Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Mietzahlung verweigert

KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.05.2007, 09:52   #1
___________->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Beiträge: 221
___________
Standard Mietzahlung verweigert

Hallo,
wir haben hier einen etwa komischen Fall, wo auch in der Entscheidungsdaten-bank nichts zu finden ist, vielleicht weiss jemand was:

Antrag ALGII zum 050207 - wurde mittlerweile bewilligt.
ARGE verweigert allerdings die komplette Mietzahlung für Februar, mit der Begründung, die Miete wäre ja zum 03.02 fällig gewesen, ergo: vor ALG2.

Frage: ist das so richtig? Eigentlich müsste ja wenigstens die anteiligen Mietkosten übernommen werden oder?

Danke
___________ ist offline  
Alt 04.05.2007, 10:06   #2
eAlex79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Kleve (NRW)
Beiträge: 927
eAlex79
Standard

Hi!

Soweit ich weiss dürfen die dann zwei Tage von der Miete abziehen keinesfalls aber den ganzen Monat!!!

x
x Alex.
x
__

Aegroti salus suprema lex.

Man möge sich dieses zu Herzen nehmen :)

---

Dieser Beitrag ist Copyright © 2006, 2007 eAlex79 ;) Alle Rechte vorbehalten.
eAlex79 ist offline  
Alt 04.05.2007, 10:45   #3
Rüdiger_V
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von sadness Beitrag anzeigen
Hallo,
wir haben hier einen etwa komischen Fall, wo auch in der Entscheidungsdaten-bank nichts zu finden ist, vielleicht weiss jemand was:

Antrag ALGII zum 050207 - wurde mittlerweile bewilligt.
ARGE verweigert allerdings die komplette Mietzahlung für Februar, mit der Begründung, die Miete wäre ja zum 03.02 fällig gewesen, ergo: vor ALG2.

Frage: ist das so richtig? Eigentlich müsste ja wenigstens die anteiligen Mietkosten übernommen werden oder?

Danke
Es stellt sich erst mal die Frage, warum ALG II ab 05.02.? Was war vorher, ALG I-Bezug? Wurde die Miete fristgerecht vom Hilfeempfänger bezahlt, wenn ja, wovon? Wann trat die Hilfebedürftigkeit ein?

Mietschulden müssen von der Arge übernommen werden bei drohender Obdachlosigkeit, allerdings nur darlehensweise.
 
Alt 04.05.2007, 18:30   #4
___________->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.06.2005
Beiträge: 221
___________
Standard

Hallo,
danke für die Infos, erstmal.

@ Rüdiger: nein, ging von der Selbstständigkeit direkt ins ALG2. Ab dem 05.02 wurde der Anteil Regelsatz genehmigt und gezahlt. Warum das erst / genau am 0502 beantragt wurde, muss ich nachfragen. Ich denke, es war die Abmeldung des Gewerbes (Nachweis musste erbracht werden für die Begründung Bedürftigkeit).

Sadness
___________ ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
mietzahlung, verweigert

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bescheinigung Mietzahlung Selene Anträge 25 25.06.2008 13:32
Mietzahlung bei WG Baloo1979 ALG II 13 10.11.2007 04:48
ARGE verweigert Mietzahlung Niederrheiner KDU - Miete / Untermiete 9 29.04.2007 10:07
Wie Mietzahlung nachweisen? Sommer 06 ALG II 17 25.06.2006 14:29
ARGE verweigert Mietzahlung des lfd. Monatsanteils schielu ALG II 6 22.09.2005 00:06


Es ist jetzt 18:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland