Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Wohnung durch WBS erhalten, nun wieder arbeitstätig

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.02.2011, 02:59   #1
guterjahrgang72->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: OWL
Beiträge: 24
guterjahrgang72
Standard Wohnung durch WBS erhalten, nun wieder arbeitstätig

Hallo,

ich habe meine derzeitige Mietwohnung seinerzeit mittels eines Wohnberechtigungsscheins (WBS) bekommen. Zu der Zeit bezog ich ALG2, nun habe ich wieder eine sozialversicherungspflichtige Arbeit gefunden.

Nun meine Frage: muß ich mir jetzt Sorgen machen, daß ich den Anspruch auf diese Wohnung verliere? Mein Netto-Jahreseinkommen wird, soweit die Arbeitsstelle erhalten bleibt, wohl kaum über 12.000 Euro liegen.

Andererseits hat mein Vermieter (eine Genossenschaft) keine Einblicke in meine finanzielle Situation, ist nur an dem pünktlichen Zahlungseingang der Miete interessiert.

VLG guterjahrgang
guterjahrgang72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2011, 08:52   #2
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: Wohnung durch WBS erhalten, nun wieder arbeitstätig

es interessiert die Genossenschaft, wie Du schreibst, der Eingang der Miete.
Warum solltest Du ausziehen müssen? Weil Arbeit?
Mach Dir keine Sorge, solange die Miete zu den Vermieter fließt, hat er keinen Grund Dich aus der Wohnung zu schmeisen.
Stell Dir mal vor, jeder der Arbeit bekommt muss dann aus seiner Wohnung, und wird er arbeitslos dann muss er wieder umziehen.
Das kann doch keiner bezahlen.
Bei uns gibt es diesen WBS gar nicht mehr.
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2011, 09:20   #3
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Wohnung durch WBS erhalten, nun wieder arbeitstätig

Erstmal Herzlicher Glückwunsch, daß Du wieder bezahlt arbeiten darfst.
Ein WBS erleichtert nur die Zuteilung einer Wohnung, wenn man eine sucht oder suchen muß. Da ist er der Berechtigungsschein, eine Sozialwohnung, bzw. mit öffentlichen Mitteln geförderte Wohnung zu bekommen. Hast Du die bekommen, so bleibt die Dir auch so lange, wie Du brav spätestens am dritten des Monats Deinen Mietzins entrichtest, das Haus weder in die Luft sprengst, abfackelst, oder sonstwie permanent gegen die Hausordnung verstößt,- oder bis der Vermieter Eigenbedarf anmeldet.

Als man vor vielen Jahren bemerkte, daß so viele mittlerweile "Besserverdiener" in Sozialwohnungen lebten, - man aber lieber den Reichen die Steuern senken wollte, erfand man in ich weiß nicht wievielen unserer damaligen Anzahl Bundesländer die "Fehbelegungsabgabe". So auch hier in Baden-Württemberg.
Damals mußte jeder Mieter, der nicht die Fehlbelegungsabgabe zahlen wollte oder -konnte, dem Wohnungsamt per Einkommensnachweis nachweisen, daß er auch weiterhin wenig genug verdiente, um den WBS-Kriterien zu entsprechen.

Mittlerweile hat man die "Fehlbelegungsabgabe" zumindestens in Baden-Württemberg wegfallen lassen. Hier bekamen die Träger der Sozialwohnungsbauten die Möglichkeit, die öffentlichen Mittel zurückzuzahlen. Damit waren das keine Sozialwohnungen mehr, und die Träger konnten die Wohnungen und Siedlungen verkaufen, oder eben gemäß der regulären 30, bzw. 20 Prozent in drei Jahren, plus der Modernisierungs-Mieterhöhungsvorschriften die Mieten erhöhen. Die "besserverdienenden" Mieter konnten somit bleiben, die weiterhin zum Leben auf WBS-Niveau gezwungenen Mieter mußten versuchen, die höhere Miete durch Wohngeld, einen Zweitjob, etc. aufzubringen, oder in ein billigeres Quartier umzuziehen.

Also: Keine Sorge,- solange Du die verlangte Miete zahlst, etc. kannste bleiben.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2011, 12:59   #4
guterjahrgang72->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: OWL
Beiträge: 24
guterjahrgang72
Daumen hoch AW: Wohnung durch WBS erhalten, nun wieder arbeitstätig

Danke euch beiden, ihr habt mir sehr geholfen !

Wünsche euch einen schönen Sonntag,

Viele Grüße,

guterjahrgang
guterjahrgang72 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitstätig, erhalten, wohnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mal wieder: wundersame Heilung durch Amtsarzt tunga Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 45 27.12.2011 21:17
Wieder eine Einladung erhalten zur Maßnahme!! 11kuh Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 10.11.2010 16:37
wohnung wieder unangemessen ginba KDU - Miete / Untermiete 79 21.06.2010 12:27
nach auszug wieder in die elterliche wohnung? FineMel Allgemeine Fragen 1 10.12.2009 19:17
Eigene Wohnung durch ärztlichen Rat? Wollknäul U 25 4 04.08.2009 13:03


Es ist jetzt 17:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland