QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Was steht mir zu?

KDU - Miete / Untermiete

Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Was steht mir zu?

KDU - Miete / Untermiete

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.06.2006, 19:39   #1
Wolfsblut
Gast
 
Benutzerbild von Wolfsblut
 
Beiträge: n/a
Standard Was steht mir zu?

Hallo
Ich habe gehört, dass einem Arbeitslosen (Alsg 2) ein 45 qm Wohnung zu steht. Laut meinem Mietvertrag habe ich aber eine 2 Zimmerwohnung mit 60 qm!!! Ich habe mal alles nachgerechnet. Hier ist die Küche mitgerechnet. Ohne Küche wären es ca. 40 qm.

Was ist denn nun richtig bei der Rechnung? Mit oder ohne Küche?? Und was heißt genau Wohnfläche?
Gruß Wolfsblut
 
Alt 06.06.2006, 19:44   #2
Logo
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Logo
 
Registriert seit: 04.04.2006
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 77
Logo
Standard

Zur Berechnung der Wohnfläche gibt es derzeit einen de facto-Standard. Dies ist die Zweite Berechnungsverordnung über wohnungswirtschaftliche Berechnungen, abgekürzt II. BV.

Zwar werden gelegentlich noch Berechnungen nach der DIN 283 vorgenommen, doch wurde diese bereits im Jahr 1983 zurückgezogen.

Die II.BV ist grundsätzlich nur verbindlich für preisgebundenen Wohnraum, § 1 II.BV, wird inzwischen aber bei einer steigenden Zahl von Mietspiegeln zu Grunde gelegt.

Interessant wird die Wohnflächenberechnung dort, wo Mieterhöhungen ins Haus stehen, bzw. wo festgestellt werden soll, ob der Mietpreis im Rahmen der ortsüblichen Vergleichsmiete liegt. Die II. BV kann als Berechnungsmaßstab nur dort Grundlage sein, auch bei nicht preisgebundenen Wohnungen, wo der Vermieter entweder selbst aufgrund der II.BV berechnet hat, bzw. der Mietspiegel die II.BV als Grundlage der Wohnflächenberechnung genommen hat.

Wer die eigene Wohnfläche berechnen will, kann anhand der folgenden, nach konzentriertem Lesen immerhin verständlichen Paragraphen eine Bestimmung vornehmen:


§ 42 Wohnfläche

(1) Die Wohnfläche einer Wohnung ist die Summe der anrechenbaren Grundflächen der Räume, die ausschließlich zu der Wohnung gehören.

(2) Die Wohnfläche eines einzelnen Wohnraumes besteht aus dessen anrechenbarer Grundfläche; hinzuzurechnen ist die anrechenbare Grundfläche der Räume, die ausschließlich zu diesem einzelnen Wohnraum gehören. Die Wohnfläche eines untervermieteten Teils einer Wohnung ist entsprechend zu berechnen.

(3) Die Wohnfläche eines Wohnheimes ist die Summe der anrechenbaren
Grundflächen der Räume, die zur alleinigen und gemeinschaftlichen Benutzung
durch die Bewohner bestimmt sind.

(4) Zur Wohnfläche gehört nicht die Grundfläche von

1. Zubehörräumen; als solche kommen in Betracht: Keller, Waschküchen,
Abstellräume außerhalb der Wohnung, Dachböden, Trockenräume, Schuppen
(Holzlegen), Garagen und ähnliche Räume;

2. Wirtschaftsräume; als solche kommen in Betracht: Futterküchen,
Vorratsräume, Backstuben, Räucherkammern, Ställe, Scheunen,
Abstellräume und ähnliche Räume;

3. Räumen, die den nach ihrer Nutzung zu stellenden Anforderungen des
Bauordnungsrechtes nicht genügen;

4. Geschäftsräume.


§ 43 Berechnung der Grundfläche

(1) Die Grundfläche eines Raumes ist nach Wahl des Bauherrn aus den
Fertigmaßen oder den Rohbaumaßen zu ermitteln. Die Wahl bleibt für alle
späteren Berechnungen maßgebend.

(2) Fertigmaße sind die lichten Maße zwischen den Wänden ohne
Berücksichtigung von Wandgliederungen, Wandbekleidungen, Scheuerleisten, Öfen, Heizkörpern, Herden und dergleichen.

(3) Werden die Rohbaumaße zugrunde gelegt, so sind die errechneten
Grundflächen um 3 vom Hundert zu kürzen.

(4) Von den errechneten Grundflächen sind abzuziehen die Grundflächen von

1. Schornsteinen und anderen Mauervorlagen, freistehenden Pfeilern und
Säulen, wenn sie in der ganzen Raumhöhe durchgehen und ihre Grundflächemehr als 0,1 Quadratmeter beträgt,

2. Treppen mit über drei Steigungen und deren Treppenabsätze.

(5) Zu den errechenbaren Grundflächen sind hinzuzurechnen die Grundflächen von

1. Fenster- und offenen Wandnischen, die bis zum Fußboden herunterreichen und mehr als 0,13 Meter tief sind,

2. Erkern und Wandschränken, die eine Grundfläche von mindestens 0,5
Quadratmeter haben,

3. Raumteilen unter Treppen, soweit die lichte Höhe mindestens 2 Meter ist.

Nicht hinzuzurechnen sind die Grundflächen der Türnischen.

(6) Wird die Grundfläche auf Grund der Bauzeichnung nach den Rohbaumaßen
ermittelt, so bleibt die hiernach berechnete Wohnfläche maßgebend, außer wenn von der Bauzeichnung abweichend gebaut ist. Ist von der Bauzeichnung
abweichend gebaut worden, so ist die Grundfläche auf Grund der berichtigten
Bauzeichnung zu ermitteln.


§ 44 Anrechenbare Grundfläche

(1) Zur Ermittlung der Wohnfläche sind anzurechnen

1. voll

die Grundflächen von Räumen und Raumteilen mit einer lichten Höhe von
mindestens 2 Metern;

2. zur Hälfte

die Grundflächen von Räumen und Raumteilen mit einer lichten Höhe von
mindestens 1 Meter und weniger als 2 Metern und von Wintergärten,
Schwimmbädern und ähnlichen, nach allen Seiten geschlossenen Räumen;

3. nicht

die Grundflächen von Räumen oder Raumteilen mit einer lichten Höhe von
weniger als 1 Meter.

(2) Gehören ausschließlich zu dem Wohnraum Balkone, Loggien, Dachgärten oder gedeckte Freisitze, so können deren Grundflächen zur Ermittlung der Wohnfläche bis zur Hälfte angerechnet werden.

(3) Zur Ermittlung der Wohnfläche können abgezogen werden

1. bei einem Wohngebäude mit einer Wohnung bis zu 10 vom Hundert der
ermittelten Grundfläche der Wohnung,

2. bei einem Wohngebäude mit zwei nicht abgeschlossenen Wohnungen bis zu
10 vom Hundert der ermittelten Grundfläche beider Wohnungen,

3. bei einem Wohngebäude mit einer abgeschlossenen und einer nicht
abgeschlossenen Wohnung bis zu 10 vom Hundert der ermittelten
Grundfläche der nicht abgeschlossenen Wohnung.

(4) Die Bestimmung über die Anrechnung oder den Abzug nach Absatz 2 oder 3 kann nur für das Gebäude oder die Wirtschaftseinheit einheitlich getroffen werden. Die Bestimmung bleibt für alle späteren Berechnungen maßgebend.

Quelle:http://www.anwalt-im-netz.de/Mietrec...ohnflaeche/woh nflaeche.html


MFG Logo
Logo ist offline  
Alt 06.06.2006, 19:56   #3
Wolfsblut
Gast
 
Benutzerbild von Wolfsblut
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Logo
Danke dir.
§ 42 Wohnfläche

(1) Die Wohnfläche einer Wohnung ist die Summe der anrechenbaren Grundflächen der Räume, die ausschließlich zu der Wohnung gehören.


Das heißt also, dass bei den 45 qm die Küche mitgerechnet wird. Oder anders, ich muss dann ausziehen, falls nicht noch ein Wunder passiert.
 
Alt 06.06.2006, 20:28   #4
Arco
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Arco
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

Richtig :lol: :lol: die Antwort hätte man auch kürzer geben könne ;) ;) (tschuldigung Spaß muß auch mal sein)

So Wolfsblut,

wenn ich es richtig annehme, dann wirst du demnächst erst Alg2 beantragen. Wenn das so ist müssen die dir 6 Monate die Kosten der jetzigen Wohnung übernehmen.

Die werden dann evtl. dir sagen das du nach den 6 Monaten nur noch die evtl. angemessenen Kosten zahlen werden und du zusehen sollst dich um eine kleinere Wohnung zu kümmern oder du mußt die evtl. höheren Kosten von der RL selber zahlen.

Also erstmal ruhig Blut .....

Es kann sogar sein das deine jetzige Wohnung wohl zu groß ist, aber die Kosten im Rahmen der Angemessenheit liegen - und dann passiert auch nichts ....

Also erstmal abwarten und Tee trinken ....
Arco ist offline  
Alt 06.06.2006, 20:45   #5
Wolfsblut
Gast
 
Benutzerbild von Wolfsblut
 
Beiträge: n/a
Standard

Du, das glaube ich ehr nicht. Ich zahle alleine für die Miete 355 € + 120 € Strom und Gas (das meiste ist Gas). Und da ich davon ausgehen muss, dass ich keinen Job finde, werde ich ausziehen müssen.
 
Alt 06.06.2006, 20:46   #6
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Kommt darauf an was bei Euch die angemessene Miete ist!
Arania ist offline  
Alt 06.06.2006, 20:52   #7
Arco
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Arco
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

Zitat von Wolfsblut
Du, das glaube ich ehr nicht. Ich zahle alleine für die Miete 355 € + 120 € Strom und Gas (das meiste ist Gas). Und da ich davon ausgehen muss, dass ich keinen Job finde, werde ich ausziehen müssen.
hm hm, soltest du in Kassel wohnen, da kenne ich die angemessenen Summen, kannst mit der zu hohen Miete recht haben (Kassel 1 Person KdU 280 Euro ! ! !)

Nichtsdestrotrotz sind da erstmal normalerweise die 6 Monate, also nicht sofort ! ! !
Arco ist offline  
Alt 06.06.2006, 21:12   #8
Wolfsblut
Gast
 
Benutzerbild von Wolfsblut
 
Beiträge: n/a
Standard

Arco, ich wohne in NRW.
Hier in meiner Stadt ist alles etwas teurer. Ich warte nur darauf, dass die Regierung auf den Trichter kommt, dass alle Arbeitslosen in eine billige Stadt ziehen müssen.
Mmh...bei mir sind es 290 € +Nebenkosten+Gas/strom

Wo oder wie bekomme ich herraus, was eine "angemessene Miete" kosten darf?
 
Alt 06.06.2006, 21:17   #9
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Das ist von Stadt zu Stadt verschieden, komme auch aus NRW, bei uns sind es 210 Euro, eine Stadt weiter sind es 50 Euro mehr
Arania ist offline  
Alt 06.06.2006, 21:24   #10
Arco
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Arco
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

;) ;) das du Wohnort NRW hast ist mir auch aufgefallen, nur den Ort kenne ich nicht - habe den in meinem Routenplaner nicht gefunden - kannste mir ja mal die Postleitzahl von dem Ort NRW zukommen lassen :lol: :lol: :lol: (spässgen woll)

Aber so wie Arania auch schreibt, es ist überall unterschiedlich und ich habe Kassel nur als Beispiel angedacht.

Allerdings deine Größenordnung ist warscheinlich auch zu hoch ....

sonst wie schon geschrieben ....
Arco ist offline  
Alt 06.06.2006, 21:42   #11
Wolfsblut
Gast
 
Benutzerbild von Wolfsblut
 
Beiträge: n/a
Standard

Sorry, aber ich habe leider schlechte Erfahrungen mit diversen Foren gemacht und schütze mich. Deswegen steht auch nicht meine Stadt drinne. Sorry, aber man weiß nie, wer hier was liest. Seit mir bitte deswegen nicht böse.
Mmh, also heißt das, abwarten und Kaffee trinken. Ich habe jedenfalls nichts dagegen, wenn ich hier ausziehen muss. Alleine der Gaspreis hat einen Grund, warum der so hoch ist. Hier ist Durchzug angesagt und im Winter heißt das heizen, heizen und nochmals heizen. Und ich bin der einzige in diesem Haus, der eine Zentralheizung (Therme in der Küche) hat. Alle anderen haben diese alten Gasöfen. Schlechter kann es also eigentlich nicht mehr werden. :x
 
Alt 06.06.2006, 21:46   #12
Arco
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Arco
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

Zitat von Wolfsblut
Sorry, aber ich habe leider schlechte Erfahrungen mit diversen Foren gemacht und schütze mich. Deswegen steht auch nicht meine Stadt drinne. Sorry, aber man weiß nie, wer hier was liest. Seit mir bitte deswegen nicht böse.
Mmh, also heißt das, abwarten und Kaffee trinken. Ich habe jedenfalls nichts dagegen, wenn ich hier ausziehen muss. Alleine der Gaspreis hat einen Grund, warum der so hoch ist. Hier ist Durchzug angesagt und im Winter heißt das heizen, heizen und nochmals heizen. Und ich bin der einzige in diesem Haus, der eine Zentralheizung (Therme in der Küche) hat. Alle anderen haben diese alten Gasöfen. Schlechter kann es also eigentlich nicht mehr werden. :x


;) ;) da ich doch nur spässgen gemacht habe, kann ich dir ja auch nicht böse sein .... :hug:

aber wenn du dir selbst eine neue Wohnung suchen willst, haste denn ja dann doch 6 Monate Zeit ..... gellll und wenn du dir sogar amtlich eine suchen mußt, gibt es dann auch für einen Umzug evlt. Beihilfen von der Arge dafür :pfeiff: :pfeiff:
Arco ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
steht, mir

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was steht mir zu? Crusher1983 KDU - Miete / Untermiete 6 30.06.2006 09:47
das amt steht vor der tür desdemona Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 14 16.03.2006 16:47
Was steht zu bei FSJ? sebastian Allgemeine Fragen 2 18.01.2006 22:38
Steht mir was zu? Kathrin KDU - Miete / Untermiete 2 23.12.2005 14:35


Es ist jetzt 08:19 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland