Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Warmwasserkosten werden übernommen

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  22
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.02.2011, 19:20   #1
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.125
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard Warmwasserkosten werden übernommen

da bedeutet, dass von den Heizkosten nichts mehr abgezogen werden darf?
Bekommen auch diejenigen die Kosten erstattet, bei denen der Warmwasserverbrauch separat ausgewiesen wird?

Mich interessiert aber am Meisten, wieviel Stromkosten diejenigen bekommen, bei denen Warmwasser mit elektrischem Durchlauferhitzer erwärmt wird.

Sind das dann die 6 Euro nochwas, die bisher von den Heizkosten abgezogen wurden?
ela1953 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 20:33   #2
Sufenta->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: in einer Wohnung
Beiträge: 408
Sufenta Sufenta
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

abwarten, ob dieser Satz in Bezug auf die Übernahme vom Bund nicht doch irgendwie anders gemeint war...
Sufenta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 21:44   #3
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Wenn es so kommt, wie es in der Beschlussempfehlung steht und Du den Gesetzesentwurf dazunimmst: *klick* Posting #56: http://www.elo-forum.org/allgemeine-...tml#post782914
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 14:22   #4
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Zitat:
abwarten, ob dieser Satz in Bezug auf die Übernahme vom Bund nicht doch irgendwie anders gemeint war...
Warum soll das anders gemeint sein? Im Moment zahlen die Kommunen ja kein Warmwasseraufbereitungsgeld, warum soll denen dann der Bund das erstatten. Macht ja nur Sinn, wenn die auch was zahlen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 21:03   #5
prinz edmund->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.10.2010
Beiträge: 240
prinz edmund
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Bei zentraler Erzeugung des Warmwassers entfällt ab 01. Jan. 2011 der Abzug der Warmwasserpauschale von den KdU. Bei dezentraler Erzeugung werden Mehrbedarfe entsprechend der jeweiligen Regelsatzstufen anerkannt.

Rückwirkend bis zum 01.01.2011 muss das Amt nachzahlen - normalerweise von sich aus (Siehe Post 4):

Hartz IV Forum - Warmwasseraufbereitung und KDU

Also, das Thema unbedingt im Hinterkopf behalten. Es gibt ab 01.01.2011 nicht nur 5 Euros, sondern ein paar mehr. Verfassungskonform ist der Regelsatz damit immer noch nicht. Aber es ist ein Anfang. Den Rest muss wohl das BVerfG erledigen.
prinz edmund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 15:26   #6
mathias74
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von mathias74
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 1.801
mathias74 mathias74 mathias74
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
da bedeutet, dass von den Heizkosten nichts mehr abgezogen werden darf?
Bekommen auch diejenigen die Kosten erstattet, bei denen der Warmwasserverbrauch separat ausgewiesen wird?

Mich interessiert aber am Meisten, wieviel Stromkosten diejenigen bekommen, bei denen Warmwasser mit elektrischem Durchlauferhitzer erwärmt wird.

Sind das dann die 6 Euro nochwas, die bisher von den Heizkosten abgezogen wurden?
Eine sehr interessante Frage dich ich mich auch gerade stelle ob die Heizkosten übernommen werden wenn ich eine ganz normale Öl Heizung habe
mathias74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 15:33   #7
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Zu den Warmwasserkosten...

Ich habe hier gerade meine Abrechnung vom letzten Jahr liegen, die ich noch an die ARGE weiterleiten muss. Die dort veranschlagten Kosten für Warmwasser sind höher als die Warmwasserpauschale - dürfte aber noch im üblichen Umfang des Verbrauchs sein.

Ich glaube mich daran erinnern zu können, dass Kosten, die die Pauschale übersteigen und im wirtschaftlichen Rahmen sind, sowieso von der ARGE übernommen werden. Wenn es aber nicht so ist, inwieweit würden diese Kosten für rückwärtige Zeiten übernommen werden, wenn sie jetzt erst ab dem 1.1.2011 (durch die Hausabrechnung) in Rechnung gestellt werden würden?
Donauwelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 15:34   #8
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Zitat:
§ 21 wird wie folgt geändert:
aaa) Nach Absatz 6 wird folgender Absatz 7 eingefügt:
"(7) Bei Leistungsberechtigten wird ein Mehrbedarf anerkannt, soweit Warmwasser durch in der Unterkunft installierte Vorrichtungen erzeugt wird (dezentrale Warmwassererzeugung) und deshalb keine Bedarfe für zentral bereitgestelltes Warmwasser nach § 22 anerkannt werden. Der Mehrbedarf beträgt für jede im Haushalt lebende leistungsberechtigte Person jeweils

1. 2,3 Prozent des für sie geltenden Regelbedarfs nach § 20 Absatz 2 Satz 1 oder Satz 2 Nummer 2, Absatz 3 oder 4,
2. 1,4 Prozent des für sie geltenden Regelbedarfs nach § 20 Absatz 2 Satz 2 Nummer 1 oder § 23 Nummer 1 bei Leistungsberechtigten im 15. Lebensjahr,
3. 1,2 Prozent des Regelbedarfs nach § 23 Nummer 1 bei Leistungsberechtigten
vom Beginn des siebten bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres oder
4. 0,8 Prozent des Regelbedarfs nach § 23 Nummer 1 bei Leistungsberechtigten bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres, soweit nicht im Einzelfall ein abweichender Bedarf besteht oder ein Teil des angemessenen Warmwasserbedarfs nach § 22 Absatz 1 anerkannt wird."
Denke ma das gilt für Ölheizung,die nur Dein Wasser warm macht, wie auch für Gasthermen, die in der Wohnung hängen, sowie für Durchlauferhitzer, Boiler.

Zentrale Warmwassererzeugung wäre ein Mehrfamilienhaus, wo in der BK-Abrechnung dann das Warmwasser ausgewiesen wird.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 19:15   #9
prinz edmund->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.10.2010
Beiträge: 240
prinz edmund
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Zitat von Donauwelle Beitrag anzeigen
Zu den Warmwasserkosten...

Ich habe hier gerade meine Abrechnung vom letzten Jahr liegen, die ich noch an die ARGE weiterleiten muss. Die dort veranschlagten Kosten für Warmwasser sind höher als die Warmwasserpauschale - dürfte aber noch im üblichen Umfang des Verbrauchs sein.

Ich glaube mich daran erinnern zu können, dass Kosten, die die Pauschale übersteigen und im wirtschaftlichen Rahmen sind, sowieso von der ARGE übernommen werden. Wenn es aber nicht so ist, inwieweit würden diese Kosten für rückwärtige Zeiten übernommen werden, wenn sie jetzt erst ab dem 1.1.2011 (durch die Hausabrechnung) in Rechnung gestellt werden würden?
Wenn du deine Betriebskostenabrechnung bekommen hast, musst du diese an das Jobcenter weiterleiten. Guthaben werden auf die KdU des Folgemonats angerechnet. Nachzahlungen werden übernommen, soweit nicht unwirtschaftliches Verhalten konkret nachgewiesen werden kann.

Vorher wurden dir die Warmwasserpauschalen abgezogen, wenn ich dich richtig verstanden habe. Damit ist nach der bisherigen Rechtssprechung des BSG alles erledigt.

Morgen gibt es übrigens ein Urteil des BSG zur Frage der Warmwasserkosten in Verbindung mit einer Abrechnung nach Heizkostenverordnung.
prinz edmund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 02:17   #10
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Hallo,

das heißt ja dann, ab dem 1.4. 11,47€ mehr und die Nachzahlungen Januar-
März 3x5€ plus 3x6,47€.

Richtig ?
  Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 02:27   #11
LG 54
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.03.2010
Beiträge: 210
LG 54
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Muß man das beantragen? Ich zahle mein Gas für Heißwasser an die Stadtwerke.
LG 54 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 06:27   #12
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Ich würde es beantragen, wenn es durch ist. Sicher ist sicher.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 16:24   #13
prinz edmund->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.10.2010
Beiträge: 240
prinz edmund
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Zitat von Ghansafan Beitrag anzeigen
Hallo,

das heißt ja dann, ab dem 1.4. 11,47€ mehr und die Nachzahlungen Januar-
März 3x5€ plus 3x6,47€.

Richtig ?
Ja, richtig!
prinz edmund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 16:38   #14
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Mit Änderungsbescheid müssten die Mehrbedarfe automatisch anerkannt und nachgezahlt werden. Vorausgesetzt das Jobcenter kann anhand der Leistungsakte die Art der Warmwasseraufbereitung beurteilen. Wird Warmwasser z. B. über einen elektrischen Durchlauferhitzer aufbereitet, steht dies nicht zwangsläufig auch im Mietvertrag. Es könnte daher eine Bescheinigung des Vermieters erforderlich sein. Für die Leistungen ab April wird es sowieso in den nächsten Wochen Änderungsbescheide geben.
redfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 01:03   #15
ArNoN
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 29.10.2008
Beiträge: 970
ArNoN ArNoN ArNoN
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Zitat von Ghansafan Beitrag anzeigen
Hallo,

das heißt ja dann, ab dem 1.4. 11,47€ mehr und die Nachzahlungen Januar-
März 3x5€ plus 3x6,47€.

Richtig ?
also 2.3% von 364 sind bei mir 8.37?!

wobei sich mir grad die Frage nach der Zulaessigkeit so einer Pauschalierung stellt, wenn Warmwasserbereitungskosten zB. per Zwischenzaehler (DLE) eindeutig nachgewiesenen werden koennen?

Es bleibt spannend :)
ArNoN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 01:53   #16
rosenwasser->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.10.2010
Beiträge: 62
rosenwasser
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Hallo @ all,

ich blicke leider wegen den Warmwasserkosten überhaupt nicht durch.


Kosten für Unterkunft erhalte ich nicht, weil ich in einer Eigentumswohnung wohne. Mein Exmann (wir leben seit mehreren Jahren in Trennung) zahlt das Darlehn sowie die Nebenkosten. Ich erhalte nur den Regelsatz. Es ist alles so über den Anwalt gelaufen.


Meine Frage: Wie würde es bei mir mit den Warmwasserkosten aussehen? Ich bezahle meinen ganz normalen Haushaltsstrom an die Stadtwerke. Zur Info: Durchlauferhitzer im Bad….Heißwasserboiler in der Küche. Habe ich auch Anspruch, obwohl ich nur den Regelsatz bekomme? Oder hat das Ganze nur was mit Nebenkosten bei Miete zu tun? Irgendwie versteh ich das alles mit dem Warmwasser nicht so ganz. Geschweige denn mit den ganzen Paragraphen.


Wenn mir jemand dazu etwas sagen kann, bitte ohne Paragraphen. Ganz lieben Dank.

Fröhliche Grüße @ all
rosenwasser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 02:38   #17
alvis123
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von alvis123
 
Registriert seit: 23.08.2009
Ort: 66424 Homburg/Saar
Beiträge: 2.009
alvis123 alvis123 alvis123 alvis123 alvis123 alvis123
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Hi...

..ich versuch mich auch mal ganz kurz in der Erklärung, obwohl dies schon ein paar mal getan wurde:

Die "Erbsenzähler" (Beamte, Statistiker o.ä.) hatten herausgefunden,
dass im H4-Regelsatz die Energiekosten für Strom enthalten sind. Nun wird in einem Teil der Haushalte das Wasser von der Zentralheizung (Öl, Gas etc.) erhitzt und in einem Teil dezentral mit Durchlauferhitzer (Strom) etc. erzeugt. Um nun eine Gleichbehandlung der Bezieher zu erreichen, wurden denen, wo das Wasser zentral erhitzt wurde der Teil (auch wiederum statistisch ermittelt) abgezogen, den sie theoretisch gebraucht hätten, um das Wasser mit Strom zu erhitzen.

Da nützt auch ein Warmwasserzähler nix, da dieser ja nur die Warmwassermenge misst (Wasser an sich -Kaltwasser- zählt ja zur KDU).

Nach der bisherigen Praxis müssten nun diejenigen, die das Wasser elektrisch erhitzen, einen Zuschlag erhalten, weil voraussichtlich Warmwasser auch zur KDU zählen wird. Also abwarten, bis die neue Regelung im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wird.

So---..ich hoffe, dass ich nun auch ein bisserl zur allgemeinen Verwirrung beigetragen habe.

MfG
__

-keine Rechtsberatung-keine Gewährleistung-nur Erfahrung-

-alles, was nicht direkt tötet, macht nur härter -

alvis123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 13:57   #18
Ratloser2006
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 710
Ratloser2006
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

hmm bei uns wird das Wasser durch Fernwärme erwärmt, die Anlage steht bei uns im Keller und versorgt 3 weitere Häuser....

Auf der Heizkostenabrechnung ist das Warmwasser separat aufgelistet, die Arge zieht unser WG 5 Personen ca. 23 Euro pro Monat ab...

Heißt das nun das ich diese 23 Euro nicht mehr abgezogen bekomme ??

Sorry für die Fragen, aber es gibt ja so viele Arten von Warmwasseraufbereitung.
Ratloser2006 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 14:01   #19
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Zitat:
Heißt das nun das ich diese 23 Euro nicht mehr abgezogen bekomme ??
Ja, würde ich so sehen.
Ich würde das so sehen.
  • Warmwasserkosten in der BK-Abrechnung. Übernahme der vollen BK-Kosten ohne Abzug.
  • Warmwasseraufbereitung durch Gaskombitherme oder Ölheizung nur für eine Wohnung. Übernahme der vollen Öl- bzw. Gaskosten.
  • Warmwasserbereitung durch ein Gerät, das einen extra Zähler hat. Übernahme dieser Kosten.
  • Warmwasserbereitung durch Haushaltsstrom ohne extra Zähler, Übernahme der Pauschalen die da oben stehen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 15:06   #20
Ratloser2006
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 710
Ratloser2006
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Hört sich gut an, bis wann sollte man abwarten bis es erstattet wird ??

Rückwirkend ab 1.1.2011 oder gar früher ??
Ratloser2006 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 15:13   #21
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Das gilt ab 1.1.2011. Ich warte mal ab, ob mein Grusiamt das automatisch macht, ansonsten trete ich denen auf die Füße.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 19:51   #22
romeo1222
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 1.224
romeo1222 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Das gilt ab 1.1.2011. Ich warte mal ab, ob mein Grusiamt das automatisch macht, ansonsten trete ich denen auf die Füße.
Bisher zahle ich an die Stadtwerke jeden Monat die Kosten für Gas die ich vom Jobcenter erhalte + die Warmwasserkosten (aus dem Regelsatz), also sollte ich am besten nächste Woche bei der Stadtwerke anrufen, und denen mitteilen, dass sie nur noch den Betrag für die Gaskosten (also das was die das Jobcenter mir jeden Monat dafür überweist) abbuchen sollen?
romeo1222 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 19:52   #23
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Zitat von romeo1222 Beitrag anzeigen
Bisher zahle ich an die Stadtwerke jeden Monat die Kosten für Gas die ich vom Jobcenter erhalte + die Warmwasserkosten (aus dem Regelsatz), also sollte ich am besten nächste Woche bei der Stadtwerke anrufen, und denen mitteilen, dass sie nur noch den Betrag für die Gaskosten (also das was die das Jobcenter mir jeden Monat dafür überweist) abbuchen sollen?
Richtig.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2011, 00:37   #24
rosenwasser->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.10.2010
Beiträge: 62
rosenwasser
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Zitat von alvis123 Beitrag anzeigen
Hi...

..ich versuch mich auch mal ganz kurz in der Erklärung, obwohl dies schon ein paar mal getan wurde:

Die "Erbsenzähler" (Beamte, Statistiker o.ä.) hatten herausgefunden,
dass im H4-Regelsatz die Energiekosten für Strom enthalten sind. Nun wird in einem Teil der Haushalte das Wasser von der Zentralheizung (Öl, Gas etc.) erhitzt und in einem Teil dezentral mit Durchlauferhitzer (Strom) etc. erzeugt. Um nun eine Gleichbehandlung der Bezieher zu erreichen, wurden denen, wo das Wasser zentral erhitzt wurde der Teil (auch wiederum statistisch ermittelt) abgezogen, den sie theoretisch gebraucht hätten, um das Wasser mit Strom zu erhitzen.

Da nützt auch ein Warmwasserzähler nix, da dieser ja nur die Warmwassermenge misst (Wasser an sich -Kaltwasser- zählt ja zur KDU).

Nach der bisherigen Praxis müssten nun diejenigen, die das Wasser elektrisch erhitzen, einen Zuschlag erhalten, weil voraussichtlich Warmwasser auch zur KDU zählen wird. Also abwarten, bis die neue Regelung im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wird.

So---..ich hoffe, dass ich nun auch ein bisserl zur allgemeinen Verwirrung beigetragen habe.

MfG
Danke dir für deine Erklärung...und was heißt das jetzt für mich?...Sorry, weil ich so frage, aber das Ganze mit Hartz 4 bringt mich so langsam aber sicher völlig durcheinander. Habe ich auch Anspruch oder nicht?

Fröhliche Grüße
Marie
rosenwasser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2011, 00:51   #25
alvis123
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von alvis123
 
Registriert seit: 23.08.2009
Ort: 66424 Homburg/Saar
Beiträge: 2.009
alvis123 alvis123 alvis123 alvis123 alvis123 alvis123
Standard AW: Warmwasserkosten werden übernommen

Zitat von rosenwasser Beitrag anzeigen
Danke dir für deine Erklärung...und was heißt das jetzt für mich?...Sorry, weil ich so frage, aber das Ganze mit Hartz 4 bringt mich so langsam aber sicher völlig durcheinander. Habe ich auch Anspruch oder nicht?

Fröhliche Grüße
Marie

Hi Marie..

..für Dich heißt das, dass Du Anspruch auf den Zuschlag hast.

Warte ab, bis die Regelung im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wurde, denn erst dann ist sie rechtskräftig. Eigentlich müsste dann das Jobcenter von sich aus tätig werden und Dir einen neuen Bescheid schicken.

Ich würde denen einen Monat Zeit lassen und dann nachfragen. (Dies gilt übrigens für alle)

MfG
__

-keine Rechtsberatung-keine Gewährleistung-nur Erfahrung-

-alles, was nicht direkt tötet, macht nur härter -

alvis123 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
warmwasserkosten, übernommen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nebenkostennachzahlung werden nur zum Teil übernommen newcomer01 KDU - Miete / Untermiete 29 06.03.2011 09:58
Werden Müllgebühren übernommen? _Sandra_ KDU - Miete / Untermiete 7 24.01.2009 05:25
Kann Kaution übernommen werden? mondlicht KDU - Miete / Untermiete 8 18.05.2008 10:34
Werden Schuldzinsen übernommen? zu-viele-schulden ALG II 5 14.08.2007 11:11
Inkontinenzartikel werden nur noch bis zu 30 € übernommen was nun? Mausi Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 21.06.2007 12:14


Es ist jetzt 20:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland