Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Fristlose Kündigung der Wohnung

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.09.2007, 16:17   #1
Tronixs->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.06.2007
Beiträge: 50
Tronixs
Standard Fristlose Kündigung der Wohnung

Hallo zusammen ,
mir wurde meine Wohnung wegen Mietrückständen Fristlos gekündigt doch ARGE sieht sich nicht verantwortlich da leistungen zu Sicherung entrichtet wurden

Mietrückstände belaufen sich von feb und märz 06 und belaufen sich über 2 MM daher ist die Kündigung laut Mietrecht nicht anzufechten.
Leider wieß mein Konto keine Deckung mehr auf da mir meine Bank den Dispo entzogen hatte. Somit war eine abbuchung nicht möglich...

Ich bin also mit dem Kündigungsschreiben des Vermieters zur ARGE und bat um hilfe, diese jedoch wurde gänzlich abgelehnt!!!!
Ich bat um ein Dahrlehn um die Summe welche gefordert wird, doch dieses verweigerte man mir mit der Begründung das ich in den Monaten meine Leitung zur Sicherung erhalten habe.
Was kann ich noch machen ich soll bis zm 28.09 also am freitag die Wohnung geräumt haben!!!

Desweiteren liegen meine Heizkosten über dem Regelsatz wodurch ich immer 50.- vom meiner regelleistung abgezogen bekomme ist das jetzt rechten oder nicht, den meine Geossenschaft´s wohnung würd voll angerechnet bzw ich erhalte keinerlei abzüge.

Ich hoffe es mag bzw kann mir jemand helfen
Tronixs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2007, 16:32   #2
Rüdiger_V
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wenn Obdachlosigkeit droht, sollem Mietschulden von der Arge übernommen werden.

Siehe § 22 Bas. SGB II
Zitat:
(5) Sofern Leistungen für Unterkunft und Heizung erbracht werden, können auch Schulden übernommen werden, soweit dies zur Sicherung der Unterkunft oder zur Behebung einer vergleichbaren Notlage gerechtfertigt ist. Sie sollen übernommen werden, wenn dies gerechtfertigt und notwendig ist und sonst Wohnungslosigkeit einzutreten droht. Vermögen nach § 12 Abs. 2 Nr. 1 ist vorrangig einzusetzen. Geldleistungen sollen als Darlehen erbracht werden.
Also, morgen noch mal hin, möglichst mit Zeugen, wenn der SB nicht will, Vorgesetzten verlangen.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2007, 16:49   #3
Tronixs->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2007
Beiträge: 50
Tronixs
Standard

Genau das habe ich auch versucht mich auf diesen § zuberufen, doch nachdem ich auch beim " Teamleiter " nichts erreichen konnte und mir immer nur die Aussage anhören musste das ich es doch selber schuld sei gab man mir zum trost ein schrifftstück über obdachlosen unterkunft add.

Zuvor hatte man noch versucht mit dem Mieter eine gütige Einigung via telefon auszuhandemn doch dieser will sein Geld oder mich loswerden.
Tronixs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2007, 16:53   #4
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Nochmal zum Verständnis, Du schreibst von Mitschulden aus dem Jahr 2006? Gemeint ist aber wohl 2007 oder?

Und die ARGE hat immer korrekt die KDU gezahlt? Falls ja, wofür hast Du sie verbraucht?
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2007, 16:59   #5
Tronixs->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2007
Beiträge: 50
Tronixs
Standard

Das ist richitg die Mietschuld ist aus dem JAHR 2006
Das Geld zur sicherung habe ich wie unten beschrieben erhalten doch da meine Bank mein Dipokonto gestriechen hat konnte der Betrag nicht abgebucht werden
Mit dem Vermieter wurde damals eine Ratenzahlung vereinbart welche ich aber nicht nachkommen kann.
Darüber informierte ich die arge welche mir sagten wir sollen einfach mal abwarten was der mieter mache....

Naja und die folgen sind jetzt die schriftlich fristlose Kündigung
Tronixs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2007, 17:02   #6
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Da hast Du aber einen kulanten Vermieter, er hat ja sehr lange gewartet mit der Kündigung

Ich sehe da schwarz für ein Darlehen von der ARGE, zumal Du ja die anderen Monate bis jetzt wohl alles korrekt bezahlt hast, oder?

Ausserdem man kann die Miete auch anderes bezahlen, als durch Abbuchung
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2007, 17:07   #7
Tronixs->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2007
Beiträge: 50
Tronixs
Standard

Da ja alle anderen Zahlungen fristgerecht bei ihm eingegangen sind ließ er sich immer weiter hinhalten doch schienbar ist damit schluß das er auch die Ratenzahlung der Arge abgelehnt hat und sein Geld will

Ich weiß einfach nicht weiter wie soll ich ohne geld mir ne neue wohnung besorgen diese dann noch renovieren geschweigen denn von der alten zu sprechen

Ich bekomme langsam einen richtigen hass auf dieses Land denn von hilfe oder sozialem verhalten kann man dabei nicht mehr sprechen.....

oder seh ich das vielleicht nur auch einer falschen perspektive
Tronixs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2007, 17:11   #8
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Also ich kann wirklich nicht nachvollziehen warum Dein Vermieter jetzt auf einer fristlosen Kündigung besteht und es ist auch fraglich ob er das überhaupt darf, ich würde Dir raten Dir einen Anwalt zu nehmen
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2007, 17:18   #9
Tronixs->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2007
Beiträge: 50
Tronixs
Standard

hatte ich auch vor wollte morgen gleich zum sozialgericht gehen um die kosten erstattet zubekommen aber was mach ich am besten mit der Wohnung mein Mieter lässt sich mit sicherheit auf nichts mehr ein und geht dabei seine rechtlcihen schritte, welche mich natürlich nur unnötig geld kosten

was würdet ihr an meiner stelle machen ?
Ausziehen = mit welchen mitteln
oder bleiben und auf vollstrecker warten was natürlich noch mehr kosten mit sich bringt
Tronixs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2007, 18:45   #10
Hartz Vier
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.06.2007
Beiträge: 77
Hartz Vier
Standard

Zitat von Tronixs Beitrag anzeigen
Da ja alle anderen Zahlungen fristgerecht bei ihm eingegangen sind ließ er sich immer weiter hinhalten doch schienbar ist damit schluß das er auch die Ratenzahlung der Arge abgelehnt hat und sein Geld will

Ich weiß einfach nicht weiter wie soll ich ohne geld mir ne neue wohnung besorgen diese dann noch renovieren geschweigen denn von der alten zu sprechen

Ich bekomme langsam einen richtigen hass auf dieses Land denn von hilfe oder sozialem verhalten kann man dabei nicht mehr sprechen.....

oder seh ich das vielleicht nur auch einer falschen perspektive
Auch wenn es dir jetzt nicht weiter hilft:

Ich verstehe deinen "Hass auf dieses Land" nicht.
"Dieses Land" hat dir das Geld für die Miete hingeblättert.
Wenn du es an den Vermieter nicht weitergereicht hast, egal aus welchem Grund, kann das Land nichts dafür.

Ich kann dir jetzt nur den Tipp geben zum nächsten Monatsersten eine ordentliche Anzahlung für die Februar-März-2006-Miete zu machen und dann nochmals mit deinem Vermieter zu sprechen.
Eventuell hat deine Genossenschaft auch einen Sozialarbeiter. Der könnte dann vermitteln.
Hartz Vier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2007, 18:55   #11
edy
Redaktion
 
Benutzerbild von edy
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 1.308
edy edy edy edy edy edy
Standard

Zitat von Rüdiger_V Beitrag anzeigen
Wenn Obdachlosigkeit droht, sollem Mietschulden von der Arge übernommen werden.

Siehe § 22 Bas. SGB II

Also, morgen noch mal hin, möglichst mit Zeugen, wenn der SB nicht will, Vorgesetzten verlangen.
Zudem empfehle ich, ganz dringend, mit dem Amt für "Soziales + Wohnen" Kontakt aufzunehmen. Leider ist aus deiner Vita nicht erkennbar, woher du kommst. Größere Städte betreiben ein solches Amt, um Obdachlosigkeit vorzubeugen. Im Zweifelsfall wird Dir dort auch eine angemessene "Wohnung/Zimmer, in einem für von obdachlosigkeit bedrohten Menschen vermittelt!

Morgen solltest du dich aber ganz früh auf den Weg machen!

edy
__

Links, unabhängig, aber freilich parteilich!
________________________________________
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar.
edy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2007, 18:56   #12
Angst vorm Staat->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2007
Beiträge: 33
Angst vorm Staat
Standard

Zitat von Tronixs Beitrag anzeigen
hatte ich auch vor wollte morgen gleich zum sozialgericht gehen um die kosten erstattet zubekommen aber was mach ich am besten mit der Wohnung mein Mieter lässt sich mit sicherheit auf nichts mehr ein und geht dabei seine rechtlcihen schritte, welche mich natürlich nur unnötig geld kosten

was würdet ihr an meiner stelle machen ?
Ausziehen = mit welchen mitteln
oder bleiben und auf vollstrecker warten was natürlich noch mehr kosten mit sich bringt
Weiß ja nicht wo Du wohnst, aber ich in deiner Situation würde zur Not von meiner Kleinstadt ( Kreisstadt ) auf ein Dorf im Umfeld ausweichen. Da stehen immer mal kleine und billige Wohnungen in Privathäusern zur Vermietung in der Zeitung.

Das sind dann auch manchmal Leute mit denen man vernünftig reden kann.

Dann leihste Dir n Bulli ( zahlt es das Amt ? ) und transportierst dein Kram dahin und fertig.

Mit der Miete ist übrigens nicht zu spaßen, da hat man zur Not immer eine in Reserve im Schrank liegen.

Wenn Du in der Großstadt wohnst, dann weiß ich auch nicht.
Angst vorm Staat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2007, 19:35   #13
Anselm Querolant
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Hartz Vier Beitrag anzeigen
Auch wenn es dir jetzt nicht weiter hilft:

Ich verstehe deinen "Hass auf dieses Land" nicht.
"Dieses Land" hat dir das Geld für die Miete hingeblättert.
Wenn du es an den Vermieter nicht weitergereicht hast, egal aus welchem Grund, kann das Land nichts dafür.
Jüngelchen, jetzt brems Dich aber mal im Ton!
Der HE schreibt oben doch in aller Deutlichkeit dass die Miete durch Schuld der Bank (Streichung des Kontokorrent und dadurch Einbehaltung der Gelder) nichts an den Vermieter überwiesen wurde! Ich sehe hier nichts dass das Geld einfach vom HE verjubelt wurde. Deine Ansage ist also in keiner Weise gerechtfertigt und entwürdigend!

Übrigens, "dieses Land" blättert überhaupt nichts hin, das macht die ArGe und dies wiederum aus einer sich aus dem Grundgesetz ergebenden Pflicht!

Wie Du das ausdrückst outest du dich als prolliger Feind unseres Grundgesetztes. Schäm DU Dich! "Dieses Land" - scheinheiliger Samariter!

Zitat von Hartz Vier Beitrag anzeigen
Ich kann dir jetzt nur den Tipp geben zum nächsten Monatsersten eine ordentliche Anzahlung für die Februar-März-2006-Miete zu machen und dann nochmals mit deinem Vermieter zu sprechen.
Eventuell hat deine Genossenschaft auch einen Sozialarbeiter. Der könnte dann vermitteln.
Ich empfehle ihm hier am Montag aufs zuständige Sozialgericht (Rechtsantragsstelle) zu gehen und unter der oben gemachten Schilderung der Umstände eine Eilanordnung zu erwirken, die die ArGe nach § 23 SGBII dazu verpflichtet, die Mitschulden Darlehensweise zu übernehmen um Obdachlosigkeit vorzubeugen.

Gru0, Anselm
  Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2007, 20:23   #14
Tronixs->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2007
Beiträge: 50
Tronixs
Standard

vielen dank für eure antworten da ich wie schon unten beschrieben eine Genossenschaft´s Wohnung habe ( vergünstigte Miete ) und das zu dem noch weit im ländlichen würde jede andere Wohnung mehr als die meinige Kosten.

Ich bin ma wirklich gespannt wie sich der Sachverhalt weiterentwickelt jedenfals sollte Hartz4 schnellsten noch was überarbeitet werden!!

Ich werde euch über den weiteren Verlauf informieren mal schauen was ich morgen noch in erfahrung bringen kann.


Wie ist das denn eigentlich rechtlich sollte ich ein Dahrlen in vollem umfang erhalten bekomm ich dann die möglichkeit in der Wohnung zubleiben oder ist an der Fristlosen Kündigung nichts mehr zu machen ????
Tronixs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2007, 21:14   #15
Hartz Vier
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.06.2007
Beiträge: 77
Hartz Vier
Standard

Zitat von Anselm Querolant Beitrag anzeigen
Jüngelchen, jetzt brems Dich aber mal im Ton!
Der HE schreibt oben doch in aller Deutlichkeit dass die Miete durch Schuld der Bank (Streichung des Kontokorrent und dadurch Einbehaltung der Gelder) nichts an den Vermieter überwiesen wurde! Ich sehe hier nichts dass das Geld einfach vom HE verjubelt wurde. Deine Ansage ist also in keiner Weise gerechtfertigt und entwürdigend!

Klar hat die Bank eine Mitschuld. Die KdU ist schließlich zweckgebunden. Aber die Vorgeschichte (Dispoentziehung) kennen wir beide nicht. Also solltest du Schuld- und Unschuld-Spekulationen unterlassen.

Übrigens, "dieses Land" blättert überhaupt nichts hin, das macht die ArGe und dies wiederum aus einer sich aus dem Grundgesetz ergebenden Pflicht!

Bei dir kommt der Strom wohl nicht aus dem Kraftwerk, sondern aus der Steckdose.


Wie Du das ausdrückst outest du dich als prolliger Feind unseres Grundgesetztes. Schäm DU Dich! "Dieses Land" - scheinheiliger Samariter!

Du vergreifst dich im Ton!
.
Hartz Vier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2007, 21:20   #16
Hartz Vier
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.06.2007
Beiträge: 77
Hartz Vier
Standard

Zitat von Tronixs Beitrag anzeigen
Wie ist das denn eigentlich rechtlich sollte ich ein Dahrlen in vollem umfang erhalten bekomm ich dann die möglichkeit in der Wohnung zubleiben oder ist an der Fristlosen Kündigung nichts mehr zu machen ????
Es gab mal eine Regelung, dass die Kündigung unwirksam wird, wenn du bis spätestens zwei Monate nach Erhebung der Räumungsklage zahlst.

Ob das noch so ist, wissen vielleicht andere.
Hartz Vier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2007, 22:41   #17
Helga Ulla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.01.2007
Beiträge: 620
Helga Ulla
Standard Fristlose Kündigung der Wohnung

Hallo,
stell bei Amts-Gericht eine Kündigungsschutzklage, lass Dir evtl von einem Rechtspfleger helfen.
Beratungsschein holen und ab zu einem Sozialanwalt der eine Einstweilige
Anordnung und Darlehnsübernahme erwirken kann.

Viel Glück
Helga Ulla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2007, 22:42   #18
Angst vorm Staat->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2007
Beiträge: 33
Angst vorm Staat
Standard

Zitat:
Übrigens, "dieses Land" blättert überhaupt nichts hin, das macht die ArGe und dies wiederum aus einer sich aus dem Grundgesetz ergebenden Pflicht!
Zitat:
Bei dir kommt der Strom wohl nicht aus dem Kraftwerk, sondern aus der Steckdose.


Hallo Hartz vier ! Hast Du schon meinen Beitrag zum Thema gelesen ? http://www.elo-forum.org/zum-thema-h...ng-t16601.html






Angst vorm Staat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2007, 16:35   #19
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard Idee

Da die ARGE die Miete nicht komplett anerkennt, sollte man einen Überprüfungsantrag stellen. Könnte sein, dass die ARGE die Kürzung zu Unrecht vorgenommen hat.
Gibt es eine Aufforderung zur Kostensenkung, zum Umzug?
Wenn die ARGE dann rückwirkend zahlen darf, könnte mit diesem Betrag der Vermieter befriedigt werden.
Die ARGE wird ohne obiges spätestens nach Einreichung der Klage auf Herausgabe den Mietrückstand zumindest darlehensweise übernehmen müssen. Eine Tilgung des Darlehens ist solange die KdU den Regelsatz kürzen nicht möglich.

Dusselige Frage: Warum hast Du Dir die Kürzung der KdU solange gefallen lassen? 50€ über dem Satz für Heizkosten???
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2007, 18:03   #20
Anselm Querolant
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Hartz Vier Beitrag anzeigen
Klar hat die Bank eine Mitschuld. Die KdU ist schließlich zweckgebunden. Aber die Vorgeschichte (Dispoentziehung) kennen wir beide nicht.
Warum der Dispo entzogen wurde ist Irrelevant.
Fakt ist aber der Einbehalt der KDU. Du machst deswegen dem HE Vorwürfe für die er nichts kann, er hat das Geld nicht selnbst bekommen oder verprasst.
Es ist weithin bekannt dass viele Banken in dem Moment den Dispo kündigen, wenn Sozialleistungen auf dem bezüglichen Konto eingehen.

Zudem beweist mir der HE durch sein geschildertes Verhalten (Alle folgenden Gelder wurden auch nicht "veruntreut"), dass er hier nicht zu seinem Vorteil selbst Regie geführt hat.

Durch Anwendung des § 23 SGBII (http://www.sozialgesetzbuch-bundesso.../sgbii/23.html) entsteht dem "Land" auch kein Nachteil. Rate mal warum.

Im Gegenteil, es ist wirtschaftlicher (Sparsamkeitsgebot aus § 14 SGBII) Wohnungslosigkeit per Darlehen zu vermeiden, als später durch dem HE dann zustehende, nicht rückzahlbare Leistungen, eine andere Wohnung (...) finanzieren zu müssen.

Im Fach wirtschaftliches Denken solltest Du dringend eine Fortbildung machen.

Zitat von Hartz Vier Beitrag anzeigen
Also solltest du Schuld- und Unschuld-Spekulationen unterlassen.
Ich speckuliere nicht, ich denke logisch. Der Fakt "Geld weg durch Dispoentzug" ist keine Spekulation. Somit trifft den HE auch keine Schuld, wie Du sie ihm mittels Konsequenzauferlegung zuordnen willst.

Zitat von Hartz Vier Beitrag anzeigen
Bei dir kommt der Strom wohl nicht aus dem Kraftwerk, sondern aus der Steckdose.
Was hat der Apfel mit der Birne zu tun?

Aber um selbst darauf einzugehen, der Strom kommt in der Tat nicht nur bei mir aus der Steckdose, während er aber zuvor im Kraftwerk produziert wird. Um Deinen Denkfehler zu korrigieren weiter: Während ich Strom bekomme weil ich dafür bezahle, wird vielen HE ihr soziokulturelles Existenzminimum verweigert, obwohl sie dafür, oft sogar Jahrzehntelang (Steuern/Abgaben) bezahlt haben.

Zitat von Hartz Vier Beitrag anzeigen
Du vergreifst dich im Ton!
Keineswegs, mein Ton ist genau auf Dich zugeschnitten und äußerst zutreffend.
Auch muss ich meine Meinung nicht scheinheilig verpacken, weil sie - im Gegensatz zu Deiner bezüglichen Aussage - auf unserem Grundgesetz und sozialer Kompetenz basiert.

Du verunglimpfst den HE aufgrund Deiner verdrehenden, eher einem Sozialproll würdigen Ansichten. Siehe.
Zitat von Hartz Vier
"Dieses Land" hat dir das Geld für die Miete hingeblättert.
Wenn du es an den Vermieter nicht weitergereicht hast, egal aus welchem Grund, kann das Land nichts dafür.
Du willst hier auf schon fast faschistiode Weise das Schikaneverbot (§ 226 BGB) aushebeln, nichts anderes ist das wenn Du vom HE etwas verlangst das er garnicht erfüllen konnte(Soll er die Bank mit Waffengewalt zu Herausgabe der KDU zwingen?) und dadurch dann einen Nachteil (Obdachlosigkeit) erleidet.

Gruß, Anselm

PS:

Wenn Du zitierst wie zuletzt meinen Beitrag erhalte ich von der ForenSW keine Benachrichtigung. Dass Du richtig zitieren kannst zeigen deine Beiträge zuvor. Hast Du also Angst Antwort zu bekommen? Oder warum greift Du sonst zu solchen "Fauxpas".
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
fristlose, kuendigung, kündigung, wohnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mietrückstände, fristlose Kündigung funshopper_de KDU - Miete / Untermiete 10 20.11.2007 16:43
Fristlose Kündigung Acxx Allgemeine Fragen 8 01.08.2007 09:13
Fristlose Kündigung verfestigt eAlex79 ALG II 16 04.07.2007 05:59
fristlose Kündigung warti ALG II 23 04.12.2006 22:00
Fristlose Kündigung bei gesundheitsschädigenden Wohnbedingun El Duderino KDU - Miete / Untermiete 10 05.04.2006 16:17


Es ist jetzt 19:05 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland