Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Mietkostenerhöhung nach Einspruch

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.03.2006, 14:11   #1
myop->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.11.2005
Ort: heilbronn
Beiträge: 19
myop
Standard Mietkostenerhöhung nach Einspruch

Auf Grund meines Einspruchs, siehe posting vom 31.1.,wird mir mit heutigem Schreiben der Mietkostenzuschuss um 11,70 Euro erhöht. Abgezogen wird die Garage mit 20.--Euro und 8.90Euro für die Warmwasseraufbereitung, die schon in der Regelleistung sein soll.
Ist das alles richtig ?
Weiter ist der Bewilligungszeitraum auf die Zeit vom 01.01.-31.05.06
begrenzt, was nach meiner Rechnung 5 Monaten entspricht. Oder ??? :shock:
Des weiteren liegt ein Listenvordruck bei in den man seine Bemühungen um eine Wohnung eintragen soll. Durch unsere spezielle Situation, wir wohnen in der Nachbarschaft zur gehbehinderten Schwiegermutter, die mit Mitte 70 langsam in`s Pflegealter kommt, aber ein Auto besitzt das wir benutzen können oder einkaufen oder sie zum Arzt fahren. Auch ist es trotz dem wir ländlich leben nicht einfach mit Hund und Katze eine neue Wohnung hier im Ort zu finden. Meine Frau leidet seid mehreren Jahren an Depressionen. Dies hat sich durch den drohenden Auszug dermassen zugesptzt, dass sie , wege Suizidgefahr, in ärztlicher Behandlung ist.
Wie regelt Ihr so etwas ?
myop ist offline  
Alt 01.03.2006, 18:53   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Zitat:
Auf Grund meines Einspruchs, siehe posting vom 31.1.,wird mir mit heutigem Schreiben der Mietkostenzuschuss um 11,70 Euro erhöht. Abgezogen wird die Garage mit 20.--Euro und 8.90Euro für die Warmwasseraufbereitung, die schon in der Regelleistung sein soll.
Ist das alles richtig ?
Weiter ist der Bewilligungszeitraum auf die Zeit vom 01.01.-31.05.06
begrenzt, was nach meiner Rechnung 5 Monaten entspricht. Oder ???
Zu allem kann ich nicht sagen, aber einiges weiß ich doch.
Bei den Warmwasserkosten kommt es drauf an wie Ihr Euer Warmwasser bereitet. Wenn das durch Strom(Boiler, Durchlauferhitzer) erwärmt wird, darf nichts abgezogen werden. Wäre schön, wenn Du dazu nochmal was shcreiben könntest.
Das mit den Zeiträumen der Bewilligungsbescheide ist unterschiedliche. Meine ersten waren für 6 Monate, diesmal sind es 4. Hab auch schon von kürzeren Zeiträumen gehört. Zu dem Garagenthemea und der Umzugsaufforderung kann bestimmt noch jemand was zu sagen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 01.03.2006, 19:54   #3
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Mietkostenerhöhung nach Einspruch

Zitat von myop
. Meine Frau leidet seid mehreren Jahren an Depressionen. Dies hat sich durch den drohenden Auszug dermassen zugesptzt, dass sie , wege Suizidgefahr, in ärztlicher Behandlung ist.
Wie regelt Ihr so etwas ?
Ich würd mit dem behandelnden Arzt sprechen, ob der sich nicht mit dem SB kurz schließen kann, persönliche Situation ist zu berücksichtigen!

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 01.03.2006, 20:32   #4
kalle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kalle
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Selmsdorf
Beiträge: 1.496
kalle
Standard

Wie Ludwigsburg schreibt, sind auc die besonderen Umstände bei den Unterkunftskosten zu berücksichtigen. M.M nach sind hier zwei Faktoren maßgeblich:
1. Scwiegermutter
Auch die sozialen Bindungen sind zu berücksichtigen.

2. Deine Frau
Wenn sie solange schon Depressionen mit Suicidgedanken hat, dann solltet Ihr mal die Möglichkeit eines Behindertenausweises prüfen.
Bei Behinderten und Kranken steht eine größere qm Zahl zur Disposition.
Gleichzeitig sollte der Hausarzt diese Depressionen und alles drum rum bescheinigen und ein Attest erstellen, in dem die Unmöglichkeit eines Umzuges bestätigt wird. Bei Suicidgefahr einsehbar.

Dieses alles als gut formulierten Widerspruch an die Arge. Wie üblich scriftlich per Einschreiben oder pers. mit Bestätigung.
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar. Sollte ein h fehlen, liege ich am Notebook und da funzt es nicht. http://www.teudt.de/rolligrafik513.jpg
Mit Dank an Pixelfool
kalle ist offline  
Alt 01.03.2006, 20:48   #5
myop->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.11.2005
Ort: heilbronn
Beiträge: 19
myop
Standard

Besten Dank erst mal an Alle !
Wasser wird über die Heizung erwärmt, also in Ordnung so.
Wegen der anderen Sache werden wir den vorgeschlagenen Weg weiter gehen.
Gruß myop ;)
myop ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
einspruch, mietkostenerhoehung, mietkostenerhöhung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eingliederungsvereinbarung (EGV) bereits unterschrieben - wie erhebe ich Einspruch? influx Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 17 19.01.2013 01:01
Familie Umzug und Einspruch abgelehnt blue7 KDU - Umzüge... 0 20.10.2007 16:09
Die Grünen legen Einspruch zum kostenfreien Widerspruch ein. wolliohne Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten 15 17.10.2007 19:57
Mietkürzung was tun nach Einspruch?? Hilfe?? frauholle KDU - Miete / Untermiete 5 08.08.2007 11:50
Keine Mietkostenerhöhung (nach Umzug) kleinerMann ALG II 16 20.08.2006 20:15


Es ist jetzt 12:41 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland