Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Nebenkostenabrechnung für unangemessne Wohnung - Muß Arge sich dran beteidigen??

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.04.2011, 07:50   #1
Elinaa->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.03.2011
Beiträge: 58
Elinaa
Standard Nebenkostenabrechnung für unangemessne Wohnung - Muß Arge sich dran beteidigen??

Ja, also muß die Arge sich daran beteidigen??

Meine Bekannte hat 10 Euro bisher immer selbst bezahlt zu der Miete und den rest hat das Amt übernommen. Nun hat sie eine Nebenkostenabrechnugn bekommen wo sie 270 Euro nachbezahlen soll. Sie hat diese auch beim Amt eingereicht aber bis jetzt kam weder eine zusage oder absage der kostenübernahme! Nur mündlich wurde Ihr gesagt... NEIN wir zahlen das nicht.

Ist das rechtens so? Was kann Sie nun noch machen?
Elinaa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2011, 08:24   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Nebenkostenabrechnung für unangemessne Wohnung - Muß Arge sich dran beteidigen??

Erinnerung mit Frist max. einer Woche schicken-bei Ablehnung Widerspruch.

Hatte gerade ähnl.Problem,NK werden allerdings nicht mehr komplett übernommen
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2011, 08:48   #3
Elinaa->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2011
Beiträge: 58
Elinaa
Standard AW: Nebenkostenabrechnung für unangemessne Wohnung - Muß Arge sich dran beteidigen??

also müssen die sich anteilmäßig dran beteidigen?
Elinaa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2011, 08:56   #4
vagabund
Redaktion
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiert
Standard AW: Nebenkostenabrechnung für unangemessne Wohnung - Muß Arge sich dran beteidigen??

Wenn die Abrechnung qm-bezogen ist, anteilig; wenn nur Personen-bezogen, voll.
__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2011, 08:56   #5
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Nebenkostenabrechnung für unangemessne Wohnung - Muß Arge sich dran beteidigen??

Ja, sie müssen sich anteilmäßig daran beteiligen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2011, 09:06   #6
Elinaa->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2011
Beiträge: 58
Elinaa
Standard AW: Nebenkostenabrechnung für unangemessne Wohnung - Muß Arge sich dran beteidigen??

danke euch... ich werd das dann mal so weitergeben!
Elinaa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2011, 19:52   #7
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Nebenkostenabrechnung für unangemessne Wohnung - Muß Arge sich dran beteidigen??

Zitat von vagabund Beitrag anzeigen
Wenn die Abrechnung qm-bezogen ist, anteilig; wenn nur Personen-bezogen, voll.
Genauso , die NK die Personenbezogen sind muss komplett übernommen werden. Wird über Wohnfläche abgerechnet dann anteilig. Problem ist bei Wasser und Grundsteuer, so zumindest bei mir.

Allerdings hat selbst mein verpeilter Richter der ARGE klar gesagt, werden die NK überwiegend pro Kopf abgerechnet , dann sind die NK komplett zu übernehmen

Bei mir war das Amt hingegangen und hat die NK VOrauszahlung durch die tatsächlichen qm geteilt mal die angemessenen gerechnet, da hat dann der RIchter im Laufe des schrifltichen Verfahrens klar gesagt geht nicht, da NK überwiegend pro Person abgerechnet werden. Leider habe ich das nciht schriftlich, es wurde nur damals plötzlich EInsicht gezeigt seitens der ARGE
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2011, 01:28   #8
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: Nebenkostenabrechnung für unangemessne Wohnung - Muß Arge sich dran beteidigen??

Nein nicht anteilig.
Eigenateil bei unangemessener KdU betrifft immer die Nettokaltmiete.
Damit ist anteilig unzulässig. ARGE hat komplett zu übernehmen.
Zu SUPI
Grundsteuer ist unabhängig von der Nettokaltmiete.
Wasserkosten werden irgendwie, Grundfläche, Wohnfläche, Personen zum Stichtag, Personenzahl, Punktesystem, tatsächlicher Verbrauch, etc. verteilt, somit hat ARGE diese voll zu übernehmen.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2011, 08:34   #9
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Nebenkostenabrechnung für unangemessne Wohnung - Muß Arge sich dran beteidigen??

Zitat von kleindieter Beitrag anzeigen
Nein nicht anteilig.
Eigenateil bei unangemessener KdU betrifft immer die Nettokaltmiete.
Damit ist anteilig unzulässig. ARGE hat komplett zu übernehmen.
Zu SUPI
Grundsteuer ist unabhängig von der Nettokaltmiete.
Wasserkosten werden irgendwie, Grundfläche, Wohnfläche, Personen zum Stichtag, Personenzahl, Punktesystem, tatsächlicher Verbrauch, etc. verteilt, somit hat ARGE diese voll zu übernehmen.

hast du dazu urteile oder ähnliches? bei mir war das nämlich so wie ich geschrieben habe. wäre ja interessant und liegt noch kein jahr zurück, also wenn du da was hast wäre ich dir dankbar.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2011, 09:14   #10
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.124
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Nebenkostenabrechnung für unangemessne Wohnung - Muß Arge sich dran beteidigen??

Und wenn jetzt die Quadratmeter passen, nur die Kaltmiete zu hoch ist? Dann müssten doch die Nebenkosten in voller Höhe gezahlt werden.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2011, 09:54   #11
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Nebenkostenabrechnung für unangemessne Wohnung - Muß Arge sich dran beteidigen??

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
Und wenn jetzt die Quadratmeter passen, nur die Kaltmiete zu hoch ist? Dann müssten doch die Nebenkosten in voller Höhe gezahlt werden.

interessante frage. ich habe ein schreiben des BMAS erhalten, die sagen dass es keine einheitlichen angemessenen KDU gibt und immer der Einzelfall geprüft werden muss. ich hatte mich beschwert wegen der aachenlage. hier bekomme ich von einem richter 45 qm und 237,35 zugesprochen und alle anderen richter lehnen sich an den beschluss S 6 AS 205/10 ER an. daraufhin meinten die, dass es so richtig ist , weil jeder extra zu beachten ist. naja klage geht weiter und wenn ich bis brüssel gehe ist mir auch egal, die drehen und wenden sich immer alles wie sie wollen.

ich dachte die produkttheorie gilt immer. dann muss es da aber auch einen einheitlichen wert geben auch was NK angeht
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2011, 12:34   #12
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Nebenkostenabrechnung für unangemessne Wohnung - Muß Arge sich dran beteidigen??

Alle im Mietvertrag verankerten Nebenkosten, d.h.
Betriebskosten wie Wasser, Müllentsorgung, auf Mieter
umgelegte Versicherungen usw. werden übernommen.
Aber auch hier heißt es, "soweit sie angemessen
sind". Allerdings ist eine Kürzung der Nebenkosten
nicht so ohne weiteres möglich, werden diese doch
vom Vermieter festgesetzt. Deshalb bei einer Kürzung
auf jeden Fall Widerspruch einlegen.
Auch hier sollte man die Richtlinie vor Ort studieren.
Harald Thome - Örtliche Richtlinien
oder noch besser : betreffende Arge benennen
-Eine Nebenkostennachrechnung von 270 Euro ist allerdings heftig und eigentlich kaum erklärlich
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2011, 13:20   #13
Lexxy
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 1.247
Lexxy Lexxy
Standard AW: Nebenkostenabrechnung für unangemessne Wohnung - Muß Arge sich dran beteidigen??

Zitat:
-Eine Nebenkostennachrechnung von 270 Euro ist allerdings heftig und eigentlich kaum erklärlich
Och das geht richtig schnell, hatte das dieses Jahr wieder mal, weil der Nachbar seinen neuen Freund nicht angemeldet hatte und prompt doppelte Wasserkosten nicht richtig aufgeteilt wurden...(wird auch nochn Spaß, weil ich das natürlich nicht beweisen kann, ab wann genau er da wohnte)
Und vor 3 Jahren warens auch mal über 250€, da war auch der Wasserverbrauch ums doppelte zu den andern Jahren gestiegen (die Jahre drauf wieder weniger)....
kommt locker vor, wenn irgendeiner im Haus meint, er muss sich dauerduschen oder hat irgendwo einen Defekt oder sowas oder bei ihm/ihr gehen einfach nur ganz viele Besucher ein und aus
Lexxy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arge, beteidigen, nebenkostenabrechnung, unangemessne, wohnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ARGE will Nebenkostenabrechnung nicht zahlen JanOne KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 4 12.07.2010 18:06
Arge will Nebenkostenabrechnung nicht übernehmen Schnatti ALG II 12 10.03.2010 14:58
ARGE verlangt Nebenkostenabrechnung 2004-2006 Ostlutz KDU - Miete / Untermiete 2 12.09.2007 09:11
ARGE Bearbeitungszeit für Nebenkostenabrechnung unfroynd KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 0 11.06.2007 09:55


Es ist jetzt 08:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland