die zeit drängt da die miete sich ab juli erhöht und ich bei nicht genehmigung der arge (bzw. bei zuzahlung unsererseits) so schnell wie möglich kündigen müsste.
wer kann mir hierzu was schreiben?
ralfb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2011, 16:22   #2
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.767
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: frage zur kdu (mieterhöhung und senkung nk = gleichbleibende miete)

Wenn die Miete nicht mehr angemessen ist, dann muss das Jobcenter Euch ertmal zur Senkung der KdU auffordern. ERst nach einer Frist von in der Regel 6 Monaten müsstet Ihr die Differenz dann selber zahlen, aber auch das nur dann, wenn ihr keine ausreichenden Bemühungen nachgewiesen habt. Wen iHr trotz Bemühungen keine Wohnung findet, die nach deren Kriterien angemessen ist, muss das Jobcenter weiter die volle Miete zahlen.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2011, 16:25   #3
ralfb
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.05.2011
Beiträge: 7
ralfb Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: frage zur kdu (mieterhöhung und senkung nk = gleichbleibende miete)

danke für deine antwort.
was ich vergessen hatte zu schreiben war das ich ungenehmigt von niedersachsen nach nrw gezogen bin,ich weiß nicht ob das eine rolle spielt wegen der 6 monatsfrist
ralfb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2011, 16:30   #4
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.767
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: frage zur kdu (mieterhöhung und senkung nk = gleichbleibende miete)

Wenn die KdU jetzt voll gezahlt wird, sollte das keine Auswirkungen haben.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 00:03   #5
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: frage zur kdu (mieterhöhung und senkung nk = gleichbleibende miete)

Es zählt nur die Nettokaltmiete bei der Angemessenheitsbetrachtung.
Da kann es vorkommen, dass ARGE einen Umzug fordert, diesen bezahlt, um dananch höhrere Kosten zu übernehmen.
Leider rechent ARGE erst bei Vorliegen eines neuen Mietangebotes nach. Zu dem zeitpunkt istz die alte Bleibe bereits gekndigt. Deshalb zur Sicherheit eine Genehmigung von ARGE fordern die akt. Bleibe auch kündigen zu dürfen. Nicht das SB einen Rückzieher versucht und Du ohne Wohnung dastehst.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 06:57   #6
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: frage zur kdu (mieterhöhung und senkung nk = gleichbleibende miete)

Es schadet nicht, das JC auf die Einsparung bei den NK hinzuweisen.

Auch wenn im Gesetzeswortlaut nur was von der KM steht, haben sie trotzdem die tatsächlichen KDU zu tragen. Ergo entsteht Ihnen kein Nachteil bei gleicher Gesamtmiete.

Eine reine Paragraphenreiterei wird nicht von jedem Richter gern gesehen, da bestehen durchaus Chancen.
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 07:20   #7
hellucifer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.780
hellucifer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: frage zur kdu (mieterhöhung und senkung nk = gleichbleibende miete)

Zitat von ralfb Beitrag anzeigen
danke für deine antwort.
was ich vergessen hatte zu schreiben war das ich ungenehmigt von niedersachsen nach nrw gezogen bin,ich weiß nicht ob das eine rolle spielt wegen der 6 monatsfrist
Innerhalb Deutschlands gilt Freizügigkeit für deutsche Staatsbürger. Du brauchst weder eine Genehmigung zum Umzug in eine andere Region, noch kann ihn dir jemand verbieten. Eine Zusicherung zur Übernahme der Kosten der Unterkunft und Heizung (= Genehmigung) benötigst du nur, wenn du innerhalb der Region umziehst, in der du bereits wohnst.

Der neue zuständige Leistungsträger der Region, in die du umziehst, ist allerdings nur zur Übernahme von KdU verpflichtet, die angemessen sind (worüber sich jedoch streiten lässt).
hellucifer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
frage, gleichbleibende, miete, mieterhöhung, senkung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufforderung zur Senkung der Miete nomueller Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 4 10.07.2009 17:12
Aufforderung zur Senkung der Miete testies Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 13 31.03.2009 23:04
mieterhöhung abgelehnt, ohne aufforderung zur senkung kdu raum und zeit Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 5 25.12.2008 15:05
Aufforderung zur Senkung der Miete bekommen kleinerDummer Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 4 29.03.2006 09:22
Aufforderund zur Senkung der Miete saugutePerson Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 3 11.01.2006 18:54


Es ist jetzt 08:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland