Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Zustimmungserklärung zu einer Mieterhöhung

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.03.2006, 09:52   #1
thkoelker->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.02.2006
Beiträge: 3
thkoelker
Standard Zustimmungserklärung zu einer Mieterhöhung

Hallo!

Ich habe eine Miterhöhung bekommen und bei dieser Mieterhöhung liegt eine Zustimmungserklärung bei, welche ich unterschreiben soll, da der Vermieter die Mieterhöhung ansonsten nicht durchsetzen kann. Was kann mir passieren, wenn ich diese Zustimmung nicht unterschreibe und die Mieterhöhung somit nicht anerkenne, weiterhin aber meine bisherige Miete weiterzahle.

Danke für Eure Ratschläge und Tipps im Voraus!
thkoelker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2006, 10:56   #2
Barney
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zunächst hast du Zeit, um zu prüfen, ob die Mieterhöhung rechtens ist. Das ist der Monat, in dem du die Mieterhöhung erhalten hast und die zwei darauf folgenden Monate.

Ist die Mieterhöhung rechtens und hat der Vermieter alle Bedingungen eingehalten, muß der Mieter zustimmen.

Tut er es nicht oder ist die Erhöhung nicht rechtens, muß der Vermieter klagen.

Die Mietervereine und der Mieterbund haben ganz interessante Web-Sites. Schau da doch mal nach oder suche eine Beratungsstelle auf.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 14:00   #3
algIIIer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.09.2011
Beiträge: 2
algIIIer
Standard AW: Zustimmungserklärung zu einer Mieterhöhung

Hallo

Ich hatte Mitte August meinen ALG II Weiterbewilligungsantrag abgegeben. Gestern bekam ich reichlich spät Post "Auforderung zur Mitwirkung für Bezug...". Wegen Mieterhöhung soll ich die "Zustimmungserklärung zu einer Mieterhöhung" unterschrieben zusenden. Verstehe ich das richtig daß das Jobcenter von mir jetzt noch mal schriftlich sehen will "JA, ich stimme der Mieterhöhung zu"?
Kann ich das selbst schreiben?
Oder muss ich jetzt nochmal zu meinem Vermieter, mir dieses Schreiben aushändigen lassen?
M.f.G.
algIIIer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 19:30   #4
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: Zustimmungserklärung zu einer Mieterhöhung

Verwirrung
ARGE braucht Deine Zustimmung zur Mietanpassung nicht.
ARGE hat auch kein Mitwirkungsrecht zu der von Deinem Vermieter gewünschten Mietanpassung.
Als Gehartzter meldet man die Mietanpassung und ARGE hat zu übernehmen. Ggf. kann ARGE mit einer Kostensenkungsaufforderung antworten. Nur wird diese kaum begündbar sein.

Ich würde in den Mietspiegel schauen, wenn dort die neue Miete "legal" ist, würde ich dem Vermieter den Wunsch erfüllen.

Anders ist es wenn Du umziehen möchtest, dann fordest Du von ARGE bis zu einem Termin eine Äusserung. Mit gleicher Post teilst Du mit, wie Du eine Nichtäusserung interpretieren wirst.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2011, 21:47   #5
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zustimmungserklärung zu einer Mieterhöhung

Zitat von thkoelker Beitrag anzeigen
Hallo!

Ich da der Vermieter die Mieterhöhung ansonsten nicht durchsetzen kann. Was kann mir passieren, wenn ich diese Zustimmung nicht unterschreibe und die Mieterhöhung somit nicht anerkenne, weiterhin aber meine bisherige Miete weiterzahle.

Danke für Eure Ratschläge und Tipps im Voraus!

wenn du nicht willst unterschreibe eben nicht
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2011, 10:23   #6
algIIIer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.09.2011
Beiträge: 2
algIIIer
Standard AW: Zustimmungserklärung zu einer Mieterhöhung

Zitat von kleindieter Beitrag anzeigen
Verwirrung
noch mehr Verwirrung ...

Laut meinem Arbeitsberater muss ich jetzt doch noch mal zur Vermietung und das schreiben was ich selbst unterschrieben habe noch mal kopieren lassen. Nun, ich werde mich dieser pedantischen Bürokratie beugen und versuchen mich nicht aufzuregen oder die Sinnhaftigkeit dieser Maßnahme zu hinterfragen.

M.f.G.
algIIIer

Edit:
Zitat:
Ich würde in den Mietspiegel schauen...
Ja es ging um eine Mieterhöhung aufgrund einer Mietspiegelanpassung die der Vermieter jetzt in Dresden großflächig durchgeführt hatte.
algIIIer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
mieterhoehung, mieterhöhung, zustimmungserklärung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mieterhöhung 'selbstständig' absegnen? janne KDU - Miete / Untermiete 1 30.11.2007 19:02
mieterhöhung - neues urteil ofra KDU - Miete / Untermiete 4 21.09.2007 05:58
Mieterhöhung Schnuckel KDU - Miete / Untermiete 10 31.05.2007 17:54
TIP bei Mieterhöhung vagabund KDU - Miete / Untermiete 1 28.10.2005 15:09
Mieterhöhung vagabund KDU - Miete / Untermiete 3 09.09.2005 20:37


Es ist jetzt 15:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland