Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  7
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.01.2011, 15:09   #1
Sphyrinx->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 137
Sphyrinx
Standard Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

Hallo,

gibt's hier vielleicht Leute, die mir Details zu o.g. Thema geben könnten?

Hier in meiner Studentenstadt ist Wohnraum knapp und extrem teuer... Vermieter nehmen zudem nur Studenten. Mir ist in der Vergangenheit in 9 Monaten nicht gelungen, e. Vermieter zu finden, der mir "asozialem Dreck" eine Wohnung vermietet hätte.

Was passiert, wenn es mir nicht innerhalb v. 6 Monaten gelingen sollte - wovon realistischerweise auszugehen ist - eine angemessene Wohnung zu finden?

Anzeigen-Schaltungen etc gehören nun ja zu den Umzugskosten, die mir dann ja wohl ersetzt würden (neben Maklern...)

Und dann e. Frage zur Angemessenheit:

Ich kenne die Mietzinsobergrenze meiner Stadt - u. für Alleinstehende sind es 50 qm.

Nun wurde mir klar, dass die 50 qm jedoch nur eine Obergrenze sind...

Habe ich in diesen 6 Monaten und nach Ablauf trotzdem das "Recht", nach Whngen zu suchen, die eben so zw. 40 - 50 qm liegen (mit angem. Mietzins natürlich)?

Ich meine, zöge ich freiwillig und in eine 25 qm Wohnung, hätte das große Nachteile: Wäre das vorübergehend, fände ich das ja noch akzeptabel...
Aber das Problem scheint ja zu sein, dass man, sitzt man einmal in so einem Loch, nicht nur keine Hilfe bzgl. der Umzugskosten bekäme: Wären diese 25 qm zudem sehr billig - mir würde ja keine teurere Wohnung, selbst wenn der Mietpreis sich innerhalb der Angemessenheitsgrenzen hielte, nicht bezahlt werden.

Ich wäre für detailliertere Ausführungen mit Bezug zu meinen Fragen sehr dankbar!!!

(Mich interessiert momentan aber nicht die Produkttheorie oder Details zur Angemessenheit - also Zuschnitt der Wohnung.)
__

Hartz IV Empfänger sind weder besser noch schlechter - in jedem Falle aber ärmer als der Rest der Gesellschaft.
Sphyrinx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 15:20   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

Ich kann dir nur sagen: Stell die Frage deinem SB und verlange eine schriftliche Antwort... die erhälst du wenn du Anträge stellst, z.B. für Maklerkosten.

Er muß sich klar äußern, wie du die erfolglose ausreichende Wohnungssuche nachweisen mußt... tust du das, muß die volle Miete weiter übernommen werden.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 15:35   #3
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.550
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

34 m² sind glaube ich minimum, wurde mal vom BVerfG geurteilt. Kann mich dunkel erinnern.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 15:36   #4
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen

Aus meiner Einzimmerwohnung werde ich nun zumindest während des ALGII-Bezuges nicht mehr rauskommen,
Versuche es doch einfach...Antrag stellen und schauen was passiert.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 15:58   #5
Sphyrinx->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 137
Sphyrinx
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

Hallo Kiwi,

mir kommt bei Deiner Antwort spontan der Gedanke?
Du bist nicht etwa bei der ARGE beschäftigt?

Die ARGE würde mich bestimmt nicht daran hindern, wenn ich in eine fensterlose 10 qm einzöge - im irrigen Glauben, dass dazu verpflichtet zu sein.
Sie würde mich auch nicht darüber aufklären, dass ich unter solch extremen Verhältnissen sehr wohl wieder ein Recht zum Auszug hätte - wg. Verstoßes gegen die Menschenwürde...

Genauso wenig kann man erwarten, von eben dieser, rechtlich korrekt darüber aufgeklärt zu werden, gäbe es das Recht, monatelang ausschließlich nach Wohnungen im oberen QM-Bereichts zu suchen...

Ich finde Deinen Rat - entweder naiv - oder aber Du bist selber eine.

Mir liegt es fern, Dich zu verletzen und hoffe, mich richtig ausgedrückt zu haben.

----------------

Ich habe noch nichts von Hartz-Singles gehört, die auf 25 qm leben (müssen)...
Ich habe e. Urteil aus München gelesen, dass sich mit den Wohnungsdaten beschäftigt. Mein Problem wird aber nicht erwähnt.
Der Mann lebt auf 56 qm, soll auf höchstens 45 qm ziehen...
Man könnte aus dem Urteil den Umkehrschluss ziehen, dass er berechtigt ist, sich monatelang wenigstens nach Whngen, die nicht unterhalb der 45 qm liegen, umzusehen...

Ich frage mich also, ob die ARGE mir innerhalb der 6 Monate sozusagen vorwerfen kann:
"Aus ihren Unterlagen ist ersichtlich, dass Sie sich nur nach größeren Whngen umschauen... Ich möchte nunmehr, dass Sie ihre Suche auf sämtliche Löcher unterhalb 50 qm ausdehnen. Ansonsten komme ich zum Schluss: Sie haben sich nicht in ausreichend. Weise um e. angemess. Whng. bemüht."

Ich denke, es müsste jetzt jeder verstehen, worum's mir geht...
__

Hartz IV Empfänger sind weder besser noch schlechter - in jedem Falle aber ärmer als der Rest der Gesellschaft.
Sphyrinx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 16:06   #6
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

Eine Voraussetzung die bisherige Miete länger als 6 Monate bezahlt zu kommen, ist es nunmal Nachzuweisen das es keine angemessene Wohnungen gibt.
Das kann Entweder durch Absagen usw, geschehen
Du musst der ARGE Nachweisen,m das du dich bemüht hast, aber keine angemessene Wohnung zu finden ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 16:17   #7
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen (Beschluss vom 8. März 2006, AZ: L 9 AS 69/06)

Zitat:
Der Kläger machte demgegenüber geltend, dass es in Hannover für diese Miete keinen Wohnraum gebe. Eine günstigere Wohnung als die derzeit von ihm angemietete habe entweder nur ein Zimmer oder liege in einem «sozialen Brennpunkt». Daher sei ein Umzug nicht zumutbar.

Die Richter sahen das anders. Die Behörde habe durch Internet-Recherchen ausreichend nachgewiesen, dass es in Hannover angemessenen Wohnraum für eine Warmmiete von 300 Euro und weniger gebe. Ein Rechtsanspruch auf eine Mehrzimmerwohnung sei ebenso wenig zu belegen wie der auf eine Wohnung außerhalb «sozialer Brennpunkte». Wenn der Kläger Wert auf ein «besseres» Wohnviertel lege, müsse er eben eine kleinere Wohnung anmieten.
Habe ich von diesen Thema: http://www.elo-forum.org/kosten-unte...haushalte.html
  Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 16:21   #8
Sphyrinx->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 137
Sphyrinx
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

Hallo Kohldampf,

mir scheint ein durch die Praxis jedenfalls nicht gerechtfertigt großes Vertrauen in SBs zu haben.

Und wie kommst Du erfahrener Nutzer dazu, zu sagen, 23 qm seinen unangemessen (klein).

Das SG München hat geurteilt, dass 20 qm ausreichend sind - vielleicht mit ein paar gequetschten qms - müsste dazu nachschauen.

Bisher beantwortet mir hier keiner meine Fragen. Wenn ihr's nicht wisst, dann antwortet doch vielleicht lieber nicht. Also mir wär's lieber...
Na ja, ich werde dann wohl bei ein paar der hiesigen "Experten" anfragen...
__

Hartz IV Empfänger sind weder besser noch schlechter - in jedem Falle aber ärmer als der Rest der Gesellschaft.
Sphyrinx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 16:24   #9
Sphyrinx->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 137
Sphyrinx
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

Hi Jordon,

das geht auch an meinen Fragen vorbei - so ziemlich sehr vorbei...

Dem Zitat nach verweigert der ja nun jede Wohnungssuche...

Mir geht es weder um soziale Brennpunkte, noch um 1ZKB... oder 1ZB...
__

Hartz IV Empfänger sind weder besser noch schlechter - in jedem Falle aber ärmer als der Rest der Gesellschaft.
Sphyrinx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 16:33   #10
jordon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

Urteile zu konkreten Mindestegrößen sind mir nicht bekannt, es ist ja an dir, sollte deine ARGE dich auffordern auch nach 25 qm Wohnung zu suchen, dagegen Gerichtlich vorzugehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 16:40   #11
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiert
Standard Jobcenter (ARGE) nicht aus der Pflicht entlassen

Zitat von Sphyrinx Beitrag anzeigen
... Was passiert, wenn es mir nicht innerhalb v. 6 Monaten gelingen sollte - wovon realistischerweise auszugehen ist - eine angemessene Wohnung zu finden? ...

Mitwirkungspflicht der ARGE/Jobcenter nicht vergessen !

Zitat
: Insbesondere im Hinblick auf die Möglichkeit einer Kostensenkung durch Umzug hätte der Leistungsträger durch die Benennung konkreter Möglichkeiten reagieren müssen, weil es im Streitfall seine Aufgabe sein dürfte, das Vorhandensein geeigneter Wohnungen zu belegen (BSG, Urt. v. 19. März 2008 – B 11b AS 41/06 R - Rdnr. 21).

Zitat: Bei erfolglosen Bemühungen eines SGB-II Empfängers um preiswerteren Wohnraum muss der Leistungsträger konkrete Unterkunftsalternativen benennen. (SG Düsseldorf, Gerichtsbescheid vom 03.02.2009, Az. S 35 AS 59/07 ).

Zitat: Leistungen für Unterkunft und Heizung sind einem SGB-II Empfänger in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen zu gewähren, wenn die Aufwendungen zwar unangemessen hoch sind, es dem Leistungsempfänger jedoch nicht möglich war, durch einen Wohnungswechsel die Kosten zu senken. Bei intensiven Bemühungen des Leistungsbeziehers nach dem SGB II um preiswerteren Wohnraum ist es Sache des Leistungsträgers, konkrete Unterkunftsalternativen für die Zeit nach einer Kostensenkungsaufforderung zu benennen (BSG , Urteil vom 19.03.2008, Az.: B 11b AS 41/06 R).

Zitat: Bei der 6- Monatsfrist handelt es sich lediglich um eine Regelhöchstfrist, so dass in atypischen Fällen einerseits eine Verkürzung der Frist denkbar ist, andererseits in den Fällen der Unzumutbarkeit eines Umzugs die Frist zu verlängern ist (vgl. Piepenstock in: jurisPK-SGB II, 2. Aufl. 2007, § 22 Rdnr. 84). Dies gilt insbesondere auch dann, wenn der Leistungsträger seinen Ermittlungspflichten nicht ausreichend nachgekommen ist (Hessisches Landessozialgericht L 6 AS 130/07 24.09.2008 rechtskräftig, Urteil ) .
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 16:41   #12
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

Zitat von Sphyrinx Beitrag anzeigen
Hallo Kiwi,

mir kommt bei Deiner Antwort spontan der Gedanke?
Du bist nicht etwa bei der ARGE beschäftigt?


Aber da du der Meinung bist, spare ich mir weitere Beiträge auf deine Frage.

und naiv: Wehrt sich jemand, der naiv ist, immer wieder erfolgreich?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 16:52   #13
Knoedels->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: im grünen
Beiträge: 542
Knoedels Knoedels Knoedels
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

Hallo Spyrinx
Du hast mit deinen Befürchtungen Recht. Ich an deiner Stelle würde mich weiter um eine pi mal Daumen 50 qm Wohnung bewerben und die 1 Zimmer Wohnklo,s beim Vermieter versuchen zu bemängeln bei der Besichtigung (zb.Fenster undicht, ungünstig geschnitten, Teppichbodenbelag muss erneuert werden, Nk deiner Meinung zu hoch, wann wurde die Heizung gewartet, wie sind die Nachbarn, zu laut ) irgendwie so, das du zwar Interesse an der Wohnung hast, der Vermieter sie dir aber nicht gibt.
So kannst du Bewerbungen nachweisen auf diese Wohnungen, hast sie halt nicht bekommen. Mir fällt im Moment nichts ein was du noch tun könntest um zu verhindern das die Arge motzt - du hättest dich nicht ausreichend beworben.
Rein rechtlich dürfen die es verlangen das du dich auch auf 25 qm bewirbst, bist ja Single und so ein Apartment sehen die als ausreichenden Wohnraum an.
lg
__

Stelle dich gut mit deinen Kindern -
sie suchen später mal dein Altersheim aus
Knoedels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 16:58   #14
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.661
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

@ Kiwi trag es mit Fassung habe selten so herzhaft gelacht, eine Beförderung
der besonderen ARt, auch nee!
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 17:20   #16
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

@ Ipadoc

manchmal könnte ich solchen Usern wie dir hier die Füsse küssen.

Danke für deine Auflistung der Urteile.
Der Ratlose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 18:14   #17
Sphyrinx->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 137
Sphyrinx
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

Hallo,

Ipadoc:
Deine Antwort geht jedenfalls schon mal grob in die richtige Richtung...

Knoedls:
Ja, mir ist klar, dass meine Frage auch einen relativ theoretischen Teil enthält:
Ich nahm an, ich könnte sowieso einfach behaupten, dass die Vermieter der 20 qm- Löcher mich auch nicht wollten.
Ich könnte diese Löcher also einfach so als Fake auf die Liste setzen...
Die werden da wohl kaum anrufen - oder doch?

Zur Wohnraumgröße gibt's unterschiedliche Urteile.
München: um die 20 qm
Ein anderes 40 qm!!! Müsste nachsehen, welches... Jedenfalls schweigt mein Bundesland sich aus...

Seepferdchen u. Kiwi:
Ich kann's nur wiederholen: Die ARGE zu fragen und zu glauben, man bekäme die derzeitige Rechtslage genannt, ist naiv...
Wer Urteile liest, dem dürfte das klar sein. - um mich Euerm Niveau anzupassen...

Hier ein Bsp. aus dem Internet - was eigentlich überflüssig sein sollte:

Ich wohne in Reutlingen aber ich hatte den falschen Richter, den Herrn B. !!
Ich wurde letztes Jahr aufgefordert eine kleinere Wohnung zu suchen, mir stehen 45qm bis zu einem Mietpreis von 225€ kalt zu! Das habe ich auch versucht und natürlich nichts gefunden, ich wohne in einer 71qm Wohnung zu 421 € Warmmiete. Mein Geld wurde deshalb um 80€ gekürzt deshalb, ich habe dagegen geklagt und was kam jetzt dabei raus. Der Richter B. hat entschieden: Ich bin verpflichtet in ein 18 qm Kämmerlein zu ziehen und das mit meinen 50 Jahren, dabei kostet so ein Zimmerchen vielleicht im Endeffekt 50€ weniger als meine 3-Zi-Wohnung.
Einen Umzug bekomme ich nicht bezahlt, die Sicherheitsleistung für die Wohnungsbaugesellschaft wird mir versagt, kann also auch nicht auf die Liste für eine Tauschwohnung kommen. Auch eine Renovierung wird mir nicht bezahlt. Es heisst nur immer nein das bezahlen wir nicht !!



Dem hätte man ja nun dringend zu Rechtsmitteln raten müssen...



WillyV: Danke für die Links - ich werde sie mir durchlesen...

Ich werde es dann wohl auf e. Klage ankommen lassen - wenn das mit 25 qm ernster wird u. mangels Mietübernahme Obdachlosigkeit droht...

Es reicht ja auch nicht das Vorhandensein von angemessenem Wohnraum... Es müssen sich Vermieter finden lassen, die einem Hartzler e. Whng vermieten wollen - das ist ein großer Unterschied... Jedenfalls in meinem Städtchen...

Habe gerade gelesen, dass jeder Mieter ein Recht zur TEIL-Untervermietung hat... Werde auch darüber mal nachdenken... Ist aber auch unangenehm, wenn die ständig ausziehen...
__

Hartz IV Empfänger sind weder besser noch schlechter - in jedem Falle aber ärmer als der Rest der Gesellschaft.
Sphyrinx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 18:55   #18
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiert
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

Was steht in der "Senkungsaufforderung" hinsichtlich Angemessenheit - bis zu ... ? oder angemessen ist ... ?
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 19:00   #19
Sphyrinx->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 137
Sphyrinx
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

Ich habe nur einen alten Wisch, auf mit e. Tabelle, auf dem qm's - alle mit Angabe: bis zu...

Habe noch keine Aufforderung... Die kommt aber... Meine Geschichte ist zu kompliziert...
Das kommt eben jetzt auf mich zu...

Hast Du die Änderung meines letzten Beitrags bemerkt - habe e. Bsp. eingefügt...

Erschreckend, was die ARGEN sich so leisten!!!
Den Betroffenen hat auf halbem Wege der Mut verlassen... Das ist sooo schade... Wie frech die ARGE nach dem Urteil wurde - unglaublich!!! Wo ist das Zeichen für's Kotzen...
__

Hartz IV Empfänger sind weder besser noch schlechter - in jedem Falle aber ärmer als der Rest der Gesellschaft.
Sphyrinx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 19:03   #20
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiert
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

Zitat von Sphyrinx Beitrag anzeigen
... nachdenken... Ist aber auch unangenehm, wenn die ständig ausziehen
Als ALG 2-Mieter in die "Rolle" des Vermieters zu wechseln, sollte sich jeder und jede 1000mal überlegen.
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 19:12   #21
Sphyrinx->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 137
Sphyrinx
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

Ich wohnte während des Studiums in WGs... Und kenne die Probleme bestens...
Es wird wohl sowieso daran scheitern, dass niemand sich melden wird...
Jedenfalls wohl kein geeigneter, vertrauenswürdiger...

Es könnte enorme zusätzl. Probleme verursachen - neben Kündigungen noch ausbleibende Mietzahlungen...

Ich frage mich manchmal, ob (Ex-) Hartzler bereit wären, einem Hartzler e. Whng zu vermieten...
Diskriminiert jeder jeden sozusagen.

Ich wage zu behaupten: Ich schon - grundsätzlich... Nicht an jeden...
__

Hartz IV Empfänger sind weder besser noch schlechter - in jedem Falle aber ärmer als der Rest der Gesellschaft.
Sphyrinx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 19:25   #22
Knoedels->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: im grünen
Beiträge: 542
Knoedels Knoedels Knoedels
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

Ne, kann mir auch nicht vorstellen das die jedes Wohnungsangebot nachprüfen, aber brauchst du nicht auch eine schriftliche Absage - vieleicht wenn es drauf ankommt ? Ich meine ja :(
Denke sie werden dich nach Ablauf der 6 Monaten runterkürzen. Bezahlen dann halt nur die genehmigten Qm - die dafür angemessenen Nk und das war es dann.
Nachzahlungen werden dann auch nur noch für den genehmigten Teil akzeptiert, hab bei mir den fast gleichen Fall. Bin Single und bewohne eine 63 qm große Wohnung. Die Miete bekomme ich jedoch nur für 50 qm, den Rest muss ich selber dazu bezahlen. Obwohl die KDU noch unter der Mietobergrenze liegt.
Hätte ich meinen 400 Euro Job nicht, ich müßte hier ausziehen oder es von der Regelleistung abzwacken .....
Ganz so einfach kann man ja auch nicht untervermieten, dafür bedarf es immer der Zustimmung des Vermieters - ich würd mir das nicht geben.
Musst halt abwarten was nach den 6 Monaten passiert, in der Zwischenzeit alles sammeln wo du dich beworben hast incl Absagen und dann schaun was passiert ....
Fürchte allerdings nicht gutes
lg
__

Stelle dich gut mit deinen Kindern -
sie suchen später mal dein Altersheim aus
Knoedels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 19:26   #23
Sphyrinx->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 137
Sphyrinx
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

Weiß hier vielleicht jemand, auf welchen Umkreis die Suche sich erstrecken darf?

Kann sie verlangen, dass ich auf's Land ziehe - ohne Auto, ohne Supermarkt, 7,50 Euro jede Fahrt in die Stadt (Hin-u.Rückfahrt) oder mehr...

Kann sie mich auf eine Nachbarstadt verweisen?
__

Hartz IV Empfänger sind weder besser noch schlechter - in jedem Falle aber ärmer als der Rest der Gesellschaft.
Sphyrinx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 19:27   #24
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiert
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

Wenn Du bis heute noch keine "Kostensenkungsaufforderung" erhalten hasst, wo liegt jetzt das Problem? Infos für die "Zukunft" sind nützlich, aber Probleme durchkauen, die zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch garnicht auf dem Tisch liegen, sind sehr müßig und führen oft zu nichts.

Senkungsaufforderung bitte abwarten und dessen Inhalt richtig lesen hilft da eher weiter. Melde Dich bitte wenn der "Wisch" vorliegt.

Ps: Du bist kein "... asozialem Dreck"
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 19:35   #25
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiert
Standard AW: Frage: Angemessene Wohnung - 6 Monatsfrist bzgl. der Suche

Zitat von Sphyrinx Beitrag anzeigen
Weiß hier vielleicht jemand, auf welchen Umkreis die Suche sich erstrecken darf?
Aus welchem Bundesland, oder Landkreis kommst Du ?
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
angemessene, bzgl, frage, monatsfrist, suche, wohnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Angemessene Wohnung (Ohne Umzug) wex72 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 06.10.2009 21:05
Angemessene Wohnung Nicky80 KDU - Miete / Untermiete 14 16.09.2009 20:09
Frage bzgl. Auto BlueMK1 ALG II 3 03.07.2007 11:01
Brauche Wohnung angemessene KdU 326,50 ist das die Warmmie ChristianO ALG II 6 20.07.2006 10:32


Es ist jetzt 04:10 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland