KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.2013, 19:55   #1
Grashüpfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.11.2010
Ort: hessen
Beiträge: 124
Grashüpfer
Standard Balkonanbau - Mieterhöhung

Hallihallo,
also, es geht darum, dass mein Vermieter Balkone ans Haus, läuft unter Sanierung, anbauen will. Er plant das schon 1,5 Jahre und nun hing vor zwei Wochen ein Schreiben im Hausflur, dass ab dem 11.2.1013 mit dem geplanten Balkonanbau begonnen wird. Natürlich tauchte heut niemand auf.
Vor 5 Wochen waren mal für 2 Minunten Leute in meiner Wohnung um etwas auszumessen. Bis heute habe ich keinerlei Infos welches meiner drei Fenster herausgenommen wird und wie das mit dem versetzen der Heizung gehen wird. Aber gut, mein Vermieter ist eine Nummer für sich. Er wohnt auch neben mir und meint er wäre hier Gott auf dem Grundstück. Wir Mieter leiden alle sehr unter ihm.

Natürlich wird die Miete steigen und die Hälfte des Balkons wird zu den qm der Wohnung dazugezählt, hat man mir gesagt. Ich hoffe nun natürlich, dass das Amt deswegen keinen Ärger macht. Derzeit bin ich bei 375 Euro Warmmiete für 42qm. Kaltmiete 275 Euro.
Stimmt es, dass er die Miete um höchstens 11% anheben kann? 11% von der Kaltmiete? Der Balkon wird wohl ziemlich groß, aber wenn ich nun auf eine hohe qm Zahl durch einen Balkon komme, können die doch nicht sagen, dass die Wohnung nun zu groß ist, oder doch? Wurde durch Infos im Netz nicht richtig schlau.

Ich bin jetzt schon mit den Nerven runter, weil ich auch keinerlei Zeitangaben hab wann gebaut wird usw. Bei einer Einzimmerwohnung ist ein Loch in der Wand schon ein wenig doof.

Danke und Grüße.
Grashüpfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 20:56   #2
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc lpadoc lpadoc lpadoc lpadoc lpadoc lpadoc lpadoc lpadoc
Standard AW: Balkonanbau - Mieterhöhung

Zitat von Grashüpfer Beitrag anzeigen
(...) Ich bin jetzt schon mit den Nerven runter, weil ich auch keinerlei Zeitangaben hab wann gebaut wird usw. Bei einer Einzimmerwohnung ist ein Loch in der Wand schon ein wenig doof.
Mach Dich nicht verrückt und bleibe ruhig.

Die Rechtsgrundlage für eine mögliche Mieterhöhung kannst Du hier nachlesen. Sobald im Wege der Modernisierungsmaßnahme eine Ankündigung erfolgt, und insbesondere wenn damit verbunden eine Mieterhöhung ausgesprochen wird, melde Dich nochmal.
__

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit (Ebner-Eschenbach)
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 21:51   #3
Grashüpfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.11.2010
Ort: hessen
Beiträge: 124
Grashüpfer
Standard AW: Balkonanbau - Mieterhöhung

Danke dir. Ja, da steht ja auch: "so kann er die jährliche Miete um 11 vom Hundert der für die Wohnung aufgewendeten Kosten erhöhen."
Kalt- oder Warmiete?

Die Teile für die Balkone liegen schon im Hof, bin gespannt wann die Arbeiter die Tage auftauchen. Aber ich finde es allegemein einfach unverschämt uns Mieter hier keine genauen Angaben bekannt zu machen.
Da ich meist 24 Stunden am Tag in der Wohnung bin ist das alles sehr ärgerlich. Davon mal ganz abgsehen, dass man hier nun echt keinen Balkon braucht.

Freue mich auf weitere Antworten auf meine Fragen oben.
Grashüpfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 21:54   #4
Flodder
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.04.2012
Ort: Im wilden Süden
Beiträge: 1.202
Flodder Flodder Flodder Flodder Flodder Flodder Flodder
Standard AW: Balkonanbau - Mieterhöhung

Kaltmiete natürlich. Oder erhält der Balkon eine Fußbodenheizung?
Flodder ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 22:43   #5
neuhartzi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.04.2012
Beiträge: 161
neuhartzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Balkonanbau - Mieterhöhung

Hallo,

bleib erst mal ruhig!
Eine Mieterhöhung ist grundsätzlich erst mal zustimmungspflichtig. Mehr dazu findest Du HIER

Bezüglich des Jobcenter:
qm und Mietgrenzen für deinen Wohnort findest Du HIER
Ich meine 50 qm wären für Alleinstehende angemessen.
Also wär ein Balkon von 16 qm kein Problem


neuhartzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 22:52   #6
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc lpadoc lpadoc lpadoc lpadoc lpadoc lpadoc lpadoc lpadoc
Standard AW: Balkonanbau - Mieterhöhung

Zitat von Grashüpfer Beitrag anzeigen
(...) Freue mich auf weitere Antworten auf meine Fragen oben.
Ich persönlich bin der Ansicht, das die Problematik hinsichtlich Modernisierung und Mieterhöhung umfassend erklärt wurde.

Um welche unbeantwortete Fragen handelt es sich?

Nachtrag: Anlage, ein Info als Nachtlektüre

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Mieterhöhung bei Modernisierung.pdf (106,0 KB, 123x aufgerufen)
__

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit (Ebner-Eschenbach)
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2013, 23:46   #7
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena
Standard AW: Balkonanbau - Mieterhöhung

Gab es vorher keinen Balkon, ist es eine Modernisierung.

Die größere Wohnfläche durch den Balkon ändert die Berechnungsgrundlage für Mietherhöhungen und für die Nebenkostenabrechnungen.

Die Fläche des Balkons darf höchstens (!) zu 50 % als Wohnfläche angerechnet werden. Wir hatten einen Balkon von 12 qm, der wurde mit 6 qm berücksichtigt.

Im alten Mieterlexikon aus 2001 wird unterschieden:
ob es sich um
eine Sozialwohnung (halbe Fläche anrechenbar nach § 44 Abs 2 II. BV)
oder um Wohneigentum (ein Viertel der Fläche anrechenbar),
um eine öffentlich geförderte Wohnung oder
um eine freifinanzierte Wohnung handelt (die Anrechnung der Balkonfläche hängt vom Wohnwert ab, z.b. bei Straßenlärm nur wenige Prozent anrechenbar)
Zitat: "Dem Wohnwert entsprechend können Balkonflächen deshalb entweder überhaupt nicht oder - in guten Lagen - bis zu 1/4 und in Ausnahmefällen - bis zur Hälfte (als Höchstmaß) angerechnet werden (BayObLG Re WM 83, 254). Im Normalfall ist die Balkonfläche zu einem Viertel anzurechnen (LG Köln WM 86, 121; LG München I WM 84, 113; anderer Ansicht LG Kiel WM 95, 307: zu Hälfte) bei geringerem Nutzwert auch weniger (LG Hamburg WM 96, 278: 10%)" Aus Mieterlexikon 2001, Seite 564/565.

II. BV = zweite Berechnungverordnung
WM = Zeitschrift "Wohnungswirtschaft und Mietrecht"
Leider hab ich kein neueres Mieterlexikon.

Die Wohnflächenberechnung nach II. BV erfolgte später - seit 1.1.2004 - nach Wohnflächennutzungsverordnung
Zweite Berechnungsverordnung
Wohnflächenverordnung
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2013, 02:00   #8
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc lpadoc lpadoc lpadoc lpadoc lpadoc lpadoc lpadoc lpadoc
Standard AW: Balkonanbau - Mieterhöhung

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
(...) Die Fläche des Balkons darf höchstens (!) zu 50 % als Wohnfläche angerechnet werden. Wir hatten einen Balkon von 12 qm, der wurde mit 6 qm berücksichtigt.
Das ist (!) richtig. Denn es kommt auch darauf an, wie der Balkon gelegen ist. Sollte dieser z. B. in Richtung einer vielbefahrenden Straße/Kreuzung oder mit Blick auf unaktraktives (Wohnwert) Gelände ausgerichtet sein, so kann dies durchaus in Richtung 0-Wertsteigerung begegnet werden. Der Balkon alleine muss keine Verbesserung darstellen.

Und hinsichtlich Heizkostenabrechnung würde ich den Balkon eh nicht zur Wohnfläche zählen. Gutes Nächtle
__

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit (Ebner-Eschenbach)
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2013, 20:09   #9
Grashüpfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.11.2010
Ort: hessen
Beiträge: 124
Grashüpfer
Standard AW: Balkonanbau - Mieterhöhung

So, ich bin es wieder.
Inzwischen hat sich etwas getan und ich bin mit den Nerven am Ende.
Der letzte Stand war ja Mitte Februar, dass sie beginnen wollten. Am 12.2 wurde ein Gerüst an die Außenwand vor meine Fenster gestellt, das war es dann auch, ansonsten tat sich natürlich auch aufgrund des Schnees usw. nichts bis vor gut 6 Wochen. Da wurden ständig Bauarbeiten am Haus im Außenbereich vorgenommen, es kletterten Leute auf dem Gerüst herum und bohrten Löcher in die Wand. Dazu wurden die Rohre der Regenrinne neu verlegt. Dann wurde Boden aufgebohrt im Hof, Löcher mit Zement gefüllt und und und. Jeden Tag neue Projekte. Tagelanger nicht auszuhaltender Baulärm von 8 bis 17 Uhr. Da ich Rentnerin bin und das Haus kaum verlasse war es für mich sehr schlimm. Meine ohnehin angeschlagene Psyche bekam ordentlich was ab.
Als ich dann die Sekretärin des Vermieters vor 4 Wochen im Hof traf fragte ich was nun mit den Balkonen sei. Sie darauf: "Ehm ja die werden nun doch erstmal nicht gemacht, vielleicht im Herbst, wir habe ein Finanzierungsproblem." Eine Woche später fingen sie an in den Nachbarwohnungen, sind 7 Parteien, außen den Putz abzuhauen und es sah für mich nach Durchbrüchen aus. Wollte das jedoch nicht so ganz glauben, hatte ja die Aussage von der Dame. Nun stand sie plötzlich am 6.5.13 um 9 Uhr morgens vor meiner Tür:" Hallo, wir würden gern heute den Durchbruch machen." Mir klappte die Kinnlade runter. Sie hatten bei den anderen die kompletten Durchbrüche gemacht und ohne es anzukündigen. Da ich die letzte war und ich keinen Ärger wollte habe ich zugestimmt, dass sie in 24 Stunden wieder kommen u so geschah es auch. In 4 Stunden hatten sie 1qm unter meinem Fenster weggenommen. Dort befindet sich nun außen Folie, dann eine dünne Pressspannplatte, dann haben sie die Heizung abmoniert und drinen noch mal Folie. Dies ist 13 Tage her. Seit dem war kein Bauarbeiter zu sehen und ich erhalte keine Infos. Ich weiss nicht wann die Balkone außen dran kommen und nicht wann mein Fenster rausgenommen und ersetzt wird. Frage ich nach kommt Schulterzucken. Die Türen wären bestellt und sie wüssten momentan gar nichts.

Mein Vermieter wohnt neben mir, ist ein unausstehlicher Mensch und ich leide sehr, auch unter dem Lärm den er mit Schreierei, lauter Musik usw. verbreitet. Er hält sich an keine Fristen, kündigt nichts an und nichts läuft so wie er es mir in einem Gespräch im Januar mitteilte. Von wegen, erst außen die Balkone dran, dann an einem Tag Fenster raus, und Balkontür rein. Nun sitze ich hier mit dem Loch und frag mich wie lange ich das aushalten muss. Ich habe eine 1 Zimmerwohnung und wie lang darf denn so ein Loch da bleiben? Das kann echt alles nicht wahr sein. Dazu mache ich mir Sorgen ob er es schafft vor dem Herbst eine neue Heizung einzubauen (nur halb soe groß wie die andere neben der Balkontür), denn sonst muss ich hier Feuerchen machen um nicht zu erfrieren.
Das Problem ist, dass ich mich durch meine psychische Lage nicht zur Wehr setzen kann. Keinesfalls kann ich mich mit ihm anlegen, er würde mir das Leben noch mehr zur Hölle machen. Ich hass es hier bei diesem furchtbaren Mensch zu wohnen, doch ein Umzug kommt leider nicht in Frage. Die anderen Mieter scheinen sich auch nicht zu wehren. Abr gut, sie wissen ja wie er drauf ist und wollen sicher auch keinen Ärger.
Ich bin so verzweifelt.
Grashüpfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2013, 22:35   #10
ladydi12
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 21.07.2006
Ort: auf der linken Arschbacke vom ***** der Welt
Beiträge: 2.802
ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12
Standard AW: Balkonanbau - Mieterhöhung

Hallo Grashüpfer,

ich kann dich recht gut verstehen, denn ich habe etwas ähnliches von Ende 2001 bis Ende 2002 mitgemacht, allerdings war das ein ganzer Wohnsiedlungsumbau, wo dann noch alles mögliche an kriminellen Sachen wie Einbruch, Sachbeschädigung, versuchte Anzapfung von Strom und Telefonleitung, davon letzteres bei mir, mit dabei war, morgens der erste Preßlufthammer gegen halb sieben (Wecker war dann nicht mehr nötig, die Gardinen an den Fenstern waren dann wegen der Gerüstakrobatik draußen allerdings doch Gold wert;), weil tagsüber zugezogen, gute Tür- und Fensterschlösser ebenso) und der letzte Preßlufthammer so abends gegen neun Uhr ausgeschaltet wurde. Das, so mehrere Monate am Stück mitgemacht, bringt nervernmäßig unglaublich "Spaß" und die Polizei, die ich einmal rufen mußte, eben wegen der Anzapfgeschichte, dachte wohl, daß ich mir wohl irgendeine Dröhnung reingeworfen hätte, denn ich war so ziemlich durch den Wind.
Der ganze Nervenspaß hielt dann bei mir noch gute sechs Monate nach Beendigung der Umbaumaßnahme an.
Ich hoffe, daß dich das etwas tröstet

meint ladydi12
__

In Anlehnung an Charlie Hebdo und andere:
Ich mag zwar verdammen, was Sie sagen, aber ich werde mein Leben dafür geben, das Sie es sagen dürfen.

Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht.
ARGE- Dreisatz: Warum? Wo steht das? Können Sie mir das schriftlich geben?
Petition Arbeitslosengeld II - Ablehnung des Neunten Gesetzes zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch - Rechtsvereinfachung vom 19.04.2016
Forengesetze:
§1 keine EGV unterschreiben (danke an gelibeh ;))
§2 Möglichst nicht alleine zu ARGE und Co gehen, sondern stets mit Begleitung.
§3 mit ARGE und Co möglichst nur schriftlich verkehren
§4 Bei ablehnendem Bescheid: Widerspruch und Klage

Statt einem Danke für meine Beiträge dürft ihr mir auch gerne ein paar positive Renommee-Punkte in meinem Profil da lassen. Das geht, in dem ihr auf das Ordenssymbol in meinem Profil klickt
ladydi12 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
balkonanbau, mieterhöhung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mieterhöhung Vater Allgemeine Fragen 5 10.09.2012 07:54
Mieterhöhung dakota76 KDU - Miete / Untermiete 9 04.06.2011 15:50
Mieterhöhung Shandra KDU - Miete / Untermiete 8 08.04.2010 10:24
Mieterhöhung Magierblau KDU - Miete / Untermiete 7 17.01.2010 22:52
Mieterhöhung vagabund KDU - Miete / Untermiete 3 09.09.2005 20:37


Es ist jetzt 21:10 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland