Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  4
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.12.2009, 18:40   #1
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Unglücklich Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Hallo,
wir haben heute ein Schreiben der Arge erhalten, warum unser Wasserverbrauch im Jahr 2008 so hoch wäre. Beweismittel werden gefordert! Soll ich nun dokumentieren, wann ich Durchfall hatte oder Ähnliches und warum ich mich wann gewaschen habe?
Grund dieses Schreibens ist unser Widerspruch wegen Übernahme der Nebenkostenabrechnung. Das ist mal wieder typisch, da haben die schon ein halbes Jahr Zeit und schreiben uns jetzt erst kurz vor Weihnachten. Wenn wir dem nicht nachkommen, wird uns die Leistung gekürzt, obwohl wir noch Geld zu bekommen haben!
Anbei mal das Schreiben.
Wer kann mir sagen, welche Beweismittel die Arge hier will?

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf arge-11-12-2009-forum.pdf (737,6 KB, 482x aufgerufen)
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 15.12.2009, 18:57   #2
holly8
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.06.2009
Ort: Fahrer übt ;-)
Beiträge: 465
holly8
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Bei mir waren es immerhin auch 94 zu zweit. Da sind doch 105 nicht so viel mehr. Ich habe keine Badewanne, du sicher. Oder?

Ich würde einfach schreiben, dass ohne Waschen und Rasieren (oder ist die 2Person ein Kind?) keine Arbeit zu finden ist. Wenn sie es nicht glauben, sollen sie sich an Kurt Beck wenden.
Mi ist schleierhaft, welche Unterlagen die wollen. Frag sie mal!
holly8 ist offline  
Alt 15.12.2009, 19:12   #3
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Zitat von holly8 Beitrag anzeigen
Bei mir waren es immerhin auch 94 zu zweit. Da sind doch 105 nicht so viel mehr. Ich habe keine Badewanne, du sicher. Oder?

Ich würde einfach schreiben, dass ohne Waschen und Rasieren (oder ist die 2Person ein Kind?) keine Arbeit zu finden ist. Wenn sie es nicht glauben, sollen sie sich an Kurt Beck wenden.
Mi ist schleierhaft, welche Unterlagen die wollen. Frag sie mal!
Ja genau, ich sehe das als reine Schikane! Zumal wir in dem Jahr 2008 noch umgezogen sind (übrigens selbst finanziert ohne Arge!) und die Wohnung wie ein Saustall aussah und wir 4 Tapeten übereinander aus mindestens 40 Jahren entfernen und neu renovieren und tapezieren mussten! Zudem müssen wir die Treppenhausreinigung selbst vornehmen, da muss ich das Wasser auch von uns holen, es gibt kein Gemeinschaftswasser! Nein, wir haben zwar keine Wanne, aber wir waschen und kochen, ist das als HartzIVler nun auch schon verboten, liebe ARGE?
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 15.12.2009, 19:14   #4
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Zitat von silvermoon Beitrag anzeigen
Ja genau, ich sehe das als reine Schikane! Zumal wir in dem Jahr 2008 noch umgezogen sind (übrigens selbst finanziert ohne Arge!) und die Wohnung wie ein Saustall aussah und wir 4 Tapeten übereinander aus mindestens 40 Jahren entfernen und neu renovieren und tapezieren mussten! Zudem müssen wir die Treppenhausreinigung selbst vornehmen, da muss ich das Wasser auch von uns holen, es gibt kein Gemeinschaftswasser! Nein, wir haben zwar keine Wanne, aber wir waschen und kochen, ist das als HartzIVler nun auch schon verboten, liebe ARGE?
Achja übrigens, im Hause der alten Wohnung gab es solche Schweine, die ins Treppenhaus uriniert und gesch... haben, vom "Übergeben" mal ganz abgesehen. Ob diese Leute wohl auch Hartz IV bekamen und an Wasser sparen sollten?
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 15.12.2009, 19:16   #5
Tamina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.11.2009
Ort: bei mir zu Hause
Beiträge: 435
Tamina Tamina Tamina
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Die wollen eine Stellungnahme, also schreibst Du eine.

1. Ihr habt (aufgrund des Dauerstresses mit der ARGE) beide eine schwache Blase und oft Durchfall.
Wenn das mich beträfe würde ich anfragen ob ich künftig Toilettengänge und Art+Umfang der Geschäfte für die ARGE aufschreiben soll.
2. Ihr habt wenig Garderobe/Bettwäsche ect. Diese muß ständig gewaschen werden. Die Garderobe alleine schon wegen der zu erwartenden Vorstellungsgespräche.
Wenns mich beträfe, würde ich Anzahl derWäsche ect. auflisten und anfragen, wie oft ich diese den waschen darf bzw. wieviel WM-Füllungen denn pro Jahr erlaubt sind.
3. Ihr habt eine ältere WM, die viel Wasser braucht. Für eine energiesparende WM habt ihr kein Geld.
Ich selbst würde zeitgleich eine neue WM beantragen, mit dem Hinweis auf das Schreiben der ARGE.

Mache so ein Schreiben fertig, hinschicken per Einschreiben oder persönlich gegen Eingangstempel abgeben.

Nur die Ruhe, Silvermoon
Auf das Antwortschreiben wäre ich sehr gespannt.

Nur noch kurz gefragt: Habt ihr eine eigene Wasseruhr?
__

- nicht pflegeleicht -
***
"Früher hat man in Not geratenen Menschen geholfen, heute bedroht man sie." (Tamina im Mai 2010)
Tamina ist offline  
Alt 15.12.2009, 19:16   #6
michel73
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von michel73
 
Registriert seit: 12.02.2006
Ort: Offener Vollzug
Beiträge: 1.287
michel73 michel73
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

So wie ich mal gelesen habe kann ein Hinweis auf Unwirtschaftlichkeit nicht für die Vergangenheit ausgesprochen werden.
michel73 ist offline  
Alt 15.12.2009, 19:29   #7
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Hab mal gerechnet

105qm = 105000l pro Jahr. Bei 365 Tagen sind das 287,67l am Tag für 2 Personen. Durchschnittlich geht man von 127l pro Person aus. Da liegt ihr zwar drüber, aber die 127l sind eben auch nur durchschnittlich.
Wasserverbrauch ? Wikipedia
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 15.12.2009, 19:36   #8
tunga
Elo-User/in
 
Benutzerbild von tunga
 
Registriert seit: 01.09.2008
Ort: H4=null-IQ-Knast
Beiträge: 886
tunga Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Zitat von Tamina Beitrag anzeigen
1. Ihr habt (aufgrund des Dauerstresses mit der ARGE) beide eine schwache Blase und oft Durchfall...vom Brechreiz ganz abgesehen!
Wenn das mich beträfe würde ich anfragen ob ich künftig Toilettengänge und Art+Umfang der Geschäfte für die ARGE aufschreiben soll.
Rechne doch mal durch, jedes Mal beim Kloospülen wieviel Wasser, trotz Wasserspartaste oder Backstein im Wasserbehälter, durchläuft, summiere das aufs Jahr, mach denen ruhig eine Rechnung auf mit der Bitte um Vergleich mit der eigenen Gewohnheit und nach Tips zum Sparen fragen....
2. Ihr habt wenig Garderobe/Bettwäsche ect. Diese muß ständig gewaschen werden. Die Garderobe alleine schon wegen der zu erwartenden Vorstellungsgespräche.
Wenns mich beträfe, würde ich Anzahl derWäsche ect. auflisten und anfragen, wie oft ich diese den waschen darf bzw. wieviel WM-Füllungen denn pro Jahr erlaubt sind.
Auch hier würde ich nach Spartips fragen, wie denn die Wäsche mit noch weniger Waser gewaschen werden kann
3. Ihr habt eine ältere WM, die viel Wasser braucht. Für eine energiesparende WM habt ihr kein Geld.
Ich selbst würde zeitgleich eine neue WM beantragen, mit dem Hinweis auf das Schreiben der ARGE.

Frag doch mal nach, ob denn ein öffentliches Bad irgendwo in der Nähe ist, um dort zu duschen oder samstags mal ein Vollbad zu nehmen, Antrag auf Fahrtkostenübernahme nicht vergessen...

Auf das Antwortschreiben wäre ich sehr gespannt. Ich auch!
Ist schon mal wieder ganz schön heftig, was sich da erlaubt wird, ich kann es gar nicht glauben mit was für Dingen die einem kommen.
__

.....
If You Want Blood - You've Got It ! ... ...............

AC/DC

SB: geh und spiel mit was Giftigem!!!



tunga ist offline  
Alt 15.12.2009, 19:36   #9
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Zitat von Tamina Beitrag anzeigen
Die wollen eine Stellungnahme, also schreibst Du eine.

1. Ihr habt (aufgrund des Dauerstresses mit der ARGE) beide eine schwache Blase und oft Durchfall.
Wenn das mich beträfe würde ich anfragen ob ich künftig Toilettengänge und Art+Umfang der Geschäfte für die ARGE aufschreiben soll.
2. Ihr habt wenig Garderobe/Bettwäsche ect. Diese muß ständig gewaschen werden. Die Garderobe alleine schon wegen der zu erwartenden Vorstellungsgespräche.
Wenns mich beträfe, würde ich Anzahl derWäsche ect. auflisten und anfragen, wie oft ich diese den waschen darf bzw. wieviel WM-Füllungen denn pro Jahr erlaubt sind.
3. Ihr habt eine ältere WM, die viel Wasser braucht. Für eine energiesparende WM habt ihr kein Geld.
Ich selbst würde zeitgleich eine neue WM beantragen, mit dem Hinweis auf das Schreiben der ARGE.

Mache so ein Schreiben fertig, hinschicken per Einschreiben oder persönlich gegen Eingangstempel abgeben.

Nur die Ruhe, Silvermoon
Auf das Antwortschreiben wäre ich sehr gespannt.

Nur noch kurz gefragt: Habt ihr eine eigene Wasseruhr?
Genau solche Antworten hab ich mir auch schon überlegt!
Ja, wir haben eine eigene Wasseruhr.
Am Besten führe ich nun Strichliste, wer wie oft aufs Klo gehen darf und sage der Wohnungsbaugesellschaft, dass ein Treppenhausputz nun nicht mehr in unserem Budget liegt.
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 15.12.2009, 19:39   #10
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Zitat von tunga Beitrag anzeigen
Ist schon mal wieder ganz schön heftig, was sich da erlaubt wird, ich kann es gar nicht glauben mit was für Dingen die einem kommen.
Hehe, Deine Argumente find ich ja auch klasse!
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 15.12.2009, 19:39   #11
Rudi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.06.2007
Ort: Kreis Recklinghausen
Beiträge: 382
Rudi Rudi
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Hab mal gerechnet

105qm = 105000l pro Jahr. Bei 365 Tagen sind das 287,67l am Tag für 2 Personen. Durchschnittlich geht man von 127l pro Person aus. Da liegt ihr zwar drüber, aber die 127l sind eben auch nur durchschnittlich.
Wasserverbrauch ? Wikipedia
Das sind immerhin 126,5 % über den Durschnitt , das wird aus meiner Sicht sehr schwierig werden das der ARGE plausiebel zu machen.
Vielleicht stimmt ja auch die Abrechnung von Seitens des Vermieters nicht, schon mal daran gedacht. Wieviel Mieter wohnen denn in dem Haus und wie wird die Wasserrechnung abgerechnet ?, mit eigenem Zähler oder Anteilig nach Personen der einzelnen Mietparteien.
Diese Fragen zu klären währe für die Argumentation bei der ARGE wichtig.

Nur mal als Beispiel,

wir verbrauchen in einem zwei Familien Haus mit vier erwachsenen Personen zusammen ca. 110 m³ Wasser pro Jahr.


grade erst gelesen,

also doch mit eigener Wasseruhr.
Rudi ist offline  
Alt 15.12.2009, 19:44   #12
Tamina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.11.2009
Ort: bei mir zu Hause
Beiträge: 435
Tamina Tamina Tamina
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

gelibeh, in diesem sogen. durchschnittlichen Verbrauch sind zweimal Duschen und zweimal Baden pro Woche (!) vorgesehen.
Ich z.B. dusche jeden Tag, im Sommer öfter weil ich eh leicht schwitze.

Dann wird einem von Ärzten und Krankenkasse als besten Schutz vor Infektionen immer wieder Hygiene, Hygiene, Hygiene eingehämmert.
Also Händewaschen, putzen, abspülen.
Wenn ich z.B. normal koche, habe ich immer einiges an Töpfen ect. zu spülen.

Also was soll man? Stinken wie ein Iltis und durch mangelnde Sauberkeit jedem Hartz IV-Vorurteil gerecht werden, nur weil die ARGE an allem etwas rumzujaulen hat??
__

- nicht pflegeleicht -
***
"Früher hat man in Not geratenen Menschen geholfen, heute bedroht man sie." (Tamina im Mai 2010)
Tamina ist offline  
Alt 15.12.2009, 19:55   #13
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Sag ich doch , sind nur Durchschnittwerte und doch leicht zu widerlegen, wenn man eben täglich duscht etc.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 15.12.2009, 19:56   #14
michel73
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von michel73
 
Registriert seit: 12.02.2006
Ort: Offener Vollzug
Beiträge: 1.287
michel73 michel73
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Zitat:
Grund dieses Schreibens ist unser Widerspruch wegen Übernahme der Nebenkostenabrechnung.
Am 19.11.08 sprach das Chemnitzer Sozialgericht ein bedeutsames Urteil, denn viele ARGEN in Deutschland gehen so vor wie die ARGE Chemnitz.
Mit den Az. S 32 AS 3762/07 und 3432/08) stellte das Sozialgericht klar, dass eine Limitierung und das Rausrechnen der Wasserkosten ganz klar rechtswidrig ist.
michel73 ist offline  
Alt 15.12.2009, 19:57   #15
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Achso, ich hätte hier noch ein Katzenklo stehen, vielleicht wäre dies ja die Lösung?! Allerdings müsste die Arge in dem Fall dann für die Einstreu aufkommen!
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 15.12.2009, 19:58   #16
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Zitat von michel73 Beitrag anzeigen
Am 19.11.08 sprach das Chemnitzer Sozialgericht ein bedeutsames Urteil, denn viele ARGEN in Deutschland gehen so vor wie die ARGE Chemnitz.
Mit den Az. S 32 AS 3762/07 und 3432/08) stellte das Sozialgericht klar, dass eine Limitierung und das Rausrechnen der Wasserkosten ganz klar rechtswidrig ist.
Lieben Dank nochmal dafür, ich hatte es vorhin über die Suchfunktion auch schon gelesen.
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 15.12.2009, 19:59   #17
Julchen68
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Julchen68
 
Registriert seit: 13.02.2009
Beiträge: 711
Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Zitat von Rudi Beitrag anzeigen
Das sind immerhin 126,5 % über den Durschnitt
Pisa läßt grüßen

Es sind knapp 13%
Julchen68 ist offline  
Alt 15.12.2009, 20:05   #18
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

@ All:
Ich habe eben bereits den Umzug genannt. Zudem wird bei uns jeden Tag geduscht und gekocht. Hierfür brauch ich nunmal Wasser. Des weiteren wische ich mehrmals wöchentlich feucht auf. Wenn das Wasser nicht allzu schmutzig ist, lasse ich es auch mal 2 Tage stehen für den nächsten "groben" Putz.
Und ja, ich muss mehr waschen, weil unser Kleiderschrank halt nicht so voll ist, wie der eines normal verdienenden Menschen.
Der tägliche Gang zur Toilette, wird der nun auch schon verboten? Auf der einen Seite soll man wohl im Dreck leben aber auf der andern Seite stets gestriegelt aussehen für ein mögliches Vorstellungsgespräch, am Besten noch im Boss-Anzug?!
Die Arge hatte fast ein halbes Jahr Zeit und dass sie nun jetzt zu den Feiertagen schreibt und uns noch Fristen setzt, das finde ich unter aller S....! Zumal wir gerade gestern den Fortzahlungsantrag abgegeben haben, die Leistung läuft zum 31.12. aus. Ich hege nun den Verdacht, dass dieser nicht bearbeitet wird aus Willkür. Frohe Weihnachten kann ich dazu nur sagen.
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 15.12.2009, 20:15   #19
michel73
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von michel73
 
Registriert seit: 12.02.2006
Ort: Offener Vollzug
Beiträge: 1.287
michel73 michel73
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Am besten so schnell wie möglich zum Anwalt
michel73 ist offline  
Alt 15.12.2009, 20:25   #20
Gavroche
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Ist der Gesamtverbrauch gemeint, oder nur WW?
 
Alt 15.12.2009, 20:26   #21
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Zitat von michel73 Beitrag anzeigen
Am besten so schnell wie möglich zum Anwalt
Ich habe die Sachen heute der Anwältin eingereicht und warte auf Stellungnahme. Diese hat auch den Widerspruch damals geschrieben. Aber dennoch verlangt die Arge ja die "Beweismittel" von uns.
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 15.12.2009, 20:27   #22
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Zitat von Gavroche Beitrag anzeigen
Ist der Gesamtverbrauch gemeint, oder nur WW?
Gesamtverbrauch denke ich.
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 15.12.2009, 20:29   #23
Rudi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.06.2007
Ort: Kreis Recklinghausen
Beiträge: 382
Rudi Rudi
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Zitat von Julchen68 Beitrag anzeigen
Pisa läßt grüßen

Es sind knapp 13%
neeee, nich Pisa....Brille putzen
Zitat:
Durchschnittlich geht man von 127l pro Person aus.

ich hatte das überlesen
Rudi ist offline  
Alt 15.12.2009, 20:35   #24
michel73
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von michel73
 
Registriert seit: 12.02.2006
Ort: Offener Vollzug
Beiträge: 1.287
michel73 michel73
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Zitat:
Ich habe die Sachen heute der Anwältin eingereicht und warte auf Stellungnahme. Diese hat auch den Widerspruch damals geschrieben. Aber dennoch verlangt die Arge ja die "Beweismittel" von uns
Ah gut das du das schon gemacht hast.

Die ARGE verlangt eine Stellungnahme und keine "Beweismittel" das geht ja auch schlecht.
Von daher ist es gut das deine Anwältin die Sache übernimmt, denn die ARGE würde ja nur darauf warten das du dich mit deiner Aussage selbst belastest.
michel73 ist offline  
Alt 15.12.2009, 20:36   #25
Rudi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.06.2007
Ort: Kreis Recklinghausen
Beiträge: 382
Rudi Rudi
Standard AW: Schreiben der ARGE: Warum hoher Wasserverbrauch

Zitat von silvermoon Beitrag anzeigen
Ich habe die Sachen heute der Anwältin eingereicht und warte auf Stellungnahme. Diese hat auch den Widerspruch damals geschrieben. Aber dennoch verlangt die Arge ja die "Beweismittel" von uns.
Da kann auch eine Vernünftig plausible Stellungnahme als Beweismittel genonnen werden. Man muss nur alles "glaubhaft" begründen warum das Wasser eben verbraucht wurde.

Und wie Julchen ja schon "richtigerweise" gepostet hat sind ja nur knapp 13 %, das ist ein normaler Wert über dem Durchschnitt, dass muss die ARGE anerkennen.
Rudi ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arge, hoher, wasserverbrauch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arge macht Druck wg. hoher Miete kidax KDU - Miete / Untermiete 6 16.06.2009 09:25
Mietnebenkosten - Wasserverbrauch - Nachzahlung Rosaroter Panther KDU - Miete / Untermiete 5 23.01.2009 21:31
Schreiben von der ARGE Katzenmama47 Allgemeine Fragen 7 23.02.2007 21:53
Schreiben der ARGE? Supimajo AfA /Jobcenter / Optionskommunen 3 03.03.2006 00:05


Es ist jetzt 07:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland