QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Nutzungsentschädigung nach Zwangsversteigerung

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.11.2009, 14:20   #1
J*O*Y
Elo-User/in
 
Benutzerbild von J*O*Y
 
Registriert seit: 20.11.2006
Beiträge: 261
J*O*Y Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Nutzungsentschädigung nach Zwangsversteigerung

Hallo,

mein Haus wurde zwangsversteigert. Es gab schon ein Räumungstermin, der deshalb abgewendet wurde, da ich auf dem letzten Drücker eine Wohnung fand.

Leider tut die Arge sich schwer mit meinen Anträgen.

Ich bin immer noch nicht ausgezogen.

Der Neueigentümer verlangt nun eine Nutzungsentschädigung.

Rückwirkend ab dem Versteigerungstermin sind das über 2000€.

Kann mir hier jemand sagen, ob die Arge das rechtlich übernehmen muss?

Der Umzug wurde mir ja jetzt bewilligt, die Wohnung ist aber noch nicht renoviert.

LG,J*O*Y
J*O*Y ist offline  
Alt 09.11.2009, 15:29   #2
desmona
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von desmona
 
Registriert seit: 17.09.2007
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 1.126
desmona desmona desmona desmona desmona desmona desmona
Standard AW: Nutzungsentschädigung nach Zwangsversteigerung

Zitat von J*O*Y Beitrag anzeigen
Hallo,

mein Haus wurde zwangsversteigert. Es gab schon ein Räumungstermin, der deshalb abgewendet wurde, da ich auf dem letzten Drücker eine Wohnung fand.

...ich nehme mal an, dass es sich noch nicht um einen Zwangsräumungstermin handelte, sondern nur um einen Räumungstermin den der neue Eigentümer dir genannt hat


...eine Zwangsräumung kann nicht nur mit der Tatsache abgewandt werden, dass man "eine Wohng. gefunden hat"

Leider tut die Arge sich schwer mit meinen Anträgen.

Ich bin immer noch nicht ausgezogen.

Der Neueigentümer verlangt nun eine Nutzungsentschädigung.

Prinzipiell ja...aaber hast du einen Nutzungsvertrag unterschrieben?


Rückwirkend ab dem Versteigerungstermin sind das über 2000€.

Kann mir hier jemand sagen, ob die Arge das rechtlich übernehmen muss?

Nur dann wenn du oben genannten Vertrag unterschrieben hast, ansonsten kann der neue Eigentümer soviel verlangen wie er will ...er müßte es dann bei dir einklagen...und ich vermute stark, dass du/ ihr in die Insolvenz gehen mußt...also ist bei dir nichts zu holen

Um dich raus zu bekommen müßte der neue Eigentümer eine Zwangsräumung beantragen...die allerdings bekommt er (bei Zahlung einer gewissen Summe) mit dem Versteigerungs-Beschluß sofort
Der Umzug wurde mir ja jetzt bewilligt, die Wohnung ist aber noch nicht renoviert.

Hast du denn den Mietvertrag unterschrieben?...dann muß ARGE jetzt hier die KDU übernehmen

LG,J*O*Y
Es erschließt sich mir jetzt allerdings noch nicht warum du noch nicht umgezogen bist...nur wegen "noch nicht renoviert" ?
__

*Wenn der Deutsche hinfällt, dann steht er nicht auf, sondern schaut, wer schadensersatzpflichtig ist. Kurt Tucholsky

*
rechtmäßig: mit dem Willen des zuständigen Richters vereinbar Ambrose Bierce (Des Teufels Wörterbuch)

*Ich bin heut Morgen aufgewacht.
Ich hab die Arme hochgestreckt, die Knie bewegt, den Hals gedreht...Es hat bei Allem "Knack" gemacht...
Ich bin zu dem Schluß gekommen:
Ich bin nicht alt ich bin knackig...

desmona ist offline  
Alt 09.11.2009, 16:37   #3
J*O*Y
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von J*O*Y
 
Registriert seit: 20.11.2006
Beiträge: 261
J*O*Y Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Nutzungsentschädigung nach Zwangsversteigerung

Bin noch nicht umgezogen, da ich erst jetzt Bescheid bekommen habe, daß die Umzugskosten übernommen werden.

Habe Räumungsaufschub vom Gericht bekommen.Zwangsräumungstermin stand schon fest.

Habe bei dem neuen Eigentümer nichts unterschrieben.
J*O*Y ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
nutzungsentschädigung, zwangsversteigerung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ist ein Widerspruch NACH Zwangsversteigerung möglich? DrNo Schulden 5 28.08.2009 10:48
Haus verkaufen , zwangsversteigerung droht oni71 Allgemeine Fragen 21 24.05.2009 09:23
Zwangsversteigerung abwenden, brauche dringend Hilfe oni71 Schulden 3 08.03.2009 21:09
Hilfe bekomme mein ALGI nicht nach §125 sondern nach § 117 momo59 Allgemeine Fragen 10 17.02.2009 20:02


Es ist jetzt 20:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland