Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Änderungsmitteilung Erhöhung KdU- wie lange darf Bearbeitung dauern?


KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.12.2012, 20:41   #1
Carpe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Änderungsmitteilung Erhöhung KdU- wie lange darf Bearbeitung dauern?

Hallo Ihr,

mal ne blöde Frage, aber ich bin echt in finanzieller Bedrängnis. Ich habe Ende Oktober persönlich beim JC so eine Veränderungsmitteilung abgegeben, wo ich ganz hinten eben angegeben habe unter sonstiges: Erhöhung der KdU. Alles andere hab ich nichts ausgefüllt, weil es eben nicht zutraf. Und als Anhang hab ich in Kopie natürlich das Schreiben dran getackert, aus dem hervor, dass und ab wann sich meine Wohnkosten erhöht haben. Das war doch soweit alles korrekt?
Meine KdU haben sich um 60! Euro erhöht. Ich hab ne 40 qm Eigentumswohnung und auf irgendeiner Versammlung hat die Mehrheit eben beschlossen, dass hier am Haus was saniert werden muss und um dafür zu sparen, wurde das monatliche Hausgeld so drastisch erhöht für alle anteilsmäßig nach Wohnfläche. Eben für die Rücklage. Die das Amt ja auch übernimmt. Ich liege aber dennoch immer noch weiter unter dem, was mich eine Mietwohnung kosten dürfte monatlich an Miete, daher bin ich der Ansicht, das Amt müsste das eigentlich übernehmen. 195 Euro KdU im Monat sind doch ok? Aber eben 60 Euro mehr als das Amt zahlt. Vorher hatte ich nur 135.
Ich zahle nun schon den dritten Monat die 60 Euro so. Und jeder, der Hartz IV hat und keinerlei Ersparnisse, kann sich wohl denken, wie es mir geht. Ich kann meinen Strom diesen Monat nicht mehr zahlen. Ich bin schon ganz verzweifelt. Dürfen die sich ewig Zeit lassen, bis die eine Veränderungsmitteilung bearbeiten? Ich hab bisher 180 Euro vorgestreckt, aber nu gehts echt nimmer.
Kann ich die Bearbeitungszeit bei denen irgendwie beschleunigen? Das geht doch nicht, dass ich hier seit Monaten so viel Geld vom Regelsatz abknapsen muss und diesen Monat kann ich dann den Strom nicht zahlen, das gibt dann hohe Kosten wegen Rückbuchung etc. Und die kann ich dann auch nicht tragen. Und am Ende wird man dann der Strom abgestellt. Und das kostet dann nochmal zusätzlich zu den Unannehmlichkeiten. Und alles nur, weil ich natürlich diese Erhöhung SOFORT bezahlen musste. Aber die dürfen sich ewig Zeit lassen mit der Berechnung? Bis man so tief in den Schulden sitzt, dass die Rückzahlung von denen gerade mal reicht um das auszugleichen, was man an Mahngebühren etc. etc. hatte? Ist das echt so korrekt?
Ich bin total verzweifelt. Und dankbar für jede ernstgemeinte Antwort.

LG,
Carpe
  Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 21:16   #2
gizmo
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.279
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Änderungsmitteilung Erhöhung KdU- wie lange darf Bearbeitung dauern?

Hallo Carpe,
ich versuche mal zu Antworten, hoffe allerdings das sich noch jemand meldet der selber Eigentum hat.

1. Beantragungen können bis zu 6 Monate dauerm
2. Widersprüche bis zu 3 Monate
--- dann gibt es die Möglichkeit einer Untätigkeitsklage

Ich sehe das hier so das das JC dich hier auf die lange Bank schiebt, Veränderungsmitteilung ist halt kein Antrag, so haben sie es bei mir auch mal probiert.
----------------------
Möchte dir hier anraten mit Beistand zum JC zu gehen, hier dann mal Nachfragen was los ist, warum das so lange dauert.
----------------------
Bei ungenügender Auskunft/ keine Datumsangabe wann der neue Änderungsbescheid kommt, dann würde ich einen Antrag auf Übernahme der Erhöhung der KDU stellen, gleichzeitig einen Antrag auf Härtefall stellen bis das JC entschieden hat, da du jetzt dein Strom etc. nicht mehr bezahlen kannst mit sofortigen Vorschuss. ---- Vorsichtshalber in der Tasche haben.
-----------------------
Danach hier mal Posten was jetzt Sache ist.
-----------------------
Ich gehe zum jetzigen Zeitpunkt davon aus das zu die Veränderungsmitteilung mit Nachweis abgegeben hast?
-----------------------
Bin selber noch mit einem Widerspruch beschäftigt der spätestens am 02.01. mit Stempel abgegeben sein muß.
----------------------
Wünsche dir einen Guten Rutsch
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 22:13   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Änderungsmitteilung Erhöhung KdU- wie lange darf Bearbeitung dauern?

[QUOTE=gizmo;1298511]
Zitat:
hoffe allerdings das sich noch jemand meldet der selber Eigentum hat.
Ich brauch kein Eigentum zu haben, um hier weiterhelfen zu können!
Niemand muß 6 Monate auf sein Geld warten, wenn die nicht mit der Bearbeitung in die Pötte kommen, wenn er das finanziell nicht packt. (Bei Vermögen/Rücklagen ist das was Anderes)

Frage an den Fragesteller: Abgegeben gegen Empfangsbestätigung?
Warum noch nicht hin und nachgefragt?
Zitat:
Dürfen die sich ewig Zeit lassen, bis die eine Veränderungsmitteilung bearbeiten?
Nein,natürlich nicht!

Aber wer sich nicht wehrt...

Geh mit Beistand hin, der Protokoll schreibt.
Verlange einen Vorschuß, da die Bearbeitung länger dauert.
Und mach denen klar, daß du sofort weiter zum Sozialgericht gehst, wen man dir den nicht bar auszahlt.
Zitat:
Antrag auf einen angemessenen Vorschuss auf die zu erwartenden Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch gem. § 42 SGB I

Bedarfsgemeinschaftsnummer:




Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe meine Änderungsmitteilung bewzüglich der KDU mit Schreiben vom .............. am ........bei Ihnen eingereicht.

Leider kann bis zum heutigen Tag keinen Zahlungseingang verzeichnen. Auch fehlt der dazugehörige Leistungsbescheid.

Aus diesem Grund beantrage ich einen Vorschuss (Barauszahlung) auf die zu erwartenden Leistungen gem. § 42 SGB I.
Ich mache Sie darauf aufmerksam, dass ich weder die Miete bezahlen kann, noch über irgendwelche Mittel zur Ernährung verfüge. (Bitte anpassen)
Deshalb ist meinem Antrag sofort statt zu geben. Eine Kopie meines letzten Kontoauszuges anbei.

Mit freundlichen Grüßen
Zitat:
diesen Monat kann ich dann den Strom nicht zahlen
Zahl den bitte, bevor du zumJC gehst... nimm nen Kontoauszug als Beweis mit, daß du mittellos bist, und du wirst den Vorschuß bekommen!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 19:00   #4
Carpe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Änderungsmitteilung Erhöhung KdU- wie lange darf Bearbeitung dauern?

Ich danke Euch für die Antworten. Dann geh ich da morgen hin und mach denen Dampf unterm Hintern. Dass alles ein bisschen Zeit braucht, bis das bearbeitet ist, ist ja verständlich. Aber das kann ja nicht angehen, dass man so viel Geld vorstrecken muss vom Regelsatz, bis man irgendwann dann Schulden machen muss oder ohne Strom dasteht.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 19:10   #5
gizmo
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.279
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Änderungsmitteilung Erhöhung KdU- wie lange darf Bearbeitung dauern?

Melde dich bitte, wie es gelaufen ist.

Viel Glück!
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2013, 01:09   #6
Carpe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Änderungsmitteilung Erhöhung KdU- wie lange darf Bearbeitung dauern?

Vorschuss beantragen hab ich mich nicht getraut, man will ja nicht als Bettler dastehen.
Aber, obwohl ich die Kopie dabei hatte von den Unterlagen, die ich abgegeben habe, und das war auch unterzeichnet von denen.
" tut uns leid, das ist wohl verloren gegangen. Wir bearbeiten das so schnell wie möglich." Ja, dass da was verloren geht, wenn da am Empfang ne Tussi sitzt, die ein Salamibrötchen frisst und mit vollem Mund dann ihren tollen Satz ausrotzt. Da wundert mich nicht, dass was verloren geht, wenn da solche Leute am Empfang sitzen. Ich hatte alles dabei und nochmal abgegeben, wer weiß, obs diesmal ankommt. Entlassen würd ich die! Sitzt da am Empfang und frisst ihr Brötchen. Antwortet mit vollem Mund. Und bevor sie dann meine Unterlagen erneut entgegennahm, hat sie sich noch lecker und demonstrativ die Finger abgeleckt. In jeder normalen Firma würd jemand, der da so am Empfang sitzt, entlassen!!!!! Das möcht ich in nem Hotel mal sehen, dass jemand an der Rezeption erstmal lecker ins Brötchen beißt, wenn er einen Kunden herankommen sieht. Dann nuschelt er einen mit vollem Mund voll. Und am Ende leckt er sich die Hände ab und nimmt die Papiere von einem an, dann legt er sie beiseite, und legt das angefressene Brötchen auf die Papiere.
Das ist doch. Selbst beim Jobcenter dürfte doch so ein Arbeitsverhalten nicht erwünscht sein? Kann ich die Dame irgendwo melden? Die hat auch meinen ersten Antrag entgegengenommen. ich befürchte, auch mein neuer Antrag wird unter ihren Salamibrötchen verschwinden.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2013, 01:44   #7
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Änderungsmitteilung Erhöhung KdU- wie lange darf Bearbeitung dauern?

Zitat:
Vorschuss beantragen hab ich mich nicht getraut, man will ja nicht als Bettler dastehen.
Wenn man das einfordert, was einem zusteht, ist man doch kein Bettler!

Trau dich, anstatt hier Derartiges zu posten...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2013, 16:47   #8
gizmo
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.279
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Änderungsmitteilung Erhöhung KdU- wie lange darf Bearbeitung dauern?

Hallo Carpe, brrh,
kann dein Gedankengang zwar Nachvollziehen, wenn die aber darauf Reagieren, wirdst du deine Kohle nicht zügig auf dein Konto bekommen. Wie lange willst du warten bist die Kohle da ist? Hast du da irgend etwas Schriftliches bekommen das du diese Kohle bekommst, oder hast du Einfach nur ein Antrag gestellt, noch mal mit jetzigen Datum? Hier musste dann mit Rechnen das das Ganze dann noch mal 1/2 Jahr dauern kann bist Kohle fließt. Ist reine Erfahrungssache, glaub mir.

Viel Glück!

Beantrage bitte ein Darlehn mit sofortiger Auszahlung, Härtefall!

Möchtst du das, oder wie lange möchtest du die Kohle noch vorstrecken?
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2013, 18:23   #9
KAHMANN
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1.258
KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN
Standard AW: Änderungsmitteilung Erhöhung KdU- wie lange darf Bearbeitung dauern?

Untätigkeitsklage gegen Leistungsabteilung (Tel.Service)

Im allgemeinen gibt es einen Bearbeiter der auf dem letzten Bescheid steht. Es ist davon auszugehen, das dieser KEINE Änderung erhalten hat, da diese in der EZ vernichtet wurde,

WICHTIG:" Leistungsrelevante Dokumente immer mit Betsätigung abgeben!"

Name: Einganszone Mitarbeiter

Name: Bereichsleiter

Name: Teamleiter Leistungsabteilung


Einfach mal im Service Namen erfragen!
KAHMANN ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bearbeitung, dauern, erhöhung, lange, Änderungsmitteilung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erstausstattung. Wie lange darf die Überweisung dauern? dpkg KDU - Umzüge... 10 07.10.2012 15:54
Datenschutz : Löschantrag, wie lange darf er dauern? The_Vulcan ALG II 24 05.10.2011 17:08
Wie lange darf Neuberechnung dauern? Jean r-d ALG II 4 22.04.2011 14:42
Wie lange darf Reisekostenerstattung dauern? Catsy ALG II 2 18.03.2010 19:44
Wie lange darf der Widerspruch dauern?? nadja70 ALG II 3 02.04.2007 08:11


Es ist jetzt 17:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland