Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Meine Arge schreibt das Mietrecht neu

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.06.2005, 11:39   #1
BoesesWeib
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Sachsen Anhalt
Beiträge: 366
BoesesWeib
Standard Meine Arge schreibt das Mietrecht neu

Hab heute meinen zweiten Müllgrundgebührenbescheid eingereicht zur Übernahme als Kosten der Unterkunft.

Da wollte mir das nette junge Dämchen doch am liebsten meinen Antrag garnicht abnehmen sondern erklärte mir gleich das würde eh nicht übernommen. Ich lies den formlosen Antrag von mir und einer Bekannten dennoch da (was Ihr garnicht gefiel) Sie meinte dann nur recht schnippisch, sie werden ja sehen - darauf ich - das werde ich dann.

Ich kläre Sie noch darüber auf das im Mietrecht Müllabfuhr als kalte Betriebskosten umlagefähige wären somit auch meine Müllgrundgebühren als KdU anerkannt werden müssten.

Desweiteren klärte ich sie auch noch darüber auf das beim Wohngeldantrag auch Müllgrundgebühren + Mülltonnen als kalte Betriebskosten berücksichtigt werden.

Nach dieser Belehrung von mir fand Sie mich noch viel unnetter.

Ich bin jetzt mal auf den Bescheid und bei Ablehnung auf die Begründung gespannt.

Grüsse
BoesesWeib ist offline  
Alt 21.06.2005, 11:56   #2
Janchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Da wird keine Ablehnung kommen, denn sie wird sich dem beugen müssen um nicht noch mehr Müll zu machen - was zum Schluß, in Form von A 4 Seiten, welche für den Reißwolf übrig bleiben.

:mrgreen:
 
Alt 21.06.2005, 12:00   #3
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.304
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat:
Da wird keine Ablehnung kommen, denn sie wird sich dem beugen müssen um nicht noch mehr Müll zu machen
:lol:

Klasse
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 21.06.2005, 12:13   #4
BoesesWeib
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Sachsen Anhalt
Beiträge: 366
BoesesWeib
Standard

Zitat von Janchen
Da wird keine Ablehnung kommen, denn sie wird sich dem beugen müssen um nicht noch mehr Müll zu machen - was zum Schluß, in Form von A 4 Seiten, welche für den Reißwolf übrig bleiben.

:mrgreen:
Ich bin sowas von brastig auf die Arge dass ich am liebsten alle Leute hier im Dorf dazu animieren möchte die Müllgrundgebühren als KdU einzureichen, ich gehe von aus das viele Hartz IVler das nämlich nicht tun werden bzw sich vorher abwimmeln lassen
BoesesWeib ist offline  
Alt 21.06.2005, 12:19   #5
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.304
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von BoesesWeib
Zitat von Janchen
Da wird keine Ablehnung kommen, denn sie wird sich dem beugen müssen um nicht noch mehr Müll zu machen - was zum Schluß, in Form von A 4 Seiten, welche für den Reißwolf übrig bleiben.

:mrgreen:
Ich bin sowas von brastig auf die Arge dass ich am liebsten alle Leute hier im Dorf dazu animieren möchte die Müllgrundgebühren als KdU einzureichen, ich gehe von aus das viele Hartz IVler das nämlich nicht tun werden bzw sich vorher abwimmeln lassen
Vielleicht besser die Leute animieren, dass sie sich die ARGE als neuen Müllentsorgeplatz aussuchen :hug: :twisted:
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 21.06.2005, 12:26   #6
BoesesWeib
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Sachsen Anhalt
Beiträge: 366
BoesesWeib
Standard

Ich verstehe diese Handhabe nicht, die Leute in der Arge sind dafür da einen zu Beraten und nicht absichtlich falsch zu beraten, kann man denn dagegen rein rechtlich nichts tun wenn die Mitarbeiter der Argen versuchen durch soetwas die Menschen davon abzuhalten das zu beantragen was Ihnen zusteht?

Das ist meiner Meinung nach vorsätzliche Falschberatung um Kosten zu sparen!
BoesesWeib ist offline  
Alt 21.06.2005, 12:29   #7
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.304
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Man kann immer nur daran erinnern, dass Mitarbeiter jeder Behörde vepflichtet sind, die Anträge anzunehmen und falls sie nicht zuständig sind, diese an die richtige Stelle weiter zuleiten. Anonsten kann ich immer wieder nur empfehlen, dass man seinen Antrag dann bitte bei einer gestzl. Krankenkasse abgibt, die muss den dann weiterleiten und somit ist der Antrag angenommen.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 28.06.2005, 23:49   #8
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 6.996
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard

Zitat von Martin Behrsing
Man kann immer nur daran erinnern, dass Mitarbeiter jeder Behörde vepflichtet sind, die Anträge anzunehmen und falls sie nicht zuständig sind, diese an die richtige Stelle weiter zuleiten. Anonsten kann ich immer wieder nur empfehlen, dass man seinen Antrag dann bitte bei einer gestzl. Krankenkasse abgibt, die muss den dann weiterleiten und somit ist der Antrag angenommen.
Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen außer einem Link, wo Du die entsprechenden § finden kannst, die das genauestens regeln. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir bestätigen, daß die SB dann plötzlich spuren, wenn Du durchblicken läßt, daß Du Ihnen Paroli bieten kannst.

Die Punkte, die Martin genannt hat, findest Du im SGB I unter den ersten zwanzig Paragraphen.

Ich versuch jetzt mal den Link hier unterzubringen und hoffe , daß das klappt, denn ich hab's noch nicht versucht :mrgreen:

http://www.sozialgesetzbuch-bundessozialhilfegesetz.de/

Uiii - scheint geklappt zu haben :D :D
Du findest hier nich nur alle zwölf SGB, sondern auch noch das BGB, das einem manchmal auch recht dienlich sein kann.


Beste Grüße von der Brücke ( scheinbar ist die Klimaanlage ausgefallen ),
hoffend KEINE Rechtsberatung gegeben zu haben

Cäpt'n Curt The Cat
Curt The Cat ist gerade online  
Alt 29.06.2005, 09:43   #9
bschlimme
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Da wollte mir das nette junge Dämchen doch am liebsten meinen Antrag garnicht abnehmen sondern erklärte mir gleich das würde eh nicht übernommen.
SGB I § 16 Antragstellung
2) Anträge, die bei einem unzuständigen Leistungsträger, bei einer für die Sozialleistung nicht zuständigen Gemeinde oder bei einer amtlichen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland im Ausland gestellt werden, sind unverzüglich an den zuständigen Leistungsträger weiterzuleiten. Ist die Sozialleistung von einem Antrag abhängig, gilt der Antrag als zu dem Zeitpunkt gestellt, in dem er bei einer der in Satz 1 genannten Stellen eingegangen ist.

SGB I § 32 Verbot nachteiliger Vereinbarungen

Privatrechtliche Vereinbarungen, die zum Nachteil des Sozialleistungsberechtigten von Vorschriften dieses Gesetzbuchs abweichen, sind nichtig.

SGB I § 13 Aufklärung
Die Leistungsträger, ihre Verbände und die sonstigen in diesem Gesetzbuch genannten öffentlich-rechtlichen Vereinigungen sind verpflichtet, im Rahmen ihrer Zuständigkeit die Bevölkerung über die Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch aufzuklären.
 
Alt 29.06.2005, 10:33   #10
Rolf->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Oberspreewald - Lausitz
Beiträge: 34
Rolf
Standard

Ich drucke mir diese schönen Sachen von beschlimme bereits aus.
Wenn einem so ein fachkundiger SB über den Weg läuft, habe ich es sofort parat. Dann mache ich Schulung mit denen.
Rolf ist offline  
Alt 29.06.2005, 10:57   #11
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 6.996
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard

Jo Mann - Nur so gehts!! :klatsch: :klatsch: :klatsch: :lol:
Curt The Cat ist gerade online  
Alt 29.06.2005, 11:33   #12
bschlimme
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Wenn einem so ein fachkundiger SB über den Weg läuft, habe ich es sofort parat.
Schon ein Witz, das der Antragssteller einem Sachbearbeiter die § raussuchen muss :|
Man sollte als Antragsteller eine Aufwandentschädigung verlangen :D :D
 
Alt 30.06.2005, 07:00   #13
BoesesWeib
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Sachsen Anhalt
Beiträge: 366
BoesesWeib
Standard

Zitat von Janchen
Da wird keine Ablehnung kommen, denn sie wird sich dem beugen müssen um nicht noch mehr Müll zu machen - was zum Schluß, in Form von A 4 Seiten, welche für den Reißwolf übrig bleiben.

:mrgreen:
also ich rechne jetzt doch mit ner ablehnung der übernahme der kosten, hatte nen brief an das zuständige umweltamt geschrieben, mit der bitte um erlass, weil arge nicht übernehmen will und sowas im regelsatz nicht drin ist und ich derzeit vollen regelsatz nicht bekomme weil änderungsmitteilungen unbearbeitet sind

jedenfalls kam anwort vom umweltamt in dem drin steht nach deren informationen übernimmt die arge die kosten nicht!

erlassen wurden sie mir natürlich nicht, ratenzahlung wurde mir angeboten

sofern die arge die müllgrundgebühren nicht übernimmt spring ich im dreieck, das ist klar (meiner meinung nach) dass das kosten der unterkunft sind, das ich es als eine unverschämtheit empfinde wenn sie es wirklich ablehnen

das mietrecht sagt müllgebühren sind umlagefähige betriebskosten und die vorjahre konnte ich die müllgebühren auch beim wohngeld als mietkosten angeben.
BoesesWeib ist offline  
Alt 30.06.2005, 07:16   #14
bschlimme
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Es reichte denen nicht, wie sie darüber nachdenken, einem Arbeitslosen das Leben zur Hölle zumachen. Nein man sorgt dafür das Arbeitslose ihren Unrat illegal entsorgen müssen.

Diese Vergehen hätte einzig und allein die Arbeitsagentur zu verantworten
 
Alt 30.06.2005, 09:34   #15
Janchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
also ich rechne jetzt doch mit ner ablehnung der übernahme der kosten,
Wenn dies --------> dann dies

;)
 
Alt 30.06.2005, 13:05   #16
BoesesWeib
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Sachsen Anhalt
Beiträge: 366
BoesesWeib
Standard

Zitat von Janchen
Zitat:
also ich rechne jetzt doch mit ner ablehnung der übernahme der kosten,
Wenn dies --------> dann dies

;)
Hab jetzt Termin am 14.07. in der Leistungsabteilung wegen 6 noch unbearbeiteter Sachen aber ich bin durchaus gewillt meine Arge ganz böse zu ärgern wenn die diese Kosten einfach nicht übernehmen wollen.
BoesesWeib ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arge, schreibt, mietrecht, neu

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meine Mutter hat Geburtstag - und meine Freundin muss zur ARGE. Raziel ALG II 5 22.04.2008 22:13
Bekommt Arge meine Infos vom AA? piccola007 ALG II 4 27.11.2007 23:41
ARGE hat meine Mietkaution abgeleht ist das rechtens? sternchen1 Allgemeine Fragen 9 21.05.2007 19:42
Wieso hat meine ARGE 2 Akten von mir? Massouv ALG II 15 07.03.2007 22:30
Meine ARGE und der angemessene Wohnraum miknuth1 ALG II 0 30.11.2005 17:25


Es ist jetzt 17:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland