Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Strom und Gas

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.09.2007, 11:42   #1
Rick->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.07.2007
Ort: Köln
Beiträge: 314
Rick
Standard Strom und Gas

Hallo, ich habe mal eine Frage, ich bezahle als Abschlagszahlung an die Rheinenergie für Strom 50,- EUR. und für Gas 100,- EUR.

Der SB von der ARGE Köln Mitte teilte mir mit, dass ich für den Strom selber aufkommen muß und bei dem Gas davon muß ich 18% selber tragen.

Hat das seine Richtigkeit wenn ja okay, wenn nein was kann ich machen
__

Carpe diem
Rick

+++ Hartz IV Empfänger steigern das Bruttosozialprodukt +++
Rick ist offline  
Alt 06.09.2007, 11:45   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Strom musst Du selbst tragen das ist richtig, wieso musst Du 18% beim Gas selbst tragen? Das muss begründet sein
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 06.09.2007, 11:52   #3
Rick->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.07.2007
Ort: Köln
Beiträge: 314
Rick
Standard

Hallo Arania, weil ich mein warmes Wasser über das Gas bekomme.
__

Carpe diem
Rick

+++ Hartz IV Empfänger steigern das Bruttosozialprodukt +++
Rick ist offline  
Alt 06.09.2007, 14:55   #4
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Ist bei mir genauso, Rick. Und hat auch seine "ArGe-Richtigkeit", gegen die Du allerdings angehen kannst. Alles, was über die im Regelsatz für Strom vorgesehenen 20,75€ (oder 21,75€?) hinausgeht, kannst Du geltend machen. Bedeutet höchstwahrscheinlich: klagen, denn freiwillig werden sie's nicht anerkennen. Es gibt bereits Urteile dazu - Einzelfallentscheidungen.

Gruß, Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 06.09.2007, 15:08   #5
Rick->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.07.2007
Ort: Köln
Beiträge: 314
Rick
Standard

Hallo Arwen, gibt es denn irgend wo so eine Art Musterklage/Widerspruch
__

Carpe diem
Rick

+++ Hartz IV Empfänger steigern das Bruttosozialprodukt +++
Rick ist offline  
Alt 06.09.2007, 15:13   #6
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard

Also bei mir (ich heize mit Gas, aber auch etwas mit Strom, koche mit Gas, und mache Warmwasser (Dusche) mit Gas), da war von Anfang an klar, wie abgerechnet wird:
Abschlagzahlung Gas plus Abschlagszahlung Strom minus die mittlerweile ca. 21,75 (die als Haushaltsenergie im Regelsatz drin sind), was da rauskommt, kriege ich als KdU elf Monate im Jahr.
Im zwölften Monat kommt dann die Jahresrechnung,- und wenn da beide da sind, dann wird auch die Jahresendzahlung, bzw. die Jahresendgutschrift so berechnet und ausgeglichen mit der September-KdU.
Rounddancer ist offline  
Alt 06.09.2007, 15:14   #7
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Wüsste ich jetzt nicht. Ich kann mal nach dem besagten Urteil suchen. Du kannst es ganz kurz machen. Schreiben, dass im Regelsatz lediglich diese 20,75€ (hab' gerade die Tabelle nicht zur Hand, da das Lesezeichen futsch ist... blöder Computer) für Strom vorgesehen sind und dass bereits das Gericht ABC laut Urteil XYZ entschieden hat, dass darüber hinausgehender Bedarf zu übernehmen ist. Kann aber einen Moment dauern...

Gruß, Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 06.09.2007, 15:17   #8
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat:
Urteil: ALG-II-Regelsatz deckt Stromkosten nur teilweise
Der ALG-II-Regelsatz von monatlich 345 Euro deckt anfallende Stromkosten nur zum Teil. Sofern die Stromrechnung des Energieversorgers über 20,74 Euro monatlich hinaus geht, muss die zuständige Behörde den Betrag als Kosten der Unterkunft zusätzlich übernehmen, entschied das Sozialgericht Frankfurt am Main.

Frankfurt/Main (ddp/sm) - Im konkreten Fall erhielt ein ALG-II-Empfänger neben dem Regelsatz Leistungen für Unterkunft und Heizung von gut 570 Euro. In dieser Summe war neben der Kaltmiete auch die Abschlagszahlung für Heizkosten enthalten. Die anfallende Strompauschale von monatlich 41 Euro wollte das Job-Center allerdings nicht übernehmen.

Das Sozialgericht entschied jedoch, dass in der monatlichen Regelleistung nur Stromkosten von 20,74 Euro enthalten seien. Damit müsse das beklagte Job-Center die verbleibenden 20,26 Euro als Kosten der Unterkunft übernehmen. Die vom Kläger verlangte vollständige Übernahme der Stromrechnung sei jedoch ausgeschlossen.

AZ: S 58 AS 518/05
http://anbieterwechsel.strom-magazin...ise_19047.html


Vielleicht gibt es auch für NRW ein Urteil?
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 06.09.2007, 15:23   #9
Rick->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.07.2007
Ort: Köln
Beiträge: 314
Rick
Standard

Danke Euch für die Antworten und ich werde mal googeln ob ich für NRW auch ein Urteil finde.
Müßte ich denn eine Klage einreichen oder Widerspruch gegen meinen Bewilligungsbescheid einlegen
__

Carpe diem
Rick

+++ Hartz IV Empfänger steigern das Bruttosozialprodukt +++
Rick ist offline  
Alt 06.09.2007, 21:41   #10
mcbarnie
Elo-User/in
 
Benutzerbild von mcbarnie
 
Registriert seit: 25.04.2006
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 104
mcbarnie
Standard

Ich kann es nicht verstehen, daß die Argen in verschiedenen Bundesländern unterschiedliche Rechnungen aufmachen. Strom muß ich selber zahlen und die Gaspauschale wird übernommen, einschließlich den bei der Endabrechnung fälligen Nachzahlung.
__

Gruss

Hans Dieter

--
Alles was ich hier schreibe, entspricht nur meiner persönlichen Meinung und ist keine Rechtsberatung.

***Die Hoffnung stirbt zuletzt***
mcbarnie ist offline  
Alt 06.09.2007, 22:36   #11
Faustus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.09.2006
Beiträge: 309
Faustus
Standard Strom und Gas

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Strom musst Du selbst tragen das ist richtig, wieso musst Du 18% beim Gas selbst tragen? Das muss begründet sein
Das sehe ich aber anders: Wenn die Heizung eine Therme ist, dann braucht sie auch Strom für die Umwälzpumpe, und dieser gehört zu den Heizkosten.
Wenn dieses Heizgerät keinen eigenen Stromzähler hat, dann wird es zwar schwierig, aber es müßte ein brauchbarer Weg gesucht werden , ansonsten
klagen, dann muß das SG notfalls Fachleute dazu hören.
Auf jeden Fall sind ARGEn-Mitarbeiter fachlich nicht kompetent die Angemessenheit von Heizkosten zu beurteilen.
Sollte ich mal in die Verlegenheit kommen, dann werden die Köpfe dieser
Zombies rauchen.
__

Wer in einer Demokratie schläft, der wacht in einer Diktatur auf!
Faustus ist offline  
Alt 06.09.2007, 22:52   #12
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat:
Das sehe ich aber anders: Wenn die Heizung eine Therme ist, dann braucht sie auch Strom für die Umwälzpumpe, und dieser gehört zu den Heizkosten.
Der Stromverbrauch der Therme (U- Pumpe, Regelung etc.) ist im Gegensatz zu anderen Stromquellen so gering, da lohnt das Rechnen nicht.
Heiko1961 ist offline  
Alt 07.09.2007, 05:59   #13
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Zitat:
Der Stromverbrauch der Therme (U- Pumpe, Regelung etc.) ist im Gegensatz zu anderen Stromquellen so gering, da lohnt das Rechnen nicht
Bist Du Dir da sicher. Meine Pumpe zieht 200W(Therme Baujahr 1986). Da kommt auch einige zusammen, wenn man das summiert. Hab aber nach einem Widerspruch leider nicht geklagt, weil ich das nicht nachweisen konnte, wieviel Strom die Therme verbraucht.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 08.09.2007, 07:52   #14
Rick->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.07.2007
Ort: Köln
Beiträge: 314
Rick
Standard

Guten Morgen, gibt es denn überhaupt einen § der besagt, dass ich 18%, wegen Warmwasseraufbereitung, vom Gas selber bezahlen muß und sagt der Regelsatz über Strom nicht was anderes aus.

Sorry ich bin aber jetzt einwenig verwirrt
__

Carpe diem
Rick

+++ Hartz IV Empfänger steigern das Bruttosozialprodukt +++
Rick ist offline  
Alt 08.09.2007, 08:09   #15
gitta2
Elo-User/in
 
Benutzerbild von gitta2
 
Registriert seit: 27.05.2007
Ort: Südthüringen
Beiträge: 185
gitta2
Standard

Hallo Rick:
Ich habe gestern einen Bescheid bekommen, der mir mitteilte, dass die Warmwasserpauschale nunmehr an mich ausgezahlt wird. Ich habe auch einen Gasboiler.
gitta2 ist offline  
Alt 08.09.2007, 08:51   #16
Rick->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.07.2007
Ort: Köln
Beiträge: 314
Rick
Standard

Hallo gitta2, dass heißt, dass Du die volle Abschlagszahlung für Gas erstattet bekommst
__

Carpe diem
Rick

+++ Hartz IV Empfänger steigern das Bruttosozialprodukt +++
Rick ist offline  
Alt 08.09.2007, 09:02   #17
n / a
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von mcbarnie Beitrag anzeigen
Ich kann es nicht verstehen, daß die Argen in verschiedenen Bundesländern unterschiedliche Rechnungen aufmachen. Strom muß ich selber zahlen und die Gaspauschale wird übernommen, einschließlich den bei der Endabrechnung fälligen Nachzahlung.

Ich erhitze mein Warmwasser mit einem Gasboiler, von der Gasrechnung wird kein Teil übernommen, mir wurde die Warmwasser Pauschale nicht mehr abgezogen, was bedeutet für Tochter und mich 7,30€mtl.
 
Alt 08.09.2007, 09:07   #18
gitta2
Elo-User/in
 
Benutzerbild von gitta2
 
Registriert seit: 27.05.2007
Ort: Südthüringen
Beiträge: 185
gitta2
Standard

Hallo Rick,
das ist die Warmwasserpauschale (ich glaube 18 %), die einem von der Miete abgezogen wird, wenn man heißes Wasser von den Stadtwerken aus der Leitung bekommt ohne ein Gerät dazwischen (Gasboiler oder elektrischer Boiler).
Meinen Strom, den ich für Licht und andere elektrische Geräte (Fernseher, Computer, CD-Player usw.) verbrauche und Gas, das ich am Gasherd verbrauche, muss ich allerdings an die Stadtwerke in monatlichen Abschlägen selbst zahlen. Das übernehmen die ARGE'n natürlich nicht.
gitta2 ist offline  
Alt 08.09.2007, 10:08   #19
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Da sieht man mal wie unterschiedloich das gehandhabt wird. Hier in Hamburg werden 16,67% für Warmwasser abgezogen. Finde aber diese Pauschale alles andere als gerecht. Denn bei schlecht isolierter Wohnung zum Beispiel, braucht man viel Gas zum Heizen, aber dadurch verbrauch ich doch nicht mehr Warmwasser.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 09.09.2007, 16:18   #20
mcbarnie
Elo-User/in
 
Benutzerbild von mcbarnie
 
Registriert seit: 25.04.2006
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 104
mcbarnie
Standard

Zitat von lanny Beitrag anzeigen
Ich erhitze mein Warmwasser mit einem Gasboiler, von der Gasrechnung wird kein Teil übernommen, mir wurde die Warmwasser Pauschale nicht mehr abgezogen, was bedeutet für Tochter und mich 7,30€mtl.
Aber du bekommst den Strom dann bezahlt?
__

Gruss

Hans Dieter

--
Alles was ich hier schreibe, entspricht nur meiner persönlichen Meinung und ist keine Rechtsberatung.

***Die Hoffnung stirbt zuletzt***
mcbarnie ist offline  
Alt 09.09.2007, 17:34   #21
n / a
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von mcbarnie Beitrag anzeigen
Aber du bekommst den Strom dann bezahlt?

Nein ich bezahle Strom und Gas, eben außer die 7,30€ die mir nicht mehr von der Arge als Warmwasserpauschale abgezogen werden.
Bei den Nebenkostenabrechungen gibt es die Rubrik Warmwasser nicht weil alle Mieter einen Boiler in der Wohnung haben.
Mein SB brauchte 2 Jahre eh´er kapierte das ich mein WW selbst bezahle!
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
strom, gas

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heizen mit Strom Mennix KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 7 01.07.2008 06:46
Strom & Warmwasseraufbereitung IxI KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 7 05.05.2008 06:38
Strom sparen bei VOX Borgi Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 10.02.2008 17:17
Jahresrechnung,Strom und Gas Flanders Allgemeine Fragen 17 27.10.2007 15:10
Heizungskosten und Strom Ulla KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 0 13.12.2006 13:32


Es ist jetzt 17:30 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland