Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> "Umwandlung in gehobenen Bedarf"-RAUS!!

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.03.2011, 15:46   #1
lothar2207->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.05.2007
Beiträge: 11
lothar2207
Standard "Umwandlung in gehobenen Bedarf"-RAUS!!

Hallo. Leute -Wer hat Erfahrung?
Der neue Besitzer will in den "gehobenen Bedarf "sanieren", d.h. die ganzen Mieter müssen raus, einfach zu hoch die zukünftige Miete. Und der neue Zuschnitt der Wohnungen wird über 100qm sein!

Ich habe ein ungekündigtes Mietverhältnis (laut Mieterschutzverein).
Ist dies die richtige Reihenfolge?
1. Sozialberechtigungsschein besorgen (gibts den noch?)
2. Beim Wohnungsamt eine Sozialwohnung beantragen, falls die eine haben (ca.45qm/Einzelhaushalt)
3. Das Jobcenter muss den Umzug in die Sozialwohnung und die KdU genehmigen. Wie muss ich die Umzugskostenübernahme/Spedition (wg. Alter) beantragen und wie die Kaution?
4. Dann umziehen.
Wer kennt sich aus? Gibt es Tipps, Merkblätter/Taschenbuch, usw.?
Wer hat selbst schon so eine Wohnungssuche mitgemacht?
HIIILLFE!!
lothar2207 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 15:51   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Umwandlung in gehobenen Bedarf"-RAUS!!

für solche Kosten ist vornehmlich der Vermieter zuständig. Er bestellt ja schließlich die Musik.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 15:52   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: "Umwandlung in gehobenen Bedarf"-RAUS!!

Zuerst mal beim Jobcenter einen Antrag auf Wohnungsbeschaffungskosten stellen - alle Kosten auflisten, Belege aufheben.

Z.B. Fahrt zum Wohnungsamt
dann 1+ 2

Dann Wohngeldantrag besorgen, da ist ne Vermieterbescheinigung drin, die läßt vom zukünftigen Vermieter ausfüllen - damit läßt dir die Wohnung vom SB als angemessen bestätigen und gibts alle Anträge, die du stellen willst, ab.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 16:07   #4
Limette
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.03.2011
Beiträge: 287
Limette Limette Limette
Standard AW: "Umwandlung in gehobenen Bedarf"-RAUS!!

Lothar - Schau dich um, ob es in deiner Gegend Wohnungsbaugenossenschaften gibt. Die haben oft günstige Wohnungen, die keine Sozialwohnungen sind. Außerdem ist man in einer Genossenschaftswohnung praktisch unkündbar (wenn man die Miete regelmäßig zahlt).

Die Ausstattungen können altmodisch und schlicht sein, aber mir ist meine funktionierende low-tech Ausstattung hier tausendmal lieber als die ewig kaputte moderne Ausstattung meiner vorherigen Wohnung.
Limette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2011, 10:45   #5
lothar2207->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.05.2007
Beiträge: 11
lothar2207
Standard AW: "Umwandlung in gehobenen Bedarf"-RAUS!!

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
für solche Kosten ist vornehmlich der Vermieter zuständig. Er bestellt ja schließlich die Musik.
Hallo, Martin!
das ist prinzipiell richtig. Der neue Vermieter bietet schriftlich zwei "Ausweichwohnungen" für (noch 5 Mietparteien im Hause) an. Das Angebot ist aber nicht konkret, d.h. die Anzahl der Zimmer, die Größe und die Miete fehlen. Ich habe dieses "Angebot" bisher nicht wahrgenommen.
Ich beziehe ALG II - wohne in einem relativ preisgünstigen Altbau, citynah. Boom-Town-Region.
Das wäre dann ein "erfoderlicher Umzug" im Sinne von § 22 SGB II, d.h. ein rechtmäßiges Räumungsurteil muss vorliegen. Oder?
Anforderung der neuen Wohnung: Wohnungsgröße ca. 45qm, die KdU richten sich nach der Höhe der KdU der "alten" Wohnung. Und DAS dürfte "lustig" werden! Die richtige Reihenfolge meiner Reaktionen, darum geht es mir.
lothar2207 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2011, 10:54   #6
lothar2207->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.05.2007
Beiträge: 11
lothar2207
Standard AW: "Umwandlung in gehobenen Bedarf"-RAUS!!

Zitat von Limette Beitrag anzeigen
Lothar - Schau dich um, ob es in deiner Gegend Wohnungsbaugenossenschaften gibt. Die haben oft günstige Wohnungen, die keine Sozialwohnungen sind. Außerdem ist man in einer Genossenschaftswohnung praktisch unkündbar (wenn man die Miete regelmäßig zahlt).

Die Ausstattungen können altmodisch und schlicht sein, aber mir ist meine funktionierende low-tech Ausstattung hier tausendmal lieber als die ewig kaputte moderne Ausstattung meiner vorherigen Wohnung.
Hallo, Limette, Dein Tipp mit der Wohnungsbaugenossenschaft gefällt mir. Dein Argument mit lowtech - das sehe ich ähnlich. Ich werde mich umsehen. VG, Lothar.
lothar2207 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2011, 10:55   #7
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: "Umwandlung in gehobenen Bedarf"-RAUS!!

Zitat von lothar2207 Beitrag anzeigen
Hallo, Martin!
das ist prinzipiell richtig. Der neue Vermieter bietet schriftlich zwei "Ausweichwohnungen"an. Das Angebot ist aber nicht konkret, d.h. die Anzahl der Zimmer, die Größe und die Miete fehlen. Ich habe dieses "Angebot" bisher nicht wahrgenommen.
Reihenfolge: Vom Vermieter die Angebote konkret machen lassen.

Dann kannst Du selbst noch eine Wohnung suchen, wenn Dir von den beiden Angeboten keine zusagt.

Dann mit den Angeboten und den Sanierungsvorhaben zum JC. Antrag stellen.

@Limette Du hast recht, private Vermieter sind mir auch zuwider geworden, in einer Genossenschaftswohnung ist es angenehmer, man muss nur Bedenken die Genossenschaftsanteile werden nicht vom JC übernommen.
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2011, 11:01   #8
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: "Umwandlung in gehobenen Bedarf"-RAUS!!

Zitat:
man muss nur Bedenken die Genossenschaftsanteile werden nicht vom JC übernommen.
Wie kommst Du da drauf? Zumindestens in HH werden die das.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2011, 11:06   #9
lothar2207->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.05.2007
Beiträge: 11
lothar2207
Standard AW: "Umwandlung in gehobenen Bedarf"-RAUS!!

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Zuerst mal beim Jobcenter einen Antrag auf Wohnungsbeschaffungskosten stellen - alle Kosten auflisten, Belege aufheben.

Z.B. Fahrt zum Wohnungsamt
dann 1+ 2

Dann Wohngeldantrag besorgen, da ist ne Vermieterbescheinigung drin, die läßt vom zukünftigen Vermieter ausfüllen - damit läßt dir die Wohnung vom SB als angemessen bestätigen und gibts alle Anträge, die du stellen willst, ab.
Yeb, Kiwi, also nach Aschermittwoch ins Jobcenter. Das ist die richtige Reihenfolge: Antrag auf Wohnungsbeschaffungskosten stellen. Danke. Lothar.
lothar2207 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2011, 11:06   #10
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: "Umwandlung in gehobenen Bedarf"-RAUS!!

bei uns in LE nicht
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2011, 11:08   #11
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: "Umwandlung in gehobenen Bedarf"-RAUS!!

Das heißt aber nicht, dass das rechtens ist. Weißt ja, einige Kommunen pauschalieren ja auch die Heizkosten.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2011, 11:27   #12
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: "Umwandlung in gehobenen Bedarf"-RAUS!!

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Das heißt aber nicht, dass das rechtens ist. Weißt ja, einige Kommunen pauschalieren ja auch die Heizkosten.
ich wollte nur von den privaten Vermieter weg, da hab ich gehandelt und nicht nach § geschaut. Da waren so viele Mängel, der hätte gar keine Kaltmiete mehr bekommen dürfen und die Heizkosten flossen ins unermässliche das man wenigsten 18Grad in der Wohnung hatte.

Und kleine Wohnungen zu angemessenen Preisen sind auch nicht üppig gesät.
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2011, 11:43   #13
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: "Umwandlung in gehobenen Bedarf"-RAUS!!

Zitat von lothar2207 Beitrag anzeigen
Hallo. Leute -Wer hat Erfahrung?
Der neue Besitzer will in den "gehobenen Bedarf "sanieren", d.h. die ganzen Mieter müssen raus, einfach zu hoch die zukünftige Miete. Und der neue Zuschnitt der Wohnungen wird über 100qm sein!

Ich habe ein ungekündigtes Mietverhältnis (laut Mieterschutzverein).
Ist dies die richtige Reihenfolge?
1. Sozialberechtigungsschein besorgen (gibts den noch?)
2. Beim Wohnungsamt eine Sozialwohnung beantragen, falls die eine haben (ca.45qm/Einzelhaushalt)
3. Das Jobcenter muss den Umzug in die Sozialwohnung und die KdU genehmigen. Wie muss ich die Umzugskostenübernahme/Spedition (wg. Alter) beantragen und wie die Kaution?
4. Dann umziehen.
Wer kennt sich aus? Gibt es Tipps, Merkblätter/Taschenbuch, usw.?
Wer hat selbst schon so eine Wohnungssuche mitgemacht?
HIIILLFE!!
Diese Kosten muss aber schon der Vermieter übernehmen, er saniert ja in einen gehobenen Bedarf, eine Rückkehr in die Wohnung ist danach nicht möglich.

Das JC muss nur die Genehmigung fertig machen, wegen der Angemessenheit. Das werden die SB Dir auch sagen
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2011, 13:13   #14
Limette
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.03.2011
Beiträge: 287
Limette Limette Limette
Standard AW: "Umwandlung in gehobenen Bedarf"-RAUS!!

Zitat von optimistin Beitrag anzeigen
@Limette Du hast recht, private Vermieter sind mir auch zuwider geworden, in einer Genossenschaftswohnung ist es angenehmer, man muss nur Bedenken die Genossenschaftsanteile werden nicht vom JC übernommen.
Bei mir wurden die Genossenschaftsanteile übernommen, weil sie einer normalen Kaution entsprechen. Außerdem wird die Wohnung hier ohne Heizung vermietet. Die Heizung, die drin ist, gehört immer dem Mieter (dafür ist die Miete natürlich spottbillig, insgesamt rechnet sich das). Die hat das Amt auch bezahlt.

Wenn ich wieder selber Geld verdiene, müsste ich die Genossenschaftsanteile zurück zahlen, die Heizung nicht.

Oh, ich bin natürlich wegen der vorher zu hohen Miete umgezogen. Deswegen mussten da wohl Kosten übernommen werden. Das die vorherige Wohnung außerdem in einem schlechten Zustand war, hat keinen interessiert. Da waren auch die Heizkosten atemberaubend ...
Limette ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Aktiv-Center", ich will hier raus ;C malldonn05 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 9 27.04.2010 10:57
"Mitgliedsschaft" kündigen - raus aus ALG I Ichwillhierraus ALG I 8 10.02.2010 22:50
Alleinerziehend und Hartz IV: "Da komm' ich nie mehr raus" Arania Archiv - News Diskussionen Tagespresse 80 23.05.2009 16:32
"Flieg" immer raus! Briegel Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 3 22.03.2009 19:19
Financial Times Deutschland: "Das ist der Bedarf eines Hundes" Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 06.09.2008 01:54


Es ist jetzt 09:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland