Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten Hier kommt alles zu jeder Art Wohnungsnebenkosten hinein.


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.08.2010, 13:11   #51
Robin H51
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.06.2010
Ort: NRW
Beiträge: 157
Robin H51 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Hallo zusammen,


Ich habe eine Gastherme von der Firma Junkers Ceranorm ZWN 18-6 KE.
Auf der Therme steht Leistungsaufnahme 100 W.
Ich habe der Firma Junkers eine Mail geschickt leider können die mir nicht sagen was die Therme an Strom im Jahr verbraucht.
Wie bekomme ich nun raus was meine Therme an Strom verbraucht.?


Anbei die Antwort auf meine Anfrage:
„vielen Dank für Ihre Anfrage.
Die maximale Leistungsaufnahme der Therme ZWN 18-6 KE
beträgt im Heiz- oder Warmwasserbetrieb 100 Watt. Da der
Warmwasserbedarf und auch das Heizverhalten individuell ist
lässt sich eine Pauschalaussage über den Jahresstromverbrauch
nicht machen.
Ich bedaure Ihnen keine andere Auskunft geben zu können und
verbleibe.“


Und nun?
Robin H51 ist offline  
Alt 19.08.2010, 13:22   #52
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Genau wirst Du das nicht rausbekommen. Ich hab jetzt in meiner Klage auf die KDU-Richtlinien der Stadt Essen verwiesen http://www.harald-thome.de/media/fil...---03.2010.pdf. Da stehen auf Seite 30 4200 Betriebsstunden. Damit kannst Du zumindestens einen ungefähren Stromverbrauch ausrechnen.
Die 4200 Stunden scheinen realistisch, denn ich komme mit meiner Gegenüberstellung alte Stromtherme/neue Stromtherme auf ähnliche Werte. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Kommune freiwillig zuviel zahlen würde.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 19.08.2010, 13:32   #53
AM40
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Zitat von Robin H51 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,


Ich habe eine Gastherme von der Firma Junkers Ceranorm ZWN 18-6 KE.
Auf der Therme steht Leistungsaufnahme 100 W.
Ich habe der Firma Junkers eine Mail geschickt leider können die mir nicht sagen was die Therme an Strom im Jahr verbraucht.
Wie bekomme ich nun raus was meine Therme an Strom verbraucht.?


Anbei die Antwort auf meine Anfrage:
„vielen Dank für Ihre Anfrage.
Die maximale Leistungsaufnahme der Therme ZWN 18-6 KE
beträgt im Heiz- oder Warmwasserbetrieb 100 Watt. Da der
Warmwasserbedarf und auch das Heizverhalten individuell ist
lässt sich eine Pauschalaussage über den Jahresstromverbrauch
nicht machen.
Ich bedaure Ihnen keine andere Auskunft geben zu können und
verbleibe.“


Und nun?
Grundsätzlich zahlst Du pro Jahr 40.- Euro für nichts.
40.-Euro Miete nur dafür, daß der Gaszähler an der Wand hängt.

Eine Gastherme hat immer einen Verbrauch von 2kW.
Die 100W waren wohl für das Display gedacht.

So kommst Du auf einen Verbrauch von ca. 200kW im Winter.

Es gibt aber noch schlimmere Wohnungen, so wie bei mir.
Therme nur für Heizung und Durchlauferhitzer 24kW nur für Warmwasser.

So zahle ich alleine nur für warmes Wasser, 1500kW pro Jahr über den Durchlauferhitzer.
Bei einem so hohen Stromverbrauch durch Stromdurchlauferhitzer im Bad, ist es selbstverständlich, daß man versucht so wenig warmes Wasser zu verbrauchen wie möglich. Dazu gehört auch, das Baden oder Duschen. Alle 2 wochen 1 mal vielleicht.
 
Alt 19.08.2010, 13:50   #54
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Zitat:
Eine Gastherme hat immer einen Verbrauch von 2kW.
Die 100W waren wohl für das Display gedacht.
???????
Stromkosten werden nach Kilowattstunden berechnet. Die 100Watt sind die Leistungsaufnahme der Umwälzpumpe für die Heizung. Wenn Du diese mit den Betriebsstunden malnimmst, kommst Du auf den jährlichen Stromverbrauch. Das kannst Du dann mit dem Strompreis pro kWh multiplizieren.

Ich komme bei 100Watt auf 420kWh im Jahr. Strompreis 20Ct sind z.B. 84€ im Jahr.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 19.08.2010, 14:46   #55
Robin H51
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.06.2010
Ort: NRW
Beiträge: 157
Robin H51 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Hallo,
schon mal danke für die Antwort.
blick jetztnoch nicht so durch...
wie viel Stunden werden denn pro Tag durchschnittlich berechnet an Strom für die Therme. Strom braucht sie ja nur wenn die Pumpe angeht , die läuft ja nicht den ganzen Tag...klar im Sommer weniger nur beim Heißwasser und im Winter dann sicherlich auch für die Heizung.




Also ich bekomme meine Gas-Jahresabrechnung jetzt im Oktober den gebe ich dann wie immer bei der ARGE ab, letztes Jahr haben die sich tatsächlich ein halbes Jahr Zeit gelassen für den Antrag...was Sie wohl auch leider dürfen so wie ich erfahren habe.
Dann Schreibe ich einen Formlosen Antrag wegen Stromkosten der Therme muss ich da eine Rechnung aufmachen und wie belegen? Oder reicht es wenn ich meine Therme benenne , ich habe die und die Therme mit Leistungsaufnahme 100 w. Das ist mir jetzt noch nicht so klar.


Ich habe die Firma Junkers nochmal angeschrieben da ich mit der ersten Antwort nicht zufrieden war bekam gerade die 2 Antwort , gut können nix sagen....bzw. nur das was ich schon weiß.Aber wie soll ich es belegen für die ARGE ?

ein Durchschnittsverbrauchswert lässt sich schon deshalb
nicht bestimmen, weil es je nach Regelungsart total unterschiedliche
Pumpenlaufzeiten gibt.
Bei Raumtemperaturregelung schaltet die Pumpe ca. 3 Minuten nach
der Brennerabschaltung ab. Je nach gewünschter Raumtemperatur
läuft die Therme kürzer oder länger.
Bei der Aussentemperatursteuerung muss die Pumpe immer laufen,
da ständig die Vorlauf- mit der Aussentemperatur abgeglichen wird.
Der Heizkomfort und die Gasersparnis ist bei dieser Lösung am grössten,
trotz Dauerlauf der Pumpe.
Wie Sie sehen kann der Stromverbrauch total unterschiedlich sein, zudem
kommt auch noch die unterschiedliche Länge der Heizperiode zu Anrechnung.
Ich hoffe ich konnte mit meinen Ausführungen die Problematik einer solchen
Aussage aufzeigen und verbleibe.



viele Grüße
Robin H51 ist offline  
Alt 19.08.2010, 18:43   #56
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Das ist eine Umwälzpumpe für den Heizkreislauf, hat mit Warmwasser nichts zu tun. Nimm doch meine Berechnung mit den Werten von Essen, Das passt dann schon.
Besorg Dir ein Datenblatt der Therme http://www.google.de/url?sa=t&source=web&cd=11&ved=0CBgQFjAAOAo&url=http%3A%2F%2Fwww.junker s.com%2Fat%2Fmedia%2Fdownloads%2Fservice_1%2Fdownloads_1%2Fheizwert~1. pdf&ei=3l1tTLmbCtKeOKib4LAL&usg=AFQjCNEPOObBzpfezHmNa-590FAJm9Ogwg&sig2=mfgAP0MQBRpF_XpLVe7RGA Da auf Seite 30

Dann packst Du die zweite Email mit dazu und die Kdu-Richtlinien von Essen.

Mehr kannst Du nicht belegen. Kann ich auch nicht um darum muss ich klagen. Vielleicht fressen die das bei Dir aber so.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 19.08.2010, 20:08   #57
Robin H51
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.06.2010
Ort: NRW
Beiträge: 157
Robin H51 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Hallo,
ja danke, werde mal einen Antrag stellen und dann im Oktober mit meiner Gasjahresabrechnung einreichen und dann bin ich mal gespannt.
Wäre schön, wenn es ein Ergebnis bei dir gibt das hier zu posten.
Werde mich dann auch wieder melden wenn ich meinen Antrag bzw. Bescheid dazu habe.
viele dank und Grüße
RobinH
Robin H51 ist offline  
Alt 19.08.2010, 20:22   #58
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Schreib einen Überprüfungsantrag nach § 44 SGBX für alle rückwirkenden Bescheide, wenn Du schon länger diese Stromkosten hattest. Geht bis 4 Jahre rückwirkend.

Hab ich auch gemacht. Hoffe dieses Jahr auf eine Entscheidung und dann auf ein nettes Sümmchen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 24.09.2010, 15:32   #59
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Hab mal Neuigkeiten. Heute kam vom Gericht ein Vergleichsangebot:

Tägliche Laufzeit Pumpe 16h, Bereitschaftsbetrieb 8h.
Macht bei mir:
z.B. 30Tagex16hx120W=57,6kWh
30Tagex 8hx12W=2,88kWh
Summe 60,48kWh
Das für die Monate Oktober bis April(Heizperiode lt. Gericht)
Hab jetzt meine anderen Berechnungen zu täglichem Verbrauch jetzt hier nicht eingestellt. Aber das deckt sich mit den Betriebsstunden der KDU Richtlinien in Essen. Wären in etwa 6,47€ die ich im Monat für Thermenstrom bekommen würde.
Werd noch mal drüber schlafen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 24.09.2010, 15:49   #60
Piccolo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2010
Ort: hier
Beiträge: 1.587
Piccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo Enagagiert
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

nettes angebot. aber nicht die heizperiode ist massgebend sondern
die tatsächlichen Heiztage.
ich habe noch irgendwo einen link wo du die heiztage für für deinen wohnort genau ermitteln kannst, auch für die vergangenen jahre.
ich melde mich sobald ich den link gefunden habe.
__

ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von herrn ralph boes, seinem ansinnen, seinem auftreten und seinem verhalten in den öffentlichen medien und foren.


"das grass wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. "
(afrikanisches sprichwort)

Piccolo ist offline  
Alt 24.09.2010, 16:01   #61
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

kannst du sofern das mal eine einigung gibt mir das Urteil oder was auch immer überlassen. Kämpfe ja auch.

Was den Strom angeht, wenn man Heißwasser über die Therme erhält, dann braucht die auch das ganze Jahr über Strom. Ist bei mir zumindest so.

Bei mir hat das LSG im übrigen mitgteilt, solange ich den genauen Verbrauch nicht beziffern und belegen kann wäre das meine Sache. Kaum zu glauben , aber wahr. Ist der 9.Senat in NRW der ja auch meint das 50 qm nicht vom Gesetzgeber für HARTZ IV angedacht wäre.
 
Alt 24.09.2010, 16:08   #62
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Zitat:
Was den Strom angeht, wenn man Heißwasser über die Therme erhält, dann braucht die auch das ganze Jahr über Strom
Dafür zahlst Du ja aber schon 6,47€ im Monat für Warmwasserbereitung. Das darf nicht nochmal berücksichtigt werden.
@piccolo. Denk Link hab ich und das auch in meiner Klage mit eingebracht. Ich sag ja, ich schlaf drüber und rechne mir das in Ruhe nochmals aus.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 24.09.2010, 16:11   #63
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Dafür zahlst Du ja aber schon 6,47€ im Monat für Warmwasserbereitung. Das darf nicht nochmal berücksichtigt werden.
Ähm moment, also ich heize mein Wasser über die Heizungsanlage auf. (Öl Heizung) diese hat eine Pumpe und muss auch im Sommer in Betrieb sein. Das LSG hat mir geschrieben das die 6,47 Euro für das Heißwasser einbehalten werden (was man bei mir für den gesamten Bewilligungszeitraum im ersten Monat komplett verrechnet hat) und das der Hilfsstrom een nicht von mir belegt weren kann und ich diesen somit auch nciht geltend machen kann. Wohlbemerkt, habe vom Hersteller schriftlich das er dazu nichts sagen kann. Ich selber kann sowas nicht beziffern, wie auch.
 
Alt 24.09.2010, 16:14   #64
Piccolo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2010
Ort: hier
Beiträge: 1.587
Piccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo Enagagiert
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

hier kommt der versprochene link:
Klimadaten bei ages GmbH

@ supi
es gibt schon merkwürdige lsg-senate. einer des lsg-bremen/niedersachsen meint z.b. dass die gastherme ein haushaltsgerät ist und stromkosten für haushaltsgeräte sind schliesslich aus dem regelsatz zu bezahlen.
__

ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von herrn ralph boes, seinem ansinnen, seinem auftreten und seinem verhalten in den öffentlichen medien und foren.


"das grass wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. "
(afrikanisches sprichwort)

Piccolo ist offline  
Alt 24.09.2010, 16:18   #65
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Zitat von Piccolo Beitrag anzeigen
hier kommt der versprochene link:
Klimadaten bei ages GmbH

@ supi
es gibt schon merkwürdige lsg-senate. einer des lsg-bremen/niedersachsen meint z.b. dass die gastherme ein haushaltsgerät ist und stromkosten für haushaltsgeräte sind schliesslich aus dem regelsatz zu bezahlen.
Auch nicht schlecht, dachte schon nur ich hätte ein"glückliches" händchen bei der Landung LSG Senat

WEr hat hier eignetlich gute Ahnung wegen Untervermietung, habe dazu auch einen TRea da kam heute merkwürdige Post.

Achaj und das LSG hat im Beschluss sogar festgehalten das eine die Pauschalisierung der Heizkosten zwar rechtswidrig sind, aber in meinem Fall zu dulden seien.
 
Alt 24.09.2010, 18:20   #66
romeo1222
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 1.317
romeo1222 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Wie sieht das eigentlich aus, wenn jetzt zum 1.1 vermutlich die neuen Hartz IV-Regeln erscheinen. Dann wird dieses ja von den Kommunen geregelt, und die könnten dann ja sagen, dass sowas generell nicht mehr gezahlt wird, oder die "Pauschale" so niedrig ansetzen, dass man nichtmal die normalen Heizkosten von dem maximalen Betrag zahlen könnte, obwohl jetzt noch alles passt. Oder habe ich da einen Denkfehler?
romeo1222 ist offline  
Alt 24.09.2010, 18:26   #67
Piccolo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2010
Ort: hier
Beiträge: 1.587
Piccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo Enagagiert
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

darüber zu spekulieren was sie tun könnten bringt uns jetzt nicht weiter. erstmal müssen wir unsere ansprüche aus der vergangenheit "reinholen" (ich selbst bin auch gerade aktiv dabei).
ab dem 1.1.2011 können wir dann auf die dann aktuelle gesetzeslage reagieren.
bislang gibt es ja erstmal nur den referentenentwurf und viele spekulationen.
__

ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von herrn ralph boes, seinem ansinnen, seinem auftreten und seinem verhalten in den öffentlichen medien und foren.


"das grass wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. "
(afrikanisches sprichwort)

Piccolo ist offline  
Alt 24.09.2010, 18:28   #68
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Zitat von romeo1222 Beitrag anzeigen
Wie sieht das eigentlich aus, wenn jetzt zum 1.1 vermutlich die neuen Hartz IV-Regeln erscheinen. Dann wird dieses ja von den Kommunen geregelt, und die könnten dann ja sagen, dass sowas generell nicht mehr gezahlt wird, oder die "Pauschale" so niedrig ansetzen, dass man nichtmal die normalen Heizkosten von dem maximalen Betrag zahlen könnte, obwohl jetzt noch alles passt. Oder habe ich da einen Denkfehler?
Ich würde sagen (ohne Dir was Böses zu wollen) Du hast einen Denkfehler. Die Komunen müssen sich wie alle anderen an das SGB und somit gesetz halten. Es wird aber bestimmt dazu führen das erstmal Klagefluten folgen, weil leider ist dein Denkfehler zwar shlich falsch, aber die kommunen machen ja nur zu gerne Denkfehler
 
Alt 24.09.2010, 22:17   #69
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

@gelibeh
Ach menno, müssen die immer Vergleich vorschlagen? Die sind noch schlimmer als Urteile, bei denen ja schon immer gilt: Einzelfallurteil.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 24.09.2010, 22:20   #70
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Hab mir das mal durchgerechnet und auch den Link von piccolo benutzt. Ich werde den Vergleich nicht annehmen. Warte noch auf eine Mail von Junkers und dann schreibe ich ans SG bzw lass das die IGM machen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 13.10.2010, 10:36   #71
erwerbsloser64->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.09.2010
Beiträge: 16
erwerbsloser64
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Das Thema habe ich auch gerade durch.

Die Arge übernahm nach zähen Ringen nunmehr diese Kosten.
Diese betragen monatlich 9,50 EUR da ich eine alte Gastherme hatte.

Zur Berechnung benötigt man das Modell
(Wolf, Vaillant, Junkers usw.) hier lässt sich beim Hersteller der Stromverbrauch erfragen.
In meinem Fall , alt und ungüstig waren es 120 Watt.

Neuere Geräte haben ein Betriebsstundenzähler und die Pumpe, Lüfter etc. laufen nicht 24 Std am Tag durch.

Nunmehr die Rechnung für mein altes Gerät nach Inanspruchnahme des Energiesparservices der Caritas , wie ich finde ein tolles und lohnenswertes Energiesparcheckangebot:

0,12 kwh (Verbrauch d. Therme) 120 Watt !!
11 Energiesparlampen gleichzusetzen !!
x 0,22 EUR/kwh (Strompreis s.Energieversorger)
x 24h
x 30 Tage
x 6 Monate(Heizperiode Sept-April)

das waren 114,04 EUR pro Jahr


der interessante Link :

Caritas Energiesparservice

wie man einen günstigen Energielieferanten findet erfährt man hier

Verivox: Stromtarife Gaspreise Telefontarife DSL-Tarife Internettarife Handytarife im Vergleich
erwerbsloser64 ist offline  
Alt 13.10.2010, 10:39   #72
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

bitte um zusendung des aktenzeichens.
 
Alt 13.10.2010, 10:46   #73
erwerbsloser64->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.09.2010
Beiträge: 16
erwerbsloser64
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Sehe gerade den Bescheid , der aber kein AZ hat sondern als

"Änderung zum Bescheid vom xx.xx.2010 über leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes"

bezeichnet wird und rückwirkend bewilligt wurde.

Dieser ist von der ARGE Düsseldorf ergangen.

achso wichtig ist das die Stromkosten über die private eigene Stromrechnung abgerechnet werden , die ja aus dem regelsatz bestritten werden , was der Normalfall "Therme" ja ist - um diese bewilligt zu bekommen.
Eine Zentralheizung benötigt ja auch Strom die in den Mietnebenkosten enthalten sind.
Bei mir hat das Ding 25% meiner geamten Stromkosten ausgemacht !!! allerdings habe ich das erst gemerkt als ich den Energiesparservice nutzte weil meine Stromkosten unheimlich hoch waren und im Regelsatz nur ca 20 EUR dafür vorgesehen waren.
erwerbsloser64 ist offline  
Alt 13.10.2010, 11:32   #74
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

Zitat:
Neuere Geräte haben ein Betriebsstundenzähler und die Pumpe, Lüfter etc. laufen nicht 24 Std am Tag durch.
Das stimmt nicht immer. Laut Info von Junkers, läuft bei einer Therme mit Außentemperatursteuerung die Pumpe 24h lang durch. Erst ab 20Grad Außentemperatur(lässt sich einstellen) schaltet die Pumpe ab.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 13.10.2010, 11:44   #75
erwerbsloser64->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.09.2010
Beiträge: 16
erwerbsloser64
Standard AW: Stromkosten einer Gastherme sind Heizkosten

ja das mag sein - umbedingt den einzeltyp halt prüfen völlig richtig.

überschlägig entstehen aber Kosten von 6-11 Eur pro monat kann man eingrenzend wohl sagen.
erwerbsloser64 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
stromkosten, gastherme, heizkosten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stromkosten einer Familie... Sunday KDU - Miete / Untermiete 18 28.03.2008 08:46
Hartz IV: Arge muss Wartung einer Gastherme bezahlen Martin Behrsing ... Unterkunft 0 03.09.2007 14:46
Stromkosten oberhalb der Regelleistung sind KDU Blackdragon KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 24 08.03.2007 03:18
ist es richtig das die Stromkosten einer Gastherme unter Hei soziales KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 8 07.02.2006 08:31


Es ist jetzt 22:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland