Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> sind KdU-Richtl. nicht auf öffent. gefö Wohn. anzuwenden??

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.05.2006, 14:00   #1
Entchen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.05.2006
Beiträge: 2
Entchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard sind KdU-Richtl. nicht auf öffent. gefö Wohn. anzuwenden??

Hallo,

weil mir etwas unklar ist, frage ich hier mal nach, in der Hoffnung auf schnelle/ informative Antwort :)

Wir sind 3 Personen (paar + kind) und haben auch einen WBS (3 ZKB 75m²)

Laut KdU Richtlinien in dem Ort wo wir hinziehen wollen, gilt der m² Preis von ca. 4,50.. das wäre ja ca. 340,- Kalt

Nun sind wir bei einer WBG gewesen, die uns einige Wohnunegn in der Umgebung anzubieten hat, mit angemessener größe
die aber alle teuerer sind. ( Warm ab 530,-)

Ist es richtig, dass der am jeweiligen ort geltende Mietspiegel nicht auf sog. Sozialwohnungen (öffentl. geförderte) anzuwenden ist? Wenn ja, Ist das für die Arge dann ok (zahlt sie) , wenn wir uns für eine Wohnung der WBG entscheiden?

Wir sind darauf angewisen, dass die Arge (zumindest noch in dem jahr) die volle Miete übernimmt.

MfG

entchen ( ach ja, wir sind über 25 ;o)
Entchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2006, 14:03   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Das glaube ich kaum das die ARGE die höhere Miete übernimmt, zumindest kenne ich das nicht, mal sehen wer da mehr zu weiß
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2006, 14:19   #3
Barney
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich gehe mal davon aus, dass ihr Alg 2 bekommt, ihr eine Aufforderung erhalten habt mit Fristsetzung bis wann ihr eure Wohnung wechseln müßt und ihr keine Gründe habt, es nicht zu tun.

Wenn das alles so stimmt, solltet ihr umgehend alle Umzugskosten bei der Arge beantragen. Nur so werden diese Kosten übernommen.

Das gleiche gilt für den Mietvertrag. Dieser muß der Arge/Optionskommune zur Bewilligung vorgelegt werden.

Wenn ihr ohne diese Genehmigungen umzieht, werden euch die Kosten des Umzuges nicht erstattet und die Arge wird euch nur die angemessenen Mietkosten zahlen. Das gilt für alle KdU (Miete und Heizung).

Mit der Suche-Funktion hier im Forum solltest du weitere Informationen finden. Wenn du dann noch Fragen hast, beantworten wir sie gerne.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anzuwenden, gefoe, gefö, kdurichtl, oeffent, wohn, öffent

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
104 EUR sind nicht 30 vom Hundert der Regelleistung Rechtsverdreher ALG II 0 26.03.2008 20:10
Wohn und Interessengemeinschaft nijaru ALG II 2 21.02.2008 20:35
BGH: Inkassokosten sind nicht erstattungsfähig rannseier Schulden 4 07.05.2006 19:45
S 13 AS 32/05 ER Wohn- oder Haushaltsgemeinschaft Lusjena ... Familie 0 23.11.2005 17:26


Es ist jetzt 23:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland