Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten Hier kommt alles zu jeder Art Wohnungsnebenkosten hinein.


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.10.2010, 17:55   #101
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Danke. Bei mir sind die Pumpenlaufzeiten aber 24Stunden in der Heizperiode. Laut Hersteller geht die Pumpe erst aus, wenn es wärmer als 20Grad(Werkseinstellung) draußen ist. Weiß jetzt nicht, was mein Heizungsonkel da eingestellt hat. Vielleicht 18Grad.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 21.10.2010, 18:44   #102
spin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Danke. Bei mir sind die Pumpenlaufzeiten aber 24 Stunden in der Heizperiode. Laut Hersteller geht die Pumpe erst aus, wenn es wärmer als 20Grad(Werkseinstellung) draußen ist. Weiß jetzt nicht, was mein Heizungsonkel da eingestellt hat. Vielleicht 18Grad.
17°C für Tagbetrieb reichen, 10°C sind für Nachtabsenkung OK. Teilweise lassen sich die Pumpen auch in der Leistung einstellen, einige direkt über die Parameter der Regelung. 30% reicht meist aus.
__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline  
Alt 25.02.2011, 21:08   #103
klaval->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2011
Beiträge: 150
klaval
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Was tun wenn die Kosten für den Gasthermenstrom mit den Mietnebenkosten verrechnet werden und nicht mit den Heizkosten.
In unserer Wohnung befindet sich eine Gastherme die den Strom über unseren Hausstromkreis (den wir von unserem Regelleistungen an die Stadtwerke bezahlen) bezieht, also müssten doch die Kosten an uns gezahlt werden und nicht an den Vermieter (wie von unserem SB behauptet) oder liege ich da falsch? In unserer BG sind das immerhin ca. 20€ im Monat (wenn man den Werten der Stadtwerke Bochum die von 20% der Gesamtstromkosten ausgeht) glauben schenken kann.

Infos zur BG:
7 Personen,120qm Wohnung, Miete inkl. Nebenkosten 665€,zzgl. 103€ Heizkosten (wobei knapp 36€ für Warmwasser abgezogen werden)
klaval ist offline  
Alt 26.02.2011, 13:44   #104
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Zitat:
also müssten doch die Kosten an uns gezahlt werden
Ja, denn der Vermieter zahlt ja wohl nicht einen Teil der Stromrechnung für Euch.
Mach schnellstens(Montag!) einen Überprüfungsantrag, die rückwirkendenFristen sollen geändert werden!!!!! Zur Not erst einmal, nur Überprüfunungsantrag nach § 44 SGBX schreiben und dass die Begründung nachgereicht wird. Es wird ein Urteil des BSG zu dem Thema erwartet.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 26.02.2011, 17:25   #105
romeo1222
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 1.317
romeo1222 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Ja, denn der Vermieter zahlt ja wohl nicht einen Teil der Stromrechnung für Euch.
Mach schnellstens(Montag!) einen Überprüfungsantrag, die rückwirkendenFristen sollen geändert werden!!!!! Zur Not erst einmal, nur Überprüfunungsantrag nach § 44 SGBX schreiben und dass die Begründung nachgereicht wird. Es wird ein Urteil des BSG zu dem Thema erwartet.
Weißt du wann das Urteil erwartet wird?
romeo1222 ist offline  
Alt 26.02.2011, 18:34   #106
klaval->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2011
Beiträge: 150
klaval
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Ja, denn der Vermieter zahlt ja wohl nicht einen Teil der Stromrechnung für Euch.
Mach schnellstens(Montag!) einen Überprüfungsantrag, die rückwirkendenFristen sollen geändert werden!!!!! Zur Not erst einmal, nur Überprüfunungsantrag nach § 44 SGBX schreiben und dass die Begründung nachgereicht wird. Es wird ein Urteil des BSG zu dem Thema erwartet.
Danke für deine Antwort der der Antrag hierzu wurde von mir bereits am 22.02.2010 eingereicht und am 15.02.2011 abgelehnt (also zählen ja die alten Fristen von 4 Jahre).Gegen die Ablehnung habe ich am 17.02.2011 Widerspruch eingereicht (natürlich noch nicht bearbeitet). Denke also das ich im Falle einer Widerspruchsablehnung einen Anwalt einschalten würde.
klaval ist offline  
Alt 27.02.2011, 11:17   #107
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Zitat:
Weißt du wann das Urteil erwartet wird?
Nein, wei ich nicht. Hoffe doch, dass wir das hier dann erfahren, wenn das entschieden ist.
Überlege mir jetzt schon, wie ich den Thermenstrom bei dem neuen Regelsatz geltend mache. Im neuen Regelsatz sind die normalen Stromkosten von ca. 26€ drin und für Hauseigentümer ca. 1,36€ unter anderem für Stromkosten Umwälzpumpe(Heizung), Außenbeleuchtung drin. 1,36€ reichen nie und nimmer aus.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 08.03.2011, 19:35   #108
AnnMcCat
Elo-User/in
 
Benutzerbild von AnnMcCat
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 64
AnnMcCat Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Frage AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Nachdem ich nun bei Tacheles heiss zum Thema Thermenstrom diskutiert habe und dafür sogar ausgelacht worden bin, versuch ich es hier nochmal, da ich am Donnerstag aufs Amt muss.

Also:

Ich habe eine Gasetagenheizung mit Raumtemperatursteuerung im Wohnzimmer.
Ausserdem hängt da noch ein Boiler zur Warmwasserspeicherung daran an dem man die Temperatur des Selbigen auch noch regeln kann.
Laut Hersteller benötigt die Pumpe, die ja zur Beheizung nötig ist,
120 W/h.

Mein Rechtssinn sagt mir einfach, das dieser Pumpen/Thermenstrom zu den HK gehört, weil ohne die Pumpe läuft die Heizung nicht. Das macht sich bei Stromausfällen unangenehm bemerkbar. Ich hab dann auch kein WW.

Bitte könnt Ihr mir sagen wie genau ich den Antrag auf diesen Strom nun schreiben soll oder muss, damit der auch gültig ist und ich mich möglichst wegen der Form nicht lächerlich mache.
Und wie würdet Ihr den Verbrauch berechnen?
Ich hab eine nicht wärmegedämmte Wohnung und im Winter läuft die Heizung fast 24stündlich. Also so ungefähr von Okt.- April.
Beim Tachelesforum hatte ja ein Usher eine Berechnung aufgestellt die aber immer wieder kritisiert wird.

LG Ann
AnnMcCat ist offline  
Alt 09.03.2011, 14:52   #109
Robin H51
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.06.2010
Ort: NRW
Beiträge: 157
Robin H51 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Hallo,
also ich habe einen formlosen Antrag auf Kostenübernahme für den Stromverbrauch meiner Gastherme gestellt. Den Typ der Gastherme und die Leistungsaufnahme der Therme also 120 Watt genannt, sowie das Baujahr meiner Therme.
Jetzt bekomme ich 4,xx Euro Monatlich mehr.
Robin H51 ist offline  
Alt 09.03.2011, 15:20   #110
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Zitat:
120 W/h.

Mein Rechtssinn sagt mir einfach, das dieser Pumpen/Thermenstrom zu den HK gehört, weil ohne die Pumpe läuft die Heizung nicht. Das macht sich bei Stromausfällen unangenehm bemerkbar. Ich hab dann auch kein WW.

Bitte könnt Ihr mir sagen wie genau ich den Antrag auf diesen Strom nun schreiben soll oder muss, damit der auch gültig ist und ich mich möglichst wegen der Form nicht lächerlich mache.
Und wie würdet Ihr den Verbrauch berechnen?
Ich hab eine nicht wärmegedämmte Wohnung und im Winter läuft die Heizung fast 24stündlich. Also so ungefähr von Okt.- April.
Ist bei mir genauso.
120Wx24h/1000= KWh*Strompreis/Kwh
Das sind dann die Kosten pro Tag.
Dann mal die Tage Oktober - April.
Ich hab das dann auf das Jahr verteilt. Herstellerunterlagen beipacken, dass die Heizkreispumpe 120W braucht und 24 Stunden in der Heizperiode läuft.

Meine Heizkreispumpe läuft nämlich 24h in der Heizperiode. Ist aber von Therme zu Therme unterschiedlich.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 09.03.2011, 19:24   #111
AnnMcCat
Elo-User/in
 
Benutzerbild von AnnMcCat
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 64
AnnMcCat Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Na das liest sich doch gut! Ich hab zwar keine Papiere für die Heizung, die hat meine Vormieterin verschlampt, aber ich kann den Typ angeben. Hab ich bei meinem Anruf bei Junkers/Bosch auch so gemacht.
Dann geh ich da Morgen mal frohen Mutes dahin, mal sehen was sie sagt.
Danke für Euren Rat!

LG Ann
AnnMcCat ist offline  
Alt 10.03.2011, 10:39   #112
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Nicht dahingehen, schriftlich machen!!!!!! Mündlich lehnt die das zu hundertprozent ab und Du hast keine Handhabe, Dich dagegen zu wehren.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 10.03.2011, 18:21   #113
AnnMcCat
Elo-User/in
 
Benutzerbild von AnnMcCat
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 64
AnnMcCat Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

So...ich war dann Heute auf dem Amt und habe meinen Antrag auf Übernahme der Kosten für Thermenstroms abgegeben.
Die Sachbearbeiterin hat mich angesehen als käme ich von Mars. Naja und begriffen hat sie nichts. Sie fing immer wieder mit Warmwasser an und konnte oder wollte nicht verstehen das es hierbei um Heizung geht.

LG Ann
AnnMcCat ist offline  
Alt 10.03.2011, 18:43   #114
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Tja ... echt traurig. Sei froh, dass es "nur" eine SB war ... ich hatte mal so eine Richterin bei Sozialgericht vor mir.
DAS ist dann wirklich sch ... ... limm.
__


biddy ist offline  
Alt 10.03.2011, 19:34   #115
AnnMcCat
Elo-User/in
 
Benutzerbild von AnnMcCat
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 64
AnnMcCat Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Oje ...hast du trotzdem gewonnen?
AnnMcCat ist offline  
Alt 10.03.2011, 22:27   #116
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Das, was sie da so grottenfalsch von sich gab (was auch meine Anwältin und sogar die Gegenseite so sah), war glücklicherweise nichts zu dem Thema, um das es in meiner Verhandlung ging ... sie wollte es halt wohl nur mal gesagt haben :s
Aber auch mit meinem "Ding" hatte sie Schwierigkeiten. Ich war dann noch beim LSG und hatte einen ... ich nenn's mal "Teilerfolg".
__


biddy ist offline  
Alt 11.03.2011, 10:44   #117
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

@AnnMcCat, das ist nun aber auch eine etwas kompliziertere Materie.

Wenn jemand kein technisches Verständnis hat, ist das schwer, die Funktion einer Heizung zu verstehen. Ich hab da einiges an Material zu meinem Widerspruch dazugepackt und das denen auch noch schriftlich erklärt. Hab ja meine Klage deswegen über die Gewrkschaft laufen und musste denen auch erst auf die Sprünge helfen. Zumindestens der Richter, scheint das aber geschnallt zu haben. Warte jetzt auf das Urteil des BSG zu einem ähnlichen Thema. Mal sehen, was dann aus meiner Klage(ruht im Moment) wird.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 11.03.2011, 13:57   #118
AnnMcCat
Elo-User/in
 
Benutzerbild von AnnMcCat
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 64
AnnMcCat Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Ja stimmt...das Theme ist kompliziert. Naja und als ich dann anfing mit zentraler und dezentraler WW-Versorgung da wars ganz aus.
Da wurde sie ziemlich spitz so nach dem Motto"das haben sie sich wohl selbst ausgedacht".
Sie hatte dann plötzlich den Antrag in der Hand wo man mehr Geld für Ernährung, Strom und Fahrkosten beantragen sollte. (war von hier)
Sie schwenkte den durch den Raum, mit der Bemerkung was das eigentlich sein soll.
Summa sumarum war der Termin ein Reinfall...wie ich das befürchtet hatte.
__

"Hartz4 ist genau so sinnvoll wie Fliegengitter in einem U-Boot"!
AnnMcCat ist offline  
Alt 11.03.2011, 14:08   #119
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Hat sie den Antrag denn angenommen?
Muss eigentlich auch noch einen fertigmachen, sobald das neue Gesetz durch ist, denn da steht dann eindeutig drin, dass Energie-(Strom)Kosten für Heizung voll übernommen wird.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 12.03.2011, 18:13   #120
AnnMcCat
Elo-User/in
 
Benutzerbild von AnnMcCat
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 64
AnnMcCat Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Jo angenommen hat sie Alles...aber für voll genommen hat Sie mich nicht.

LG Ann
__

"Hartz4 ist genau so sinnvoll wie Fliegengitter in einem U-Boot"!
AnnMcCat ist offline  
Alt 16.09.2011, 20:11   #121
totalbaff->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.07.2011
Beiträge: 7
totalbaff
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Ich habe Widerspruch gegen den Bewilligungsbescheid eingelegt mit folgender Begründung:
Zitat:
Im Bescheid haben Sie nicht die Kosten für die Stromversorgung meiner Gas-Kombitherme für Heizung und Warmwasser berücksichtigt.
Laut Rechtsprechung des Bundessozialgerichts (Beschluss vom 26.5.2010 B4 AS 7/10B) sind diese Stromkosten als Kosten der Unterkunft anzuerkennen.
Ich beantrage daher, mir die Stromkosten für den Betrieb der Gas-Kombitherme zu bewilligen.
Heute hab ich Bescheid bekommen, dass diese Kosten übernommen werden. Zusätzlich zum Widerspruch hatte ich noch einen Überprüfungsantrag fürs letzte Jahr gestellt mit gleicher Begründung. Ist ebenfalls genehmigt.
Ich habe auch nix vorgerechnet, ich kriege jetzt 4,81€ im Monat für die Stromkosten der Therme. Weiß jemand, wie dieser Betrag zustande kommt? Gibt es dafür evtl. eine Pauschale?
totalbaff ist offline  
Alt 16.09.2011, 20:59   #122
AM40
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Ich bin zuerst davon ausgegangen, dass 8.- Euro zusätzlich für den Warmwasserverbrauch täglich gewährt werden, wie es auch unbedingt sein muß. Anders ist der Stromverbrauch garnicht finanzierbar.

Ich konnte es kaum fassen als ich hörte 8.- Euro für Warmwasserverbrauch werden monatlich über Mehraufwand gewährt
 
Alt 17.09.2011, 10:21   #123
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Zitat:
Ich bin zuerst davon ausgegangen, dass 8.- Euro zusätzlich für den Warmwasserverbrauch täglich gewährt werden, wie es auch unbedingt sein muß. Anders ist der Stromverbrauch garnicht finanzierbar.
???????

8x30Tage=240€ im Monat. Na na, so teuer ist Warmwasserstrom nun auch nicht.

Irgendwo hatte ich einen Link, wo wohl von 800kWh im Jahr ausgegangen wird. Da liegt man dann so um die 13€ im Monat. Auch wenn man mehr verbraucht oder andere Einflüsse dazukommen, auf 8€ am Tag kommt man nie.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 17.09.2011, 10:29   #124
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Zitat:
Ich bin zuerst davon ausgegangen, dass 8.- Euro zusätzlich für den Warmwasserverbrauch täglich gewährt werden, wie es auch unbedingt sein muß. Anders ist der Stromverbrauch garnicht finanzierbar.
???????

8x30Tage=240€ im Monat. Na na, so teuer ist Warmwasserstrom nun auch nicht.

Irgendwo hatte ich einen Link, wo wohl von 800kWh im Jahr ausgegangen wird. Da liegt man dann so um die 13€ im Monat. Auch wenn man mehr verbraucht oder andere Einflüsse dazukommen, auf 8€ am Tag kommt man nie.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 17.09.2011, 11:22   #125
AM40
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
???????

8x30Tage=240€ im Monat. Na na, so teuer ist Warmwasserstrom nun auch nicht.

Irgendwo hatte ich einen Link, wo wohl von 800kWh im Jahr ausgegangen wird. Da liegt man dann so um die 13€ im Monat. Auch wenn man mehr verbraucht oder andere Einflüsse dazukommen, auf 8€ am Tag kommt man nie.
Ein Singlehaushalt kommt wohl kaum unter 3500kw im Jahr. Und das bei 25cent pro kw ohne Grundgebühr.
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
stromkosten, gastherme, heizkosten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stromkosten einer Familie... Sunday KDU - Miete / Untermiete 18 28.03.2008 08:46
Hartz IV: Arge muss Wartung einer Gastherme bezahlen Martin Behrsing ... Unterkunft 0 03.09.2007 14:46
Stromkosten oberhalb der Regelleistung sind KDU Blackdragon KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 24 08.03.2007 03:18
ist es richtig das die Stromkosten einer Gastherme unter Hei soziales KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 8 07.02.2006 08:31


Es ist jetzt 22:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland