KDU - Miete / Untermiete Hier sollen Themen erstellt werden die sich auf Kosten der Unterkunft von gemieteten Objekten beziehen.


:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.11.2012, 17:03   #1
Eduardo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 23
Eduardo
Standard Miete für WG-Zimmer zu hoch?

Hallo Leute,
ich bin gerade auf der Suche nach einem WG-Zimmer in Berlin. Ich bin selbständig (Aufstocker), lebe alleine und muss aus meiner alten Wohnung raus (ebenfalls WG). Bei dieser war die Miete fürs JC schon zu hoch, aber da ich bereits bei Antragsstellung (ALG II seit 01.09.) darin wohnte, hat man mir einen Mietsatz/Heizung von anteilig 379,- € zugestanden.
Die Wohnungssuche ist gerade deshalb etwas schwierig, weil für die einzigen beiden Zimmer, die für mich letztendlich bisher in Frage kamen (41 Jahre), mit Nebenkosten knapp 400 Euro fällig werden. Ich hörte, dass das Jobcenter auch genausogut nein dazu sagen kann, oder? Kann ich dann nicht sagen, dass ich eben noch etwas von dem Geld für meinen Lebensunterhalt hineinschieße? Können die mir verbieten, umzuzuziehen? Was kann passieren? Ich meine, umziehen muss ich und für eine Einzelwohnung reicht es leider nicht.
Danke für Eure Hilfe!
Eduardo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2012, 17:19   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Miete für WG-Zimmer zu hoch?

Zitat von Eduardo Beitrag anzeigen
Kann ich dann nicht sagen, dass ich eben noch etwas von dem Geld für meinen Lebensunterhalt hineinschieße?

Ja

Können die mir verbieten, umzuzuziehen?

Nein, nur ohne Zustimmung gibts keine Umzugskosten

Ich meine, umziehen muss ich und für eine Einzelwohnung reicht es leider nicht.
was meinst du mit reicht es nicht?

Da du raus mußt hast du einen wichtigen Grund für den Umzug.

Überprüfe mal ob das, was die als angemessen nennen, wirklich korrekt berechnet ist.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2012, 18:06   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Miete für WG-Zimmer zu hoch?

Zitat:
Ich meine, umziehen muss ich und für eine Einzelwohnung reicht es leider nicht.
Wieso reicht das nicht für eine Einzelwohnung?
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2012, 08:12   #4
con_er49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Miete für WG-Zimmer zu hoch?

@ Eduardo , ob das JC deinen Umzug vollumfänglich genehmigt würde ich mal bezweifeln . Deine Selbstständigkeit steht vermutlich auf sehr wackligen Füßen .

Die Wohnraumkosten müßten auch angemessen sein . Unter dem Verdacht das du kein Einkommen mehr erzielst wird hier das JC nicht mehr genehmigen .

Das Prinzip Hoffnung hat hier keine Gültigkeit .
  Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2012, 18:09   #5
Eduardo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 23
Eduardo
Standard AW: Miete für WG-Zimmer zu hoch?

Zitat von con_er49 Beitrag anzeigen
@ Eduardo , ob das JC deinen Umzug vollumfänglich genehmigt würde ich mal bezweifeln . Deine Selbstständigkeit steht vermutlich auf sehr wackligen Füßen .

Die Wohnraumkosten müßten auch angemessen sein . Unter dem Verdacht das du kein Einkommen mehr erzielst wird hier das JC nicht mehr genehmigen .

Das Prinzip Hoffnung hat hier keine Gültigkeit .
@con_er49: Hallo, danke erst mal. Ist gerade tatsächlich wackelig, deshalb bin ich auch auf Jobsuche. Aber ich muss aus meiner Wohnung raus. Wenn ich jetzt ein Zimmer gefunden habe für 420 Euro (inkl. NK - Berlin!), können die das einfach ablehnen? Oder ist es so dass die sagen, wir bezahlen 350 Euro und Sie können von ihrem Geld, dass sie zum Leben bekommen dann selbst die Differenz bestreiten (Wenn realistisch ist, dass es dann auch noch zum Leben reicht)? Es geht hier nicht um Hoffnung. Was ist denn da für mich möglich, was Ermessensspielraum vom JC?

Danke und Gruß
Eduardo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2012, 18:10   #6
Eduardo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 23
Eduardo
Standard AW: Miete für WG-Zimmer zu hoch?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
was meinst du mit reicht es nicht?

Da du raus mußt hast du einen wichtigen Grund für den Umzug.

Überprüfe mal ob das, was die als angemessen nennen, wirklich korrekt berechnet ist.
Hallo Kiwi, wo kann ich das nachprüfen?
Danke und Gruß
Eduardo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2012, 18:25   #7
Eduardo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 23
Eduardo
Standard AW: Miete für WG-Zimmer zu hoch?

Noch einmal eine Frage an Euch:
Wenn ich eine Wohnung gefunden habe, in der ich als Untermieter für ein Zimmer 420,- Miete/NK zahle und mir das JC im Moment 379,- € Kosten für Unterkunft und Heizung stellt - welche Möglichkeiten habe ich? Was kann ich dabei selbst entscheiden?
Welchen Ermessenspielraum gibt es von seiten des JC? Die Sache ist, dass ich gerne in diese Wohnung ziehen möchte. Nutzerin KIWI sagte, dass das JC dann die Umzugskosten nicht übernehmen würde. (Damit rechne ich ohnehin nicht - hier helfen mir Freunde). Ist das die einzige Einschränkung, die für mich daraus folgen kann?
Ich versuche weiter zu denken - in zwei Monaten kann das bei mir ganz anders aussehen. Dafür suche ich mir gerade einen Job.
Ich danke Euch im voraus für Eure Hilfestellung!
Viele Grüße
Eduardo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2012, 21:37   #8
Eduardo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 23
Eduardo
Standard AW: Miete für WG-Zimmer zu hoch?

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Wieso reicht das nicht für eine Einzelwohnung?
Wo bekommt man denn als Hartz-IV-Empfänger eine Einzelwohnung?
Meinst Du Sozialwohnungen? Entschuldige meine blöde Frage, aber wie findet man die?
Danke!
Eduardo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2012, 22:06   #9
Harte Sau
 
Registriert seit: 06.10.2012
Ort: Franken
Beiträge: 2.079
Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau
Standard AW: Miete für WG-Zimmer zu hoch?

Zitat von Eduardo Beitrag anzeigen
Meinst Du Sozialwohnungen? Entschuldige meine blöde Frage, aber wie findet man die?
Danke!
z.B hier:
Wohnungen Berlin - meinestadt.de

Versuchs mal mit 300€ 1 Zimmer 45 qm oder ähnliches.
Harte Sau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2012, 00:42   #10
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena
Standard AW: Miete für WG-Zimmer zu hoch?

Guck mal hier in dieen Thread zur Berliner Wohnaufwendungsverordnung [WAV].
Die Berliner, die dort diskutieren, können dir sicher sagen, was für eine Einzelperson derzeit angemessen ist. Bzw. im dortigen Beitrag 63 gibt es eine Excel-Tabelle zur Berechnung.

http://www.elo-forum.org/kosten-unte...ml#post1246844
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 12:07   #11
Eduardo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 23
Eduardo
Standard AW: Miete für WG-Zimmer zu hoch?

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Guck mal hier in dieen Thread zur Berliner Wohnaufwendungsverordnung [WAV].
Die Berliner, die dort diskutieren, können dir sicher sagen, was für eine Einzelperson derzeit angemessen ist. Bzw. im dortigen Beitrag 63 gibt es eine Excel-Tabelle zur Berechnung.

http://www.elo-forum.org/kosten-unte...ml#post1246844
Die funktioniert leider auf meinem Rechner nicht. Ich hab schon alles versucht, schade!
Eduardo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
miete, wgzimmer

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Miete zu hoch? Kahvi KDU - Miete / Untermiete 22 22.04.2012 09:16
Miete zu hoch learve KDU - Miete / Untermiete 13 25.01.2012 15:54
Miete zu hoch ALG zu gering tom899 ALG I 2 09.08.2010 14:21
wie hoch darf die miete sein? axion1979 KDU - Miete / Untermiete 4 23.08.2008 11:39
Sohn soll halbe Miete zahlen für sein Zimmer hanna KDU - Miete / Untermiete 8 17.03.2008 21:08


Es ist jetzt 11:36 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland