Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Antrag auf Mietschuldenübernahme stellen und weiteres Vorgehen

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.08.2017, 13:32   #1
Etrax
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 36
Etrax
Standard Antrag auf Mietschuldenübernahme stellen und weiteres Vorgehen

Kurzfassung:
Mir wurde die KdU um 170€ gekürzt, da meine Kosten nicht mit den Vorstellungen des Jobcenters übereinstimmen. Der Widerspruch gegen die Ablehnung meines daraufhin gestellten Überprüfungsantrages läuft seit zwei Monaten.

Jetzt bekam ich heute Post von meiner Hausverwaltung, dass ich mit 2 Monatsmieten im Rückstand bin (die ich aufgrund der Kürzung der KdU nicht zahlen konnte) und nach einem Telefonat mit dem Service der Hausverwaltung würde die Mahnung Mitte September bei mir eintreffen, sofern ich die Rückstände nicht bis zum 04.09. begleiche.

Jetzt würde ich gerne beim Jobcenter einen Antrag auf Mietschuldenübernahme stellen und habe dazu einige Fragen.

1) beim Stichwort "Darlehen" ist im Musterantrag ein Feld für "wieviel Geld ziehen wir ihnen monatlich ab" um die Rückzahlung zu gewährleisten.
Ich persönlich würde da 0€ eintragen, da mir die KdU bereits um 170€ gekürzt wurde und ich sowieso jeden Monat nur noch an 15 Tagen Essen kann.
Welche Zahl wäre hier realistisch, um eine Übernahme zu gewährleisten?
2) sollte ich jetzt schon einen Anwalt einschalten, um das Jobcenter auf Zahlung der fehlenden 170€ aus den letzten Monaten zu verklagen oder muss ich die Bearbeitung des Widerspruchs, die noch mindestens vier Monate dauern kann, abwarten?
3) Da mir selbst nach Übernahme der Mietschulden weiterhin 170€ monatlich fehlen + Kosten der zusätzlichen Darlehensrückzahlung werde ich spätestens im Oktober wieder mit der Miete in Verzug sein. Wie verhindere ich das? Welche Mittel und Wege habe ich?
Etrax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2017, 13:45   #2
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.391
TazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD Enagagiert
Standard AW: Antrag auf Mietschuldenübernahme stellen und weiteres Vorgehen

Liegen deine KdU denn auch 170€ über den Richtlinien?
Hast du eine Aufforderung zur Kostensenkung erhalten?
Wieso bist du mit zwei Monatsmieten im Rückstand? Du zahlst doch hoffentlich zumindest anteilig die Miete, oder? Wenigstens im Rahmen dessen, was dir das JC für die KdU überweist.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2017, 13:46   #3
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.029
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Antrag auf Mietschuldenübernahme stellen und weiteres Vorgehen

Also dass der Widerspruch noch mindetens 4 Monate laufen soll, kann schonmal nicht sein.

Für die Bearbeitung eines Widerspruches hat das JC maximal drei Monate Zeit. Dann kannst Du Untätigkeitsklage einreichen.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2017, 21:38   #4
Etrax
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 36
Etrax
Standard AW: Antrag auf Mietschuldenübernahme stellen und weiteres Vorgehen

Zitat von TazD Beitrag anzeigen
Liegen deine KdU denn auch 170€ über den Richtlinien?
Hast du eine Aufforderung zur Kostensenkung erhalten?
Wieso bist du mit zwei Monatsmieten im Rückstand? Du zahlst doch hoffentlich zumindest anteilig die Miete, oder? Wenigstens im Rahmen dessen, was dir das JC für die KdU überweist.
Meine KdU ist nicht mit den Richtlinien vereinbar. Das Jobcenter würde gerne, dass ich eine Wohnung finde, wo die Bruttokaltmiete bei 318€ liegt (letzte Erhebung der Mieten durch das JC 2014). Jede Wohnung im Bereich 45-70qm hier beginnt bei mindestens 350€ (Miete), die Nebenkosten liegen im Durchschnitt bei 80€ und Heizkosten ab 80-100€.
Also tatsächliche günstigste Bruttokaltmiete hier: 430€ gegenüber 318€ des Jobcenters.
Meine Bruttokaltmiete: 430€

Wovon soll ich anteilig Miete zahlen? Ich komme so schon am Monatsende auf ~10€ Guthaben. Ich habe meine Miete entweder voll bezahlt oder eben nicht und in der Zwischenzeit regelmäßig dem Jobcenter nachgewiesen, dass es keine Wohnung mit deren Vorgaben auf dem Markt gibt. Meine Wohnung ist bei 80qm noch günstiger als alle im Bereich zwischen 50qm und 70qm.

Bisher habe ich dadurch nicht mehr Schulden angehäuft, weil ich teilweise Möbel verkauft habe. Geht halt nicht auf Dauer.

Nein, ich hatte natürlich keinen Widerspruch nach der Kostensenkungsaufforderung und den Änderungsbescheiden gestellt, weil ich damals davon ausging, dass diese Kürzung noch separat als Bescheid käme. Ich wußte zu dem Zeitpunkt nicht, dass ich da hätte Widerspruch einreichen müssen.
Daher habe ich nach der Kürzung einen Überprüfungsantrag gestellt.
Etrax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2017, 21:47   #5
Etrax
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 36
Etrax
Standard AW: Antrag auf Mietschuldenübernahme stellen und weiteres Vorgehen

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Also dass der Widerspruch noch mindetens 4 Monate laufen soll, kann schonmal nicht sein.

Für die Bearbeitung eines Widerspruches hat das JC maximal drei Monate Zeit. Dann kannst Du Untätigkeitsklage einreichen.
Der Widerspruch gegen die Ablehnung des Überprüfungsbescheides ging am 05.07.2017 beim Jobcenter ein, die schriftliche Bestätigung seitens des JC stammt vom 06.07.2017
Etrax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2017, 09:43   #6
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.391
TazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD Enagagiert
Standard AW: Antrag auf Mietschuldenübernahme stellen und weiteres Vorgehen

Zitat von Etrax Beitrag anzeigen
Wovon soll ich anteilig Miete zahlen?
Natürlich von dem, was dir das JC für die KdU überweist. Dann zahlst du deinem Vermieter wenigstens die 318 € und logischerweise bist du dann auch nicht sofort mit zwei Monatsmieten im Rückstand.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2017, 12:55   #7
Etrax
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 36
Etrax
Standard AW: Antrag auf Mietschuldenübernahme stellen und weiteres Vorgehen

Doch, es würde sich nur minimal nach hinten verschieben. Würde mir langfristig nicht helfen, weil es mit hoher Wahrscheinlichkeit sowieso vor dem Sozialgericht endet.
Etrax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2017, 13:25   #8
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.391
TazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD Enagagiert
Standard AW: Antrag auf Mietschuldenübernahme stellen und weiteres Vorgehen

Erstens würde sich eine mögliche Kündigung um mindestens zwei Monate nach hinten verschieben. Was schonmal nicht "minimal" ist.
Außerdem gibt es auch Rechtsprechung, bei der der Mietrückstand "erheblich" sein muss, damit überhaupt gekündigt werden kann. "Erheblich" belauft sich dabei auf mindestens 1000 €, wenn ich mich recht erinnere.
Sofern bei dir pro Monat also "nur" 170 € an Mietschulden auflaufen, gewinnst du damit auch wieder ein paar Monate.
Des Weiteren zahlst du deinem Vermieter überhaupt irgendwas, was auch im Falle einer Räumungsklage oder eines Vollstreckungsschutzantrags deinerseits positiv für dich gewertet werden könnte.
Mit der Zweckentfremdung der KdU-Zahlungen tust du dir auf jeden Fall keinen Gefallen, wenn es auf eine gerichtliche Auseinandersetzung hinauslaufen sollte.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2017, 16:12   #9
Etrax
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 36
Etrax
Standard AW: Antrag auf Mietschuldenübernahme stellen und weiteres Vorgehen

Ich habe jetzt gestern eine Aufschlüsselung der Rückstände bekommen und weiß jetzt nicht genau, ob ich lachen oder weinen soll.
Die Summe ist deswegen so hoch, weil dort obskure "Nebenkostennachzahlungen von 2012-2015" auftauchen.

Mein Mietrückstand selbst beträgt eine volle Miete (die habe ich nicht gezahlt) sowie eine halbe Miete (da wurde Seitens der Hausverwaltung eine Heizkostenrückzahlung mit der Miete verrechnet). Die Rückzahlung war von vor meinem HartzIV Bezug.

Die obskure Nebenkostennachzahlung kommt so zustande, dass die jetzige Hausverwaltung die Objekte dieses Jahr gekauft hat und diese Nebenkostengeschichte stammt von den vorherigen zwei Hausverwaltungen.
Dagegen bin ich damals schon mithilfe des Mieterschutzbundes anwaltlich vorgegangen und das Thema war aufgrund "Desinteresse" der Hausverwaltung versandet (haben irgendwann nicht mehr auf die Anwaltsschreiben meines Anwaltes reagiert)

Jetzt bleiben 1,5 Mieten, die ich gerne vom Jobcenter hätte? Was tun?
Etrax ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
antrag, mietschuldenübernahme, vorgehen, weiteres

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG 1 Antrag nach Aussteuerung weiteres Vorgehen Philosophin1911 Allgemeine Fragen 3 07.09.2015 10:43
Antrag stellen, Umzug geplant, Vermögen ist über Schonbetrag, wie vorgehen? Bernd das Brot ALG II 8 25.04.2014 23:47
EGV-VA, weiteres Vorgehen Phanthom Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 22 08.12.2012 15:41
weiteres Vorgehen unklar klusil Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 48 09.02.2010 19:54
Meinungen zu AGH mit MAE - und weiteres Vorgehen Mario Nette Ein Euro Job / Mini Job 22 06.11.2008 18:47


Es ist jetzt 10:10 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland