Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Heizkostenpauschale - Widerspruch

KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten Hier kommt alles zu jeder Art Wohnungsnebenkosten hinein.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.11.2005, 01:50   #26
Lusjena
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Heizkostenpauschale Widerspruch

Prozesskostenhilfeantrag findest Du hier http://www.erwerbslosenforum.de/an.htm
Hinweise zur Beratungshilfe findest Du hier http://www.erwerbslosenforum.de/rb.htm
Ich hoffe, Dir geholfen zu haben.
Adressenverzeichnis von Anwälten hier http://www.tacheles-sozialhilfe.de/a...n/default.aspx
 
Alt 16.11.2005, 13:34   #27
Lillybelle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Katja, lies mein erstes Posting. Gerichtsurteile haben nur Wirkung für den Einzelfall.
Sitzstreiks oder Drohnungen die Kinder vorbeizubringen, ringen den Behörden nur ein müdes Lächeln ab,- leider. Geh zum Gericht.
Deine Spezielle Situation ist jedoch eine solche, dass es keine 5 Tage dauert, bis du vermutlich dein Geld bekommst.
 
Alt 16.11.2005, 18:13   #28
katja->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.11.2005
Ort: Montabaur
Beiträge: 36
katja
Standard

ist doch traurig das man heute nur zu seinem recht über gericht kommt man muß sich schämen ein deutscher zu sein :kotz:
katja ist offline  
Alt 13.03.2006, 19:35   #29
heinbloed->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.10.2005
Ort: Husum
Beiträge: 88
heinbloed
Standard heizkostenpauschale mal wieder

Zitat:
Heizkostenpauschalen bei ALGII

Die Formel des Vereins für öffentliche und private Fürsorge (DV) ist nach Anpassung auf den Stand der Technik ein Anhaltspunkt für die Heizkosten einer Durchschnittswohnung bei sparsamem Heizungsgebrauch in einer Durchschnittslage an einem Durchschnittsort in Deutschland.*

Die Abweichungen von dem Durchschnittswert (100%) liegen laut unseren Erfahrungen im Bereich von 50% bis 200% und sind von vielen Faktoren abhängig **

So entfällt z.B. bei Alleinerziehenden oder Wohngemeinschaften aufgrund des nur begrenzt zugestandenen Wohnraums die Aufteilung in Wohn- und Schlafraum, was die in der Formel enthaltene Absenkung der Temperatur in Nebenräumen teilweise unmöglich macht. Alleinerziehende und Wohngemeinschaften haben daher grundsätzlich einen erhöhten Heizkostenbedarf.

Starke Schwankungen bei den Heizkosten ergeben sich auch aus der Bausubstanz und dem Alter des Wohngebäudes. Als besonders kritisch sind ältere Dachausbauten anzusehen, da sie zum großen Teil sehr stark von den Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) in bezug auf Din 4108 T7 - Luftdichtheit von Bauteilen und Anschlüssen abweichen (es zieht wie Hechtsuppe).

Somit erweist sich eine pauschale Berechnung der Heizkosten in der Regel nur in den Fällen als richtig, in denen der Aufwand zur Beheizung unter der Pauschale liegt.

Alle anderen Antragsteller haben ein Anrecht auf individuelle Feststellung ihres Heizungsbedarfs. Für zurückliegende Bescheide sollte ein begründeter Überprüfungsantrag nach §44 SGB X gestellt werden. Da es sich im Fall der Heizkostenpauschalen um erhebliche finanzielle Belastungen für die Erbringer dieser Leistungen handelt, ist davon auszugehen, dass die Anträge als unbegründet abgelehnt werden. Danach erfolgt dann der Widerspruch gegen die Ablehnung und im Zweifelsfall die Anrufung der Sozialgerichte.


* Die Formel beinhaltet bereits die geringere Beheizung von Schlaf- und Nebenräumen. Eine abermalige Absenkung der anerkannten Heizfläche auf 75% der Gesamtfläche (z.B. Berechnungsgrundlage des Optionskreises Nordfriesland) ist damit unzulässig.
VwV-SozWo2004 Amtsbl. S-H 2004 S.548 beinhaltet nicht die Reduzierung auf 75% der durch die Formel vom DV ermittelten Heizkosten.

** Gründe für ein Abweichen vom Durchschnittswert sind örtliche Lage, geografische Lage, Bausubstanz, Wirkungsgrad der Heizungsanlage, Lage der Wohnung im Gebäude, klimatische Faktoren, persönliche Umstände
das ganze geht dann mal wieder an alle, die es nicht gerne lesen wollen

grüsse
__

****************************************
Heinbloed - Unternehmer, Halbtagsjobber, Kurzarbeiter
heinbloed ist offline  
Alt 05.02.2007, 00:23   #30
Gerechter->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.04.2006
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4
Gerechter
Standard Klage für Heizkostenanpassug

Hallo

Nun ich klage zur Zeit vor denn Sozialgericht um eine Anpassung der Heizkosten zu erreichen, denn man bekommt für das Geld ja immer weniger an Heizöl.
Mich würde einmal interssieren ob jemand auch in der Richtung was vor hat.
Gerechter ist offline  
Alt 05.02.2007, 00:48   #31
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat von Gerechter Beitrag anzeigen
Hallo

Nun ich klage zur Zeit vor denn Sozialgericht um eine Anpassung der Heizkosten zu erreichen, denn man bekommt für das Geld ja immer weniger an Heizöl.
Mich würde einmal interssieren ob jemand auch in der Richtung was vor hat.
Halte uns bitte auf dem Laufenden.
Heiko1961 ist offline  
Alt 05.02.2007, 03:20   #32
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Verstehe jetzt die gewünschte Anpassung nicht so ganz, die Heizkosten müssen doch eh in voller Höhe übernommen werden und bei Änderung natürlich auch, hatte da bis jetzt noch keine Schwierigkeiten
Arania ist offline  
Alt 05.02.2007, 11:07   #33
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von zipfel Beitrag anzeigen
habe probleme mit tatsaechlich und angemessen fuer die ersten 6 monate

dachte, die muessten die tatsaechlichen heizkosten uebernehmen, wenigstens die ersten 6 monate lang.

bereits die ersten 6 monate 2005 habe ich weniger heizkosten bekommen, als im mietvertrag steht. laut letzter abrechnung habe ich sogar mehr heizkosten gebraucht, als im mietvertrag steht (deshalb nachzahlung, auch das noch). habe im januar bereits widerspruch eingelegt, dieser wurde nun abgelehnt. begruendung: die tatsaechlichen heizkosten seien unangemessen. eine uebernahme fuer die ersten 6 monate von unangemessenen heizkosten sei, anders als bei den unterkunftskosten, gesetzlich nicht vorgesehen.

habe ich chancen?
Wenn die Begründung nur "unangemessen" ist, klagen... denn die Unangemessenheit muß begründet werden.

Ich denke, eine Einzelfallprüfung hats bei dir nicht gegeben?

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 06.02.2007, 00:11   #34
Gerechter->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.04.2006
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4
Gerechter
Standard

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Verstehe jetzt die gewünschte Anpassung nicht so ganz, die Heizkosten müssen doch eh in voller Höhe übernommen werden und bei Änderung natürlich auch, hatte da bis jetzt noch keine Schwierigkeiten
Hallo Ariana

Verstehe jetzt die gewünschte Anpassung nicht so ganz, die Heizkosten müssen doch eh in voller Höhe übernommen werden und bei Änderung natürlich auch, hatte da bis jetzt noch keine Schwierigkeiten.
Bei mir ist es so meine Wohnung ist größer als die von 45 m², also ich habe 60 m² allein. Nun gut ich bekomme nur für die als Einzelperson für 45 m² die Heizkosten, das sind pro m² 1,20 €. Also 45 m² *1,20 € und das * 12 Monate. Bei denn steigenden Heizölpreisen bekomme ich trotzden denn beschriebenn Heizkostenpreis und das finde ich nicht gerecht.
Wie ist es bei Dir oder Euch.
Gerechter ist offline  
Alt 06.02.2007, 13:41   #35
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ach, so nun verstehe ich das anteilmässig, aber wenn sie die Wohnung mitsamt KDU anerkannt haben, auch wenn sie größer ist als für Single vorgeschrieben, dann müssten eigentlich auch die Gesamt-Heizkosten übernommen werden, wenn ich mich nicht irre.

Haben sie denn die KDU gekürzt? Also den Mietanteil?
Arania ist offline  
Alt 06.02.2007, 23:54   #36
Gerechter->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.04.2006
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4
Gerechter
Lächeln

Hallo Ariane

Nun bei mir ist es einzel Person für 45 m² Anspruch auf 295 € für Miete. Meine Wohnung ist 60 m², daher von der m² größer, aber Mietpreis günstiger als 295 €, gesagt die ARGE spart Geld an meine Wohnung wenn man es so nimmt.
Ich bekomme nur für 45 m² die Betriebskosten. Also die gesamten Kosten bekomme ich nicht.
Was heißt KDU, kenne ich echt nicht.
Gerechter ist offline  
Alt 07.02.2007, 00:09   #37
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Gerechter Beitrag anzeigen
Was heißt KDU, kenne ich echt nicht.
KDU= Kosten der Unterkunft
 
Alt 07.02.2007, 14:55   #38
egjowe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.10.2005
Beiträge: 565
egjowe
Standard Heizungskostenübernahme und Belehrungspflicht

hier zwei urteile, die eine pauschalierung von heizungskosten untersagen.

in diesem zusammenhang sollte auch, wie in beiden fällen geschehen, für den einzelfall geprüft werden,
inwieweit der leistungsträger seiner belehrungspflicht gegenüber dem leistungsempfänger nachgekommen ist.

LSG Rheinl.-Pfalz Az.: L 3 ER 161/06 AS vom 19.09.2006
http://www.my-sozialberatung.de/cgi-...md=all&Id=1007

LSG Rheinl.-Pfalz Az.: L 3 ER 148/06 AS vom 04.10.2006
http://www.my-sozialberatung.de/cgi-...md=all&Id=1016
__

************************************

Die einen wollen FRIEDEN ,
die anderen KEINEN KRIEG .
Soetwas erzeugt natürlich Spannungen.
************************************

alles geschriebene gibt lediglich meine meinung bzw. meinen heutigen kenntnisstand wieder.
es stellt keine beratung dar und darf auch so nicht verstanden werden.
egjowe ist offline  
Alt 12.02.2007, 19:45   #39
Brigitte Seidel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.09.2006
Beiträge: 3
Brigitte Seidel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Daumen hoch Heizkosten

Hallo
habe in meiner Wohnung nur Strom Heizung Kochen Warmwasser uns wollten Sie nur 46% der Nachtstromkosten übernehmen, Habe wor den Sozialgericht in Nürnberg geklagt und gewonnen. Die Arge hat nun Berufung in Schweifurt eingelegt. Habe gute schongsen das Sie jetzt noch mehr bezahlen müssen da im Regelsatz nur 20€ für Strom ist. Ich hoffe ich kann euch mit dem Gerichtsverfahren helfen.
mfg
Brigitte
Brigitte Seidel ist offline  
Alt 14.02.2007, 03:01   #40
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Brigitte Seidel Beitrag anzeigen
Hallo
habe in meiner Wohnung nur Strom Heizung Kochen Warmwasser uns wollten Sie nur 46% der Nachtstromkosten übernehmen, Habe wor den Sozialgericht in Nürnberg geklagt und gewonnen. Die Arge hat nun Berufung in Schweifurt eingelegt. Habe gute schongsen das Sie jetzt noch mehr bezahlen müssen da im Regelsatz nur 20€ für Strom ist. Ich hoffe ich kann euch mit dem Gerichtsverfahren helfen.
mfg
Brigitte
Na, dann hoffen wir mal, daß du auch in der nächsten Instanz gewinnst ...oder daß die Berufung gleich abgelehnt wird :-)
 
Alt 24.07.2008, 07:17   #41
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Heizkostenpauschale - Widerspruch

Zitat von heinbloed Beitrag anzeigen
moin moin,

habe mich schon die ganze zeit gewundert, weshalb sich niemand über die heizkosten aufregt, bis ich dahinterkam, dass die meisten die tatsächlichen kosten bekommen und die pauschale nur die ausnahme ist (z.b. nordfriesland 0,77 € / qm).

jetzt zum stand der dinge.

laut § 22 sollen die kosten übernommen werden, wenn sie angemessen sind.

bereite gerade einen widerspruch, bzw einen überprüfungsantrag vor, der bei pauschale eingesetzt werden kann und ein infoblatt für die begründung, wird gerade vom anwalt geprüft.

das ganze wird dann im laufe der nächsten woche das licht der öffentlichkeit erblicken (presse, selbsthilfeorganisationen, ...) und kann von allen leuten genutzt werden, die eine pauschale heizkostenbezahlung bekommen, die zu niedrig ist.

im sgbII gibt es keine reglung zur pauschalisierung.
die stammt noch aus sozialamtszeiten und beruft sich auf eine formel des "Deutschen Vereins für Öffentliche und private Fürsorge". findet sich im urteil von "Sozialgericht Kassel S 21 AS 11/05 ER" (mit rechenfehlern :-) )
Tacheles EV - Entscheidungsdatenbank

der anruf dort hat ergeben, dass das der durchschnittwert für deutschland ist und natürlich durch regionale und bauliche besonderheiten abweichungen entstehen können. das wird von den pauschalbezahlern zur kostenminimierung gerne vergessen.

also widerspruchbegründung sgbII § 22 (1), keine verordnung für pauschalisierung im sgbII und wenn begründung mit dem verein, untauglichkeit der pauschalen abrechnung wegen starker abweichungen vom durchschnittwert.

sollte das sozialzentrum oder die arge nicht zustimmen, wird geklagt.
sollte das sozialgericht der begründung nicht folgen noch ein paar weitere argumente.

nach dieser formel (angepasster wirkungsgrad 0,95, umrechnung von kilogramm auf liter) ergibt sich ein durchschnittswert von 2,27 l/qm.
die heizölpreise weiss der örtliche heizölhandel, bei uns wären das 1,43 €/qm.

der durchschnitt verändert sich noch je nach geografischer lage (bei uns +26%) und kann bei techem nachgeschaut werden. 404
zusätzlich kommt lokale lage dazu (alleinstehende häuser mehr, mitten im ort weniger). dann noch die lage der wohnung (dach und keller mehr) mittendrin weniger und die bausubstanz (billiger wohnraum hat in der regel schlechtere isolierwerte)

also pauschalisierung ist nicht.

weiteres gibt es dazu im laufe der nächsten woche
(infoblatt, widerspruch oder überprüfungsantrag)

grüsse

die waren schmarotzer sind die kommmunen, die über solche regelungen ihren sozialhaushalt sanieren wollen
Gibt es was Neues an ddieser Front?

Gruß
speedport
Speedport ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
heizkostenpauschale, widerspruch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heizkostenpauschale gestrichen und das dicke Ende! Eva-herz ALG II 5 12.04.2008 16:50
Heizkostenpauschale belzebub KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 8 24.03.2007 10:46
Heizkostenpauschale(n) und Jahresabrechnung 2005 berlinien KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 6 19.02.2007 19:27
Heizkostenpauschale - zulässig? Protest KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 5 27.09.2006 10:12
Heizkostenpauschale Zita KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 22 14.03.2006 17:56


Es ist jetzt 11:46 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland