QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren
Start > > > -> Darlehen für Mietkautionen müssen nicht getilgt werden

KDU - Miete / Untermiete

Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Darlehen für Mietkautionen müssen nicht getilgt werden

KDU - Miete / Untermiete

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.09.2007, 18:33   #1
Mambo
Gast
 
Benutzerbild von Mambo
 
Beiträge: n/a
Standard Darlehen für Mietkautionen müssen nicht getilgt werden

Zitat:
Hessisches Landessozialgericht

Presseinformation

Hartz IV

Darmstadt, den 13. September 2007
33/07

Darlehen für Mietkautionen müssen nicht getilgt werden

Wer als Empfänger von Arbeitslosengeld II in eine Wohnung angemessener Größe umzieht und für die neue Wohnung Kaution zahlen muss, erhält die Geldleistungen für eine Mietkaution in der Regel als Darlehen. Dieses Darlehen darf nicht mit den Grundsicherungsleistungen aufgerechnet werden, d.h. es bleibt zins- und tilgungsfrei. Dies entschied in einem heute veröffentlichten Beschluss der 6. Senat des Hessischen Landessozialgerichts.

Im vorliegenden Fall hatte die Arbeitsförderung des Landkreises Kassel einem alleinerziehenden Vater und ALG II-Empfänger ein Darlehen für eine Mietkaution gewährt und monatlich 50 € der Grundsicherungsleistungen zur Tilgung des Darlehens einbehalten.
Dies sei, so urteilten die Darmstädter Richter, rechtswidrig. Das Gesetz sehe die ratenweise Tilgung von Darlehen aus den laufenden Leistungen der Grundsicherung nicht vor, denn hierdurch werde das gesetzlich abgesicherte Existenzminimum gefährdet bzw. unterschritten.
Ein Tilgungsanspruch könne nur für Einkommen oberhalb der Pfändungsgrenze geltend gemacht werden. Im aktuellen Fall lag die Pfändungsgrenze für den Vater und seinen unterhaltsberechtigten Sohn bei ca. 1300 €, das Gesamteinkommen beider blieb mit ca. 870 € weit darunter. Insofern war der mit einer Tilgungsvereinbarung über 50 € monatlich abgeschlossene Darlehensvertrag zwischen Landkreis und Hilfeempfänger rechtswidrig.
Im übrigen entstehe dem Landkreis aus der Zins- und Tilgungsfreiheit kein Schaden, weil im Darlehensvertrag der Anspruch auf Rückzahlung der Kaution an den Leistungsträger abgetreten worden sei.
(AZ L 6 AS 145/07 ER – Der Beschluss ist unanfechtbar. Er wird unter
www.rechtsprechung.hessen.de ins Internet eingestellt.)
Hessisches Landessozialgericht Pressemitteilungen
 
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
darlehen, mietkautionen, getilgt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Darlehen für Mietkaution darf nicht mit ALG II verrechnet werden Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 08.08.2008 11:24
Hartz IV: Darlehen für Mietkaution darf nicht mit ALG II verrechnet werden Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 09.07.2008 19:50
Filesharer-Daten müssen bei Zivilklagen nicht vom Provider herausgegeben werden Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 29.01.2008 23:42
Darlehen für Mietkautionen müssen bei Hartz IV nicht getilgt werden Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 15 24.11.2007 23:00
Müssen Widersprüche begründet werden? - ALG II Freches Klößchen ALG II 5 14.07.2007 09:59


Es ist jetzt 19:40 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland