Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Meine Miethöhe ist ab 1.10 ungewiss - Was sollte ich beantragen/tun?

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.09.2014, 16:50   #1
juergen1958
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.04.2008
Beiträge: 260
juergen1958
Standard Meine Miethöhe ist ab 1.10 ungewiss - Was sollte ich beantragen/tun?

Hallo,

Ich habe vor fast zwei Monaten ein Mieterhöhungsverlangen erhalten, in dem mieterhöhende Punkte nicht zutreffen bzw. nicht definiert sind und mietsenkende Punkte unterschlagen wurden. Daher ist nur ein Teil der Mieterhöhung gerechtfertigt. Dies habe ich dem Vermieter dargelegt, er will aber nicht verhandeln oder mir ein korrigiertes Angebot machen, sondern klagen. Welche Miete ich dann letztendlich ab 1.10.2014 zahlen muß, weiss ich dann mit Glück im Jahre 2015.

Meine jetzige Miete liegt unter der Höchstgrenze, nach der "vollen" Mieterhöhung darüber.

Das Mieterhöhungsverlangen habe ich vor 6 Wochen beim Jobcenter eingereicht; vor 5 Wochen habe ich den Antrag gestellt, mit mitzuteilen, bis zu welcher Miethöhe das Jobcenter diese übernehmen würde.

Da weder das Jobcenter sich um eine Auskunft bedrängen läßt noch mit dem Vermieter zu reden ist, ich aber ab 1.10.2014 eine höhere Miete (aber wieviel höher weiß man erst nach den Gerichtsurteil) zahlen muß und Anträge ja im Voraus gestellt werden müssen, müßte ich diese Tage einen Antrag stellen, meine höhere Miete zu übernehmen. Wie mache ich dies angesichts meiner Situation?

Teilweise muß man ja Anträge vor dem Fälligwerden stellen, teilweise reicht ja auch, diese im gleichen Monat zu stellen. Muß ich den Antrag dann noch im September stellen oder reicht es, in im Oktober zu stellen?

Ich möchte hier eigentlich keine Ratschläge zum Mietrecht, sondern zum Antragsverfahren beim Jobcenter.

Vielen Dank für eure Antworten und viele Grüße
Jürgen
juergen1958 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2014, 16:57   #2
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.548
hans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagiert
Standard AW: Meine Miethöhe ist ab 1.10 ungewiss - Was sollte ich beantragen/tun?

Veränderungen in den persönlichen Verhältnissen, hier der Miete, sind per Veränderungsmitteilung mitzuteilen. Ein Antrag, wie von dir vorgesehen, ist nicht erforderlich.
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2014, 17:03   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Meine Miethöhe ist ab 1.10 ungewiss - Was sollte ich beantragen/tun?

Die Miete beantrage, die Du aktuell zu zahlen hast. Wenn die dann wirklich mit einem Kostensenkungsaufforderung kommen sollten, dann kannst Du darlegen, dass gegen die Mieterhöhung Klage eingereicht wurde. Es also noch gar nicht klar ist, ob die Miete so hoch bleibt und Du Guthaben dann natürlich dem JC wiedergibst.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
beantragen or tun, miethöhe, ungewiss

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meine Garage wird übernommen, sollte aber nicht - Leistung zu unrecht? sommersonne2 ALG II 12 08.06.2014 17:38
23.10.:springt jemand ein, falls meine Begleitung ausfallen sollte? mmarbeitmm Berlin/Brandenburg 5 22.10.2012 10:10
Ziehe in meine erste Wohnung und wie Einrichtungsgeld beantragen? XxKainanxX U 25 10 13.10.2011 18:13
Ich soll für meine Tochter Wohngeld beantragen Annett KDU - Miete / Untermiete 31 19.02.2010 16:11
Meine EVG - sollte noch vor Antrag unterschreiben petersbg Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 15 28.06.2009 19:33


Es ist jetzt 04:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland