Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Übersicht angemessene Kosten der Unterkunft

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.12.2009, 14:55   #1
Gatoula->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2009
Beiträge: 2
Gatoula
Lächeln Übersicht angemessene Kosten der Unterkunft

Hallo,

Wo kann ich finden:

Aktuelle tabelle von angemessene Kosten der Unterkunft


von

Region Nord:

Kelsterbach
Raunheim
Bischofsheim
Ginsheim-G.
Rüsselsheim


M.F.G. Gatoula :-)
Gatoula ist offline  
Alt 21.12.2009, 15:00   #2
pittiplatsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Oberfranken
Beiträge: 303
pittiplatsch
Standard AW: Übersicht angemessene Kosten der Unterkunft

Hallo Gatoula,

Du kannst mal hier Harald Thome - Örtliche Richtlinien nachsehen, ob da was dabei ist.

Oder Du googelst mal nach den Jobcentern, vielleicht haben die eine eigene Homepage und dort Angaben zu den KdU.

VG, pittiplatsch
pittiplatsch ist offline  
Alt 21.12.2009, 17:20   #3
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.235
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Übersicht angemessene Kosten der Unterkunft

Zitat:
Bundessozialgericht
BUNDESSOZIALGERICHT - Pressestelle -
Graf-Bernadotte-Platz 5, 34119 Kassel
Tel. (0561) 3107-1, Durchwahl -460, Fax -474

Kassel, den 17. Dezember 2009
Terminbericht Nr. 70/09 (zur Terminvorschau Nr. 70/09)
Der 4. Senat des Bundessozialgerichts berichtet über seine Sitzung vom 17. Dezember 2009 wie folgt:

1) Der Senat hat das Urteil des LSG auf die Revision des Beklagten aufgehoben und den Rechtsstreit zur erneuten Verhandlung und Entscheidung an das Berufungsgericht zurückverwiesen. Nach den bisherigen Tatsachenfeststellungen lässt sich nicht beurteilen, ob dem Kläger Leistungen für KdU - wie vom LSG ausgeurteilt - in Höhe seiner tatsächlichen Aufwendungen (abzüglich eines Anteils für Warmwasserbereitung von 6,26 Euro monatlich) zustehen.

Zutreffend ist der Beklagte zwar davon ausgegangen, dass der Grundsicherungsträger nach § 22 Abs 1 Satz 1 SGB II grundsätzlich nur verpflichtet ist, die angemessenen Unterkunftskosten zu übernehmen. Der Senat kann nach dem Stand des Verfahrens unentschieden lassen, ob die tatsächlich entstandenen Kosten als angemessene KdU anzusehen sind. Denn ein Anspruch auf die tatsächlichen Unterkunftskosten kann sich hier aus dem für die vorliegende Fallgestaltung anwendbaren § 22 Abs 1 Satz 3 SGB II ergeben. Eine Absenkung erfolgt insoweit nicht, wenn den Hilfebedürftigen keine Kostensenkungsobliegenheit iS des § 22 Abs 1 Satz 3 SGB II trifft. Die Obliegenheit trifft ihn nur, wenn er Kenntnis von dieser Obliegenheit hat. Dieses gilt grundsätzlich auch, wenn der Hilfebedürftige kurz vor Beginn des Leistungsbezugs eine neue Wohnung zu einem unangemessenen Mietzins anmietet. Der Grundsicherungsträger ist daher zunächst verpflichtet, die tatsächlichen Kosten der Wohnung - in der Regel jedoch längstens für sechs Monate - zu tragen, es sei denn, der Hilfebedürftige hatte bei Abschluss des Mietvertrags ihm zurechenbar Kenntnis von der Unangemessenheit der Aufwendungen iS des § 22 Abs 1 Satz 1 SGB II. Einer Zusicherung des Trägers zur Übernahme der Aufwendungen für die "neue" Wohnung iS des § 22 Abs 2 SGB II bedarf es im Gegensatz zur Auffassung des Beklagten vor Leistungsbeginn/Erstantragstellung jedoch nicht.

Das LSG wird im wiedereröffneten Berufungsverfahren zu prüfen haben, ob der Kläger vor dem Leistungsbeginn eine ihm zurechenbare Kenntnis von der potentiellen Unangemessenheit der Aufwendungen für die neu angemietete Wohnung hatte bzw ob die Miete tatsächlich unangemessen war. Hinsichtlich der Bestimmung der angemessenen Referenzmiete für den Vergleichsraum Wilhelmshaven wird auf die Pressemitteilung des Senats vom 22.9.2009 zum Aktenzeichen B 4 AS 18/09 R verwiesen
.

- Wenn die Arge Ihre KdU-Richtlinien einbunkert, dann hat sie auch dafür die Konsequenzen zu tragen........

Kikaka ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
angemessene, kosten, unterkunft, Übersicht

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Angemessene Kosten der Unterkunft; LSG BB, L 32 B 458/08 AS ER, 04.04.2008 Mambo ... Unterkunft 0 21.04.2008 22:23
Angemessene Kosten der Unterkunft; LSG Celle, Az.: L 7 AS 332/07, 11.03.2008 Mambo ALG II 0 13.03.2008 22:58
schwierige frage zum thema angemessene unterkunft miez KDU - Miete / Untermiete 20 07.05.2007 11:22
höhe für eine angemessene Unterkunft in Nürnberg schumajessi@yahoo.de ALG II 18 26.03.2007 12:20
S 22 AS 243/05 ER SG Oldenburg angemessene Unterkunft bei WG Martin Behrsing ... Unterkunft 0 08.08.2005 09:49


Es ist jetzt 02:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland