Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> "darf" ich jetzt noch umziehen???

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.06.2007, 10:08   #1
Kimsophie74->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 4
Kimsophie74
Standard "darf" ich jetzt noch umziehen???

Hallo,
ich hab eine Frage und benötige Eure Hilfe
Ich glaube ich muss ein wenig ausholen... also:
Also bis letztes Jahr Mai bekam ich ALG II. Als ich damals den Antrag stellte wurde mir von meiner Sachbearbeiterin gesagt meine Wohnung wäre etwas zu teuer, und ich sollte doch umziehen. Da ich aber gerade erst in diese Wohnung eingezogen war hab ich mich damals geweigert. Das war auch in Ordnung so, musste halt nur die Differenz in Höhe von ca. 35 € selber zahlen.
Nun habe ich vom Mai letzten Jahres bis April diesen Jahres gearbeitet und beziehe seit Mai wieder ALG II. Als ich dieses Mal den Antrag stellte wurde ich auf die zu teure Wohnung nicht hingewiesen, bekomme aber natürlich nur den mir zustehenden Betrag für wohnraum und zahle die Differenz wieder selber.
Da die Nebenkosten für diese Wohnung wahnsinnig in die Höhe geschossen sind, überlege ich nun doch umzuziehen. ich bin alleinererziehend mit einer Tochter. Meine Wohnung kostet warm inkl. aller Nebenkosten 517 €. Vom Amt bekomme ich 750 € (plus Unterhalt + Kindergeld) trotzdem bleibt da nach Abzug aller anderen Kosten nicht mehr viel nach...
Ich würde mich nun gern nach einer anderen Wohnung umsehen. Meint ihr, nachdem ich damals gesagt habe, das ich nicht umziehen möchte, hab ich die Chance auf kostenübernahme, vor allem Kaution ist ein Thema, denn ich hab ja keine Rücklagen.
Vielleicht hat jemand von Euch einen Rat.
Viele Grüsse
Kim
Kimsophie74 ist offline  
Alt 01.06.2007, 18:28   #2
bebolevis
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Kimsophie74 Beitrag anzeigen
Hallo,
ich hab eine Frage und benötige Eure Hilfe
Ich glaube ich muss ein wenig ausholen... also:
Also bis letztes Jahr Mai bekam ich ALG II. Als ich damals den Antrag stellte wurde mir von meiner Sachbearbeiterin gesagt meine Wohnung wäre etwas zu teuer, und ich sollte doch umziehen. Da ich aber gerade erst in diese Wohnung eingezogen war hab ich mich damals geweigert. Das war auch in Ordnung so, musste halt nur die Differenz in Höhe von ca. 35 € selber zahlen.
Nun habe ich vom Mai letzten Jahres bis April diesen Jahres gearbeitet und beziehe seit Mai wieder ALG II. Als ich dieses Mal den Antrag stellte wurde ich auf die zu teure Wohnung nicht hingewiesen, bekomme aber natürlich nur den mir zustehenden Betrag für wohnraum und zahle die Differenz wieder selber.
Da die Nebenkosten für diese Wohnung wahnsinnig in die Höhe geschossen sind, überlege ich nun doch umzuziehen. ich bin alleinererziehend mit einer Tochter. Meine Wohnung kostet warm inkl. aller Nebenkosten 517 €. Vom Amt bekomme ich 750 € (plus Unterhalt + Kindergeld) trotzdem bleibt da nach Abzug aller anderen Kosten nicht mehr viel nach...
Ich würde mich nun gern nach einer anderen Wohnung umsehen. Meint ihr, nachdem ich damals gesagt habe, das ich nicht umziehen möchte, hab ich die Chance auf kostenübernahme, vor allem Kaution ist ein Thema, denn ich hab ja keine Rücklagen.
Vielleicht hat jemand von Euch einen Rat.
Viele Grüsse
Kim
Ich kenn mich da nicht so aus, aber da ich letztens was ähnliches gefragt hatte, denke ich schon, dass Du umziehen "darfst". Musst aber vorher bei der ARGE einen Antrag auf Kostenübernahme stellen. Dir werden die angemessenen Kosten angerechnet. Wieviel das bei Dir ist, weiss ich nicht genau, wenn Du das vorher abklärst, kannst Du bei der Wohnungssuche ja darauf achten, dass die Kosten nicht höher als die angemessenen liegen. Es dürfte ja auch im Interesse der ARGE sein, dass Du in eine kostengünstigere Wohnung ziehst, da wie Du sagst, die Kosten gestiegen sind.
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
quotdarfquot, umziehen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Horch amol" jetzt auch als Audio-Zeitung, mit Blog und online lesbar! Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 10.05.2008 11:40
Schill-Outing "Jetzt wirkt das Koks bei mir" dr.byrd Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 26.03.2008 17:08
Was darf eine "einfache" Bestattung kosten? Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 01.01.2008 18:37
bundesagentur jetzt mit "call-me-funktion" ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 27.11.2007 23:26
Wie hoch darf/soll ich "Aufsteigen"? Haubold ALG II 10 31.08.2007 21:46


Es ist jetzt 03:42 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland