Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> zu große Wohnung

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.03.2011, 10:30   #1
Haffzicke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.09.2010
Ort: Vorpommern
Beiträge: 50
Haffzicke
Standard zu große Wohnung

Heute frage ich mal im Auftrag meiner Nachbarin, die völlig verzweifelt ist und ich langsam auch nicht mehr raten kann.

Sie wohnt zusammen mit ihrem volljährigen Sohn in einer 61 qm großen Genossenschaftswohnung mit 3 Zimmern. Der Sohn ist physisch krank und sollte berentet werden. Das Jobcenter schickte ihn in eine rehamaßnahme um zu testen wie belastbar er sei. Die Maßnahme fand in einer 80 km entfernten Stadt statt, in der er eine möbilierte Wohnunng bekam, die er selbst bezahlen muß. Im Zuge dieser Maßnahme erhielt er einen geförderten, befristeten (Bis zum 30.11.2011) Teilzeitarbeitsvertrag bei einer sozialen Einrichtung. Er kommt jetzt nur noch zum Wochenende nach Hause. Es ist zu anzunehmen, daß er ab Dezember wieder ganz zu Hause ist, weil sein Vertrag ausläuft.

Meine Nachbarin bekam Anfang dieses Jahres die Aufforderung sich eine kleinere Wohnung zu suchen. Soweit alles klar. Sie brachte verschiedene Angebote bei. Alle freien Wohnungen bei uns zu groß oder zu teuer. (Wir wohnen in einer Kleinstadt mit 10.000 EW und zahlen für unsere Wohnungen bei der Genossenschaft 375 Euro)

Gestern bekam sie Post, daß ihre Wohnungssuche zu Kenntnis genommen wurden ist und sie verpflichtet ist, monatlich persönlich bei den beiden Wohnungsgesellschaften vorsprechen muß, um sich noch Wohnungen zu erkundigen. Die ersten Angebote muß sie bis morgen beibringen.

Ist das rechtens? Sie ist jetzt zu unserem Vermieter gegangen und hat sich wiederholt bestätigen lassen, daß er z.Zt. keine 2 Raumwohnungen hat. Jetzt wird das Zuschließen eines Zimmers diskutiert, daß sie sogar will um nicht aus ihrer Wohnung für 1 Jahr rauszumüssen, da sie befürchtet, daß ihr Sohn zu Ende dieses Jahres wieder mit ihr zuzusammenlebt, weil er auf Dauer nicht allein leben kann.
Haffzicke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 11:20   #2
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.540
hans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagiert
Standard AW: zu große Wohnung

Hallo

Ist die Wohnung nur zu groß, ist die Aufforderung zum Umzug rechtswidrig. Entscheidend sind ausschließlich die Kosten der Wohnung, wurden diese als angemessen eingestuft, hat die Arge vollständig zuzahlen. Sollten auch die Kosten als unangemessen eingestuft worden sein, ist zu überlegen ob die Differenz, selber aufgebracht werden kann. Niemand kann zum Umzug gezwungen werden.
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 11:29   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: zu große Wohnung

Zitat:
Jetzt wird das Zuschließen eines Zimmers diskutiert
Was heißt das, wird diskutiert?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 11:29   #4
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: zu große Wohnung

das ist eine Zumutung für Deine Nachbarin und die Wohnungsgenossenschaften. Diese können aber sicher ein Schreiben aufsetzen, das sie in eine Liste aufgenommen und benachrichtigt wird, wenn was frei ist.

Wieso zuschließen eines Zimmers? Die Miete ist dann dieselbe, Heizkörper wegen den Nebenkosten kann man auch ohne abschließen des Zimmers abstellen, um da keine Kosten zu verursachen.

und da hat @hans wurst recht, keiner kann gezwungen werden umzuziehen.

Der Sohn lebt, so wie ich das verstanden hab, alleine oder in einen betreuten Wohnen?
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 15:33   #5
Haffzicke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.09.2010
Ort: Vorpommern
Beiträge: 50
Haffzicke
Standard AW: zu große Wohnung

Das Schreiben hat die Wohnungsgenossenschaft bereits aufgesetzt und es wurde heute schon beim Jobcenter ein gereicht.

Die Option ein Zimmer abzuschließen wird bei uns schon längere Zeit gemacht, weil es einfach keine kleinen Wohungen bei uns mehr gibt, die den Anforderungen des Jobcenters entsprechen.

Der Sohn mußte in eine andere Stadt ziehen und ihm wurde dann ein Betreuer zur Seite gestellt. Vorher machte dies seine Mutter allein.

Auf Dauer kann er nicht allein leben, er kann mit Geld nicht umgehen, ist selbstmordgefährdet, läßt sich ausnutzen und muß regelmäßig immer wieder in die Klinik.
Haffzicke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 15:42   #6
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: zu große Wohnung

Zitat:
Die Option ein Zimmer abzuschließen wird bei uns schon längere Zeit gemacht
wer kommt für die kosten der reparaturen auf?
wenn ein zimmer lange zeit nicht gelüftet oder/und beheizt wird, tritt schimmel auf!!!
diese sanierungskosten würde ich der ARGE als vermieter in rechnung stellen.

mfg physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2011, 17:00   #7
Haffzicke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.09.2010
Ort: Vorpommern
Beiträge: 50
Haffzicke
Standard AW: zu große Wohnung

Ich bedanke mich für Eure Meinungen. Sie decken sich mit meinen Auffassungen und Wissen, also werde ich ihr raten nicht aufzugeben.
Haffzicke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2011, 17:13   #8
Piggylein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 140
Piggylein
Standard AW: zu große Wohnung

Zitat von Haffzicke Beitrag anzeigen

Die Option ein Zimmer abzuschließen wird bei uns schon längere Zeit gemacht, weil es einfach keine kleinen Wohungen bei uns mehr gibt, die den Anforderungen des Jobcenters entsprechen.

.
kannst du das mal bitte erklären? Wir da in der Wohnung ein Zimmer abgeschlossen, und das hat dann welchen kostensenkenden Nutzen?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Wohnungsbaugesellschaften dann die Miete für dieses Zimmer kürzen, und das Amt muss doch dann den gleichen Betrag für die Wohnung zahlen, ob mit oder ohne abgeschlossenes Zimmer?
Da das keine kostensenkenden Effekte hat, ist das doch dann pure Schikane?

Oder senkt dass die Kosten in irgendeiner Form?
Piggylein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2011, 17:25   #9
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.124
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: zu große Wohnung

Zitat von Piggylein Beitrag anzeigen
kannst du das mal bitte erklären? Wir da in der Wohnung ein Zimmer abgeschlossen, und das hat dann welchen kostensenkenden Nutzen?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Wohnungsbaugesellschaften dann die Miete für dieses Zimmer kürzen, und das Amt muss doch dann den gleichen Betrag für die Wohnung zahlen, ob mit oder ohne abgeschlossenes Zimmer?
Da das keine kostensenkenden Effekte hat, ist das doch dann pure Schikane?

Oder senkt dass die Kosten in irgendeiner Form?

Ich hab darüber mal einen Bericht im TV gesehen. Ich meine, wäre bei Berlin gewesen.

Dort wurde ein Zimmer abgeschlossen und die Wohnungsgesellschaft nahm dann weniger Miete.

Es kam aber immer jemand und kontrollierte, ob auch noch abgeschlossen ist und begutachtete dies Röhrchen am Heizkörper.

Es wurden aber nur Mieter befragt, die das ganz toll fanden.

Über eventuelle Schäden durch Auskühlung im Winter wurde nichts berichtet.

Ich stell mit den Zustand des Zimmers so nach drei , vier Jahren ohne Lüften, Staub putzen, Heizen auch ganz klasse vor.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2011, 17:36   #10
AnnMcCat
Elo-User/in
 
Benutzerbild von AnnMcCat
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 64
AnnMcCat Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: zu große Wohnung

Das mit der Zimmersperre kenn ich auch von uns hier.Es würde mich aber nerven wenn ständig ein Mitarbeiter der WG Einlass begehrt.
Wenn zur Zeit keine kleine Wohnung verfügbar ist, hat deine Nachbarin ja auch erst mal Ruhe.
Vielleicht könnte man auch mit der WG reden ob sie für die Zeit, in der ihr Sohn nicht bei ihr wohnt, die Nebenkostenhöhe senkt. Denn eine Person verbraucht weniger als zwei. Z.B. Müllgebühren fallen dann ja nur noch für eine Person an.
Dann nochmal die Höhe der Miete ausrechnen. Wie schon erwähnt, kann sie die ja dann vielleicht allein tragen.

LG Ann
__

"Hartz4 ist genau so sinnvoll wie Fliegengitter in einem U-Boot"!
AnnMcCat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2011, 19:55   #11
miknuth1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.10.2005
Ort: Wernigerode
Beiträge: 34
miknuth1
Standard AW: zu große Wohnung

Zitat von Haffzicke Beitrag anzeigen
Ich bedanke mich für Eure Meinungen. Sie decken sich mit meinen Auffassungen und Wissen, also werde ich ihr raten nicht aufzugeben.
Hallo Haftzicke,

ich habe hier wegen des Wegzugs meiner ehemaligen Lebenspartnerin das gleiche Problem, deine Nachbarin kann sich gern darüber informieren, wie ich hier mit der Sache umgehe:

KoBa-Jobcenter Harz, die KdU – Lüge (von Michael Knuth) « Arbeitskreis Wernigerode
__

Man sollte nie vor einem Argument in die Knie brechen, vielleicht überzeugt es nur, beweist aber nichts!
miknuth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2011, 21:43   #12
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: zu große Wohnung

wo ist das problem?

1. esgibtkeine kostengünstigeren wohnungen, solltedas JC anderer meinung sein muss es diese nachweisen, auch das sie für die nachbarin anmietbar sind.
2. der sohn kehrt nach dem 31.11.2011 zurück, also dürfte hier die wirtschaftlichkeitsrechnung hervorragend machen. umzugskosten etc. werden mehr kosten als die befristete übernahme bis ende november .bis juni 2011 muss eh übernommen werden und das hieße wir reden hier über einen mini betrag im vergleich zu dem umzugskosten.
3. die aufforderung genau bei 2 wohnungsbaugesellschaften vorzusprechen dürfte rechtswidrig sein, da dies ja schon fast ghettobildung vermuten lassen könnte
4. wie hoch is bei euch die angemessene Miete und wie hoch ist die miete der nachbarin ?

also alles in allem sehe ich da mehr als gute chancen für deine nachbarin
  Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 09:53   #13
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: zu große Wohnung

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
Ich hab darüber mal einen Bericht im TV gesehen. Ich meine, wäre bei Berlin gewesen.

Dort wurde ein Zimmer abgeschlossen und die Wohnungsgesellschaft nahm dann weniger Miete.

Es kam aber immer jemand und kontrollierte, ob auch noch abgeschlossen ist und begutachtete dies Röhrchen am Heizkörper.

Es wurden aber nur Mieter befragt, die das ganz toll fanden.

Über eventuelle Schäden durch Auskühlung im Winter wurde nichts berichtet.

Ich stell mit den Zustand des Zimmers so nach drei , vier Jahren ohne Lüften, Staub putzen, Heizen auch ganz klasse vor.


hallo ela,


stimmt, den beitrag hab ich auch gesehen...

die mieter der (zu grossen) wohnung hatten aber die möglichkeit, den schlüssel des verschlossenen zimmers zu behalten, um darin zu lüften bzw. im winter die heizung 'leicht' aufzudrehen, damit keine schäden am mauerwerk auftreten. für dieses 'beiheizen' des leeren zimmers wurde den mietern dann eine pauschale aus den nebenkosten herausgerechnet, die von der vermietergesellschaft übernommen wurde.

am anfang kam einmal wöchentlich ein mitarbeiter der wohnungsgesellschaft und liess sich das leere zimmer zeigen, dann kam er nur noch einmal im monat und später wurde den mietern dann doch erlaubt, dieses zimmer (bei gekürzter miete) dann auch als reines abstellzimmer zu benutzen --- nur zu wohnzwecken durfte es nicht genutzt werden.

---------------------------------------------------------------------

das modell hierbei ist klar...: (jetzt mal seeehr vereinfacht dargestellt):

4 zimmer --- 400 euro miete --- zu teuer
3 zimmer --- 300 euro miete --- genehmigt

also: ein zimmer 'abgeben', sprich: verschliessen und aus dem mietvertrag 'herausnehmen' und schon passt die miete wieder...also: umzug erspart (wer will das schon unbedingt) --- amt übernimmt die 'passend gemachte' miete und wenn der vermieter (oder die gesellschaft) sich mit dieser praxis einverstanden erklärt --- why not...?


ist bei mir ähnlich - zwischen meinen 2 zimmern ist ein kleiner abstellraum von ca. 8 qm grösse. mein vermieter sagte, den raum nehmen wir gar nicht in den mietvertrag auf, der könnte quasi als kellerraum benutzt werden (da ich keinen eigenen kellerraum bei meiner wohnung habe). gesagt, getan - mietvertrag ohne diesen abstellraum aufgesetzt (es ergab sich die passende wohnfläche, da 'kellerraum' ja nicht zur wohnfläche gezählt wird), genehmigung eingeholt, wohnung angemietet --- und der kleine abstellraum dient mir jetzt als bastelwerkstatt... IDEAL.

fazit...: alles eine sache der deklaration...


mfg

ingo s.
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 10:00   #14
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: zu große Wohnung

Zitat von AnnMcCat Beitrag anzeigen
Vielleicht könnte man auch mit der WG reden ob sie für die Zeit... die Nebenkostenhöhe senkt. Denn eine Person verbraucht weniger als zwei. Z.B. Müllgebühren fallen dann ja nur noch für eine Person an.

hallo ann,


an den müllgebühren wird sich nichts ändern, da die entleerung über eine pauschale gebühr abgerechnet wird.

dabei ist es egal, ob da nun 1 person ihren müll entsorgt, oder eben 2 (oder mehr).

ändern könntest du hier nur etwas, in dem du eine kleinere tonne bestellst, eben weil dein müllaufkommen geringer wird.

eine reine ersparnis bezüglich der nebenkosten ergibt sich nur im wasserverbrauch, bzw. bei den abwassergebühren.

hier ist klar, dass 1 person weniger wasser verbraucht als 2 personen. die ersparnis zeigt sich aber erst am jahresende, wenn die nebenkostenabrechnung ins haus flattert.

und auch sonst ist bei den nebenkosten nichts weiter einzusparen - die anteile an den hausversicherungen bleiben auch gleich, schornsteinfegergebühren bleiben auch gleich hoch, die gebühren für eine heizungsüberprüfung ebenfalls, evtl. hausmeisterumlage auch..... da ist nix weiter zu senken.


mfg

ingo s.
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 10:55   #15
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: zu große Wohnung

Nach wievor gilt aber in erster Linie die Produkttheorie und ob es wirtschaftlich ist umzuziehen.

logisch gedacht

Bis Juni 2011 einschl. wird eh alles übernommen.
Sobald der Änderungsbescheidkommt, Widersprechen und die aufschiebende Wirkung beantragen.
Bei Ablehnung oder Kürzung des Geldes, EA einreichen und Klage.
Bis das Hauptverfahren terminiert wird, ist der SOhn schon dreimal wieder eingezogen .
Es wäre halt mal hilfreich wenn die TE hier ien paar zahlen zur verfügung stellen würde

Miete
NK
HZG

und was für ihre Stadt als angemessenangesehen wird.

dann kann man auch mal ordenltich was zu sagen
  Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 11:37   #16
doggysfee78
Gast
 
Beiträge: n/a
Cool AW: zu große Wohnung

Wenn Deine Nachbarin ärztliche Atteste hat ,über den Zustand ihres Sohnes,reicht dies normalerweise voll und ganz als Begründung für den speziellen Mehrbedarf aus!Ihr Sohn bleibt beastimmt bestimmt die ganze Zeit polizeilich bei Ihr gemeldet!Dies wäre noch eine weitere Begründung dass die Wohnung Deiner Nachbarin nicht zu gross ist!Und bestimmt liegt auch ein Behindertenausweiss vor dies wäre dann noch ne bessere Begrüdung oder sie solltten einen Behindertenausweiss als Schutz für den Sohn beantragen!
  Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 11:50   #17
Piggylein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 140
Piggylein
Standard AW: zu große Wohnung

Zitat von ingo s. Beitrag anzeigen
hallo ann,


an den müllgebühren wird sich nichts ändern, da die entleerung über eine pauschale gebühr abgerechnet wird.

dabei ist es egal, ob da nun 1 person ihren müll entsorgt, oder eben 2 (oder mehr).

ändern könntest du hier nur etwas, in dem du eine kleinere tonne bestellst, eben weil dein müllaufkommen geringer wird.

eine reine ersparnis bezüglich der nebenkosten ergibt sich nur im wasserverbrauch, bzw. bei den abwassergebühren.

hier ist klar, dass 1 person weniger wasser verbraucht als 2 personen. die ersparnis zeigt sich aber erst am jahresende, wenn die nebenkostenabrechnung ins haus flattert.

und auch sonst ist bei den nebenkosten nichts weiter einzusparen - die anteile an den hausversicherungen bleiben auch gleich, schornsteinfegergebühren bleiben auch gleich hoch, die gebühren für eine heizungsüberprüfung ebenfalls, evtl. hausmeisterumlage auch..... da ist nix weiter zu senken.


mfg

ingo s.
Nicht zwangsläufig, wenn der Müll hier z.b. über einen Rollcontainer entsorgt wird, wie das manchmal in Wohnanlagen so ist, dann wird der Müll üblicherweise per Person umgelegt. Es gibt durchaus auch noch andere Nebenkosten die pro Person umgelegt werden können. Wasserkosten, wenn keine Wasseruhr vorhanden sind, dann eben analog auch Abwasserkosten, und ich zahle hier 40 Euro weniger Nebenkosten für die gleiche Wohnungsgröße wie meine Nachbarn unter mir, die mit 2 Personen dort leben.

Wenn man einen guten Draht zum Sachbearbeiter der WB-Gesellschaft hat, kann man vielleicht mit dem reden, ob er die Nebenkosten nicht dahingehend senken kann, vielleicht reicht das ja schon, um unter die geforderte Miethöhe zu kommen.

Ansonsten sehe ich das wie andere hier. Wenn es keine anderen Wohnungen gibt, welche die geforderten Kriterien erfüllen dann hat die ArGe eben Pech gehabt. Und generell würde ich auch mal eine Kostenrechnung für die Sachbearbeiter dort machen, schön mit einem einfachen Diagramm versehen, damit sie das auch verstehen.
Piggylein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 12:03   #18
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: zu große Wohnung

Zitat von Piggylein Beitrag anzeigen
Nicht zwangsläufig, wenn der Müll hier z.b. über einen Rollcontainer entsorgt wird, wie das manchmal in Wohnanlagen so ist, dann wird der Müll üblicherweise per Person umgelegt.

hallo,

das habe ich noch nicht gewusst --- ich kenne nur das system, nach dem pro tonne abgerechnet wird, unabhängig von der personenzahl (bin halt ein landpflänzchen...)


danke

ingo s.
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 12:43   #19
Piggylein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 140
Piggylein
Standard AW: zu große Wohnung

Zitat von ingo s. Beitrag anzeigen
hallo,

das habe ich noch nicht gewusst --- ich kenne nur das system, nach dem pro tonne abgerechnet wird, unabhängig von der personenzahl (bin halt ein landpflänzchen...)


danke

ingo s.
Ich auch, aber hier ist das zb so, dass der Müll in der Tonne gewogen wird, und nach Gewicht abgerechnet, das bedeutet, dass eine Person auch weniger zahlt. In der Nachbarstadt wird per Leerung abgerechnet, also danach wie oft man seine Tonne an den Strassenrand packt. Es gibt da eine Vielzahl unterschiedlicher Abrechnungssysteme.
Piggylein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2011, 14:31   #20
AnnMcCat
Elo-User/in
 
Benutzerbild von AnnMcCat
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 64
AnnMcCat Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: zu große Wohnung

Hallo Ingo und Piggylein,
ich bin mal davon ausgegagen wie es bei meinem Mietvertrag ist.
Wir bezahlen Müllgebüren mit der Miete pro Kopf.
Deshalb hab ich das erwähnt. Der Reiser ist es sicher nicht...aber Kleinvieh macht auch Mist.

LG Ann
__

"Hartz4 ist genau so sinnvoll wie Fliegengitter in einem U-Boot"!
AnnMcCat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2011, 21:59   #21
Haffzicke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.09.2010
Ort: Vorpommern
Beiträge: 50
Haffzicke
Böse AW: zu große Wohnung

Ich bedanke mich nochmals für Eure Meinungen.

Unser Vermieter hat meiner Nachbarin jetzt eine Wohung im Nachbaraufgang angeboten, die in 4 Monaten frei wird. Sie zahlt dann genau 30 Euro weniger. Wäre sie in der jetzigen Wohnung geblieben, hätte sie auf Dauer 45 Euro selbst bezahlen müssen.

Jetzt darf das Jobcenter auch noch die Kosten für den Umzug tragen. Ich sehe keine Kostenersparnis. Aber wahrscheinlich denke ich falsch
Haffzicke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2011, 22:01   #22
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: zu große Wohnung

haben die denn schon zugestimmt? denn die wohnung ist ja dann 15 euro zu teuer. bei mir haben die wegen 7,50 schon abgelehnt
  Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2011, 19:41   #23
Haffzicke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.09.2010
Ort: Vorpommern
Beiträge: 50
Haffzicke
Standard AW: zu große Wohnung

ja das Jobcenter hat zugestimmt. Sie brauchen ja keine Mietkaution zu zahlen, da die Genossenschaftsanteile bereits gezahlt sind und auf die neue Wohnung gelegt werden. So muß die Genossenschaft nichts zurückzahlen und das Jobcenter spart Kosten.
Haffzicke ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
große, wohnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Große Wohnung mit Freundin? Petr Pan KDU - Miete / Untermiete 6 17.12.2010 15:09
Große Wohnung günstig anmieten erlaubt? snoep KDU - Miete / Untermiete 15 05.10.2010 11:39
WDR,Das große Löschen wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 24.05.2010 10:50
bafög, alg2 ? zu große wohnung? nachzahlungen? Claudzn U 25 2 07.11.2008 19:03
Hartz IV: Arge muss Heizkosten für zu große Wohnung zahlen Martin Behrsing ... Unterkunft 0 08.08.2007 13:40


Es ist jetzt 04:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland