Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Miete wird um Stromkosten gekürzt

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.01.2011, 11:23   #1
man kann sich nur wundern
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Miete wird um Stromkosten gekürzt

Hallo an Alle,

lese hier schon länger mit, oft mit Kopfschütteln, hatte aber bisher nie Probleme mit der Arge.

Ich schreibe hier für eine Freundin, die sich weder Computer noch I-Net leisten kann. Sie ist Mitte 50, lebt jetzt allein, hat immer gearbeitet und ist seit der Pleite ihres letzten AG in 01/2008 erwerbslos. Sie möchte sehr gern arbeiten, aber wer will schon eine Ü50. Ausser einem 400 Eu Job, hat nichts geklappt.

Im Oktober 2010 bekam sie einen neuen Bescheid. Die Regelleistung ist korrekt berechnet. Für die Miete war keine Berechnung ersichtlich, sie hat die Höhe einfach so hingenommen.

Nachdem ich ihr gesagt habe, dass das nicht stimmen kann, schrieben wir der Arge, dass diese die Berechnung erklären soll.

Nun kam die Antwort:

285,00 Kaltmiete
105,00 Betriebskosten
390,00 Warmmiete

- 6,79 Warmwasserpauschale
- 15,83 Stromkosten, da diese in der Regelleistung enthalten

367,38 anerkannte Kosten der Unterkunft

Noch folgende Anmerkungen
Sie hat die Betriebskostenabrechnung 2009 mit abgegeben. Dort werden Warmwasserkosten direkt ausgewiesen: mit 9,27.

Strom bezahlt sie direkt an den Energieversorger, es sind keine Stromkosten für ihre persönliche Wohnung in der Miete enthalten.

Was soll sie tun?

Vielen Dank im Voraus.
Krümel
  Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2011, 11:31   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Miete wird um Stromkosten gekürzt

Ganz schnell Widerspruch,wenn möglich, oder Überprüfungsantrag nach § 44 SGB 10 stellen. Geht rückwirkend für 4 Jahre noch, also schnell machen.
Zitat:
- 6,79 Warmwasserpauschale
- 15,83 Stromkosten, da diese in der Regelleistung enthalten
Die 6,79€ sind auch falsch, also den Abzug der Warmwasseraufbereitungskosten auch überprüfen lassen.
Wenn in der BK-Abrechnung von Warmwasserkosten geschrieben wird, sind das meistens die Liter(Kubikmeter) warmes Wasser, aber nicht die Energie, die benötigt wird, das Wasser warm zu machen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2011, 11:52   #3
man kann sich nur wundern
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Miete wird um Stromkosten gekürzt

Danke, gelibeh,

aber in der BK-Abrechnung sind die WW-Kosten detailliert in klusive Energiekosten berechnet. Die WW-Bereitung erfolgt zentral fürs ganze Haus. Meine Bekannte hat keine weiteren Kosten, ausser den Betriebskosten.

Meine Frage zielte eher auf die Kürzung der Mietkosten durch eine Stromkostenpauschale.

Gruss
Krümel
  Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2011, 12:02   #4
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Beitrag AW: Miete wird um Stromkosten gekürzt

Man staunt immer wieder, wie dreist manche Argen sind.

Ich würd mir den Spaß machen und denen im Überprüfungsantrag mitteilen, daß im Regelsatz so und so viel für Energie enthalten ist - und da sie das ja nun abgezogen haben, dürfen sie nun die komplette Stromrechnung übernehmen!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2011, 12:08   #5
man kann sich nur wundern
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Miete wird um Stromkosten gekürzt

Danke, Kiwi,

mir ist nicht ganz klar, ob es irgend eine Grundlage für diese Berechnung gibt.

Mein Rechtsempfinden sagt mir, dass nicht sein kann.

Ich würde gerne Vorschläge haben, wie die Berechnung korrekt aussehen müsste und vor allem:

Was soll sie tun? Widerspruchsfrist ist ja schon lange vorbei?

Gruss. Krümel
  Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2011, 12:16   #6
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Miete wird um Stromkosten gekürzt

Die Freundin muß einen Überprüfungsantrag stellen. Ein Muster gibt es im Downloadbereich.


Berechnungsgrundlage?

Warmwasser ist im Regelsatz enthalten, also wäre richtig gewesen, die tatsächlichen Warmwasserkosten im Monat nach der Abrechnung von der zu zahlenden KDU abzuziehen.

Strom - da darf nichts abgezogen werden!

Der Anteil, den man für Strom im Regelsatz hat, überweist man ja an seinen Stromanbieter.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2011, 12:46   #7
man kann sich nur wundern
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Miete wird um Stromkosten gekürzt

Wenn dieser Abzug der Stromkosten unrecht ist, hat der zuständige Sachbearbeiter ja ganz klar zu Unrecht gekürzt.

Ist das Unwissenheit, Ignoranz oder steckt System dahinter?
Und: hält der meine Bekannte für so blöd, dass er ihr falsche Mitteilungen auch noch schriftlich zu gibt?

Ok, werde mich mal auf die Suche nach dem Download machen.

Gruss. Krümel
  Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2011, 12:49   #8
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Miete wird um Stromkosten gekürzt

Hartz IV: Überprüfungsantrag nach SGB 44
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2011, 14:02   #9
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Miete wird um Stromkosten gekürzt

Zitat:
Warmwasser ist im Regelsatz enthalten, also wäre richtig gewesen, die tatsächlichen Warmwasserkosten im Monat nach der Abrechnung von der zu zahlenden KDU abzuziehen.
In der Abrechnung sind das nicht nur Warmwasseraufbereitungskosten und nur die muss man selber zahlen. Der Monatliche Abzug ist schon korrekt, aber die 6,79 sind nicht korrekt. Also einmal wegen der Stromkosten einen Überprüfungsantrag stellen und auch wegen der falschen Warmwasserpauschalen.
Und die BK-Abrechnung muss voll gezahlt werden, da schon monatlich Warmwasseraufbereitungskosten abgezogen wurden.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2011, 14:04   #10
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Miete wird um Stromkosten gekürzt

Ist es nicht so, daß die tatsächlichen Warmwasserkosten herauszurechen sind, wenn die in der Abrechnung aufgeführt sind?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2011, 14:07   #11
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Miete wird um Stromkosten gekürzt

Das wird eine Abrechnung nach Heizkostenverordnung §§ 8 und 9 sein, also rein rechnerisch hergeleitete Warmwasseraufrbereitungskosten und die ARGE hat wohl dann die - geringere aber immer noch falsche - Pauschale angesetzt, was nach bisheriger Rechtsprechung richtig ist (ist aber beim BSG anhängig die Frage).
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2011, 14:35   #12
man kann sich nur wundern
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Miete wird um Stromkosten gekürzt

Ja, biddy, die BK-Kosten Abrechnung basiert auf der Heizkostenverodnung, steht zumindest in den Fussnoten so drin.

Danke für den Link, Kiwi.

gelibeh, den Streit um die WW-Kosten möchte ich nicht vertiefen. Ich kann mich erinnern, dass es ein Urteil vom BSG dazu gab, das so umfangreich und kompliziert war, dass ich es nicht ganz verstanden habe.
Jedenfalls hatte ich verstanden, wenn die WW-Kosten nicht separat erfasst werden können, ist die Arge berechtigt, eine Pauschale abzuziehen.
Wenn WW-Kosten exakt ausgewiesen werden, sind die tatsächlichen WW-Kosten von der Miete abzuziehen.

Mir geht es um den Abzug der Stromkosten.
Meine Bekannte war echt erschüttert. Sie dachte, diese Mitteilung hätte tatsächlich eine rechtlich gesicherte Basis und war ziemlich bestürzt, dass es so merkwürdige Gesetze geben sollte.

Ich habe ja schon ab und zu gelesen, dass in den Argen alle möglichen fadenscheinigen Gründe zum Kürzen und Geld sparen gesucht werden, aber das man einer ALGII Empfängerin die aus der Luft gegriffene Kürzung ohne Rechtsgrundlage auch noch schriftlich gibt, ist ziemlich frech.

DANKE EUCH allen.

Gruss. Krümel
  Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2011, 14:47   #13
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Miete wird um Stromkosten gekürzt

Zu den Warmwasserpauschalen. Das dürfen die abziehen.
1. Januar 2005 bis 30. Juni 2007 (345 Euro für alleinstehende Erwachsene = 100%)
Regelleistung 100% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 6,22 Euro

1. Juli 2007 bis 30. Juni 2008 (347 Euro für alleinstehende Erwachsene = 100%)
Regelleistung 100% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 6,26 Euro

1. Juli 2008 bis 30. Juni 2009 (351 Euro für alleinstehende Erwachsene = 100%)
Regelleistung 100% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 6,33 Euro

Ab 1. Juli 2009 (359 Euro für alleinstehende Erwachsene = 100%)
Regelleistung 100% Anteil der Warmwasserzubereitung in Höhe von 6,47 Euro
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2011, 20:05   #14
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Miete wird um Stromkosten gekürzt

Und zu gelis Informationen hier das passende Dokument des BMAS: http://www.elo-forum.org/off-topic/6...tml#post729279

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
gekürzt, miete, stromkosten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Miete um die Hälfte gekürzt wegen Auszug des Sohnes Sabina KDU - Miete / Untermiete 3 25.07.2010 12:21
Wieviel wird für Stromkosten von der Miete abgezogen? White Tiger ALG II 10 29.08.2009 09:29
100% gekürzt auch Miete. Hilfe!!!! Lea ALG II 3 28.02.2008 17:24
Miete soll nach einem Jahr gekürzt werden + div. Probleme megagonzo ALG II 18 14.01.2007 16:48
ALG II wird gekürzt Otto ALG II 5 26.07.2006 13:55


Es ist jetzt 22:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland