QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren
Start > > > -> Stromkosten

KDU - Miete / Untermiete

Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Stromkosten

KDU - Miete / Untermiete

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.12.2007, 13:39   #1
uhrenpet
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von uhrenpet
 
Registriert seit: 21.08.2007
Beiträge: 19
uhrenpet
Standard Stromkosten

Hallo

Habe ein Urteil gelesen,das im Regelsatz 20,47 € Stromkosten enthalten sind.
Kann man den Mehrbedarf,bei meiner Frau und mir,alle beide ALG 2 Empfänger
monatliche Stromkosten in Höhe von 30,-€ bei der ARGE geltend machen ?
9,53X12=114,36€ jährlich


Tschüß
uhrenpet ist offline  
Alt 09.12.2007, 14:11   #2
MrsSmith
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von MrsSmith
 
Registriert seit: 02.11.2007
Beiträge: 90
MrsSmith
Standard

Zitat von uhrenpet Beitrag anzeigen
Hallo

Habe ein Urteil gelesen,das im Regelsatz 20,47 € Stromkosten enthalten sind.
Kann man den Mehrbedarf,bei meiner Frau und mir,alle beide ALG 2 Empfänger
monatliche Stromkosten in Höhe von 30,-€ bei der ARGE geltend machen ?
9,53X12=114,36€ jährlich


Tschüß
Hallo Uhrenpet,

das Urteil gilt für Hessen, soweit ich weiss. Wir sind 8 Leute, die das gerade am Laufen haben. Du kannst Dich auf das Urteil berufen und Antrag auf Erstattung stellen. Dann wirst Du i.d.R. nichts mehr hören, und wenn dann die 3 Monate um sind, kannst Du, am besten über den Anwalt, Untätigkeitsklage stellen. Ich weiss allerdings nicht, wie sich das ausserhalb Hessens verhält. Bei uns in Ffm ist es so, dass keine neuen Klagen mehr zugelassen werden, sondern sich die Gerichte auf das LSG Gesetz von Darmstadt berufen und zur Zahlung der ARGEN hinweisen.
Dies bei einigen von uns wohl demnächst mit Vollstreckung. Den Betrag incl. Nachzahlungen kannst Du ab Antragsstellung geltend machen. Falls Du einen generellen Widerspruch seit Hartz4 gemacht hast incl. Strom und Warmwasser, dann wird Dir der Betrag rückwirkend seit dieser Antragsstellung gewährt.

Sobald eines unserer Urteile gesprochen wird, stellen wir das hier ins Forum, leider dauert es länger, als wir erwartet haben. Viel Glück


Wie sich die Situation ausserhalb Hessens verhält, weiss ich leider nicht, aber die anderen hier Forum haben bestimmt auch Infos wegen des Stroms.

MrsSmith
MrsSmith ist offline  
Alt 09.12.2007, 15:23   #3
Lothenon
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Lothenon
 
Registriert seit: 26.05.2006
Beiträge: 317
Lothenon
Standard

Zitat von MrsSmith Beitrag anzeigen
Dann wirst Du i.d.R. nichts mehr hören, und wenn dann die 3 Monate um sind, kannst Du, am besten über den Anwalt, Untätigkeitsklage stellen.
Bei Anträgen nach sechs Monaten, Widersprüche nach drei Monaten.
Lothenon ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
stromkosten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stromkosten - Antrag gem. § 44 SGB X fritzi KDU - Miete / Untermiete 5 22.07.2008 19:24
Stromkosten GlobalPlayer KDU - Miete / Untermiete 10 07.11.2007 21:01
Stromkosten?! SuNnY... KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 14 14.05.2007 23:25
Stromkosten zefanja KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 4 29.03.2006 01:09
Stromkosten p-hinze KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 16 20.02.2006 22:55


Es ist jetzt 12:53 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland