Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Jobcenter besteht partout auf Neben / Heizkostenabrechung

KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten Hier kommt alles zu jeder Art Wohnungsnebenkosten hinein.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.06.2018, 11:25   #26
ckl1969
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.08.2017
Beiträge: 212
ckl1969
Standard AW: Jobcenter besteht partout auf Neben / Heizkostenabrechung

Zitat von HermineL Beitrag anzeigen

Noch ein Tip für die Zukunft. Vereinbart eine Pauschalmiete und das Thema Nebenkostenabrechnung ist , zumindest für die Zukunft, vom Tisch.
Wobei ein nachträglicher Wechsel von Einzelabrechnung auf Pauschalabrechnung dem Amt gegenüber recht schwer zu begründen sein dürfte und könnte von dort, nach der Vorgeschichte hier, durchaus als missbräuchliche Vertragskonstruktion ausgelegt werden.

Zitat von Fischkopp77 Beitrag anzeigen

Sorry,aber im allgemeinen sind die JC "Der Feind"
Echt, sind sie das? Also ich würde mir von meinen Feinden kaum meine Wohnung finanzieren lasse.

Zitat von Fischkopp77 Beitrag anzeigen
Zur Sache :
In den Originalrechnungen tauchen andere Zahlen auf (nämlich höhere Summen) als in der NK-Abrechnung vom Vermieter!
Wenn wir dem JC das jetzt so geben,dann fallen die darüber,und das kann nichts gutes zur Konsequenz haben!
Zur Sache:

In #8 zitierst du selbst das JC.

Sie wollen von dir lediglich eine Heizkostenabrechnung deines Vermieters. Von Originalrechnungen ist dort nirgends die Rede!

Desweiteren wäre ich bei dem Hickhack an eurer Stelle mal ganz vorsichtig, dass das JC im Rahmen der „Amtshilfe“ nicht noch das Finanzamt auf das bestehende Mietverhältnis hinweist und dort dann die Prüfung anstößt, ob denn dein Vermieter die von dir gezahlte Miete, als Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung in seiner Steuererklärung angibt.

Bei entsprechenden Konstelattionen, könnte das ein sehr tiefer und sehr blutiger Schnitt in die Finger der Vermieter (deiner Eltern?) werden

Geändert von ckl1969 (11.06.2018 um 11:48 Uhr)
ckl1969 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 11:57   #27
vidar
Elo-User/in
 
Benutzerbild von vidar
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 943
vidar vidar vidar vidar vidar vidar
Standard AW: Jobcenter besteht partout auf Neben / Heizkostenabrechung

Sollte der TE tatsächliche eine selbsterstellte Abrechnung dem JC eingereicht haben in der ein Guthabenbetrag ermittelt worden ist, dann ist der Einwand von @HermineL korrekt. Aber,

wenn ein Teil der Miete aus dem Regelleistungsbetrag entrichtet wird, steht dem Leistungsbezieher ein etwaiger Guthabenbetrag aus den NK - Abrechnungen zu. Etwaige Nachzahlungsforderung sind dann aber auch nicht vom JC zu erstatten. Trotzdem ist der Leistungsbezieher weiterhin dazu verpflichtet jährlich die entsprechenden Abrechnungen einzureichen. Ohne Kenntnis des Inhalts der Leistungsbescheide ist eine bessere Beurteilung der Sachlage sowieso hier schwer möglich.

Auch der Hinweis von @Fischkopf77 unter #8, Zitat: „Dazu möchte ich Anmerken dass dieses Verhalten unsererseits mit [der damaligen (bei der Genehmigung des Umzugs) Aussage von Frau XXX „Wir übernehmen dann aber keine zusätzlichen Nebenkostenforderungen!“ zu tun hat!“.. ist, solange über diese Aussage nichts schriftlich begründet worden ist, eine Aussage „wie Schall und Rauch!.
__

(Dies ist meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar)

Geändert von vidar (11.06.2018 um 13:11 Uhr)
vidar ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 12:44   #28
Fischkopp77
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.06.2018
Beiträge: 10
Fischkopp77
Standard AW: Jobcenter besteht partout auf Neben / Heizkostenabrechung

Uff,viele Antworten die andere Fragen aufwerfen - aber gut so und Danke auf jeden Fall

Um evtl. mehr Licht in die Sache zu bringen :

Die Vermieter (Eltern meiner Partnerin) wohnen nicht hier,sondern ca. 700 km weit entfernt! Im Haus wohnen nur wir 4 - sonst niemand!

Das Guthaben beträgt ca. 14 € und in einem vorigen Schreiben hatte ich dem JC auch schon mitgeteilt dass mir völlig bewusst ist,dass ich dies nicht behalten kann und um Verrechnung etc. gebeten!

Ich denke auch nicht dass dem JC klar ist,dass es sich um die Eltern meiner Partnerin handelt - das wurde nie explizit erwähnt,und hat ja im Grunde auch nicht wirklich eine Rolle zu spielen!

Ich bin kein Sozialschmarotzer etc. der sich in irgendeiner Form bereichern will - hat auch zwar niemand hier behauptet,aber wollte ich mal gesagt haben!
Fischkopp77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 13:35   #29
vidar
Elo-User/in
 
Benutzerbild von vidar
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 943
vidar vidar vidar vidar vidar vidar
Standard AW: Jobcenter besteht partout auf Neben / Heizkostenabrechung

Moin @Fischkopp77,

Schön und gut, dass du jetzt klargestellt hast allein mit deiner Partnerin und deinen Kindern im Haus zu wohnen. Vom bisherigen Tenor her ist es mittlerweile jetzt auch wurscht. Es macht auch mMn keinen Sinn mehr hier noch weiter das Thema durchzukauen. Was auf dich zukommen könnte bzw. was du dringend zu erledigen hättest, wurde dir hier hinreichend kommuniziert. Insofern liegt jetzt alles in deiner Hand wie du gedenkst dich weiter mit dem Problem auseinanderzusetzen, um das JC nicht nur befriedigen sondern auch befrieden zu können. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei.
__

(Dies ist meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar)
vidar ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 14:00   #30
HermineL
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.09.2017
Beiträge: 303
HermineL HermineL HermineL HermineL
Standard AW: Jobcenter besteht partout auf Neben / Heizkostenabrechung

Zitat von Fischkopp77 Beitrag anzeigen
Das Guthaben beträgt ca. 14 € und in einem vorigen Schreiben hatte ich dem JC auch schon mitgeteilt dass mir völlig bewusst ist,dass ich dies nicht behalten kann und um Verrechnung etc. gebeten!
Schön das mag stimmen und wird es auch wohl aber das JC ist verpflichtet das zu kontrollieren.
Könnte ja sein das sind 140 € und nicht nur 14 €. Deine Mitteilung dazu hat keine Beweiskraft.

Ansonsten stimme ich Vidar zu. Es liegt alles in deiner Hand.
HermineL ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 15:14   #31
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 31.12.2010
Beiträge: 6.154
Helga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 Enagagiert
Standard AW: Jobcenter besteht partout auf Neben / Heizkostenabrechung

Zitat:
.Ferner frage ich mich auch, welchem Zweck das dienen soll? Die Nebenkostenabrechnung ergab nur Guthaben und es wurden keinerlei Nachzahlungen gefordert!
Der Zweck ist, dass das Guthaben gem. § 11 iVm § 22 Abs. 3 SGB II anzurechnen ist.

Wenn es eine Betriebskostenabrechnung erhalten hast, solltest du sie schnellstmöglich einreichen, ansonsten brauchst du dich nicht wundern, wenn es bald eine Teilaufhebung der Leistungen in Bezug auf die Kosten der Unterkunft und Heizung gibt.
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 15:36   #32
HermineL
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.09.2017
Beiträge: 303
HermineL HermineL HermineL HermineL
Standard AW: Jobcenter besteht partout auf Neben / Heizkostenabrechung

Hier gibt es noch mehr Unstimmigkeiten.

Zitat von Fischkopp77 Beitrag anzeigen
Die Vermieter (Eltern meiner Partnerin) wohnen nicht hier,sondern ca. 700 km weit entfernt! Im Haus wohnen nur wir 4 - sonst niemand!
Ihr wohnt also ganz alleine in dem Haus.


Zitat von Fischkopp77 Beitrag anzeigen
Das Problem ist,dass in den Original-Rechnungen der Anbieter (die das JC jetzt haben will) eben nicht die Summen stehen,die in der von mir und Vermieter erstellten Nebenkostenabrechnung stehen...

Klar,ist Sache des Vermieters, ob er Verlust macht und dürfte dem JC eigentlich egal sein - ist es aber offenkundig wohl nicht...
Wenn Ihr da nur alleine drin wohn müsste die Abrechnung des Anbieters mit eurer Abrechnung
übereinstimmen da ja dort sonst kein Verbraucher mehr ist.

Zitat von Fischkopp77 Beitrag anzeigen
In den Originalrechnungen tauchen andere Zahlen auf (nämlich höhere Summen) als in der NK-Abrechnung vom Vermieter!
Das will ich dir ja gerne glauben aber woher soll das Jobcenter wissen das dem so ist. Es kann auch genau
umgekehrt sein und diesen Verdacht kannst du nur mit der Vorlage der Unterlagen entkräften.
Abgesehen davon müsste das JC auch die höheren Kosten übernehmen. Zumindest für 6 Monate und
in der Zeit kann man das ganze entsprechend so ändern das es im Rahmen liegt.

Zitat von Fischkopp77 Beitrag anzeigen
Und man wird von denen quasi unter "Generalverdacht" gestellt,dass man betrügen usw. will - fast jeder Wortlaut in diversen Schreiben klingt jedenfalls danach!
Das hier das JC den Verdacht bekommen hat das da etwas nicht stimmt dafür hast du mit deinem
Verhalten ganz alleine gesorgt. Bei den Ausführungen würde jeder sofort denken das da etwas nicht
ganz koscher ist.


So wie sich das ganze hier darstellt wird das JC keine Ruhe geben und das auch zu Recht den das alles
stellt sich doch sehr unglaubwürdig dar. Zumindest solange man dafür keine Belege vorlegt.
HermineL ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 18:17   #33
Fischkopp77
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.06.2018
Beiträge: 10
Fischkopp77
Standard AW: Jobcenter besteht partout auf Neben / Heizkostenabrechung

Toll wie einem von so manchen Usern hier anscheinend alles zum negativen ausgelegt wird...

Dass Hartz IV nicht wirklich reicht zum Leben ist jawohl hinlänglich bekannt - Die Vermieter / Eltern erlassen uns freundlicherweise etwaige Mehrkosten und tragen die SELBST!

Ich will überhaupt nicht,dass JC diese übernimmt - die brauchen nur (ich sage bewusst NUR - denn für 4 Personen ist das wenig) die 50 € Betriebskosten und 100 € Heizkosten zu zahlen!

Es wird denen darum gehen,dass 100 € Heizkosten zuviel sind - das war schon einmal Thema - und da frage ich mich : In welcher Welt leben die? In dieser jedenfalls nicht wirklich...

Und um das nochmal klarzustellen - Die höheren Anbieter-Rechnungen mag ich denen deshalb ungern zeigen,weil die das zugrunde legen und dann wird eine Frist gesetzt : Entweder um die Kosten zu senken (Wie denn das bitte?) oder eine andere Unterkunft zu finden!

Vor diesen Szenarien fühle ich mich bedroht - und zwar existenziell! Meine Partnerin hat generell mit psychischen Problemen zu kämpfen und solche Szenarien sind da nicht gerade förderlich...
Fischkopp77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 18:40   #34
HermineL
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.09.2017
Beiträge: 303
HermineL HermineL HermineL HermineL
Standard AW: Jobcenter besteht partout auf Neben / Heizkostenabrechung

Zitat von Fischkopp77 Beitrag anzeigen
Toll wie einem von so manchen Usern hier anscheinend alles zum negativen ausgelegt wird...
Niemand legt dir hier etwas aus sondern zum einen ist die Rechtslage so wie sie ist, ob dir oder jedem
hier das passt oder nicht, und zum anderen wissen die meisten hier aus leidvoller Erfahrung wie das Jobcenter
tickt und agiert.


Zitat von Fischkopp77 Beitrag anzeigen
Dass Hartz IV nicht wirklich reicht zum Leben ist jawohl hinlänglich bekannt
Stimmt auffallend. Genau so auffallend wenig hat das etwas mit der hier vorliegenden Sachlage zu tun.

Zitat von Fischkopp77 Beitrag anzeigen
- Die Vermieter / Eltern erlassen uns freundlicherweise etwaige Mehrkosten und tragen die SELBST!
So hart wie das klingt aber das ist sein Privatvergnügen. Schlimmer noch. Entsteht dir ein geldwerter
Vorteil dadurch kann dir das Jobcenter dies auf deine Leistung anrechnen.

Zitat von Fischkopp77 Beitrag anzeigen
Ich will überhaupt nicht,dass JC diese übernimmt - die brauchen nur (ich sage bewusst NUR - denn für 4 Personen ist das wenig) die 50 € Betriebskosten und 100 € Heizkosten zu zahlen!
Schön wenn du das nicht willst nur leider verkennst du das wenn du Leistungen beziehst das
ganze kein Wunschkonzert mehr ist. Du bist verpflichtet dich komplett nackig zu machen. Ist nicht
schön geht aber jedem so der da rein rutscht. Da hilft auch kein Jammern.


Zitat von Fischkopp77 Beitrag anzeigen
Es wird denen darum gehen,dass 100 € Heizkosten zuviel sind - das war schon einmal Thema - und da frage ich mich : In welcher Welt leben die? In dieser jedenfalls nicht wirklich...
Zugegeben manchen von denen leben wirklich in einer anderen Welt aber du momentan auch.
Wenn dir das alles nicht passt, was durchaus verständlich ist, dann hast du nur eine Möglichkeit und
das ist auf alle Leistungen zu verzichten. Dann musst du auch nichts nachweisen.

Zitat von Fischkopp77 Beitrag anzeigen
Und um das nochmal klarzustellen - Die höheren Anbieter-Rechnungen mag ich denen deshalb ungern zeigen,weil die das zugrunde legen und dann wird eine Frist gesetzt : Entweder um die Kosten zu senken (Wie denn das bitte?) oder eine andere Unterkunft zu finden!
Es geht aber nicht darum was du magst sondern wozu du verpflichtet bist. Klar können die dich
auffordern die Kosten zu senken aber erst in 6 Monaten und deswegen musst du noch lange nicht
ausziehen denn du kannst den Teil der über dem Zulässigen liegt auch selber tragen.
Aber Vorsicht ! Nicht tragen lassen sonst hast du wieder einen Vorteil. Allerdings kann dir auf der
anderen Seite niemand nachweisen was euch die Eltern jeden Monat in bar rüberschieben um das
auszugleichen.

Zitat von Fischkopp77 Beitrag anzeigen
Vor diesen Szenarien fühle ich mich bedroht - und zwar existenziell! Meine Partnerin hat generell mit psychischen Problemen zu kämpfen und solche Szenarien sind da nicht gerade förderlich...
Meine Güte. 99,9 % der User hier die mit dem JC Probleme haben empfinden das genauso. Diese
Drohkulisse ist politisch gewollt und wird durchgezogen ob wir wollen oder nicht. Also lerne besser
ganz schnell daraus das beste zu machen oder sehe zu das du ganz schnell aus dem Bezug kommst.

Noch eines.
Es mag hier zwar ein paar Sachbearbeiter des JC geben die manche Leute angreifen aber das sind
Ausnahmen. Deswegen hör bitte auf den Usern, auch mir, zu unterstellen das sie JC konform handeln.
Mitnichten tun wir das sondern wir wissen mittlerweile ganz genau wie der Hase läuft und es ist
besser du kommst ganz schnell in der Realität an. Ansonsten fällst du ganz, ganz schnell auf die Nase.
HermineL ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 19:02   #35
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 3.195
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter besteht partout auf Neben / Heizkostenabrechung

Übrigens @Fischkopp77 noch ein Tipp:

Schließt für die Zukunft einen Inklusivmietvertrag, dann erspart ihr euch das ganze Theater mit Nebenkostenabrechnung etc.

Übrigens könntest du auf diesem Wege Rückzahlungen behalten, die aufgrund Betriebskostenguthaben entstehen, insofern vermieterseits eine Rückzahlung erfolgt. Natürlich darf davon nichts im Mietvertrag stehen und die Zahlungen sollten natürlich bar erfolgen.
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 16:47   #36
Fischkopp77
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.06.2018
Beiträge: 10
Fischkopp77
Standard AW: Jobcenter besteht partout auf Neben / Heizkostenabrechung

Zitat von Makale Beitrag anzeigen
Übrigens @Fischkopp77 noch ein Tipp:

Schließt für die Zukunft einen Inklusivmietvertrag, dann erspart ihr euch das ganze Theater mit Nebenkostenabrechnung etc.
Aber auch da müssen die Heizkosten dann ja wohl auch gesondert behandelt werden,oder? Und um die geht´s ja...
Fischkopp77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 21:02   #37
Magdalene
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.06.2018
Beiträge: 20
Magdalene
Standard AW: Jobcenter besteht partout auf Neben / Heizkostenabrechung

Inklusivmiete darf die Heizkosten normalerweise nicht enthalten

Ausnahme: Wenn die Wohnung eine Zentralheizung hat, der Vermieter also die Beheizung besorgt, dürfen die Heizkosten nicht in der Inklusivmiete enthalten sein. Eine solche Inklusivmiete ist nach der Heizkostenverordnung in aller Regel unzulässig, die Heizkosten müssen gesondert ausgewiesen sein und verbrauchsabhängig abgerechnet werden.

Wenn alle anderen Betriebskosten in der Miete enthalten sein sollen, liegt eine sogenannte Teil-Inklusivmiete vor, die identisch ist mit der Bruttokaltmiete.
Magdalene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2018, 11:31   #38
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 3.195
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter besteht partout auf Neben / Heizkostenabrechung

Zitat von Magdalene Beitrag anzeigen
Ausnahme: Wenn die Wohnung eine Zentralheizung hat, der Vermieter also die Beheizung besorgt, dürfen die Heizkosten nicht in der Inklusivmiete enthalten sein. Eine solche Inklusivmiete ist nach der Heizkostenverordnung in aller Regel unzulässig, die Heizkosten müssen gesondert ausgewiesen sein und verbrauchsabhängig abgerechnet werden.
Das gilt aber nur, wenn § 2 HeizkostenV nicht greift. Deswegen auch "in aller Regel".

Zitat:
Außer bei Gebäuden mit nicht mehr als zwei Wohnungen, von denen eine der Vermieter selbst bewohnt, gehen die Vorschriften dieser Verordnung rechtsgeschäftlichen Bestimmungen vor.
Anders ausgedürckt: Wohnt der Eigentümer als Vermieter selbst im Haus mit nicht mehr als zwei Wohnungen, dann kann ein Inklusivmietvertrag gemacht werden und die übrigen Bestimmungen der HeizkostenV kommen nicht zur Anwendung.
Die Vereinbarung einer "Inklusivmiete" ist eine rechtsgeschäftliche Bestimmung.

Ich kenne auch einige, die davon Gebrauch gemacht haben. Klassisches Beispiel: Der Sohn bewohnt mit Frau und Kind die obergeschössige Wohnung im Haus seiner Eltern. Die Eltern wohnen im Erdgeschoss.
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
heizkostenabrechung, jobcenter, partout

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Besteht eine Mitwirkungspflicht einen Selbstauskunftsbogen vom Jobcenter auszufüllen. Apocalypse ALG II 6 01.03.2018 07:59
Datenschutz beim Jobcenter besteht dieser auch übergreifend auf andere JC? cann Allgemeine Fragen 3 03.10.2016 23:29
Besteht Anspruch auf Alg2 wenn (ausreichender) Alg1-Anspruch besteht? Weihnachtsmann69 ALG II 5 11.09.2014 19:28
Zeitreisen strafbar? Jobcenter Düsseldorf besteht auf Strafverfolgung wegen Zeitreise Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 70 02.12.2013 10:41
rechtswidrig/kriminelle ARGE weigert sich partout...... onur KDU - Miete / Untermiete 1 08.03.2009 00:33


Es ist jetzt 08:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland