Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Überprüfungsantrag KdU

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.02.2011, 14:29   #1
country
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Überprüfungsantrag KdU

Hallo, zusammen

Ich will einen Überprüfungsantrag wegen KdU stellen.
Bisher übernimmt das Amt für zustehende Kosten Unterkunft und Heizung in Höhe von 428,36 EUR.
Die tatsächlichen Mietkosten betragen 440 EUR warm.
Das Sozialgericht hat nun in einem Urteil vom 21.12.2010 entschieden, dass die Angemessenheitsgrenze in unserem Fall statt wie vorgegeben 336,60 EUR nun 442,20 EUR beträgt.
Kann ich per Überprüfungsantrag nun rückwirkend fordern, dass die tatsächlichen Mietkosten von 440 EUR vom Jobcenter übernommen werden müssen ?
  Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2011, 17:08   #2
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Überprüfungsantrag KdU

Zitat:
Bisher übernimmt das Amt für zustehende Kosten Unterkunft und Heizung in Höhe von 428,36 EUR.
Die tatsächlichen Mietkosten betragen 440 EUR warm.
Sind in den 440 € die Heizkosten mit enthalten?

Wenn euer Warmwasser über das Heizsystem (z.B. Gasheizung) mit aufbereitet wird und ihr zu zweit seid, dann zieht das Jobcenter für die Warmwasseraufbereitungsenergie (die wie Strom zur Zeit noch aus dem Regelsatz selbst zu zahlen ist), einen Pauschalbetrag ab. Die genauen Beträge richten sich nach der Höhe der gewährten Regelleistung, zu finden auf der letzten Seite hier: http://www.arbeitsagentur.de/zentral...LUnterhalt.pdf

Wenn Du also in BG mit einem Partner lebst, würde es hinhauen:

440 € - 5,82 € Du - 5,82 € Partner = 428,36 € zu übernehmende Kosten der Unterkunft und Heizung
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2011, 19:14   #3
country
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Überprüfungsantrag KdU

Hallo, biddy

Die Grundmiete beträgt 324 EUR.
zuzgl. 58 EUR für Betriebskosten.
zuzgl. 58 EUR für Heiz-und Warmwasserkostenvorauszahlung monatlich.
Kann man das gegebenenfalls auch rückwirkend nachfordern ?
  Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 00:43   #4
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Überprüfungsantrag KdU

Zitat von country Beitrag anzeigen
Kann man das gegebenenfalls auch rückwirkend nachfordern ?
Es gibt ja nichts, was Du vom Jobcenter fordern kannst, denn die 440 Euro minus 2 mal 5,82 € sind ja, wenn Du in BG mit Partner lebst, korrekt.
Also müssen nur 428,36 € vom Jobcenter übernommen werden und die bekommt ihr ja auch.

Laut SGB-II-Gesetzesänderung, die ja noch verhandelt wird, soll sich etwas bei den Warmwasseraufbereitungskosten ändern. Die Energie, die benötigt wird, um das Wasser zu erwärmen, soll zur KdU und nicht mehr zur Regelleistung gehören, so dass für KdU mehr ausgezahlt werden müsste (also kein Abzug für WW-Aufbereitung mehr). Wieviel das dann sein wird - ob komplett oder nur zum Teil -, weiß ich nicht.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 01:01   #5
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiert
Standard AW: Überprüfungsantrag KdU

Zitat von country Beitrag anzeigen
428,36 EUR. Die tatsächlichen Mietkosten betragen 440 EUR warm.
Ü-Antrag ist immer richtig. Wie "biddy" schon angedeutet hat, könnte die Differenz in der Position für "Warmwasseraufbereitung" (ca. 6,- €) begründet sein. Verlange eine genaue Aufschlüsselung der bewilligten KDU (Kosten der Unterkunft).
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 07:56   #6
country
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Überprüfungsantrag KdU

Ich versteh's leider immer noch nicht ganz. Die Stadt gibt für einen 2-Personenhaushalt eine Angemessenheitsgrenze von 336,60 EUR vor.
Das Gericht hat das nun gerügt und eine Angemessenheitsgrenze von 442,20 EUR bestimmt.
Da das Jobcenter damals das Urteil ja noch nicht kennen konnte hat es aber exakt 428,36 EUR ??? bewilligt.
Sollte das wirklich Zufall sein ?
Würde das bedeuten, wenn zum Beispiel die Nettomiete 400 EUR und die kalten Betriebskosten, wie von der Stadt vorgegeben 75,60 EUR betragen, käme ich auf eine Bruttokaltmiete von 475,60 EUR.
Also müsste das Amt, wie vom Gericht bestimmt, 442,20 EUR übernehmen und den Rest müsste ich zuzahlen ?
Man müsste vielleicht wissen wie das Gericht die Nettokaltmiete und die kalten Betriebskosten genau aufschlüsselt.
Fazit: Im Großen und Ganzen meint ihr, dass das so bei mir in Ordnung ist.

country
  Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 08:18   #7
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Überprüfungsantrag KdU

Zitat:
Also müsste das Amt, wie vom Gericht bestimmt, 442,20 EUR übernehmen und den Rest müsste ich zuzahlen ?
Nach einer Kostensenkungsaufforderung: Ja

Zitat:
Man müsste vielleicht wissen wie das Gericht die Nettokaltmiete und die kalten Betriebskosten genau aufschlüsselt.
Das Gericht hält sich an die Angaben im Mietvertrag - da gibt es nichts aufzuschlüsseln
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 08:21   #8
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Überprüfungsantrag KdU

Zitat:
Fazit: Im Großen und Ganzen meint ihr, dass das so bei mir in Ordnung ist.
Wenn deine Angaben zu deiner Miethöhe stimmen, und die mußt du ja kennen - nicht nur im Großen und Ganzen, sondern definitiv
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 08:27   #9
country
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Überprüfungsantrag KdU

Alles klar, kiwi, danke.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 09:10   #10
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Überprüfungsantrag KdU

S 29 AS 6486/10 · SG DD · Urteil vom 21.12.2010 ·

Zitat:
Die maximal angemessenen (kalten) Unterkunftskosten würden bei einem 2-Personen-Haushalt nach der seit 01.01.2009 geltenden Tabelle zu § 12WoGG n.F. monatlich 402,- EUR betragen. Erhöht man diesen Wert (maßvoll) um 10 %, d.h. um 40,20 EUR, wären monatlich Wohnkosten bis zu 442,20 EUR (ohne Heizungskosten) angemessen.
Zitat:
Ich versteh's leider immer noch nicht ganz. Die Stadt gibt für einen 2-Personenhaushalt eine Angemessenheitsgrenze von 336,60 EUR vor.
Das Gericht hat das nun gerügt und eine Angemessenheitsgrenze von 442,20 EUR bestimmt.

ohne Heizkosten
Da das Jobcenter damals das Urteil ja noch nicht kennen konnte hat es aber exakt 428,36 EUR ??? bewilligt.
Sollte das wirklich Zufall sein ?
Würde das bedeuten, wenn zum Beispiel die Nettomiete 400 EUR und die kalten Betriebskosten, wie von der Stadt vorgegeben 75,60 EUR betragen, käme ich auf eine Bruttokaltmiete von 475,60 EUR.
Also müsste das Amt, wie vom Gericht bestimmt, 442,20 EUR übernehmen und den Rest müsste ich zuzahlen ?
-Richtig
Man müsste vielleicht wissen wie das Gericht die Nettokaltmiete und die kalten Betriebskosten genau aufschlüsselt.
-Die Bruttokaltmiete als Berechnungsgrundlage wird vom BSG anerkannt, d.h. man schmeißt das in einen Topf.
Fazit: Im Großen und Ganzen meint ihr, dass das so bei mir in Ordnung ist.

Du mußt damit rechnen, das eine Kostensenkungsaufforderung kommt. ( 475,60- 442,20 = Bruttokaltmiete ist um 33,40 Euro zu hoch. Ich würde jetzt keine schlafenden Hunde wecken und auf den Überprüfungsauftrag verzichten
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 09:26   #11
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Überprüfungsantrag KdU

Zitat:
Du mußt damit rechnen, das eine Kostensenkungsaufforderung kommt. ( 475,60
Das waren nur Beispielzahlen von country

Seine/ihre Daten stehen weiter unten (324 + 58), ist also alles paletti
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 09:27   #12
mathias74
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von mathias74
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 1.801
mathias74 mathias74 mathias74
Standard AW: Überprüfungsantrag KdU

Zitat von biddy Beitrag anzeigen

Laut SGB-II-Gesetzesänderung, die ja noch verhandelt wird, soll sich etwas bei den Warmwasseraufbereitungskosten ändern. Die Energie, die benötigt wird, um das Wasser zu erwärmen, soll zur KdU und nicht mehr zur Regelleistung gehören, so dass für KdU mehr ausgezahlt werden müsste (also kein Abzug für WW-Aufbereitung mehr). Wieviel das dann sein wird - ob komplett oder nur zum Teil -, weiß ich nicht.
Wenn so eine Änderung kommen sollte gilt die dann Rückwirkend oder nur für Neu Anträge
Komisch das man nichts darüber hört, man liest nur immer von 5,- + und mehr aber nichts über KDU
mathias74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 09:31   #13
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Überprüfungsantrag KdU

Zitat von mathias74 Beitrag anzeigen
Wenn so eine Änderung kommen sollte gilt die dann Rückwirkend oder nur für Neu Anträge
Keine Ahnung Du ... rückwirkend zum 01.01.2011 vielleicht? Könnte nur raten, vermute ich aber stark, da ja ab 1. januar laut Bundesverfassungsgericht usw. usf. ... ...

Zitat:
Komisch das man nichts darüber hört, man liest nur immer von 5,- + und mehr aber nichts über KDU
Ich habe ja auch davon gehört bzw. gelesen und nicht explizit danach gesucht
Ich such' Dir mal etwas raus, Momentchen ...
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 09:35   #14
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Überprüfungsantrag KdU

PDF-Seite 4:
Zitat:
bb) In § 20 Absatz 1 Satz 1 werden nach dem Wort "Heizung" die Wörter "und Erzeugung von Warmwasser" eingefügt.

cc) § 21 wird wie folgt geändert:

aaa) Nach Absatz 6 wird folgender Absatz 7 eingefügt:
"(7) Bei Leistungsberechtigten wird ein Mehrbedarf anerkannt, soweit Warmwasser durch in der Unterkunft installierte Vorrichtungen erzeugt wird (dezentrale Warmwassererzeugung) --> müsste für Stromboiler gelten, bei anderen, z.B. WW über Gasheizung wäre dann kein Abzug von den KdU mehr vorzunehmen, so verstehe ich es - Anmerkung biddy) und deshalb keine Bedarfe für zentral bereitgestelltes Warmwasser nach § 22 anerkannt werden. Der Mehrbedarf beträgt für jede im Haushalt lebende leistungsberechtigte Person jeweils

1. 2,3 Prozent des für sie geltenden Regelbedarfs nach § 20 Absatz 2 Satz 1 oder Satz 2 Nummer 2, Absatz 3 oder 4,

2. 1,4 Prozent des für sie geltenden Regelbedarfs nach § 20 Absatz 2 Satz 2 Nummer 1 oder § 23 Nummer 1 bei Leistungsberechtigten im 15. Lebensjahr,

3. 1,2 Prozent des Regelbedarfs nach § 23 Nummer 1 bei Leistungsberechtigten vom Beginn des siebten bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres oder

4. 0,8 Prozent des Regelbedarfs nach § 23 Nummer 1 bei Leistungsberechtigten bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres,
soweit nicht im Einzelfall ein abweichender Bedarf besteht oder ein Teil des angemessenen Warmwasserbedarfs nach § 22 Absatz 1 anerkannt wird."
Quelle: http://www.harald-thome.de/media/fil...-Beschluss.pdf

Zitat:
Warmwasserkosten: Die Regierung
hat die Warmwasserkosten falsch einkalkuliert.
Diese sollen nun bei den
Unterkunftskosten mit drei Euro im
Monat geltend gemacht werden.
...
Quelle: Frankfurter Rundschau
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
Überprüfungsantrag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Überprüfungsantrag ?! Supi Anträge 25 20.01.2011 16:39
Überprüfungsantrag schlemil ALG II 9 14.02.2010 18:56
Überprüfungsantrag SeaHawk Ein Euro Job / Mini Job 12 07.09.2009 15:29
Überprüfungsantrag Mennix Anträge 4 14.09.2008 17:45
Überprüfungsantrag GlobalPlayer Anträge 4 12.07.2008 20:46


Es ist jetzt 00:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland