Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> zumutbare Stromkosten /Warmwasser per Durchlauferhitzer

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.02.2011, 22:45   #1
Newcomer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.05.2008
Ort: Vulkaneifel
Beiträge: 53
Newcomer
Standard zumutbare Stromkosten /Warmwasser per Durchlauferhitzer

Hallo erst einmal, und danke an alle, die sich so tatkräftig für andere einsetzen!

Wir sind im Jahre 2009 in diese Wohnung gezogen (ihr habt uns schon viel geholfen bezüglich Umzugskosten, Mietkaution und Erstausstattung, danke noch einmal dafür, auch für den Mut, den ihr uns immer macht)

Die Wohnung hat keine Heizung, sondern wird mit Holz/Kohleofen beheizt.
Im Badezimmer mussten wir auf Anordnung unserer Vermieter einen elektrischen Heizofen aufstellen, da dort im Winter vor unserem Einzug ein Wasserrohrbruch auftrag.
Durch die Nutzung des Heizofens haben wir nun sehr hohe Stromkosten.
Wir zahlen für 2 Personen ohne TV oder Radio 100,00 Euro monatlich.
Wir haben ausserdem schon eine Stromsperre hinter uns, weil wir nicht in der Lage waren, die geforderten 1.100 Euro Nachforderung zu leisten, und wir können sie nicht aufbringen.
Die ARGE hat uns erklärt, sie wäre dafür nicht zuständig und überhaupt, sie würden grundsätzlich keine Stromkosten übernehmen.
Was können wir tun??

Danke
Newcomer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2011, 23:07   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: zumutbare Stromkosten /Warmwasser per Durchlauferhitzer

Mit dem Energieversorger wg. Ratenzahlung sprechen............?
  Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2011, 23:26   #3
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.550
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: zumutbare Stromkosten /Warmwasser per Durchlauferhitzer

Zitat von Newcomer Beitrag anzeigen
Die Wohnung hat keine Heizung, sondern wird mit Holz/Kohleofen beheizt.
Und ich dachte immer, dass Kohleöfen auch warm werden, wenn man darin ein Feuer entzündet. Also, bei meiner Oma früher war das so. Vielleicht klappt das heutzutage ja nicht mehr.

Zitat von Newcomer Beitrag anzeigen
Im Badezimmer mussten wir auf Anordnung unserer Vermieter einen elektrischen Heizofen aufstellen, da dort im Winter vor unserem Einzug ein Wasserrohrbruch auftrag.
Durch die Nutzung des Heizofens haben wir nun sehr hohe Stromkosten.
Wohnst Du in einer Kaserne der Bundeswehr? Oder aus welchem Grund befolgst Du die Befehle Eures Gutsherren.

Hört sich für mich erstmal nach Mietminderung an. Stellt sich nur die Frage, ob Euch der Rohrbruch und deren Auswirkungen vor Unterzeichnung des Mietvertrages bekannt war. Wenn man weiß, dass man in eine Mülltonne zieht, dann ist einem auch klar, dass das mit höheren Heizkosten verbunden sein muss. Andererseits wird das hier wohl keine Rolle spielen.

Wenn der Gutsherr das nachweislich angeordnet hat, dann könnte ich mir denken, dass der auch den Strom zahlen müsste.

6€/Monat für den Mieterverein zu investieren könnte sich in Deinem Fall als lohnenswert erweisen.

======================================

Wenn ein Rechtsanspruch auf ein geheiztes Badezimmer besteht, dann könnte ich mir auch denken, dass das Jobcenter den zusätzlich erforderlichen Heizstrom übernehmen müsste. Allerdings erscheinen 1100€/Jahr etwas viel zu sein. Da habt Ihr eventuell noch Euren Plasma TV, statt Euren Kohleofen, zu oft angelassen. Ein Energieverbrauchsmessgerät für 15 € könnte sich als nützlich erweisen am elektrischen Ofen. Bitte nicht verwechseln mit dem Plasma-Riesen-TV.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2011, 23:46   #4
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: zumutbare Stromkosten /Warmwasser per Durchlauferhitzer

Wenn das Bad innerhalb der Wohnung liegt, sollte es ausreichend warm werden, damit nichts einfrieren kann.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2011, 23:47   #5
Knoedels->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: im grünen
Beiträge: 542
Knoedels Knoedels Knoedels
Standard AW: zumutbare Stromkosten /Warmwasser per Durchlauferhitzer

Könntet ihr es nicht mal bei dem JC mit einem Antrag auf ein Darlehen versuchen ?
1.100 Euro Nachzahlung sind von der Regelleistung ja garnicht zu wuppen ..... selbst mit Ratenzahlung nicht, weil ja die Abschläge noch zusätzlich sind.
Ich würde das probieren
lg
__

Stelle dich gut mit deinen Kindern -
sie suchen später mal dein Altersheim aus
Knoedels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 00:44   #6
Newcomer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2008
Ort: Vulkaneifel
Beiträge: 53
Newcomer
Standard AW: zumutbare Stromkosten /Warmwasser per Durchlauferhitzer

@ Reiner Zufall:
Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Mit dem Energieversorger wg. Ratenzahlung sprechen............?
lehnt der Stromversorger ab.

[QUOTE=Wenn das Bad innerhalb der Wohnung liegt, sollte es ausreichend warm werden, damit nichts einfrieren kann.[/QUOTE]
Das hört sich an wie ein Scherz! Die (Dach)Wohnung ist in einem freistehenden Haus. Das Haus steht in den Berg gebaut - ohne Nachbarn, über uns Speicher, unter uns 3 leerstehende Wohnungen.
Hier geht es auch nicht um ... sollte, sondern um Tatsachen

@ Rechtsverdreher: Der Name passt, eindeutig. Ich hatte mich hierher gewandt, weil ich davon ausging, man könnte ernsthaft über ernste Probleme sprechen. Scheint jedoch nicht der Fall zu sein.
Soll ich jetzt die Bauweise, spezifische Gewichte der einzelnen Backsteine und Wärmedämmungswerte erforschen?
Das Badezimmer wurde nachträglich eingebaut, die Wohnung ist nicht isoliert und die Kosten SIND BEREITS ANGEFALLEN
alle Spekulationen über wenn und hätte und sollte und könnte, sind somit hinfällig.
Nur zur Info - der Ofen steht im Wohnzimmer, die Wohnung hat im Winter Schneehäufchen INNEN an der Wohnungstür, trotz Ofen.

Im übrigen habe ich hier nur Fakten aufgezählt und finde die Bemerkung über .... wer in eine Mülltonne zieht.... ehrlich gesagt absolut daneben und anmaßend.
Herzlichen Dank und einen schönen Abend noch
Newcomer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 04:18   #7
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.550
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: zumutbare Stromkosten /Warmwasser per Durchlauferhitzer

Wenn Du sachdienliche Hinweise erwartest, dann musst Du schon genauere Angaben machen.

Wer in eine Wohnung zieht, die gut im Wasser steht, dann ist Mülltonne noch geprahlt.

Die ARGE hat dies und das gesagt, ja, wann hat sie das denn z. B. gesagt?

Was kannst Du beweisen und was nicht?

Gehe einfach zum Mieterverein. Die Sache ist wahrscheinlich zu kompliziert. Das hättest Du schon vor dem Einschalten des elektrischen Ofens tun sollen.

Der Mieterschutzverein wird mit derartigen Angaben auch nichts anfangen können.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 05:30   #8
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: zumutbare Stromkosten /Warmwasser per Durchlauferhitzer

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Mit dem Energieversorger wg. Ratenzahlung sprechen............?
Sonst nichts?? Hier wäre ein anderer Rat viel wichtiger:

Im Badezimmer mussten wir auf Anordnung unserer Vermieter einen elektrischen Heizofen aufstellen,

Sofort Beratungshilfeschein beim Amtsgericht holen und zu einem Fachanwalt für Mietrecht...(gut wäre Miet-und Sozialrecht), denn für die Stromkosten müßte entweder der Vermieter oder die ARGE aufkommen - oder beide anteilig.

Heizkosten muß die ARGE in voller Höhe übernehmen.

Punkt 1.

Punkt 2: Da auch Warmwasser mit Strom erwärmt wird, hieße das, die ARGE muß volle Stromrechnung bernehmen - minus Energiekostenanteil aus dem Regelsatz.

Punkt 2: Wen nach einem Wasserschaden erhöhter Heizbedarf besteht, müßte meiner Ansicht nach der Vermieter die Stromkosten übernehmen, um die Wände trocken zu kriegen.

Also erhöhte Stromrechnung minus die normale Rechnung.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 05:31   #9
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: zumutbare Stromkosten /Warmwasser per Durchlauferhitzer

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Wenn das Bad innerhalb der Wohnung liegt, sollte es ausreichend warm werden, damit nichts einfrieren kann.
Wie kommst du auf einfrieren?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 09:03   #10
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: zumutbare Stromkosten /Warmwasser per Durchlauferhitzer

Wenn ein Raum nicht geheizt wird, in dem Wasserrohre liegen, muss der geheizt werden, da sonst die Rohre einfrieren.

Wie KIWI schon gesagt hat, wenn Ihr nachweisen könnt, dass Ihr mit Strom heizen müsst, dann hat die ARGE das zu zahlen.

In meinem Bad früher war auch ein elektrischer Heizstrahler. So unnormal ist das nicht. Nicht in jedem Bad ist ein Heizkörper vorhanden.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 10:11   #11
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.550
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: zumutbare Stromkosten /Warmwasser per Durchlauferhitzer

Ich habe mir das nochmal überlegt und bin zu dem Schluss gekommen, dass er noch mindestens 1-2 weitere Radiatoren in seiner Wohnung betreiben muss. Oder der Radiator im Bad steht quasi im Freien.

Um ein Badezimmer mit einem 2000 Watt Radiator zu betreiben werden höchstens 1000 Watt Dauerleistung benötigt, und das wäre wahrscheinlich schon stark übertrieben. Wenn ich meinen 1000W Staubsauger in mein Bad stellen würde, dann würde ich nach 15 Minuten vor Hitze umkommen. Das sind dann also 144€/Monat bei 1kW Dauerleistung rund um die Uhr, aber nur in den Monaten in denen das Rohr auch einfrieren könnte. Mehr als 450 € insgesamt sollten da nicht erforderlich sein für einen Winter. Eher 300€/Winter.

======================================

S 10 AS 84/07 ER

Die Angemessenheit der Aufwendungen für die Heizung ist als unbestimmter Rechtsbegriff in vollem Umfang gerichtlich überprüfbar. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Angemessenheit von Heizkosten von zahlreichen Faktoren wie der Lage einer Wohnung, dem Bauzustand der Wohnung, der Geschosshöhe, der Wärmeisolierung, der Heizungsanlage, den metereologischen Daten sowie den besonderen persönlichen Verhältnissen der Bewohner abhängig ist. Dies erschwert nachhaltig die Feststellung, wann Heizkosten im konkreten Fall angemessen sind und wann nicht.
Vor diesem Hintergrund geht die Rechtsprechung von einer Vermutung der Angemessenheit der tatsächlich entstandenen Aufwendungen aus, soweit nicht konkrete Anhaltspunkte für ein unwirtschaftliches und damit unangemessenes Heizverhalten vorliegen (vgl. LSG NRW vom 22.05.2007 Aktenzeichen L 20 B 77/07 AS ER; Hessisches LSG vom 05.09.2007 Aktenzeichen L 6AS 145/07 ER mit zahlreichen weiteren Nachweisen). Dies hat zur Folge, dass der Leistungsträger im Zweifel das Vorliegen entsprechender Anhaltspunkte konkret darzulegen und ggf. zu beweisen hat (Hessisches LSG vom 05.09.2007 Aktenzeichen L 6 AS 145/07 ER). Dazu bedarf es notwendigenfalls auch entsprechender tatsächlicher Erhebungen im Rahmen der Amtsermittlungspflicht des Leistungsträgers (vgl. LSG NRW vom 23.05.2007 Aktenzeichen L 20 B 77/07 AS ER). Kommt er dem nicht nach, greift die Vermutung der Angemessenheit der Heizkosten ein.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 10:34   #12
joseff
Elo-User/in
 
Benutzerbild von joseff
 
Registriert seit: 16.11.2010
Ort: am Harz
Beiträge: 126
joseff
Standard AW: zumutbare Stromkosten /Warmwasser per Durchlauferhitzer

Hallo Rechtsverdreher les bitte mal den ersten Satz des TE!!!

Und überleg mal hier wird Hilfe gesucht und gefunden werden Vorwürfe!!! HALLO!!!
joseff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 11:37   #13
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: zumutbare Stromkosten /Warmwasser per Durchlauferhitzer

Zitat von Rechtsverdreher Beitrag anzeigen
Und ich dachte immer, dass Kohleöfen auch warm werden, wenn man darin ein Feuer entzündet. Also, bei meiner Oma früher war das so. Vielleicht klappt das heutzutage ja nicht mehr.

Wohnst Du in einer Kaserne der Bundeswehr? Oder aus welchem Grund befolgst Du die Befehle Eures Gutsherren.

Da habt Ihr eventuell noch Euren Plasma TV, statt Euren Kohleofen, zu oft angelassen.

hallo rechtsverdreher,


ist das wirklich alles, was du zu bieten hast?

hier kommen leute her, die hilfe suchen, moralischen und rechtlich fundierten beistand benötigen können, und dann gibt es SOWAS - von dir...?

----------------------------------------------------------------------

überdenke deine haltung noch einmal gründlich, wie du hilfesuchenden gegenüber trittst.

und wenn du einmal in einer schwierigen lage sein solltest und hierher kommst, um hilfe zu finden --- vielleicht begegnen dir dann deine eigenen sprüche wieder...

spätestens dies wird der zeitpunkt sein, an dem du dich selber in deinen a.... beissen könntest...


in diesem sinne

mfg

ingo s.
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 11:41   #14
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: zumutbare Stromkosten /Warmwasser per Durchlauferhitzer

Zitat von Rechtsverdreher Beitrag anzeigen
Wer in eine Wohnung zieht, die gut im Wasser steht, dann ist Mülltonne noch geprahlt.
siehe hierzu meinen vorigen beitrag... dem ist nichts hinzuzufügen.
(ausser vielleicht: idiotischer satzbau!)


-----------------------------------------------------------------------

@newcomer,

sorry, dass ich hier auch nicht mit brauchbaren hinweisen hilfreich sein kann, aber DAS musste auch mal gesagt werden... (jedenfalls von mir).


mfg

ingo s.
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 12:35   #15
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.125
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: zumutbare Stromkosten /Warmwasser per Durchlauferhitzer

Wenn ihr elektrisch heitzt, sind das Heizkosten, die die Arge zu erstatten hat.

Wir wird denn euer Wasser erwärmt? Sicherlich auch mit einem elektrischen Durchlauferhitzer?

Den Strom zahlt die Arge nicht.

Ich habe mit zwei Personen auch einen monatlichen Stromabschlag von 100 Euro.

Das allein aufgrund des Durchlauferhitzers.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 14:33   #16
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: zumutbare Stromkosten /Warmwasser per Durchlauferhitzer

Die Einwände von Rechtsverdreher sind nicht alle verkehrt...

Das ist schon eine ganze menge Strom, was da verbraucht wird.

Wieviel verbraucht das Gerät denn? Müsste ja irgendwo drauf stehen. Diese Kosten sollten vom Mieter getragen.

Denke ebenfalls das hier nur ein Anwalt oder Mieterschutzbund wirklich helfen kann.

Ansonsten : feststellen was das Gerät verbraucht, die Beitriebszeit festhalten und dem VM eine Rechnung schicken.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 20:52   #17
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: zumutbare Stromkosten /Warmwasser per Durchlauferhitzer

Ganz einfach.
Durch das Heizern mit Strom ist eine Unterscheidung KdU und Regelsatzstrom nicht mehr möglich
DAmit wird der gesamte Strom KdU.
Da braucht man keine Werte zu raten, man braucht nur den Regelsatz als Pauschale anzusehen.
Der Wert für Strom in der Pauschale ist nur ein kakulatorischer.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
durchlauferhitzer, or warmwasser, stromkosten, zumutbare

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Durchlauferhitzer-Kosten für Warmwasser werden abgezogen??? Jobber KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 18 01.10.2010 12:22
Zumutbare arbeit ? yogi12334 Job - Netzwerk 9 16.07.2010 08:39
Stromkosten für Warmwasser anyx KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 5 09.12.2006 00:06
zumutbare stellenangebote? Henry1 ALG II 4 12.03.2006 18:09


Es ist jetzt 19:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland