Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Geminderte Miete, trotzdem Recht auf volle Mietzahlung

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.06.2006, 15:35   #1
missy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.12.2005
Beiträge: 5
missy
Standard Geminderte Miete, trotzdem Recht auf volle Mietzahlung

Hallo

Ich habe da mal ne Frage.
Hier in meiner Nachbarschaft gibt es eine Frau die mit Ihren Kindern Hartz4 bekommt, also die gesamte Mite.
Nun hat sie aber ein paar kleine Probleme mit Ihrer Vermieterin und sie ist sofort zur Rechtsanwältin gegangen und hat Ihre Mite um fast 50% gemindert.
Angeblich wüsste die Arge bescheid das sie nur noch knapp 300 € anstatt 600€ MIete bezahlt. Und sie würde die ganzen 600 € auf Ihr Konto überwiesen bekommen.

Nun meine Frage:
Geht die Arge so leichtsinnig mit dem Mietgeld um bzw. stehen Ihr wirklich die 600€ zu?
Oder hat sie es gar nicht bei der Arge gemeldet?

Solangsam habe ich meine Zweifel ob das alles so richtig ist was ich von Ihr höre.

Gruß
Missy
missy ist offline  
Alt 14.06.2006, 15:45   #2
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Geminderte Miete, trotzdem Recht auf volle Mietzahlung

Zitat von missy
Hallo

Ich habe da mal ne Frage.
Hier in meiner Nachbarschaft gibt es eine Frau die mit Ihren Kindern Hartz4 bekommt, also die gesamte Mite.
Nun hat sie aber ein paar kleine Probleme mit Ihrer Vermieterin und sie ist sofort zur Rechtsanwältin gegangen und hat Ihre Mite um fast 50% gemindert.
Angeblich wüsste die Arge bescheid das sie nur noch knapp 300 € anstatt 600€ MIete bezahlt. Und sie würde die ganzen 600 € auf Ihr Konto überwiesen bekommen.

Nun meine Frage:
Geht die Arge so leichtsinnig mit dem Mietgeld um bzw. stehen Ihr wirklich die 600€ zu?
Oder hat sie es gar nicht bei der Arge gemeldet?

Solangsam habe ich meine Zweifel ob das alles so richtig ist was ich von Ihr höre.

Gruß
Missy
Was willst du eigentlich? Wissen, ob deine Nachbarin lügt und betrügt?
Können wir hier nicht aufgrund dessen, was du schreibst, beurteilen!

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 14.06.2006, 15:54   #3
Nov->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.06.2006
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 332
Nov
Standard Re: Geminderte Miete, trotzdem Recht auf volle Mietzahlung

Zitat von missy
Nun meine Frage:
Geht die Arge so leichtsinnig mit dem Mietgeld um bzw. stehen Ihr wirklich die 600€ zu?
Oder hat sie es gar nicht bei der Arge gemeldet?
Also rechtlich ist es so das bei Mietminderung nur die Miete zurück gehalten wird! Ich denke mal das die ARGE auch davon ausgeht das die zurückgehaltene Miete noch zum Einsatz kommt. Aber einfach die Mietrückhalte Summe ( coooles Wort :) ) ausgeben wäre nicht ratsamm beste wäre diese bei der ARGE zwischenparken mit verweiß auf die Mietminderung !
Nov ist offline  
Alt 14.06.2006, 15:59   #4
missy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.12.2005
Beiträge: 5
missy
Standard

sorry wenn es oben einwenig unverständlich rüberkommt

nur ich habe so in etwa das gleiche problem , und ich möchte mich vorher hierrüber erkundigen wie die lage ist

das soll keine anschwärze werden oder so
missy ist offline  
Alt 14.06.2006, 17:27   #5
Andi_->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.04.2006
Beiträge: 647
Andi_
Standard

Zitat von missy
sorry wenn es oben einwenig unverständlich rüberkommt

nur ich habe so in etwa das gleiche problem , und ich möchte mich vorher hierrüber erkundigen wie die lage ist

das soll keine anschwärze werden oder so
Ich würde es der ARGE melden, also warum und wieviel du die Miete minderst. Zahlt dir die ARGE daraufhin auch nur noch den unstrittigen Mietanteil aus, ist sie natürlich verpflichtet, den fehlenden (bewilligten) Mietanteil nachträglich zu zahlen, sofern sich die Mietminderung als ungerechtfertigt herausstellt. War sie hingegen berechtigt, ist die volle Miete ohnehin erst dann wieder zu zahlen, wenn der Mietmangel der zur Mietminderung führte abgestellt ist. Die Differenz einfach zu behalten könnte, fliegt es auf, zu erheblichen Problemen führen.
__

Dies ist meine private Meinung konform Artikel 5 GG.
Andi_ ist offline  
Alt 14.06.2006, 17:53   #6
Quirie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.03.2006
Ort: an der Elbe
Beiträge: 627
Quirie
Standard

Zitat von missy
sorry wenn es oben einwenig unverständlich rüberkommt

nur ich habe so in etwa das gleiche problem , und ich möchte mich vorher hierrüber erkundigen wie die lage ist

das soll keine anschwärze werden oder so
Nun, dann erzähle doch einfach mal, was wirklich los ist. Wenn wir nichts wissen, können wir Dir auch nicht helfen.

Keine Angst, wir beißen nicht . :mrgreen:
__

Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
(Verf.unbekannt, Realitätsgehalt 100 %)

- Keine Rechtsberatung, die ist Sache der Rechtsanwälte-
Quirie ist offline  
Alt 14.06.2006, 18:01   #7
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von missy
sorry wenn es oben einwenig unverständlich rüberkommt

nur ich habe so in etwa das gleiche problem , und ich möchte mich vorher hierrüber erkundigen wie die lage ist

das soll keine anschwärze werden oder so
Ohne Anwalt würd ich keine Miete mindern... und wenn ein Anwalt eingeschaltet ist, kann er das zurückbehaltene Geld auf einem speziellen Konto einzahlen...

Gruß aus Ludwigsburg
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
geminderte, miete, trotzdem, recht, volle, mietzahlung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eigenanteil Miete 1/3, trotzdem Rückzahlungen an Arge, geht das? marty KDU - Miete / Untermiete 12 29.07.2008 12:49
ARGE übernimmt auch für 6 Monate nicht die volle Miete Skarven KDU - Miete / Untermiete 15 16.02.2008 03:16
Volle Übernahme der Miete nach 6 Monaten möglich? hummelbummel ALG II 2 28.11.2007 23:27
Warum bekomme ich nicht die volle der Miete smile KDU - Miete / Untermiete 4 09.11.2007 20:14
6 Monate volle Miete? billynilly Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 4 01.07.2007 13:08


Es ist jetzt 20:01 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland