Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Hausbesuch wg. Senkung der KDU und Schwerbehinderung

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.04.2011, 15:08   #1
Perle26
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 61
Perle26
Standard Hausbesuch wg. Senkung der KDU und Schwerbehinderung

Hallo!

Am Montag bekommen wir eine Dame vom Gesundheitsamt zum Hausbesuch geschickt, welche für Schwerbehinderte zuständig ist.
Hintergrund ist bei uns eine Aufforderung des JobCenters zur Aufforderung der KdU, welche wir u.a. damit beantwortet haben, dass wir durch die Schwerbehinderung meines Mannes und seiner Erkrankung auf eine 2. Toilette angewiesen sind und somit um Übernahme der unter bestimmten Voraussetzungen möglichen 10% gebeten hatten.

Nun kommt die Dame um unsere Wohnverhältnisse zu besichtigen und sich die beiden WCs in unserer Wohnung anzuschauen. Außerdem möchte sie noch etwas mit uns besprechen.

Nun meine Frage: Wie verhält man sich da am besten und hätte da nicht eine Bescheinigung des behandelnden Arztes über die Notwendigkeit und die Bescheinigung des Vermieters über das Vorhandenseins des 2. WCs ausgereicht?

Bin total verunsichert und weiß nicht richtig, wie ich das Ganze jetzt deuten soll, zumal sie sich dann auch jeden Raum hier anschauen möchte.

Wer kann mir da einen Rat geben, bin für alles dankbar.

LG Perle26
Perle26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 15:28   #2
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Hausbesuch wg. Senkung der KDU und Schwerbehinderung

Zitat von Perle26 Beitrag anzeigen
Hallo!

Am Montag bekommen wir eine Dame vom Gesundheitsamt zum Hausbesuch geschickt, welche für Schwerbehinderte zuständig ist.
Hintergrund ist bei uns eine Aufforderung des JobCenters zur Aufforderung der KdU, welche wir u.a. damit beantwortet haben, dass wir durch die Schwerbehinderung meines Mannes und seiner Erkrankung auf eine 2. Toilette angewiesen sind und somit um Übernahme der unter bestimmten Voraussetzungen möglichen 10% gebeten hatten.
Tut mir leid, daraus werde ich nicht schlau.

Zitat:
Nun kommt die Dame um unsere Wohnverhältnisse zu besichtigen und sich die beiden WCs in unserer Wohnung anzuschauen. Außerdem möchte sie noch etwas mit uns besprechen.
Die Wohnverhältnisse sind aus dem Mietvertrag bekannt. oder will sie sich über Ungezieferbefall informieren? Oder ist bei Euch eine ansteckende Krankheit ausgebrochen?
Wenn sie etwAS mit Euch besprechen will, soll sie erstmal konkret vorher mitteilen um was es sich handelt.

Zitat:
Nun meine Frage: Wie verhält man sich da am besten und hätte da nicht eine Bescheinigung des behandelnden Arztes über die Notwendigkeit und die Bescheinigung des Vermieters über das Vorhandenseins des 2. WCs ausgereicht?
Der Meinung bin ich und ich würde erst mal darauf bestehen, mitzuteilen, warum ein Hausbesuch unbedingt notwenig ist.

Zitat:
Bin total verunsichert und weiß nicht richtig, wie ich das Ganze jetzt deuten soll, zumal sie sich dann auch jeden Raum hier anschauen möchte.
Das würde ich auf jeden Fall ablehnen.

Zitat:
Wer kann mir da einen Rat geben, bin für alles dankbar.

LG Perle26
Den ganzen Hausbesuch halte ich für Quatsch. Die sollen Dir erst mal mitteilen, welche offene Frage sie nur durch den Hausbesuche klären können.

Und bist Du sicher, daß der Besuch vom Gesundheitsamt kommt? Kann ich mir kaum vorstellen.
Nur für den Fall des Falles, daß der Besuch stattfindet: Dienstausweis zeigen lassen aus dem das Amt ersichtlich ist, dem der Ausweisinhaber angehört. Wenn nicht vom GA, Zutritt verweigern.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 16:28   #3
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hausbesuch wg. Senkung der KDU und Schwerbehinderung

http://www.elo-forum.org/schwerbehin...tml#post804328

da sind hoffendlich ein paar brauchbare infos für dich drin .

liebe grüsse

hope
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 16:38   #4
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.635
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hausbesuch wg. Senkung der KDU und Schwerbehinderung

Hier findest du alles zum Bestandsschutz!

Ewas zur KDU und der Regelung 10% Bestandsschutz!!!

http://www.elo-forum.org/kosten-unte...tml#post817067

Ein Auszug davon!Bitte lies den ganzen LInk!

Die genannten Richtwerte können in besonders begründeten Einzelfällen um bis zu 10 % überschritten werden. Das gilt insbesondere für Alleinerziehende und Schwangere, über 60-jährige Hilfeempfangende und Familien mit kleinen Kindern sowie für Menschen mit mindestens 15-jähriger Wohndauer. Zweckentsprechend genutzte behindertengerechte Wohnungen - insbesondere für Rollstuhlbenutzer/-innen.


Gruss Seepferdchenalles gute für Euch
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 16:56   #5
Perle26
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 61
Perle26
Standard AW: Hausbesuch wg. Senkung der KDU und Schwerbehinderung

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Tut mir leid, daraus werde ich nicht schlau.

Die Wohnverhältnisse sind aus dem Mietvertrag bekannt. oder will sie sich über Ungezieferbefall informieren? Oder ist bei Euch eine ansteckende Krankheit ausgebrochen?
Wenn sie etwAS mit Euch besprechen will, soll sie erstmal konkret vorher mitteilen um was es sich handelt.

Der Meinung bin ich und ich würde erst mal darauf bestehen, mitzuteilen, warum ein Hausbesuch unbedingt notwenig ist.

Das würde ich auf jeden Fall ablehnen.


Den ganzen Hausbesuch halte ich für Quatsch. Die sollen Dir erst mal mitteilen, welche offene Frage sie nur durch den Hausbesuche klären können.

Und bist Du sicher, daß der Besuch vom Gesundheitsamt kommt? Kann ich mir kaum vorstellen.
Nur für den Fall des Falles, daß der Besuch stattfindet: Dienstausweis zeigen lassen aus dem das Amt ersichtlich ist, dem der Ausweisinhaber angehört. Wenn nicht vom GA, Zutritt verweigern.

Ja, die Dame kommt vom Gesundheitsamt, Beratungsstelle für Behinderte und Krebskranke.

Sehr geehrte Frau....,

vom JobCenter wurden Sie zur Senkung der KdU aufgefordert. Da bei Ihnen ein Schwerbehindertenstatus vorliegt, ist unsere Beratungsstelle mit der Prüfung der Angelegenheit beauftragt worden......

Nun hab ich die heute nun angerufen, da ich nen Termin zum Hausbesuch mit ihr abstimmen sollte und dabei meinte sie, wg. der Wohnverhältnisse müsse sie kommen und weil wir in unserer Begründung angegeben hatten, dass mein Mann aufgrund seiner schweren Erkrankung auf eine 2. Toilette angewiesen ist. Dies müsse sie nun begutachten.

Ungeziefer haben wir nicht, lach, ansteckende Krankheiten auch nicht, nur ne dicke Erkältung und die kann sie gerne mitnehmen. Ich versteh es selber nicht, was das soll. Aus meiner Sicht hätte doch eine ärztliche Bescheinigung ausreichen sollen. Naja bin ja kein Amt, hab da keine Ahnung.

Jedenfalls fand ich merkwürdig, dass sie erst meinte, wir hätten zuviele Räume hier, dabei haben wir 4 Zimmer bei 5 Personen. Ich klärte sie also auf und da meinte sie, achso, sie sind 5 Personen, na dann... sie guckte wohl irgendwo nach und dann meinte sie, ist immer noch zu hoch die KdU. Sie komme nun am Montag gucken und wird mit uns sprechen.

Werde mir auf jeden Fall ihren Ausweis zeigen lassen und bevor ich die Räume zeige, den genauen Grund erfragen, von mir aus kann sie sich beide WCs angucken. Aber der Rest dürfte doch unerheblich sein, steht ja alles im Mietvertrag oder wollen die gucken, ob wir in Saus uns Braus leben von unserem Satz?

LG Perle26
Perle26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 17:24   #6
Perle26
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 61
Perle26
Standard AW: Hausbesuch wg. Senkung der KDU und Schwerbehinderung

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Hier findest du alles zum Bestandsschutz!

Ewas zur KDU und der Regelung 10% Bestandsschutz!!!

http://www.elo-forum.org/kosten-unte...tml#post817067

Ein Auszug davon!Bitte lies den ganzen LInk!

Die genannten Richtwerte können in besonders begründeten Einzelfällen um bis zu 10 % überschritten werden. Das gilt insbesondere für Alleinerziehende und Schwangere, über 60-jährige Hilfeempfangende und Familien mit kleinen Kindern sowie für Menschen mit mindestens 15-jähriger Wohndauer. Zweckentsprechend genutzte behindertengerechte Wohnungen - insbesondere für Rollstuhlbenutzer/-innen.


Gruss Seepferdchenalles gute für Euch
hallo Seepferdchen,
hab mir das jetzt mal angeguckt, aber dazu doch noch ne Frage. Wie werden dabei "kleine Kinder" definiert, gibt es da eine Altersgrenze? Und wie sieht es genau bei schweren Erkrankungen aus? Mein Mann z.B. liegt viel und kann oft nicht richtig laufen, da er dann starke Schmerzen hat. Ist oftmals sogar nach einem Arztbesuch dermaßen k.O., dass nichts mehr geht, vor allem dann das Laufen auch nicht mehr so.

LG Perle26
Perle26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 17:32   #7
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.635
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hausbesuch wg. Senkung der KDU und Schwerbehinderung

Die Frage nach der Altersgrenze kann ich dir leider nicht beantworten, gehe davon aus

bis ca. 6 Jahren!

Perle, für deinen Mann würde ich noch ein Attest vom Arzt anfordern!

Und ich bin mir sicher du bekommst noch so einige Tipps und Erfahrungen dazu!

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 17:50   #8
Perle26
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 61
Perle26
Standard AW: Hausbesuch wg. Senkung der KDU und Schwerbehinderung

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Die Frage nach der Altersgrenze kann ich dir leider nicht beantworten, gehe davon aus

bis ca. 6 Jahren!

Perle, für deinen Mann würde ich noch ein Attest vom Arzt anfordern!

Und ich bin mir sicher du bekommst noch so einige Tipps und Erfahrungen dazu!

Gruss Seepferdchen
nun unser Kleiner wird im Sommer 2 Jahre alt, demnach sollte er dann unter diese Grenze fallen.

Was genau sollte ich denn in dieses Attest schreiben lassen, die haben vor einiger Zeit schon mal was bekommen, woraus hervorgeht, dass er an einer schweren Darmerkrankung leidet und zum damaligen Zeitpunkt nur hätte leichte Tätigkeiten verrichten können. Inzwischen ist aber noch etwas anderes hinzugekommen, wodurch er schon seit Monaten nicht arbeitsfähig ist und noch unklar ist, ob diese wieder hergestellt wird in kurzer Zeit.

Meinst du, die Dame gibt mir Tipps. Hatte sie kurz gefragt, ob sie uns beraten könnte wg. evlt. Teilrente oder sowas, da meinte sie, also bei 50% GdB kommt sowas nicht infrage. Da müßte er schon mehr GdB haben.

Aber evlt. gibts ja einen Anspruch auf Mehrbedarf wg. kostenaufwendiger Ernährung für ihn. Möglicherweise auch für mich bei MS.

LG Perle26
Perle26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 18:13   #9
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Hausbesuch wg. Senkung der KDU und Schwerbehinderung

Also bei mir schrillen die Alarmglocken, wenn ich lese, daß die Frau vom Gesundheitsamt, sich Gedanken um die zulässige Wohnungsgröße und die KdU macht.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 18:17   #10
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.635
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hausbesuch wg. Senkung der KDU und Schwerbehinderung

Perle, lass dir ein neues Attest geben!

Und für den Mehrbedarf gibt es hier user (Anwender) die sich aus eigner Erfahrung

bestens auskennen und sicherlich dir noch schreiben!

Inwieweit die Dame dir wirklich Auskunft geben kann, großes Fragezeichen!

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 18:25   #11
Perle26
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 61
Perle26
Standard AW: Hausbesuch wg. Senkung der KDU und Schwerbehinderung

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Also bei mir schrillen die Alarmglocken, wenn ich lese, daß die Frau vom Gesundheitsamt, sich Gedanken um die zulässige Wohnungsgröße und die KdU macht.
inwiefern Speedport?

Die Arge hatte uns zur Senkung der KdU vor einiger Zeit aufgefordert und wir sollten hierfür evtl. Hinderungsgründe darlegen etc. Dabei haben wir auf die Schwerbehinderung und das 2. WC angesprochen, welches in unseren Augen dringend notwendig ist und dies soll die nun nach deren Aussage prüfen kommen.

Ist das ungewöhnlich?
Perle26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 18:48   #12
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Hausbesuch wg. Senkung der KDU und Schwerbehinderung

Zitat von Perle26 Beitrag anzeigen
inwiefern Speedport?

Die Arge hatte uns zur Senkung der KdU vor einiger Zeit aufgefordert und wir sollten hierfür evtl. Hinderungsgründe darlegen etc. Dabei haben wir auf die Schwerbehinderung und das 2. WC angesprochen, welches in unseren Augen dringend notwendig ist und dies soll die nun nach deren Aussage prüfen kommen.

Ist das ungewöhnlich?
Das nicht. Aber was hat das Gesundheitsamt mit der KdU zu tun? Warum will sie in jeden Raum schauen? ob sich darin evtl. schon ein zweites WC befindet?

Ich finde das seltsam.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 19:15   #13
Perle26
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 61
Perle26
Standard AW: Hausbesuch wg. Senkung der KDU und Schwerbehinderung

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Das nicht. Aber was hat das Gesundheitsamt mit der KdU zu tun? Warum will sie in jeden Raum schauen? ob sich darin evtl. schon ein zweites WC befindet?

Ich finde das seltsam.
Also ich finds ja auch merkwürdig, zumal wir tatsächlich 2 Toiletten haben, die auch im Mietvertrag stehen.

Die Räume gehen sie ja eigentlich nichts an. Da werd ich mir auch noch was einfallen lassen, ist ja irgendwo Eingriff in die Privatsphäre oder seh ich das falsch. Nun gut, hab ja nichts zu verbergen, trotzdem.
Perle26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 23:24   #14
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: Hausbesuch wg. Senkung der KDU und Schwerbehinderung

Kann die Tante vom Gesundheitsamt tatsächlich den räumlichen Bedarf ein besonders Bedürftigen feststellen?

Die 110% Regel ist hier nicht anwendbar.

Zuerst muss eine Bleibe den Bedürfnissen der Bewohner genügen. Erst wenn es hier mehrere Möglichkeiten gibt, kann man sich über Kosten Gedanken machen.

Wichtif für den besuch ist sicherlich, der zu Gutachtende versucht nicht zu zeigen wie toll er noch drauf ist. Genau andersherum ist besser.Behinderung / Einschränkung wird nur schlimmer. Eigene Erfahrung.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 10:07   #15
Perle26
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 61
Perle26
Standard AW: Hausbesuch wg. Senkung der KDU und Schwerbehinderung

Zitat von kleindieter Beitrag anzeigen
Kann die Tante vom Gesundheitsamt tatsächlich den räumlichen Bedarf ein besonders Bedürftigen feststellen?

Die 110% Regel ist hier nicht anwendbar.

Zuerst muss eine Bleibe den Bedürfnissen der Bewohner genügen. Erst wenn es hier mehrere Möglichkeiten gibt, kann man sich über Kosten Gedanken machen.

Wichtif für den besuch ist sicherlich, der zu Gutachtende versucht nicht zu zeigen wie toll er noch drauf ist. Genau andersherum ist besser.Behinderung / Einschränkung wird nur schlimmer. Eigene Erfahrung.
Dass die Dame den räumlichen Bedarf eigentlich nicht feststellen kann, ist mir schon klar, versteh dann trotzdem nicht, wieso die sich alle Räume angucken will. Wir sind 5 Personen in 4 Zimmern. Also kein Raum zu viel und nichts mit Untervermietung möglich.

Wieso ist die 110%-Regelung nicht anwendbar? Ich kenn mich damit nicht aus, vllt. kannst du mir da weiterhelfen, wäre superlieb.

Möglich, dass die Dame schauen soll, inwiefern wir beide mit unserer Schwerbehinderung eingeschränkt sind. Das Problem dabei ist jedoch, dass man mir meine MS äußerlich nicht ansieht, da ich keine Lähmungen oder sowas habe, gsd., sie ist aber vorhanden, was sich durch andere Syptome zeigt. Meinem Mann sieht man es auch nicht an, da er keine sichtbaren körperlichen Einschränkungen bei Colitis U. hat, außer dass er unter Schuben starke Durchfälle hat, wo er halt sofort nen Klo benötigt, dies hatten wir sogar durchgehend 1,5 Jahre hier, wo wir echt froh waren, dass 2 WCs vorhanden sind. Momentan hat er allerdings noch eine nette Bakteriengeschichte dazu, welche auf die Gelenke geht, wo man noch nicht genau sagen kann, ob man sie wieder 100% in den Griff bekommt. Dadurch kann er sich oft nicht richtig bewegen. Das sollte man nicht versuchen zu überspielen, meinst du sicherlich.
Perle26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 11:06   #16
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Hausbesuch wg. Senkung der KDU und Schwerbehinderung

Zitat von Perle26 Beitrag anzeigen
Dass die Dame den räumlichen Bedarf eigentlich nicht feststellen kann, ist mir schon klar, versteh dann trotzdem nicht, wieso die sich alle Räume angucken will. Wir sind 5 Personen in 4 Zimmern. Also kein Raum zu viel und nichts mit Untervermietung möglich.

Wieso ist die 110%-Regelung nicht anwendbar? Ich kenn mich damit nicht aus, vllt. kannst du mir da weiterhelfen, wäre superlieb.

Möglich, dass die Dame schauen soll, inwiefern wir beide mit unserer Schwerbehinderung eingeschränkt sind. Das Problem dabei ist jedoch, dass man mir meine MS äußerlich nicht ansieht, da ich keine Lähmungen oder sowas habe, gsd., sie ist aber vorhanden, was sich durch andere Syptome zeigt. Meinem Mann sieht man es auch nicht an, da er keine sichtbaren körperlichen Einschränkungen bei Colitis U. hat, außer dass er unter Schuben starke Durchfälle hat, wo er halt sofort nen Klo benötigt, dies hatten wir sogar durchgehend 1,5 Jahre hier, wo wir echt froh waren, dass 2 WCs vorhanden sind. Momentan hat er allerdings noch eine nette Bakteriengeschichte dazu, welche auf die Gelenke geht, wo man noch nicht genau sagen kann, ob man sie wieder 100% in den Griff bekommt. Dadurch kann er sich oft nicht richtig bewegen. Das sollte man nicht versuchen zu überspielen, meinst du sicherlich.
Meiner Meinung nach ist das eine Aufgabe für den MD, aber nicht für Bürokraten aus der Verwaltung.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 16:29   #17
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Hausbesuch wg. Senkung der KDU und Schwerbehinderung

Zitat:
Meinst du, die Dame gibt mir Tipps. Hatte sie kurz gefragt, ob sie uns beraten könnte wg. evlt. Teilrente oder sowas, da meinte sie, also bei 50% GdB kommt sowas nicht infrage. Da müßte er schon mehr GdB haben.
Soviel mal zu der Ahnung dieser Dame. Ein GDB und eine Reente haben nichts miteinander zu tun. Es gibt Rollifahrer mit einem GDB100 die Vollzeit arbeiten und EM-Rentner mit einem geringeren GDB. Also Rentenantrag stellen. Eventuell dabei vom VDK oder SoVD helfen lassen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 16:32   #18
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.635
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hausbesuch wg. Senkung der KDU und Schwerbehinderung

Als Ergänzung!

Sozialverband VdK Deutschland - Willkommen beim Sozialverband VdK

SoVD -Sozialverband Deutschland e.V.

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 19:55   #19
Perle26
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 61
Perle26
Standard AW: Hausbesuch wg. Senkung der KDU und Schwerbehinderung

Dankeschön euch beiden.

Wir haben hier in der Nähe eine ehrenamtliche Mitarbeiterin, die Schwerbehinderte bei Rentenanträgen berät und behilflich ist. Diese werde ich mir mal ins Haus bestellen oder bei ihr vor Ort einen Termin ausmachen, damit ich darüber mal mehr Informationen bekomme. Diese müsste es ja auch wissen.

Also mir war auch so, als wenn ich mal gelesen habe, dass der GdB nichts mit der Erwerbstätigkeit an sich zu tun hat und somit keinen Einfluß auf eine Erwerbsunfähigkeitsrente hat. Werde ich der Dame am Montag dann auch so sagen, dass es doch merkwürdig ist, dass sie solche Aussagen macht und eigentlich eine Beraterin für Schwerbehinderte ist, die das besser wissen müsste.
Perle26 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
hausbesuch, schwerbehinderung, senkung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwerbehinderung aquani Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 11.01.2009 18:50
Schwerbehinderung 50%, erneut Senkung der KdU nach 1 Jahr elkese Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 10.01.2008 20:27
GdB 70 Schwerbehinderung Eppi Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 26.09.2007 09:12
senkung kdu thomas Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 3 20.07.2006 21:45
KdU senkung Nachtfalke34 Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 10 17.02.2006 16:28


Es ist jetzt 10:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland