QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Stromnachzahlung über 700 Euro - ARGE verweigert die Übernahme...

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.02.2009, 02:34   #1
Selim
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Selim
 
Registriert seit: 07.07.2008
Beiträge: 3
Selim
Standard Stromnachzahlung über 700 Euro - ARGE verweigert die Übernahme...

Hallo ich habe ein Problem und zwar

wir haben durchlauferhitzer durch denn kreigen wir unsere Warmwasser vorsorgung
nun haben wir jetz Strom jahres abrechnung gekriegt über 700€ nun habe ich das beider Arbeitsamt gesagt die wollten das nicht bezahlen haben mich zum Leistungsabteilung Wohn-Unterkunft stelle geschickt sie wollen auch nicht bezahlen was nun wie kann ich vorgehen..Bitte um Hilfe

Danke
MFG
Selim
Selim ist offline  
Alt 19.02.2009, 09:35   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von wolliohne
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromschulden-Gesetzeslage seit dem 01.04.06

nicht nur sagen, sondern "schriftl. die Erstattung beantragen".

Erst mit schriftl.Bescheid hast du die Möglichkeit Widerspruch einzulegen und evtl zu klagen.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 19.02.2009, 16:20   #3
Mario Nette
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Stromnachzahlung über 700 Euro - ARGE verweigert die Übernahme...

700 / 12 =~ 58,33 € Das ist ein stattlicher Betrag. Mir stellt sich hier die Frage: Wie kann das sein? Wie hoch war der monatliche Stromabschlag bis jetzt? Wie viele Personen leben in der Unterkunft?

Mario Nette
Mario Nette ist offline  
Alt 19.02.2009, 16:38   #4
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kleeblatt
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: Stromnachzahlung über 700 Euro - ARGE verweigert die Übernahme...

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
700 / 12 =~ 58,33 € Das ist ein stattlicher Betrag. Mir stellt sich hier die Frage: Wie kann das sein? Wie hoch war der monatliche Stromabschlag bis jetzt? Wie viele Personen leben in der Unterkunft?

Mario Nette

Das ist die Höhe der NACHZAHLUNG !

Das Stromkosten über Durchlauferhitzer prinzipiell nicht übernommen werden, nicht einmal in einer Pauschale dafür, ist unzumutbar.

Aber eine NACHZAHLUNG, also 700 € ZUSÄTZLICH zu den vorhandenen Stromkosten, - DAS ist ein Ding.

Entweder ist der Stromzähler "zu flink" und daher seitens des Anbieters zu überprüfen, zu eichen und ggf. auszuwechseln oder aber ????
Kleeblatt ist offline  
Alt 19.02.2009, 20:43   #5
Mario Nette
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Stromnachzahlung über 700 Euro - ARGE verweigert die Übernahme...

Ja klar ist das die Nachzahlung. Ich habe sie auf 12 Monate verteilt

Ich finde das auch eine Frechheit, dass Haushalte mit Durchlauferhitzer wesentlich mehr Kosten zu tragen haben, als solche mit Warmwasser aus der Leitung - da wird ja nur die Warmwasserpauschale von den übernahmefähigen KdU abgezogen. Aber ganz ehrlich: Wie weit kommt man denn als eine Person mit 6,xx € für Strom (also den Durchlauferhitzer)? Das ist nämlich die Höhe der WW-Pauschale.

Ja, selbst Warmwasser soll für die Hartzis sein wie Luxus. Von wegen "soziokulturelles Existenzminimum" - pah!

Mario Nette
Mario Nette ist offline  
Alt 19.02.2009, 20:47   #6
Vater Flodder
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Vater Flodder
 
Registriert seit: 14.02.2007
Beiträge: 332
Vater Flodder
Standard AW: Stromnachzahlung über 700 Euro - ARGE verweigert die Übernahme...

Zitat:
Ja, selbst Warmwasser soll für die Hartzis sein wie Luxus.
Wenn es regnet kann man in Badebuchse raus rauf auf die Straße - härtet auch ab.

Auch gut für die Gesundheit: im Winter mit Schnee einreiben.

Kostet beides nix
Vater Flodder ist offline  
Alt 19.02.2009, 20:50   #7
mbc
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von mbc
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 234
mbc
Standard AW: Stromnachzahlung über 700 Euro - ARGE verweigert die Übernahme...

Ich dusche aber lieber nackt ... und wenn ich da dann auf die Straße renne wird die Nachbarschaft wohl nicht sehr begeistert von sein ...

Vielleicht kommen aber dann auch so Leute mit einer weissen Jacke und ich kriege ein neues Zuhause. Sogar Gefangene im Knast haben Warmwasser und Heizung ... kann ja nur besser sein dort ... egal wo.
mbc ist offline  
Alt 19.02.2009, 21:06   #8
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kleeblatt
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: Stromnachzahlung über 700 Euro - ARGE verweigert die Übernahme...

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Ja klar ist das die Nachzahlung. Ich habe sie auf 12 Monate verteilt

Ich finde das auch eine Frechheit, dass Haushalte mit Durchlauferhitzer wesentlich mehr Kosten zu tragen haben, als solche mit Warmwasser aus der Leitung - da wird ja nur die Warmwasserpauschale von den übernahmefähigen KdU abgezogen. Aber ganz ehrlich: Wie weit kommt man denn als eine Person mit 6,xx € für Strom (also den Durchlauferhitzer)? Das ist nämlich die Höhe der WW-Pauschale.

Ja, selbst Warmwasser soll für die Hartzis sein wie Luxus. Von wegen "soziokulturelles Existenzminimum" - pah!

Mario Nette

Du hast ja vollkommen recht.
habe nochmals bei einer Verwandten nachgefragt bezüglich der Höhe ihrer Stromrechnung, da sie Durchlauferhitzer hat. Letztes Jahr zahlte sie monatlich 42 € (allerdings mit einem sehr günstigen Vertrag) und in diesem Jahr monatlich 47 € mit demselben Vertrag, da sie doch etwas mehr verbrauchte als gedacht war. Und ich weiß das sie sehr !!!!! sparsam mit Strom und dem Warmwasser des Erhitzers umgeht, wirklich sehr sparsam.

Also zwischen den "genehmigten" 6, xxx € und den 47 € "Echtzeit-Verbrauch" liegen immerhin satte 41 € monatlich, die sie zu nichts Anderem verwenden kann.
Aus welchem Jahrhundert stammen eigentlich diese 6 € ??? Was wurde denn dabei zugrunde gelegt ? Die erhöhte Grundabgabe und die MWSt übersteigen bereits diese 6 € satt. Demzufolge dürfte man eigentlich gar keinen Strom benutzen und hätte immer noch Minus dabei.

Irgendwie habe ich hier ein Problem diesen "Satz" von 6 € logisch nachvollziehen zu können. Noch so etwas was man sich seinerzeit mal eben so aus dem Ärmel geschüttelt hat ? Langsam wird das immer idiotischer !
Kleeblatt ist offline  
Alt 19.02.2009, 21:09   #9
Drueckebergerin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Drueckebergerin
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.218
Drueckebergerin
Standard AW: Stromnachzahlung über 700 Euro - ARGE verweigert die Übernahme...

10 alltägliche Dinge von denen man wissen sollte was sie kosten | presently
Mit den oben errechneten Preisen für Warmwasser (10 Liter = 12 Cent) können wir die kosten für eine Morgendusche berechnen. Der typische Deutsche verbraucht 25 Liter warmes Wasser pro Minute Duschen. Eine “Duschminute” kostet damit 30 Cent.

5 Minuten duschen = 1,50 €
__

Grüße aus Bärlin
500 - 30 - 10 netto....... Hartz IV muß weg !

Die Reichen sind so unersättlich, die wollen alles besitzen, sogar die Armut!
Don`t dream it - be it !
Der beste Weg, einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu fegen, besteht darin, einen Besseren zu machen !
Hier gibt`s nur Erfahrungsaustausch, keine Rechtsberatung !
Drueckebergerin ist offline  
Alt 19.02.2009, 21:59   #10
dummwiebrot
Elo-User/in
 
Benutzerbild von dummwiebrot
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Chemnitz
Beiträge: 204
dummwiebrot dummwiebrot
Standard AW: Stromnachzahlung über 700 Euro - ARGE verweigert die Übernahme...

Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen

Also zwischen den "genehmigten" 6, xxx € und den 47 € "Echtzeit-Verbrauch" liegen immerhin satte 41 € monatlich, die sie zu nichts Anderem verwenden kann.
Du kannst nicht den Gesamtstromverbrauch deiner Verwandten der Warmwasserpauschale gegenüberstellen.
Die "genehmigten" 6, xxx € beziehen sich ausschließlich auf die Warmwasserbereitung. Ich gehe doch mal davon aus, dass in den 47 € deiner Verwandten der gesamte Stromverbrauch, also auch Licht, Kühlschrank, Herd etc., enthalten ist.

Bei meinen Nebenkostenabrechnungen überprüfe ich immer die Kosten für Warmwasserbereitung und stelle diese der WWPauschale entgegen. Bisher bin ich immer unter den 6,xx € geblieben, wenn auch nur knapp. Dabei dusche ich täglich, gönne mir im Winter hin und wieder auch mal ein Vollbad, wasche regelmäßig, putze regelmäßig.

Ich zahle als Single auch 43,-€ Stromabschlag monatlich (ich wechsle jährlich zum jeweils günstigsten Anbieter). Dabei bin ich beim Stromverbrauch auch sehr sparsam. Licht mach ich nur an, wenn es unbedingt sein muss. TV läuft auch nur wenige Tage im Monat mal für ein oder 2 Stunden (kommt auf den Film an). Geräte mit Standby werden bei mir richtig ausgeschalten. Um meinen Verbrauch im Auge zu behalten lese ich auch monatlich meinen Stromzähler ab, dass erspart zudem böse Überraschungen bei der Abrechnung. (dieses Stromsparen hat auch nichts mit ALG2 zu tun. Ich bin einfach der Meinung dass man mit den Recourcen unseres Planeten sorgsam umgehen sollte).

Die 700,-€ Nachzahlung des TE werden wohl kaum allein durch den Durchlauferhitzer zustande gekommen sein. Mir fehlen da einfach noch ein paar Infos (wie viele Personen im Haushalt, wie hoch war die Vorauszahlung) um mich dazu weiter äußern zu wollen.
Zur Vorgehensweise hat wolliohne ja schon alles relevante gesagt.
__

Greetz dwb

--------------------
Wie die Verpflegung, so die Bewegung...
dummwiebrot ist offline  
Alt 19.02.2009, 22:27   #11
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.620
Atlantis Atlantis Atlantis
Standard AW: Stromnachzahlung über 700 Euro - ARGE verweigert die Übernahme...

der durchschnitt liegt bei 24 euro für zwei personen an heißwasserkosten in deutschland.
die arge meint mit 6 euro pro person währe das in ortnung. die pauschale für heißwasser stinkt zum himmel und hat mit der ralität nicht zu tun.

das selbe beim regelsatz der müsste heute bei 480 euro liegen
in der BG zahlen sie pro person 312 euro.







700 Euro mehr pro monat haben sich die futzis in berlin selber verordnet das zusätzlich auf ihre diäten.
Atlantis ist offline  
Alt 20.02.2009, 08:21   #12
Nur_mal_So
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Nur_mal_So
 
Registriert seit: 19.03.2008
Beiträge: 203
Nur_mal_So
Standard AW: Stromnachzahlung über 700 Euro - ARGE verweigert die Übernahme...

Wer 700€ Stromnachzahlung, der hat entweder gar keinen Abschlag gezahlt, oder aber ist verschwenderisch hoch drei!

Als Warmwasserbedarf rechnet man pro Person mit etwa 1000kwh jährlich.
Sparsame Menschen sind deutlich darunter, verschwendrische natürlich deutlich drüber.

Wenn man die derzeitgen Strompreise zu Grunde legt, bezahlt man etwa 20 cent pro kwh (inkl. der anteiligen Grundgebühr), das bedeutet wenn der Durchlauferhitzer wirklich die 700€ verursacht haben soll könnte man damit für 3,5 Personen das Warmwasser bereiten.
Umgekehrt erhält man für 700€ etwa 105m³ warmes Wasser mit 38°!

Das ist der Jahresverbrauch einer Durchschnittsfamilie (4 Personen) an Wasser insgesamt, also inkl Kaltwasser (was in Nomalfall der größere Anteil ist)

Also, wie groß ist der Gesamtverbrauch (am besten in kwh, zur Not aber auch in Euro), wie groß ist der Haushalt und wie ist das Dusch/Bade/Spülverhalten?

Gruß
Nur_mal_So ist offline  
Alt 20.02.2009, 08:55   #13
DieFrettchen
Gast
 
Benutzerbild von DieFrettchen
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stromnachzahlung über 700 Euro - ARGE verweigert die Übernahme...

hallo zusammen,

ja das würde mich auch intressieren.
wieviele personen, die verbrauchten kw/h pro jahr und wie alt ist das gerät? gas -oder stromerhitzer?

noch eine kleine anmerkung: ich sehe es immer wieder das bei neubezug oft nur sehr geringe abschläge verlangt werden und die leute dann bei ihrer erstabrechnung vom stuhl fallen. das könnte hier natürlich auch der fall sein.

liebe grüße von barbara
 
Alt 20.02.2009, 09:26   #14
Gavroche
Gast
 
Benutzerbild von Gavroche
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stromnachzahlung über 700 Euro - ARGE verweigert die Übernahme...

Zitat von DieFrettchen Beitrag anzeigen
... ich sehe es immer wieder das bei neubezug oft nur sehr geringe abschläge verlangt werden und die leute dann bei ihrer erstabrechnung vom stuhl fallen...
Hallo,
ja, das ist Vermieterstrategie, mehr oder weniger die Regel und soll Mietinteressenten über die tatsächliche Miethöhe täuschen.
 
Alt 20.02.2009, 14:36   #15
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kleeblatt
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: Stromnachzahlung über 700 Euro - ARGE verweigert die Übernahme...

@dummwiebrot
Bei meiner Verwandten ist in den 47 € wirklich alles drin.
Der erhöhte Stromverbrauch kam über Warmwasser, weil sie aufgrund einer Nervenentzündung im Wirbelbereich einige Zeit lang zuhause 2-3 Mal wöchentlich Heilbäder nehmen mußte um überhaupt bewegungsfähig zu bleiben. Diese Bäder hat sie aus Kostengründen bereits damals eingeschränkt und zudem keine Vollbäder genommen, wie eigentlich dafür üblich.

Standby gibt es in meinem Umfeld bei Keinem, A-Klasse-Geräte soweit Neuanschaffungen es notwendig machen und insgesamt gehen alle, auch ich, extrem sparsam mit dem Stromverbrauch um (obwohl es mir theoretisch finanziell nichts ausmacht, jedoch aus Prinzip).

Man kann es jedoch drehen wie man möchte, - wer sein warmes Wasser über den Durchlauferhitzer beziehen muß, der hat ganz schön zu knabbern.

Insgesamt jedoch ist ein Betrag von 6, xxx € einfach völliger Unsinn.
Kleeblatt ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arge, euro, stromnachzahlung, verweigert, Übernahme

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arge verweigert Herausnahme aus BG Karma U 25 24 20.12.2008 10:00
Übernahme Stromnachzahlung durch die ARGE ladydi12 Allgemeine Fragen 8 19.10.2008 22:48
ARGE verweigert Mitteilung über Kostenübernahme sternau KDU - Miete / Untermiete 14 01.04.2008 16:57
Ablehnung eines Arbeitsvertrages über 450 euro durch die Arge Skorpionuwe ALG II 12 10.05.2007 08:53
Stromnachzahlung von 550,- Euro in 1nem Jahr Was nun???? Rachel1983 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 5 30.09.2005 08:15


Es ist jetzt 23:42 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland