Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2011, 10:19   #1
scott
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 392
scott Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

Jo hallo zusammen

Ich habe heute die Heizkostenabrechnung bekommen und solle nun 105 Euro Nachzahlen. Übernimmt das die Arge und wenn ja,wie mache ich das,da ich das zum ersten mal habe. Gibts da ein Musterantrag oder setze ich einfach nur ein kurzes Schreiben auf, mit der Bitte um übernahme der Heizkosten? Gewohnt habe ich hier in dem Zeitraum natürlich und die Arge übernimmt auch die komplette Miete.

Danke
scott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 10:22   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

Kurz schreiben: Hiermit beantrage ich die Kostenübernahme der Heizkostennachzahlung aus beiliegender Abrechnung.

Gegen Empfangsbestätigung auf einer Kopie abgeben.

Muß übernommen werden.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 10:32   #3
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

Die Heizkostenabrechnung natürlich nur in Kopie beilegen. Das Original bleibt bei dir.
redfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 10:33   #4
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

Stimmt.

Sollte aber eigentlich jeder wissen, daß man grundsätzlich Originale nur vorlegt.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 10:52   #5
scott
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 392
scott Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

Mein Gott, wie immer sehr schnelle hilfe von euch.

Danke sehr. Werde das dann direkt heute kopieren,schreiben und einreichen.

Gruß
scott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2011, 18:11   #6
keeg->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.03.2011
Beiträge: 11
keeg
Standard AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

Hallo,

nur wenn die Jahresabrechnung nicht verjährt ist, bist du bzw. das Jobcentre verpflichtet die Nachzahlung zu zahlen!

Die Jahresabrechnung ist nach (Abrechnungszeitraum) einem Jahr verjährt, Guthaben verjährt erst nach drei Jahren!

Gruss
keeg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 19:14   #7
scott
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 392
scott Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

So ich hab heute ein Schreiben bekommen:

Zitat:
Zitat:
Sehr geehrte....

bezugnehmend auf ihre eingereichte Heizkostenabrechnung teile ich ihnen mit,dass keine Nachzahlung übernommen werden kann, da die Vorauszahlungen des Jobcenters den Rechnungsbetrag übersteigen.

Der Nachzahlungsbetrag ist somit von ihnen zu begleichen.

Rechtsbehelfsbelehrung....

Mit freundlichen Grüßen....

Und nun,was mache ich nun?
scott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 19:28   #8
powerorca->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.11.2010
Beiträge: 83
powerorca
Standard AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

Verstehe ich das richtig? Der Nachzahlungsbetrag übersteigt Deine Vorauszahlungen? Nein, soll wohl bedeuten, dass Dir von JC mehr voraus gezahlt wurde, als nötig war. Eine kurze Erklärung wäre hilfreich.
powerorca ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 19:47   #9
scott
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 392
scott Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

An Miete zahlen wir 400 Euro. Die Arge übernimmt 380 Euro. Das bedeutet,dass ich noch 20 Euro dazuzahle um hier zu wohnen. Mehr steht da aber auch nicht.

Edit: Ich zahle nun erstmal die 100 Euro voraus.Bleibt mir ja nix anderes übrig. Wird eben ne Woche gehungert, was solls.

Desweiteren der nächste Beschiss....

Jeden Monat wurden bisher 50 Euro Kautionsrate einbehalten. War so abgeklärt. Die letze Rate war am 1 März bezahlt wurden. Nun sehe ich,die haben dennoch die 50 Euro wieder einbehalten...

Eventuell sollte ich mir nen Anwalt nehmen,langsam hab ich die Schnauze echt voll.
scott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 21:21   #10
cinquett->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.04.2008
Beiträge: 82
cinquett
Standard AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

Zitat von powerorca Beitrag anzeigen
Verstehe ich das richtig? Der Nachzahlungsbetrag übersteigt Deine Vorauszahlungen? Nein, soll wohl bedeuten, dass Dir von JC mehr voraus gezahlt wurde, als nötig war. Eine kurze Erklärung wäre hilfreich.
das bedeutet ganz einfach das jobcenter hat mehr bezahlt als der ts wohl an das energieunternehmen abgeführt hat.dadurch ist eine nachzahlung nötig,die wohl normalerweise nicht entstanden wäre
cinquett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 21:29   #11
scott
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 392
scott Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

Ich habe ja gar nix bezahlt,die Arge überweisst die Kosten direkt an die Vermietergesellschaft. Das läuft nicht über mich.
scott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 21:53   #12
cinquett->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.04.2008
Beiträge: 82
cinquett
Standard AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

sind in den nebenkosten auch die heizkosten drinnen?wenn ja dann kannst du ja ausrechnen wieviel die arge im letzten jahr bezahlt hat,wenn der betrag nicht den betrag übersteigt was das energieunternehmen bekommen hat dann einfach ein widerspruch einlegen.
wie gesagt das schreiben der arge sagt einfach nur aus das sie mehr bezahlt haben als in der nachzahlung angegeben,zumindest laut deren rechnung.

ist das nicht der fall dann einfach einen widerspruch einlegen mit dem hinweis der tatsächtlich belegbaren zahlungen der arge an das energieunternehmen.

oder hat die vermietergesellschaft die zahlungen nicht weitergeleitet?
cinquett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 21:59   #13
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.782
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Blinzeln AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

Was die KdU-HeizkostenSache angeht, liegt hier etwas quer.

Die ARGe zahlt die mtl-Abschläge.
Bon.
Gleichzeitig schreiben sie:

"bezugnehmend auf ihre eingereichte Heizkostenabrechnung teile ich ihnen mit,dass keine Nachzahlung übernommen werden kann, da die Vorauszahlungen des Jobcenters den Rechnungsbetrag übersteigen.

Der Nachzahlungsbetrag ist somit von ihnen zu begleichen."


Das ist nicht von Logik geprägt.

Selbst unter der Angabe, daß DIE aufgrund übersteigerter Miete nicht alles bezahlen (380 : 400) - erscheint mir ob der Ablehnung DERER, aufgrund Überzahlung ... so ein Defizit erstmal unrealistisch.

Verzähl das doch mal genauer:
Wieviel HeizKosten hattet Ihr in dem Jahr?
Wieviel HeizKosten haben DIE geblecht?

... vielleicht auch:
Wieviel m² WohnFläche habt ihr ... mit wieviel BG-Personen?

.
__

____________
. . . . . . . . . .
__________ >
.
Yep, jo, jau, so is das halt.
Was bei UNS dem
HERRSCHAFTSVERHÄLTNIS
))))))entgegenschallt((((((
is das
*kampfpaar*
Hand in Hand
in der:

*Aktion sozialer Widerstand*

Eigenwerbung muß sein
*kampfpaar*radikal.A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 22:06   #14
scott
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 392
scott Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

Einen moment

Da fällt mir gerade was ein...du sagst,die Arge hat mehr bezahlt...ich aber soll mehr verbraucht haben,als gezahlt wurde? Ok,dann könnte das passen,denn ich wohne hier in einer art Gemeinschaft,wo die Betriebskosten von mehreren Häusern zusammengerechnet werden und dann aufgeteilt werden. Würde das dann passen das ich mehr zahlen muss wegen den anderen,dass ich da die Arschkarte habe ? Zb hat kein Haushalt eine eigene Wasseruhr sondern eine gemeinsame usw....... ich glaube hier liegt was quer?

Zur Info:

2 Personen = Ich und meine Freundin.
Miete : 390 Euro ,gerade nachgesehen. Die Arge übernimmt die komplett,also hier ne fehlinformation,sorry
Betriebskosten was ich verbraucht habe,müsste ich raussuchen. Jedenfalls sind 100 Euro und ein paar gequetschte nachzuzahlen.
scott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 22:19   #15
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.782
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Blinzeln AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

Zitat von scott Beitrag anzeigen

Einen moment

Da fällt mir gerade was ein...du sagst,die Arge hat mehr bezahlt...ich aber soll mehr verbraucht haben,als gezahlt wurde? Ok,dann könnte das passen,denn ich wohne hier in einer art Gemeinschaft,wo die Betriebskosten von mehreren Häusern zusammengerechnet werden und dann aufgeteilt werden. Würde das dann passen das ich mehr zahlen muss wegen den anderen,dass ich da die Arschkarte habe ? Zb hat kein Haushalt eine eigene Wasseruhr sondern eine gemeinsame usw....... ich glaube hier liegt was quer?
Kann ich mir nicht recht vorstellen.
Du/Ihr habt einen zertifizierten Bedarf.
Heißt:
Es müssen Dokumente vorliegen -
MietVertrag, MietBescheinigung ...
woraus hervorgeht, was zu löhnen ist.

Eine HeizkostenAbrechnung über mehrere Parteien?

Kaum vorstellbar.

Mach uns mal Deine Mühe,
die Kosten expliziet darzulegen.

... unter Nutzung Deines Mietvertrages,
Mietbescheinigung, Leistungsbescheid.

Muß doch aufzuschlüsseln sein ... dammich.

Geht doch lt. deren Schreiben nur:
um Heizkosten ...

.
__

____________
. . . . . . . . . .
__________ >
.
Yep, jo, jau, so is das halt.
Was bei UNS dem
HERRSCHAFTSVERHÄLTNIS
))))))entgegenschallt((((((
is das
*kampfpaar*
Hand in Hand
in der:

*Aktion sozialer Widerstand*

Eigenwerbung muß sein
*kampfpaar*radikal.A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 22:35   #16
scott
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 392
scott Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

Alles klar, ich werde das morgen früh alles mal hier zur verfügung stellen,ich bin in moment total kaput.

Danke schonmal für die Hilfe.
scott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 09:45   #17
scott
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 392
scott Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

So

Hier hab ich die besagte Heizkostenabrechnung und Auszug aus dem Mietvertrag.

Von der Arge steht laut Bewilligungsbescheid:

Kosten für Unterkunft und Heizung :
je Person: 189,34 Euro = 372 Euro.
scott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 14:21   #18
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

Das ist nur ein plumpe Trickserei deine Heizkosten zu deckeln. Solange dir durch die Prüfung des Einzelfalls oder durch Gutachten keine Unwirtschaftlichkeit beim Heizen nachgewiesen wurde, müssen die Heizkosten immer in voller Höhe anerkannt werden. Also bitte Widerspruch gegen den Bescheid einlegen.
redfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 15:54   #19
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.782
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Standard AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

So, scott, Du hast gut mitgearbeitet - Deine Daten sind nun ersichtlicher.

Konstatieren wir mal:

Ausgangsmiete (Kaltmiete)
Euro 236,40
Betriebskosten
Euro 053,50
Heizkosten
Euro 074,00
Wasser
Euro 027,00
___________
Mtl.-GesamtMiete
Euro 390,90

Diese Euro 390,90 wurden lt. Deinem Beitrag #11 direkt an die Vermietergesellschaft seitens der ARGe überwiesen.
Gemäß Deinem Beitrag #14: komplett (? ???)

Deinen Beitrag #17 verstehe ich nicht - denn:
2 X Euro 189,34 = Euro 378,68 (und nicht Euro 372)

Whatever.
In den Euro 390,90 WarmMiete mtl sind befindlich:
Euro 74,00 Heizkosten mtl (a` 12 Monate = Euro 888,00)

Gezahlt wurden seitens der ARGE an die VermieterGesellschaft jedoch nur ein Jahresabschlag von Euro 666,00 lt. JahresEndAbrechnung letzterer (entspricht mtl Euro 55,50).

Deine "realen" Heizkosten beliefen sich auf Euro 771,94 abzüglich Jahresvorauszahlung Euro 666,00 = Nachzahlung Euro 105,94. Bon.

Lt. Mietvertrag stehen der VermieterGesellschaft jedoch Heizkosten mtl in Höhe von Euro 74,00 zu = Euro 888,00 jährlich. Gegengestellt zu Deinem "realem Verbrauch" von Euro 771,94 liegst Du also gut im Rennen.

Nur bekam die VermieterGesellschaft halt mtl abschlagsmäßig statt Euro 74,00 nur Euro 55,50. (>Widersprüchlich zu Deinem Beitrag #14).

Das kann nicht an einem Wwb-WarmwasserbereitungsAnteil für Euch Beide liegen.

Was ist da also los ?

- - - - -

Ich muß jetzt erstmal jemanden wechbringen, bin später aber wieder da. Dann könne ma weiter klönen. Vielleicht macht ja derweil noch wer mit

.
__

____________
. . . . . . . . . .
__________ >
.
Yep, jo, jau, so is das halt.
Was bei UNS dem
HERRSCHAFTSVERHÄLTNIS
))))))entgegenschallt((((((
is das
*kampfpaar*
Hand in Hand
in der:

*Aktion sozialer Widerstand*

Eigenwerbung muß sein
*kampfpaar*radikal.A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 16:22   #20
scott
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 392
scott Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

So Danke erstmal für die Info. Aber ich glaube hier hab ich einen Denkfehler und der Arge unrecht getan und ich glaube,der Fehler liegt sogar bei der Gebag. Denn:

Ich bin hier Offiziell seit dem 1.09.2009 eingezogen. Ab da gilt der Mietvertrag. Schaue ich mir nun meine Heizkostenabrechnung an so sieht die sache so aus,dass hier die Nebenkosten mir berechnet worden :

Laut Heizkostenabrechnung wurde mir bereits der 1.06.2009 berechnet.

Somit :

1.06.2009
1.07.2009
1.08.2009

3 Monate a 74 Euro = 222 Euro.....

Die Arge hat genau ab dem 1.09.2009 berechnet....bis zum 31.05.2010 ergibt das

9 Monate a 74 Euro = 666 Euro.....

Somit stimmt die Rechnung der Arge. Hier wird im moment ,so glaube ich,versucht mir kosten aufzudrücken,obwohl ich zu dem Zeitpunkt hier nichtmal gewohnt habe.......

Sehe ich das so richtig?

Wenn ja müssten die 222 Euro wieder abgezogen werden von den Heizkosten a 771 Euro, da das 3 Monate sind, die ich nichtmal hier gewohnt habe...wie auch,ich hab mir die Wohnung erst irgendwann im 7 Monat angesehen.

Das würde dann eine Rechnung ergeben : 771 Euro stehen jetzt im Raum. Die 222 Euro von 3 Monaten abgezogen ergeben 549 Euro. Die aufgerechnet auf die 666 Euro der Arge ergeben 117 Euro Guthaben bzw Überschuss.....

liege ich damit richtig????
Entschuldigt bitte,wenn ich hier ein bisschen verwirrt bin,ich bin nur im moment so komisch im Kopf..keine Ahnung warum,vielleicht sollte ich doch meine Arzttermine Regelmäßig wahrnehmen....

Edit: Habe gerade nachgesehen: Der Mietvertrag läuft ab dem 1.09.09 und nicht ab dem 1.06.09......
scott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 19:31   #21
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.782
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Blinzeln AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

Na siehste, scott, so lichtet sich der Dschungel. Die gierlappige Gebag is datt Schlawinerle. Sie wollen Dir 3 Monate zuviel HeizKosten abzwacken. Dort gilt also der Fight.

Daraus lernen wir: Immer fein die Daten prüfen und rechnen.

Deine ARGe hat also mit 9 Monaten a` Euro 74,00 = Euro 666,00 die Zeit für Dein Mietverhälnis gemäß Mietvertrag gelöhnt.

Ferner gilt zu bedenken, daß die ARGe den vollen HeizPosten per Mietvertrag übernahm - und keinen Cent für Wwb-Warmwasserbereitung abzog.
Das kann zwei Gründe haben:

1. Sie haben gepennt.
2. Ihr habt sowohl in Küche als auch Bad elektrische DurchlaufErhitzer für die WarmwasserBereitung.

(Obwohl sie offensichtlich daran rumgerechnet haben. Siehe Deinen Beitrag #17. Gesamtmiete Euro 290,90 : 2 = Euro 195,45 minus Euro 189,34 = Euro 6,11. Ist zwar auf paar Cent unpassend => ergäbe jedoch annähernd den Wert Wwb pro Nase).

Aber was soll`s, sie haben ja ALLES bezahlt.

Somit wäre die Sache HeizKosten nun geklärt.

- - - - -

Nun noch die Sache mit der Kaution:

Du schriebst in Deinem Beitrag #9:

Jeden Monat wurden bisher 50 Euro Kautionsrate einbehalten. War so abgeklärt. Die letzte Rate war am 1 März bezahlt wurden. Nun sehe ich,die haben dennoch 50 Euro wieder einbehalten...

Rechne das noch mal genau nach, ob mit der März-Rate die Sache zu Ende beglichen war. Wir haben ja nun gelernt, >genau auf Zahlen zu achten.

Haben die jetzt wirklich mit der letzten Zwacke zuviel gezwackt - wird halt gegengehackt !, gelle?

Da braucht`s jetzt, denk ich, aber keine große Hilfe für - das schaffst Du so.

Rechne ihnen vor, wieviele Raten sie gezwackt haben ... und daß, wenn`s so ist, eine zuviel in Deinem GeldBeutel ... nun fehlt. Erklär ihnen, daß das nicht taugt ... und "beantrage" die sofortige Rückzahlung ... und zwar pronto, subito & noch flotter.

- - - - -

So, ich glaube, das war`s.
War eine nette ZahlenFledderei mit Dir

... & Ciao derweil ...

.
__

____________
. . . . . . . . . .
__________ >
.
Yep, jo, jau, so is das halt.
Was bei UNS dem
HERRSCHAFTSVERHÄLTNIS
))))))entgegenschallt((((((
is das
*kampfpaar*
Hand in Hand
in der:

*Aktion sozialer Widerstand*

Eigenwerbung muß sein
*kampfpaar*radikal.A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 19:51   #22
scott
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 392
scott Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

Jap...das werde ich heute noch nachrechnen. Danke dir jedenfalls für die Hilfe. Man sollte doch immer zweimal schauen.

Bei der Gebag müsste ich nun anrufen und sagen : Hey guck mal,da stimmt was nicht. Dann dürfte sich das ja auch klären.

gruß
scott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 08:36   #23
scott
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 392
scott Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

So es gibt eine weitere Neuerung in dem Fall. Ich habe gerade bei der Gebag angerufen. Auf dem 2 Scan den ich hier eingestellt habe,steht drauf : Ihr Nutzungszeitraum: 1.09.2009 - 31.05.2010

Somit würde die Abrechnung also doch stimmen. Die Frau meinte, dass dies nicht sofort ersichtlich sei,aber die Abrechnung stimmt,nur leider sieht man dies nicht sofort.

Hm...also wieder am Anfang.

Soll ich nun widerspruch einlegen bei der Arge und nochmal auf den Nutzungszeitraum verweisen? Oder einfach zahlen?

Edit:

Zitat:
2. Ihr habt sowohl in Küche als auch Bad elektrische DurchlaufErhitzer für die WarmwasserBereitung.
Genau so sieht es aus.
scott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 12:06   #24
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.782
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Blinzeln AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

Auch Umwege ... alle Wege führen nach Rom
... äh: zur ARGE.

Jep, dann fängt alles wieder von vorne an ... und das Procedere gilt gemäß unseren VorrednerInnen. Redfly hat Recht: Sie wollen Dich deckeln.

Nun ist die Frage, ob Dein zitiertes AblehnungsSchreiben der ARGe in Deinem Beitrag #7 ein BESCHEID (mit Rechtsmittelbelehrung) oder einfach nur ein dahinngepinntes Briefelein war.

Mal davon ausgehend, es war ein BESCHEID, ist nun der WIDERSPRUCH fällig.

An:
Die Knapser von die ARGe

Nummer BG: xxxxxxxxxx

Betreff: Ihr Bescheid vom xxx
xxxxxxxx hier: WIDERSPRUCH

Gegen Ihren o. g. BESCHEID lege ich hiermit WIDERSPRUCH ein.

Begründung:
Meine KdU-Heizkosten haben gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 SGB II in voller Höhe übernommen zu werden. Eine Deckelung der Heizkosten, wie von Ihnen erhofft, ist nicht dem gültigen Recht gemäß.

Unterschrift


Datt Ding nu >nachweislich denens vor`n Latz kloppen.

Sie haben zu zahlen.

Aller Voraussicht nach werdet Ihr eine Aufforderung zur Senkung der KdU bekommen.
Dann meldeste Dich halt wieder, gelle?

Kämpferische Grüße nach Duisburg ...

.
__

____________
. . . . . . . . . .
__________ >
.
Yep, jo, jau, so is das halt.
Was bei UNS dem
HERRSCHAFTSVERHÄLTNIS
))))))entgegenschallt((((((
is das
*kampfpaar*
Hand in Hand
in der:

*Aktion sozialer Widerstand*

Eigenwerbung muß sein
*kampfpaar*radikal.A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 12:59   #25
scott
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.04.2010
Beiträge: 392
scott Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Heizkostennachzahlung was ist zu tun?

Hi

Ich habs mal angehängt. Geschickt habe ich einen einfachen 2 Zweiler und dies kam als Antwort.
scott ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
heizkostennachzahlung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SG - Heizkostennachzahlung joseff Allgemeine Fragen 1 15.01.2011 20:30
SGB XII und Heizkostennachzahlung Maneki Neko Grundsicherung SGB XII 4 15.12.2010 00:06
Heizkostennachzahlung blinky KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 9 01.07.2009 12:50
Heizkostennachzahlung !!!! Luca-Jay23 KDU - Miete / Untermiete 7 17.04.2008 15:44
Heizkostennachzahlung augenweide2003 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 5 03.09.2006 20:36


Es ist jetzt 16:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland