Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Bewilligung von KdU / Anlage HG

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.01.2015, 09:45   #1
KARLderWEHRER
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.07.2012
Ort: meine SB´s kennen den!
Beiträge: 548
KARLderWEHRER Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Bewilligung von KdU / Anlage HG

Guten Morgen zusammen und allen noch ein frohes neues Jahr!

Ein Bekannter von mir (Ü25), wohnt noch gemeinsam mit seinen Eltern und bezieht ALG-II. Dieser hat zudem mit seinen Eltern einen Untermietvertrag geschlossen, wonach dieser regelmäßig Miete zu bezahlen hat.

Vor einem guten Jahr stand dieser bereits im ALG-II-Bezug und muss nun, nachdem dieser aus seinem befristeten Job nach fristablauf augeschieden ist, erneut Leistungen beantragen. Im letzten ALG-II-Bezug wurden diesem ohne größere Umstände die Regelleistung, sowie die anteiligen KdU nach Untermietvertrag bewilligt. Nun hat dieser erneut einen Antrag gestellt und die Damen und Herren des Jobcenters möchten nun, dass dieser vor allem auch die Anlage HG ausfüllt.

Frage: Ist das womöglich eine Falle? Können, bzw. wie können die Kdu auch ohne diese Anlage durchgesetze werden?

Beste Grüße und einen schönen Dienstag

KdW
KARLderWEHRER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2015, 11:10   #2
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Bewilligung von KdU / Anlage HG

Ja, das Formular ist eine Falle, aber er kann in das Formular reinschreiben (irgendwo wo Platz ist):

Ich lebe mit meinen Eltern in keiner Haushaltsgemeinschaft, ich wirtschafte für mich alleine.

Dann hat er seine Mitwirkungspflichten erfüllt und das Formular so wie gefordert eingereicht.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2015, 11:16   #3
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.540
hans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagiert
Standard AW: Bewilligung von KdU / Anlage HG

Zitat von KARLderWEHRER Beitrag anzeigen
Frage: Ist das womöglich eine Falle?
Ja, durchaus. Lies dir die Anlage HG mal genau durch, und lege dabei besonderen Wert auf;
Zitat:
Anlage
zur Feststellung des Umfangs der Hilfebedürftigkeit bei Vorliegen einer Haushaltsgemeinschaft

Wenn Sie mit Verwandten oder Verschwägerten (z. B. Eltern-, Großelternteilen, Stiefeltern, Ge- schwister, Onkel, Tante) in einem Haushalt leben, ist diese Anlage für jedes Mitglied der Bedarfsge- meinschaft separat auszufüllen.
Gibst man die Anlage HG ab und trägt die Eltern ein, bestätigt man damit das Vorliegen einer Haushaltsgemeinschaft.

Hat er denn eine HG in Abschnitt 2.2 im Hauptantrag, angegeben?


Zitat:
Können, bzw. wie können die Kdu auch ohne diese Anlage durchgesetze werden?
Ja, aus meiner Sicht, sogar besser als mit dieser Anlage.
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland