Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Mietvertrag mit Angehörigen

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.12.2005, 19:35   #1
bluemoon321->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2005
Beiträge: 6
bluemoon321
Standard Mietvertrag mit Angehörigen

Hallo!

Ich hab da ein Problem. Wohne mit meiner Mutter in einem Haus. Sie bezieht Witwenrente. So um die 600 Euro. Sie ist die Hausbesitzerin. Ich habe in dem Haus eigene Küche , Bad und zwei Zimmer.
Nun habe ich mit ihr schon ne weile einen Mietvertrag. Jetzt läuft mein ALG1 aus und ich habe einen antrag auf ALG2 gestellt. Nun wird der Mietvertrag nicht anerkannt, obwohl die Miete monatlich von meinem Konto abgebucht wird. Gibt es Erfahrungen mit ähnlichen Fällen? Wie kann ich mich verhalten? Muß ich jetzt ne neue Wohnung suchen?
Die ARGE will nur die Kosten die meiner Mutter entstehen (Grundsteuer, Müllabfuhr...)anerkennen. Aber auf dem antrag steht nur für Personen mit Wohneigentum. Ich bin aber nicht Eigentümer.
Wie kann ich mich verhalten. Antrag wurde nicht entgegengenommen. Soll die Nachweise über die Kosten meiner Mutter bringen.

Also ich bin 35 Jahre alt und habe bis vor einem Jahr auch noch nen Job gehabt. Nun sieht es mit jobs aber nicht gerade rosig aus und ich bin nun in Alg2 gerutscht. oder sagen wir mal so, kurz davor. Meine Mutter bekommt nix vom Amt. Nur Witwenrente.

Argumentation war die das es so nicht anerkannt wird. mehr nicht. Sie hat noch die Abteilungsleiterin geholt und die hat es bestetigt. Hat mich wieder heim geschickt. soll Nachweise bringen wie oben erwähnt und hat mir einen neuen termin gegeben. was auch noch interessant bei der sache ist, sie trug im antrag bei wohnrecht ein das ich ein wohnrecht bei meiner mutter habe. aber sie hat sie doch gar net gefragt. sowas steht auch nicht im grundbuch oder so. aber die legt das einfach so fest. ich hab innerlich gekocht, aber hab es erstmal so hingenommen
bluemoon321 ist offline  
Alt 13.12.2005, 19:42   #2
Lusjena
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hab dazu ne Frage.
Wie alt bißt du und hast du eine abgesclossene Ausbildung?
Bezieht deine Mutter Leistungen vom Amt, außer der Witwenrente meine ich?
 
Alt 13.12.2005, 19:55   #3
edy
Redaktion
 
Benutzerbild von edy
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 1.308
edy edy edy edy edy edy
Standard Re: Mietvertrag mit Angehörigen

Zitat von bluemoon321

Antrag wurde nicht entgegengenommen .
WARUM wurde der Antrag nicht "entgegengenommen" (angenommen?) Die Argumentation der SachbearbeiterInnen wäre interessant für uns!
__

Links, unabhängig, aber freilich parteilich!
________________________________________
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar.
edy ist offline  
Alt 14.12.2005, 12:02   #4
Lillybelle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Was soll dass denn ?
Du bildest doch mit deiner Mutter gar keine Bedarfsgemeinschaft. Du hast
- deine eigene Wohnung
- deine eigenen Kosten
- deine eigenen Nebenkosten
- bst 35 Jahre alt
- deine Mutter ist auch nicht verpflichtet dich zu unterstützen.

Das Amt geht die Rente und die Kosten deiner Mutter überhaupt nichts an.
Natürlich gilt dein Mietvertrag und den müssen die auch anerkennen.
Deine Mietkosten samt anteiligen Neben- und Heizkosten müssen übernommen werden, nicht die deiner Mutter. Die Beantragt ja wohl auch nicht ALG 2. Selbst wenn, müsten sie es getrennt bearbeiten.

Ich würde alles per Einschreiben ( normalen Antrag als Mieter)hinschicken, ggf. bei Ablehnung Widerspruch einlegen, Frist setzten und wenn die nicht rechtzeitig in die Hufe kommen und du deiner Mutter die Miete nicht zahlen kannst ( sie wissen, dass die dich nicht gleich vor die Tür setzten wird und spekulieren darauf) - dann ab zum zust. Sozialgericht ( kost nix) und dort die Sachlage als Einstweilige Anordnung auf anerkennung der eigenen vollen Mietkosten zu Protokoll geben.
Oder hier selbst schriftlich per Einschreiben!!! beschreiben und in doppelter Ausführung hinschicken :

http://www.erwerbslosenforum.de/antrag/ea.doc

Zusätzlich kommt noch eine Dienstaufsichtsbeschwerde in Betracht ob der Verweigerung den Antrag anzunehmen. Das ist rechtswidrig und solte dem Amtsleiter ggf. gemeldet werden. :dampf:
 
Alt 14.12.2005, 16:38   #5
bluemoon321->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2005
Beiträge: 6
bluemoon321
Standard

Ja gut wenn ich drauf bestehe wird es wohl erstmal ne ablehnung geben. und wie lange dauert die bearbeitung auf dem sozialgericht? ich meine wie lange bekomme ich dann kein geld? und bekomme ich bei ablehnung gar nix oder wenigstens die 340 Euro die mir ohne Miete zustehen.
Danke erstmal für die ratschläge...
bluemoon321 ist offline  
Alt 14.12.2005, 16:54   #6
bluemoon321->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2005
Beiträge: 6
bluemoon321
Standard

Aber noch ne frage habe ich. Meine wohnung liegt im dachgeschoß des Hauses. Ich habe keinen separaten eingang. also wir haben einen gemeinsamen Flur. Aber wie gesagt eigene Küche und Bad vorhanden. Wohnung ist aber auch größer als 45 Quadratmeter. (ca.80). Habe im Mietvertrag aber nur 50 stehen. ist das problematisch? ich meine die Miethöhe im Vertrag ist unter der die einem alleinstehenden in unserer gegend zusteht. Laut amt übernehmen sie 265 Euro. Mietvertrag beläuft sich auf 260.
kann ja nix dafür das die wohnung zu groß ist. Wenn ich ein Zimmer noch der Mutter abgebe passt es aber.
bluemoon321 ist offline  
Alt 14.12.2005, 22:57   #7
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.304
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

So pack dir alles ein und schau, dass Du noch weißt wann du bei der ARGE warst und geh morgen zum Sozialgericht und stelle beim Rechtspfleger einen Antrag auf einstweilige Anordnung. Schildere alles und stelle den Antrag, dass dir Leistungen nach dem SGB II gewährt wird.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 16.12.2005, 09:59   #8
Lillybelle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Maßgeblich ist der Preis, nicht die Wohngröße. 50 qm sind zudem angemessen.
Eine andere Wohnung könnte keliner noch viel teurer sein und bei einer Umzugsauforderung müssten sie die Kosten für diesen auch übernehmen.
Die Sozialgerichte entscheiden im Eilverfahren i. d. R. binnen 1- 2 Wochen.
Solange zahlt die ARGE wohl leider nix, wenn sie sich weigert überhaupt etwas zu bearbeiten in deinem Fall. Deshalb ist Eile geboten und das wird zu deinen Gunsten ausgelegt beim Gericht. Ich hoffe, solange hälst du es aus und deine Mutter stundet dir die Miete solange.
Frohes Fest trotzdem !
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
angehoerigen, angehörigen, mietvertrag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pflege von Angehörigen mit Kleinkind im Haushalt I-Tupferl ALG II 1 02.01.2008 21:43
ALG II und pflege von angehörigen im EU-ausland ofra ALG II 8 14.12.2007 19:16
Mietzuschuss von Angehörigen mindert ALG-II-Regelsatz Martin Behrsing ... Unterkunft 0 27.02.2007 14:26
Zwangsräumung und Suizidgefahr für Angehörigen Silvia V ...Insolvenz/allgemein Schulden 0 16.04.2006 21:32
Mietvertrag mit Angehörigen Daniel75 KDU - Miete / Untermiete 2 01.02.2006 10:26


Es ist jetzt 10:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland