Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Hohe Nebenkostennachzahlung

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.07.2009, 15:38   #1
DigiMom->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.07.2009
Beiträge: 7
DigiMom
Standard Hohe Nebenkostennachzahlung

Ich habe heute bescheid bekommen, daß ich eine sehr hohe Nebenkostenabrechnung (knapp über 500 Euro) zu leisten habe.
Meine 3 Kinder und ich leben seit 2007 von aufgestocktem Alg2 (zum Unterhalt und Kindergeld), ich kann diese Rechnung nicht bezahlen, von was auch :-(

Gibt es Höchstgrenzen bei der Arge, was Nebenkostenabrechnungen betrifft?
Falls ja, qm-bezogen oder personenzahlbezogen?

Wir wohnen leider in einer extrem kleinen Wohnung, daher schockt mich diese Rechnung total, aber ich kann annähernd nachvollziehn, wie die hohen Heizkosten zustande kommen (Erdgeschoß, naßkalter Keller, Riß in der Außenwand, undichte Fenster, Probleme trotz Heizen die Temperatur bei 18 Grad zu halten, etc., Haus ist von 1965 und nirgendwo abgedichtet, Laminat ist im Winter zu kalt zum drauf laufen man muß dicke Socken tragen).

Muß die Arge auch eine solch hohe Nebenkostenabrechnung zahlen? Oder bleiben wir drauf sitzen?
DigiMom ist offline  
Alt 09.07.2009, 19:06   #2
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Hohe Nebenkostennachzahlung

Beantrage die Erstattung. Die ARGE müsste euch verschwenderisches Verhalten nachweisen können. Bei deiner Beschreibung der Wohnsituation mag ich aber davon ausgehen, dass der ARGE der Nachweis äußerst schwer fallen sollte.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 10.07.2009, 08:09   #3
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Hohe Nebenkostennachzahlung

Soviel ist das nun auch wieder nicht. Sind auch die Betriebskosten in dieser Abrechnung enthalten, oder nur die Heizkosten? Ein Bekannter (1 Personenhaushalt) musste jetzt über 800 Euro nachzahlen. Es gab überhaupt keine Probleme, innerhalb einer Woche war das Geld auf dem Konto. Bei uns sind dem Jobcenter hauptsächlich zu hohe Klatmieten ein Dorn im Auge. Bei den Nebenkosten hat man jedenfalls den Eindruck, dass die Höhe kaum eine Rolle spielt.
redfly ist offline  
Alt 11.07.2009, 13:20   #4
DigiMom->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.07.2009
Beiträge: 7
DigiMom
Standard AW: Hohe Nebenkostennachzahlung

Es ist eine gesamte Nebenkostenabrechnung, aber es sind nur Wasser- und Heizkosten, die nachzuzahlen sind. Wasserkosten sind klar, mein Sohn übergibt sich mehrmals täglich aufgrund einer Magen-/Lungenerkrankung, ich muß eben diese Wäsche mit Erbrochenem waschen, auch wenns mehr als einmal am Tag ist, vor einem Jahr hielt sich das Erbrechen noch in Grenzen, seit 2008 ist es extrem schlimm (wir waren deshalb schon mehrmals stationär und müssen auch nächste Woche wieder hin). Das mit den Heizkosten hat mich schon erschrocken, aber ich muß die 18 Grad hier halten im Winter, schon alleine wegen meinem kranken Sohn, da kann ich nicht an Heizkosten sparen, und weniger heizen heißt hier, daß die Bude keine 18 Grad bekommt.

Wir würden ja eh gerne umziehn, da die Wohnung nur 58qm hat und es extrem eng und klein ist für 4 Personen, aber begründet das mal der Arge, ich möchte nicht auf den Umzugskosten etc. sitzen bleiben, Mietkaution kann ich auch nicht aufbringen und ne höhere Miete aus eigener Tasche zahlen geht auch nicht. Wenn die nun behaupten, daß die Nebenkosten zu hoch sind und uns zur Absenkung auffordern, ist das dann gleichzusetzen damit, daß die auch nen Umzug etc. zahlen?
DigiMom ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
hohe, nebenkostennachzahlung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nebenkostennachzahlung? Kaffeetante KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 3 03.12.2008 20:20
Nebenkostennachzahlung - Guthaben samequestions KDU - Miete / Untermiete 7 23.10.2008 00:38
Nebenkostennachzahlung uhrenpet KDU - Miete / Untermiete 2 02.02.2008 19:14
Zu hohe Nebenkostennachzahlung, zahlt mir die ARGE das? Drin Nicole30 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 11 01.01.2007 13:12
Nebenkostennachzahlung OlliPM KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 7 03.03.2006 18:27


Es ist jetzt 04:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland